Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Bisexuell - Mit Mann zusammen, aber Sehnsucht nach Frau

M

Maja199

Gast
Guten Abend,

ich habe ein Problem, das mich durchaus stark belastet. Ich bin bisexuell, aber hatte nie eine Beziehung mit einer Frau, geschweige denn tatsächlich wirklich einen romantischen, sexuellen Austausch mit einer Frau. Ich bin 21 Jahre alt und habe schon viel erlebt, aber diese Erfahrung fehlt mir und mich treibt die Sehnsucht an, es einmal auszuprobieren, wie es wäre, mit einer anderen Frau zu verkehren.
Ich liebe meinen Freund und ich hätte gerne eine gemeinsame Zukunft mit ihm, allerdings bin ich von der Angst getrieben, diese Erfahrung im Leben zu verpassen, wenn ich mit ihm zusammen bleibe.

Ich habe mit ihm auch darüber gesprochen und ihm fällt es schwer, meine Sehnsucht zu verstehen, wobei er es eventuell einmal mit mir ausprobieren und mit mir gemeinsam mit einer anderen Frau schlafen würde. Seine Voraussetzung wäre aber, dass es ein einmaliges Erlebnis bleibt und seine Angst ist, dass ich mich dann von ihm abwende, weil es mir mit einer Frau doch besser gefällt. Zudem hat er mich gefragt, ob ich mir sicher sei, dass es an meinem Lebensende wirklich das ist, woran ich denken würde. Dass ich es verpasst haben könnte, mich mit einer Frau sexuell auszuleben, da zu Sexualität natürlich auch Liebe gehört und ich diese Frau in einem einmaligen Erlebnis nicht lieben würde.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich mich aufgrund meiner Sexualität nicht nur für einen Menschen, sondern auch für ein Geschlecht entscheiden "muss". Ein Mann kann mir nicht das geben, was eine Frau mir geben könnte und umgekehrt ist es genau so.

Seine Befürchtung ist auch, dass nach dieser einmaligen Erfahrung die Beziehung zu Bruch geht, weil ich nicht damit zurechtkomme, zuzusehen, wie er mit einer anderen Frau schläft oder er dabei zusieht, wie ich mit einer anderen Frau verkehre.

Hat damit jemand mal Erfahrungen gemacht?
 

Anzeige(7)

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Das ist ja nett von deinem Freund - du "darfst" eventuell mit einer Frau intim werden, wenn ER mitmachen darf...
Wie soll das klappen?
Ich würde es einfach ohne sein Wissen ausprobieren und gut ist.
Aberich weiß nicht, ob du das kannst, ohne innerlich zu leiden.
Allerdings leidest du ja auch aktuell.
Du musst für dich entscheiden, welches Leid größer ist.
Mit dem Partner zerreden würde ich es nicht weiter.
 

Schattenwölfin

Aktives Mitglied
Das Leben besteht aus vielen unerfüllten Sehnsüchten, und man sehnt sich immer genau danach, was man gerade nicht hat oder vielleicht nie haben kann. Du wirst noch auf viele Träume und Wünsche treffen, die sich nicht erfüllen werden. Auch das gehört zum Leben dazu. Man kann nicht alles haben. Und jemanden zu lieben bedeutet ja auch ein stückweit, freiwillig zu verzichten. Wenn du eine Bindung zu einem Mann eingehst, dann verzichtest du damit ja auch auf andere Männer, auf andere Erfahrungen, auf den Kick den man bei einem neuen Partner kurzfristig bekommt, wenn es mit dem aktuellen Partner vielleicht nach Jahren schon zur Routine geworden ist.

Musst du halt selber wissen, was dir wichtiger ist. Deine Sexualität voll auszuleben und zu experimentieren oder dein Partner. Hintergehen ist ein Schlag ins Gesicht für den Partner. Und was tust du, wenn es dir mit einer Frau gut gefallen sollte? Scheinbar warst du für eine feste Partnerschaft noch gar nicht bereit. Die Ängste deines Freundes kann ich gut verstehen. Wenn es dir mit einer Frau gefallen sollte, bist du hinterher genauso unzufrieden wie jetzt, weil du nicht beides haben kannst. Und wenn du dich gar verlieben solltest, musst du dich auch entscheiden.

Ganz ehrlich, ich möchte nicht mit einem Partner zusammen sein, der ständig das Gefühl hat, etwas zu verpassen und sich nicht entscheiden kann. Ich schätze, du wirst dein ganzes Leben lang immer das Gefühl haben, irgendwas zu verpassen, keine gute Voraussetzung für eine dauerhafte Beziehung.

Trenne dich von deinem Partner und lebe dich erstmal aus. Dann hat dein Freund die Chance auf eine Beziehung, in der er nicht ständig in Angst leben muss, seine Partnerin zu verlieren.
 

unbeleidigte Leberwurst

Aktives Mitglied
Typisch Mann, dass der sofort an einen Dreier denkt...

Du steckst in einem unlösbaren Dilemma.
Probierst Du Dich nicht aus, fragst Du Dich ständig, was Du verpassen könntest.
Tust Du es, öffnest Du wahrscheinlich die Büchse der Pandora und wenn die Erfahrung gut ist, wirst Du kaum auf weitere Male verzichten können.

Die Ängste Deines Freundes sind durchaus berechtigt, allerdings wird er nichts erreichen, wenn er Dich einengt.
 
D

Die Queen

Gast
Guten Abend,

ich habe ein Problem, das mich durchaus stark belastet. Ich bin bisexuell, aber hatte nie eine Beziehung mit einer Frau, geschweige denn tatsächlich wirklich einen romantischen, sexuellen Austausch mit einer Frau. Ich bin 21 Jahre alt und habe schon viel erlebt, aber diese Erfahrung fehlt mir und mich treibt die Sehnsucht an, es einmal auszuprobieren, wie es wäre, mit einer anderen Frau zu verkehren.
Ich liebe meinen Freund und ich hätte gerne eine gemeinsame Zukunft mit ihm, allerdings bin ich von der Angst getrieben, diese Erfahrung im Leben zu verpassen, wenn ich mit ihm zusammen bleibe.

Ich habe mit ihm auch darüber gesprochen und ihm fällt es schwer, meine Sehnsucht zu verstehen, wobei er es eventuell einmal mit mir ausprobieren und mit mir gemeinsam mit einer anderen Frau schlafen würde. Seine Voraussetzung wäre aber, dass es ein einmaliges Erlebnis bleibt und seine Angst ist, dass ich mich dann von ihm abwende, weil es mir mit einer Frau doch besser gefällt. Zudem hat er mich gefragt, ob ich mir sicher sei, dass es an meinem Lebensende wirklich das ist, woran ich denken würde. Dass ich es verpasst haben könnte, mich mit einer Frau sexuell auszuleben, da zu Sexualität natürlich auch Liebe gehört und ich diese Frau in einem einmaligen Erlebnis nicht lieben würde.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich mich aufgrund meiner Sexualität nicht nur für einen Menschen, sondern auch für ein Geschlecht entscheiden "muss". Ein Mann kann mir nicht das geben, was eine Frau mir geben könnte und umgekehrt ist es genau so.

Seine Befürchtung ist auch, dass nach dieser einmaligen Erfahrung die Beziehung zu Bruch geht, weil ich nicht damit zurechtkomme, zuzusehen, wie er mit einer anderen Frau schläft oder er dabei zusieht, wie ich mit einer anderen Frau verkehre.

Hat damit jemand mal Erfahrungen gemacht?
Ich kann dich vielleicht beruhigen:

Die meisten sexuellen Fantasien sind oft schöner als in der Realität. Du wirst auch kaum eine lesbisch Frau finden, die zeitgleich gut aussieht wie in den Filmen, einen dritten Mitspieler beim Sex haben will, geschweige denn guten Gewissens selbst in einer Beziehung dazwischen Funken will.

Wenn du also für eine fixe Idee eine Beziehung wegwerfen willst....
 

Amory

Aktives Mitglied
Ich finde das mit dem Dreier eine durchaus mögliche Idee.

Ich selber konnte mir nie eine Beziehung mit einer Frau vorstellen, aber die sexuelle Erfahrung habe ich mir auch gewünscht. Somit habe ich dann als Lösung die Dreier-Konstellation gewählt. Allerdings als zusätzliche Frau zu einem Paar. Und es war für alle drei eine Bereicherung. Aber die Paarbeziehung muss natürlich auch an dem Punkt sein, wo das beide wollen und geniessen können. Dann besteht auch keine Gefahr für die Partnerschaft. Und das ist sehr individuell. Wenn Dein Freund jetzt schon so viele Ängste hat, seid Ihr wohl noch nicht soweit.

Du bist jung! Du hast noch viel Zeit! Also würde ich nichts forcieren an Deiner Stelle.

PS: Es muss in einer Dreierkonstellation nicht unbedingt zum GV kommen mit der zweiten Frau. Das kann helfen, wegen den Eifersuchtsproblemen, die Du allenfalls bekommen könntest.
 

BlueShepherd

Aktives Mitglied
Für mich persönlich wäre es egal ob mein Partner mit einer Frau oder mit einem Mann sexuelle Erfahrungen haben wollen würde. Für mich wäre es immer fremdgehen. Allerdings hast du mit deinem Freund gesprochen und das ist doch schonmal gut!

In deinem alter kommt es doch öfter vor das man angst hat etwas zu verpassen, egal ob homosexuelle/bisexuelle Erfahrungen oder einfach andere Sexualpartner. Wenn die Sehnsucht und die angst etwas zu verpassen so groß ist, dann solltest du es ausprobieren dürfen. Vielleicht nimmst du das Angebot deines Freundes an. Ich kann ihn da verstehen. wenn mein Freund denken würde er verpasse etwas, und will homosexuelle Erfahrungen sammeln dann würde ich ihn niemals aufhalten. Allerdings würde ich mit so etwas nicht zurecht kommen, daher würden sich unsere Wege dort trennen.

Achte auf deinen Freund, es geht hier darum, ob er damit klar kommt ob du mit einer anderen Person sex hast. Egal ob gleichgeschlechtlich oder nicht.
 
Wie gnädig von deinem Freund aus dieser Sehnsucht Ménage a trois zu machen. Merkt er selbst nicht, dass es Blödsinn ist? Er verlangt von dir etwas, was du auch nicht kontrollieren kann. Wie sollst du garantieren, dass es ein einmaliges Erlebnis bleiben wird? Er versucht seine Angst mit Kontrolle zu kompensieren. Das geht nie gut aus. Ich bin der Meinung, dass es besser für dich und ihn wäre eine Trennung einzuleiten. Nutze die Zeit ohne Zwänge das zu suchen, was du anscheinend als sehr essenziell siehst und er hätte eventuell eine Partnerschaft, wo dieses Thema keine Rolle spielt.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Bisexuell Liebe 7
? Wie mit schlecht gelaunten Partner umgehen??? Liebe 7
V Sex mit Macho (Aufreißer-Typ) Liebe 55

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben