Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

bin werweifelt meine tochter ist ein jahre alt und hört auf mich nicht und kreischt

marikruzi

Mitglied
Hast du ein Fahrrad? Ich habe mit meinem Sohn in dem Alter auch oft Fahrten mit dem Fahrrad unternommen. Er saß im Kindersitz und konnte viel schauen. Das war interessant für ihn.

Du schreibst aber auch, dass dein Kind unter der Trennung von deinem Freund leidet. Klar, dass sie dich jetzt nicht mehr aus den Augen lässt. Sie hat Verlustängste, denn sie kann ja nicht verstehen warum der Papa auf einmal nicht mehr da ist. Da braucht sie ganz viel Zuwendung und auch Geduld von dir, denn dein Kind hat einfach Angst, dass du auch plötzlich weg sein könntest.

Schau doch mal, ob es in deiner Stadt Angebote für Alleinerziehende gibt, z.B. vom VAMV:

Landesverbände :: www.vamv.de

Es gibt aber auch noch andere Organisationen. Dort kann man sich mit anderen Eltern in ähnlicher Situation treffen und austauschen. Man bekommt aber auch Beratungsangebote.

Google mal nach deiner Stadt und alleinerziehend. Da wirst du bestimmt fündig werden.
vielen dank ja ich hab fahrad und das hab auch versucht aber sie kann einfach nicht lange mit etwas glücklich sein.mein kinderarzt sagte das sie bracht viel unternemungen oft mit andere kinder spielen mit andere leute das hab ich auch versucht ich gehe 2-3 mal pro woche ins fitnesstudio da gibts kinderbetreuung viele kinder tolle erziehrinen aber sie ist nicht mal 2 minuten ohne mich geblieben hat so geweint dass ich sofort nach hause kommen sollte.ich habe ein woche lang ohne zu trennieren einfach im betreuungs zimmer mit ihr gesitzen und hab versucht dass sie mit andere kinder was macht aber kannst du vergessen sie war wie win magnet mit mir sie ist nicht mal eine minute ohne mich mit anderen gespielt oh gott :( :( leider gibt es im meinem stadt vamv aber ich werde weiter suchen was ich finden kann trotzdem bin sooo dankbar dass ihr schreibt das bedeutet mir echt sehr viel
 

Anzeige(7)

marikruzi

Mitglied
Hallo-
hast du denn keinerlei Kontakte?
Nachbarn oder auf dem Spielplatz? Jeden Tag raus an die frische Luft.

Ein Mensch braucht eine Gruppe, wenn man so jung ist, möglichst seinesgleichen. Natürlich braucht ein Menschlein auch Mama, Papa und die Großeltern. Nur immer ein Mensch- das ist einfach zu wenig. Sie ist m.E. n. in dem Alter, wo sie gleichaltrige zu einer normalen Entwicklung braucht und sie offenbar dringend.

Ich hatte meine Kinder so ganz klein im Laufgitter, sie wußten ganz genau, wann und daß sie raus durften. Das ist glaube heutzutage verpönt, aber es gibt sie ja auch zu kaufen? Mir wäre das auch viel zu unsicher für die Kleinen gewesen ohne.

Die Kinder lernen auch mal eine Zeit sich selbst mit etwas zu beschäftigen, wo man sie auch nicht aus ihren Gedanken reißen sollte. Das fängt klein an und steigert sich im Laufe der Zeit. Hast du denn interessantes Spielzeug? Die kleinen können sich auch mit Holzlöffel und verschieden großen Plastikdosen und sauberen, unbedrucktem Papier beschäftigen.
Was den Kindern hilft, sind feste Rituale, Gewohnheiten, immer wieder den gleichen täglich Ablauf, relativ feste Zeiten für Flasche oder Stillen und Breichen. So werden sie auch schneller sauber tagsüber. Auch der Wechsel - viel mit ihnen singen und sprechen und Ruhezeiten, das müßte sich schon einspielen.

Man muß auch echt das Kind tagsüber mal schreien lassen und nachst, wenn es noch ganz klein ist sowieso, damit es sich einspielt und an die Tagesezit gewöhnt, wann es Fläschchen gibt. Das kann schon mal nerven, auch die Nachbarn, aber da muß man durch. Der Erfolg gibt einem dann Recht. Also man soll, wenn das Kind schreit und man sieht, daß alle in Ordnung ist, das Kind nicht hochnehmen, wenn es keinen Hunger haben kann, sondern erst, wenn es gerade (mal) ruhig ist und lauscht, den sonst erzieht man ein Schreikind.

Ein Kind braucht Beachtung, ja, aber es muß sich die Wage halten, denn die Mutter hat auch im Haushalt zu tun, wo das Kind auf dem Arm stört.
Je eher das Kind sich selbst bewußt ist, daß es die Mutter steuern kann, tut es das auch.

Wenn es von Geburt an ein Schreikind wäre, dann würde das nicht erst jetzt einsetzen. Du wirst es selbst unbewußt dazu erzogen haben.

FG Gelinda
also ich bin dankbar dass ihr schreibt und fühle mich nicht angegriefen wegen euere antworten ganz um gegenteil es ist nur ich muss alles durch lesen und nachdenken wo hab ich kein recht und was kann ich won ihre empfelungen für mich nehmen danke dir
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
vielen dank ja ich hab fahrad und das hab auch versucht aber sie kann einfach nicht lange mit etwas glücklich sein.mein kinderarzt sagte das sie bracht viel unternemungen oft mit andere kinder spielen mit andere leute das hab ich auch versucht ich gehe 2-3 mal pro woche ins fitnesstudio da gibts kinderbetreuung viele kinder tolle erziehrinen aber sie ist nicht mal 2 minuten ohne mich geblieben hat so geweint dass ich sofort nach hause kommen sollte.ich habe ein woche lang ohne zu trennieren einfach im betreuungs zimmer mit ihr gesitzen und hab versucht dass sie mit andere kinder was macht aber kannst du vergessen sie war wie win magnet mit mir sie ist nicht mal eine minute ohne mich mit anderen gespielt oh gott :( :( leider gibt es im meinem stadt vamv aber ich werde weiter suchen was ich finden kann trotzdem bin sooo dankbar dass ihr schreibt das bedeutet mir echt sehr viel
Etwas weiter oben hast du geschrieben, dass es erst seit der Trennung so schlimm ist. Seit wann bist du denn ins Fitnessstudio gegangen und hast sie mitgenommen?
 
B

Baileys

Gast
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
Hi,

ich denke eher es liegt an Dir und nicht an Deinem Kind. Du bist erst seit kurzem getrennt und es wird Dir emotional sicher nicht gut gehen. Das bekommen Kinder alles mit, auch wenn Du glaubst Deine Traurigkeit gut im Griff zu haben.

Das mit dem unter Druck setzten lassen durch die Nachbarschaft kenne ich auch und ich denke mal, das kennen die meisten Mütter. Man ist unbewußt auch dadurch gereizt, was auch dein Kind mitbekommt. Ich würde mir nicht so einen Kopf wegen der Nachbarn machen umso mehr Du für Ruhe kämpfst umso mehr wird Dein Kind schreien. Durch den selbstgemachten Druck wirst Du nur noch mehr Theater mit Deinem Kind haben. Sag Deinen Nachbarn, das es momentan halt so ist, wie es ist und Du bemüht bist, für mehr Ruhe zu sorgen. Was momentan aber nicht funktioniert.

Mein Kinderarzt hatte mir damals geraten mein Kind schreien zu lassen und die Kinderzimmertür zuzulassen. Das fiel mir anfangs sehr schwer aber nach 3 Tagen war Ruhe. Mir hat es geholfen. Kinder müssen auch lernen, das es Grenzen gibt. Man muss nicht den ganzen Tag den Hampelmann fürs Kind spielen.

Von Medikamenten zur Ruhigstellung halte ich garnichts. Das ist nur der einfachste Weg für den ersten Moment. Gelöst wird dadurch garnichts.

Ich denke mal, wenn Du selber ein bißchen ruhiger und ausgeglichener wirst, wird es auch Dein Kind wieder sein.

Alles Gute, das wird schon wieder ;)
 

marikruzi

Mitglied
Hi,

ich denke eher es liegt an Dir und nicht an Deinem Kind. Du bist erst seit kurzem getrennt und es wird Dir emotional sicher nicht gut gehen. Das bekommen Kinder alles mit, auch wenn Du glaubst Deine Traurigkeit gut im Griff zu haben.

Das mit dem unter Druck setzten lassen durch die Nachbarschaft kenne ich auch und ich denke mal, das kennen die meisten Mütter. Man ist unbewußt auch dadurch gereizt, was auch dein Kind mitbekommt. Ich würde mir nicht so einen Kopf wegen der Nachbarn machen umso mehr Du für Ruhe kämpfst umso mehr wird Dein Kind schreien. Durch den selbstgemachten Druck wirst Du nur noch mehr Theater mit Deinem Kind haben. Sag Deinen Nachbarn, das es momentan halt so ist, wie es ist und Du bemüht bist, für mehr Ruhe zu sorgen. Was momentan aber nicht funktioniert.

Mein Kinderarzt hatte mir damals geraten mein Kind schreien zu lassen und die Kinderzimmertür zuzulassen. Das fiel mir anfangs sehr schwer aber nach 3 Tagen war Ruhe. Mir hat es geholfen. Kinder müssen auch lernen, das es Grenzen gibt. Man muss nicht den ganzen Tag den Hampelmann fürs Kind spielen.

Von Medikamenten zur Ruhigstellung halte ich garnichts. Das ist nur der einfachste Weg für den ersten Moment. Gelöst wird dadurch garnichts.

Ich denke mal, wenn Du selber ein bißchen ruhiger und ausgeglichener wirst, wird es auch Dein Kind wieder sein.

Alles Gute, das wird schon wieder ;)
hi also ich glaube du hast geanu gesagt was wirklich vor mir geht ich ich versuche ruhig zu bleiben und meine nervosiät mein kind nicht zeigen aber sie bekommt das alles mit weisst du mein schwangerschaft war auch ne hölle hab ganzen 9 monaten nur geweint ich glaube das bleibt nicht so und jetzt alles kommt auf einmal sie ist zwar klein aber versteht schon vieles.mit nachbarn oh gott will nicht mehr was dazu sagen sie haben keinerlei verstendnis für mich ich versuche nur mama und papa für meine tochter sein und fühle mich so schleht wie monster mutter wenn ich etwas verbietehabe so schlechtes gewissen denke sie hat kei papa und wenn mutter auch so stregn ist dann ist sie noch nervöser deswegen versuche alles zu geben was sie will sie macht oft sachen kaput statt böse zu sein nehme sie in die arme ich glaube ich muss auch psichologische hilfe holen und erst mich beruhigen dann geht es meinem kind bestimmt besser hab am 19 januar ein termin für mich mal sehen ob es uns beide besser geht jetzt auch ich sitze paar minuten beim computerpaar worte zu schreiben und sie sizt auch bei mir wenn ich runter lasse macht sich steif und schlägt kopf auf dem boden oder zieht sich die haare ich sitze doch nicht ganzen tag am computer nur paar minuten und dann weg naja ich hab hoffnung nicht dass es alles gut wird
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
hi also ich glaube du hast geanu gesagt was wirklich vor mir geht ich ich versuche ruhig zu bleiben und meine nervosiät mein kind nicht zeigen aber sie bekommt das alles mit weisst du mein schwangerschaft war auch ne hölle hab ganzen 9 monaten nur geweint

Warum hast du j9 Monate nur geweint?

ich glaube das bleibt nicht so und jetzt alles kommt auf einmal sie ist zwar klein aber versteht schon vieles.mit nachbarn oh gott will nicht mehr was dazu sagen sie haben keinerlei verstendnis für mich

Hier kann ich mich meinem Vorschreiber nur anschließen. Lass die Nachbarn reden. Das ist zwar nicht schön, aber auch die Nachbarn waren mal Kinder und sicher auch nicht immer nur leise und brav. Viele vergessen das leider im Alter. :rolleyes:

ich versuche nur mama und papa für meine tochter sein

Einerseits kann ich dich gut verstehen, andererseits weiß ich aus Erfahrung, dass genau DAS nicht funktioniert. Versuche deiner Tochter eine gute Mutter zu sein. Die Paparolle muss der Papa ausfüllen.

und fühle mich so schleht wie monster mutter wenn ich etwas verbiete habe so schlechtes gewissen denke sie hat kei papa

Du hast doch geschrieben, dass der Papa sie zweimal pro Woche besucht. Also hat sie doch einen Papa. Der wohnt halt nun nicht mehr bei euch. Aber er ist und bleibt der Papa deiner Tochter.

und wenn mutter auch so stregn ist dann ist sie noch nervöser deswegen versuche alles zu geben was sie will sie macht oft sachen kaput statt böse zu sein nehme sie in die arme

Hier kommt es sicher darauf an, ob sie etwas aus Versehen kaputt macht, oder im Zorn. Sicher leidet deine Tochter auch, aber sie muss auch lernen was richtig und falsch ist. Dinge im Zorn kaputtzumachen ist eben nicht richtig.

ich glaube ich muss auch psichologische hilfe holen und erst mich beruhigen dann geht es meinem kind bestimmt besser hab am 19 januar ein termin für mich mal sehen ob es uns beide besser geht

Das war bestimmt eine gute Idee, diesen Termin auszumachen.

jetzt auch ich sitze paar minuten beim computer paar worte zu schreiben und sie sizt auch bei mir wenn ich runter lasse macht sich steif und schlägt kopf auf dem boden oder zieht sich die haare ich sitze doch nicht ganzen tag am computer nur paar minuten und dann weg naja ich hab hoffnung nicht dass es alles gut wird
Habt ihr Kinderbücher für dieses Alter, die du mir ihr ansehen oder ihr vorlesen kannst? Kannst du ihr Lieder vorsingen?

Wenn deine Tochter sich steif macht, wenn du sie runterlässt, dann sucht sie ganz doll deine Nähe und braucht den Körperkontakt. Hast du schon einmal versucht, ihr vorher zu sagen, dass du jetzt gerne aufstehen möchtest? Vielleicht versteht sie nicht, warum du sie absetzen möchtest. War jetzt nur so ne Idee.
 
W

Wapiti

Gast
Doch, es wird alles gut !
Dein Kind ist nervös und hat Angst, weil es dein Unglück und deine Angst spürt und schon im Mutterleib gespürt hat.
Besorg dir mal ein Buch :
Dr. Jirina Prekop : Der kleine Tyrann.
Sie erklärt dir ganz liebevoll, daß du dem Kind nicht alles recht machen mußt und sogar gar nicht darfst.
Mir hat das auch SEHR geholfen.
Ich hatte auch so eine kleine Terrorzicke; was du beschreibst, kenn ich sehr gut.
Dr. Prekop's Buch hat mir echt auf die Sprünge geholfen.
Es ist alles gut geworden.
Meine Tochter ist ein wunderbarer Mensch und wir haben eine liebevolle, innige Beziehung.
Das schaffst du auch.
 
G

Gast

Gast
wenn Du schon mal erkennst, das es wahrscheinlich an Dir liegt, dann bist Du doch auf dem besten Weg. So eine Trennung zu verarbeiten braucht nun mal Zeit und das man sich da beschissen fühlt, ist doch völlig verständlich. Du musst Deinen Trennungsschmerz zulassen, denn nur so kannst Du ihn verarbeiten. Man kann so etwas nicht unterdrücken, auch nicht für sein Kind.

Versuche einen Spielkreis für Dein Kind zu finden, sodass Du mal für ein paar Stunden Zeit für Dich hast. Für Dich ist es wichtig über Deine Gefühle und Sorgen zu sprechen und wenn Du Niemanden hast, schreibe es für Dich alles nieder. Das hilft auch oft.

Dein Kind spürt, das es Dir nicht gut geht. Völlig normal in so einer Situation. Du versuchst stark zu sein aber Du kannst erst stark sein, wenn es Dir gut geht.

Dein Trennungsschmerz wird mit der Zeit verblassen, das ist im Moment einfach noch zu frisch. Ich glaube auch nicht, das Dein Kind so sehr unter der Trennung leidet, dazu ist sie noch zu klein um es zu verstehen. Du musst etwas für Dich tun, denn damit tust Du etwas für euch Beide.

Kopf hoch, es wird besser werden, auch wenn Du es im Moment nicht glaubst.
 

marikruzi

Mitglied
Habt ihr Kinderbücher für dieses Alter, die du mir ihr ansehen oder ihr vorlesen kannst? Kannst du ihr Lieder vorsingen?

Wenn deine Tochter sich steif macht, wenn du sie runterlässt, dann sucht sie ganz doll deine Nähe und braucht den Körperkontakt. Hast du schon einmal versucht, ihr vorher zu sagen, dass du jetzt gerne aufstehen möchtest? Vielleicht versteht sie nicht, warum du sie absetzen möchtest. War jetzt nur so ne Idee.
ja es ist schon lange angefangen bis meine tochter auf dem welt kam mein ex freund ist iraker und könnt ihr virstelen was für eine frauen bild sie hat sie hat mich wie sklavin behandelt beim schwangerschaft geschlagen ich war nie so war immer lebensfröhlicher mensch aber seit ich mit ihn zusammen war ich hab mich auch geändert er hat spielsucht und deprsionen war immer schlecht gelaunt war nie für mich da ich war immer aleine weiss nicht wie könnte ich mich verlieben in solche man aber am anfang er hat alles gespielt und danach hat sein wahres gesicht gezeigt und dann auf einmal bin schwanger geworden obwohl ich mich geschutz habe aber ich wollte nicht abtreiben ich liebe kinder ich habe 2 jahre mit kindern gearbeitet und sie hatten mich alles super gern aber jetzt wenn meine tochter mich braucht hab keine nerven mehr klar habe tolle bücher ich versuche das vorzulesen aber sie möchte das alles nur zerreisen habe tolle CD mit alle wünderschöne deutsche kinder lieder wir singen auch zusammen aber sie hat kein ausdauer ist alles schnel langweilig ja papa kommt oft aber nur paar minuten sagt ich liebe dich schtzi und geht weg zu spielen und das mach die kleine noch wütender wenn jemand an die tür klingelt sie denk es ist papa und fäng an zu schreien wenn nicht papa ist dann liegt in boden und weint es tut mir alles so leid für meine tochter für mich ist je alles egal ich liebe sie über alles und möchte dass sie glücklich ist weil ich war es noch nie nicht mal in meinem kindheit.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Hr. Pinguin hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Hr. Pinguin hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Hey224 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Hey224 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben