Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

bin total enttäuscht - haben wir noch eine Chance?Oder war alles umsonst?

G

Gast

Gast
Beim verzweifelten Googlen hab ich diese Seite entdeckt und wollte mal mein Herz ausschütten, da es mir im Moment einfach nicht gut geht.
Ich weiss garnicht wie ich anfangen soll, es ist so viel in den letzten Wochen passiert...
Also mal von vorne:
Seit Mitte Dezember bin ich (38) mit einem Mann (39) zusammen, der wie ich verheiratet war, aber schon eine 14j Tochter hat. Die Tochter lebt bei ihrer Mutter, mein Freund sieht sie alle 2 Wochen.
Nach zwei Wochen des sehr intensiven Kennenlernens kamen wir auf Kinder zu sprechen. Er fragte mich ob ich noch Kinder haben möchte, da ich noch keine habe. ich sagte ihm, das es im Moment nicht akut für mich ist, vielleicht irgendwann mal. 2 Tage später rückte er damit raus, das er eine wundervolle Tochter hat, die ihm aber von seiner damaligen Frau "aufgedrängt" wurde. Er wollte mit Anfang 20 auf keinen Fall noch keine Kinder - sie wurde aber schwanger. Also seinerseits ungewollt. Beide haben das Kind aufgezogen, wohl alles sehr sehr stressig mit dem Kind (ist ja eigentlich normal...). Die Frau war sehr unzufrieden, hat viel rumgemeckert. Die Nerven lagen einfach blank. Die Beziehung scheiterte nach 7 Jahren. Seitdem war mein Freund single - hatte einen ONS und 2 kurze Beziehungen.
Er hat sich dann Mitte letzten Jahres sterilisieren lassen.ER wollte ab dem Zeitpunkt entscheiden wann und ob überhaupt er noch Kinder in die Welt setzen will. o.k. eine Entscheidung die ich nicht unbedingt nachvollziehen kann aber so mal erst geschluckt habe.Und auch für mich darüber nachgedacht habe.

Die Beziehung zwischen uns lief weiter, sehr schön wie ich fand, er machte mir zwischendurch kleine Geschenke, morgens Liebeszettelchen von beiden Seiten. Ich habe mich sehr in ihn verliebt und hatte auch das Gefühl, das ich ihm auch sehr viel bedeute. Mag nicht beurteilen ob er auch in mich verliebt ist/war. Meine Freundinnen sagten nur zu mir: Mensch der ist ja total hin und weg von dir. Wenn du tanzt - der Blick von ihm....spricht Bände.... Er würde stolz rüberkommen, eine Freundin zu haben und sie auch zu zeigen.
Naja, irgendwann mal, nachdem wir miteinander geschlafen hatten, sagte er mir, dass ich viel zu gut für ihn wäre, er hätte mich nicht verdient. Ausserdem wenn ich vielleicht noch Kinder möchte, wäre ich ja nicht der Richtige. Dies sagte er bis heute mehrmals noch bei entsprechenden Gelegenheiten. Ich habe jedesmal gesagt, das es Quatsch ist, er ist ein wertvoller Mensch, der mir sehr wichtig ist, mit dem ich meine Zeit verbringen möchte, er sollte sich nicht immer so klein machen. Kinderwunsch? Vielleicht, ist aber nicht akut. Vielleicht irgendwann, es gibt aber Wichtigeres für mich im Leben, z.B. eine gute Beziehung. Da spielt ein Kind nicht unbedingt eine Rolle. Einfach glücklich sein...
Vom Zeitpunkt an, an dem ich ihm das gesagt habe, wurde er immer komischer - hat schon zweimal die Beziehung beenden wollen. ich sollte mir jemand anderen suchen, der mir meine Wünsche erfüllen kann etc.
Ich hab ihn immer wieder umstimmen können, uns noch eine Chance zu geben. Wir kennen uns doch noch nicht lange und müssen uns doch erst richtig kennenlernen. Beim zweiten Schluss per SMS von ihm (sehr feige wie ich finde) habe ich ihm aus lauter Verzweiflung einen Brief geschrieben in dem ich alle meine Gefühle, die ich entwickelt habe, von der Seele geschrieben habe. Erst keine Reaktion darauf, auch auf meine 2 SMS´s keine Reaktion. Zwei Tage später hab ich abends vor seinem Haus auf ihn gewartet. Er hat mich gesehen und ist weggefahren. In die nächste Kneipe rein wie er mir hinterher sagte. Dann hab ich mich doch mit ihm treffen können. Wir waren lange spazieren. Danach wieder Versöhnung, er hat gesagt, das es genau das ist was er braucht. Wie ich das mache mit ihm. Er meint sicher das Kämpfen um ihn. Er wollte das ich mit zu ihm komme. Seine Tochter war aber da. Bisher hatte er es vermieden, das ich sie kennenlerne. Sie ist sehr schwierig -Pubertät, Er wollte sie langsam darauf vorbereiten das er eine Freundin hat. An dem Abend hat es mir ehr viel bedeutet das er mich ihr vorgestellt hat.
Danach wieder ein paar Tage alles gut. Letztes Wochenende haben wir viel unternommen. Es war so schön mit ihm, wir waren zusammen – glücklich und zufrieden. Auch der Sex, sehr leidenschaftlich und sehr gefühlvoll. Täusche mich da nicht. Mittwoch dann der Hammer: Er wollte sich mit mir treffen, ich habe ihn abgeholt und wir sind erst Pizzaessen gegangen, danach zu mir. Er kam direkt zur Sache und wir sind im Bett gelandet.War auch am Anfang ganz schön, dann hörte er mittendrin auf und legte sich neben mich. Schweigen im Walde mit Augen zu. Supi hab ich mir gedacht, was soll das denn jetzt. Hab ihn gefragt was los ist, ob ich was falsch gemacht habe, warum er wie ein kalter Eisblock zu mir wäre. Nee er wäre nur müde.. haha, müde, ist klar. Nachdem ich nochmal nachgehakt hatte, sagte er mir, das ihm der Sex keinen Spass macht, er wäre anderes gewohnt. Hat gesagt das es mit uns nur Blümchensex wäre. Was bitte? Es war immer total geil mit ihm. Wir sind oft übereinander hergefallen, hatten im Keller Sex etc. Ist sicher kein Blümchensex - im Gegenteil. Er wollte mich sicher nur verletzen damit.
Ich meinte nur, das er mir doch sagen sollte was er für Wünsche hat, ist doch kein Problem darüber zu reden. Kann ich doch nicht wissen nach zwei Mon. Beziehung. Er sagte nur, man weiss was der andere möchte. Sex ist für ihn übereinander herzufallen, schwitzend, total hingebungsvoll etc.(als wenn wir das nicht hatten). Irgendwann ist er dann aufgesprungen, hat sich angezogen mit den Worten: ich habe keine Lust mehr auf Beziehung, wir passen einfach nicht zusammen, hab es ja versucht aber ich fühle einfach nicht so viel wie du. Ich hab dich lieb, es reicht aber nicht. Packte dann aus seiner Jackentasche ein Geschenk aus uns warf es noch neben mich auf den Boden. Ich fragte wütend was das soll, er sagte, das er selber nicht weiss was mit ihm los ist. Er hat noch nie eine Frau so behandelt. Das hin und her. Schluss und wieder zusammen sei ja nicht normal. Er kennt sich so gar nicht.
Setzte sich dann in die Küche, rauchte eine, starrte nach unten die ganze Zeit, streichelte meine Hand noch Ewigkeiten. Irgendwann sagte er dann, ich sollte ihm nicht mehr nachlaufen, ich sollte es doch endlich verstehen. Dann war er aus der Tür raus. Bis heute kein Lebenszeichen.
Ich verstehe ihn nicht. Was mache ich falsch? Ich glaube, das er mich liebt, es sich vielleicht nicht eingestehen will. Er vielleicht so schlechte Erfahrungen gemacht hat, das er Angst vor steigenden Gefühlen, Angst davor, sein Single-dasein aufzugeben für jemanden, der ihn bedingungslos liebt und so akzeptiert wie er ist. Vielleicht ist es der Kinderwunsch, den ich noch im Kopf habe, ihn belastet das sicher. Wenn ich nach langer Beziehung mit ihm mal sagen muss, nur wegen ihm keine Kinder zu haben. Und er will ja definitiv keine Kinder mehr, sonst hätte er den Schritt für sich ja nicht gemacht. Ist ja nicht aus einer Laune heraus.
Ich weiss einfach nicht mehr weiter. Mein Kämpfen um ihn war vielleicht zu viel – hat ihn eingeengt, im die Kehle zugeschnürt. Ich hab keine Ahnung was in ihm vorgeht. Werde ihm nicht hinterherrennen, weiss aber auch nicht ob das dann falsch ist - hat ja schon mal funktioniert, verliere ich meine Selbstachtung und bekomme nur die kalte Schulter von ihm? Wenn ich nichts mache, habe ich ihn vielleicht verloren. Soll ich abwarten bis er nachgedacht hat, vielleicht zu sich gefunden hat und sich meldet bei mir? Er bedeutet mir so viel. Ist es eine Schutzreaktion von ihm? Meldet er sich wieder? Fragen über Fragen. Vielleicht kann mir jemand Tips geben wie ich mich jetzt verhalten soll.
 

Artemisia

Aktives Mitglied
Das tut mir total leid für dich, diese Achterbahn der Gefühle, die du da zur Zeit erlebst.
Mein Eindruck ist, dass der Mann sowohl neurotisch als auch unehrlich ist. Es fängt doch schon damit an, dass er ein Kind "aufgedrückt" bekam. Ja Hallo, Frauen können durch GV schwanger werden. Wenn ich das nicht will, kümmere ich mich um Verhütung und zwar selbst!
Ein Kind ist anstrengend ok, aber auch nicht gerade die Hölle auf Erden. Schließlich ist ihm die Tochter ja wichtig und er hält Kontakt. Also da stimmt Reden und Handeln schon mal nicht überein.
Es gibt Menschen, die auf den ersten Blick unheimlich lieb und faszinierend sind, sich aber als sehr gestörte Persönlichkeiten herausstellen. Das mag man dann garnicht glauben, als hätten sie 2 Seelen in ihrer Brust.
Du könntest dich jetzt natürlich ins Zeug legen, um ihn zurück zu gewinnen, aber ist dir klar, was du dir für Probleme auflädst? Es wird sich alles nurnoch um ihn und seine Launen drehen. Du wirst dich nie auf ihn verlassen können. Du wirst wieder und wieder verletzt werden.
Warum und wieso? Das wäre ein Fall für einen Psychiater.
Ich rate dir, lass die Finger von ihm. Tut jetzt zwar weh, aber dann hast du es hinter dir und hast dich Chance jemanden zu finden, der dir ein wirklicher Partner sein kann.
Alles Gute für dich!
 
G

Gast

Gast
keine Ahnung warum er sich ein Kind hat aufbürden lassen. Klar, man kann verhüten. Wenn die Frau aber vielleicht sagt, das sie die Pille nimmt und dann einfach "vergisst", hat der Mann natürlich die A...-Karte.
Meinst du wirklich das er ein psychisches Problem hat oder einfach nur überfordert mit einer neune Beziehung und die Gefühle, die auch bei ihm Achterbahn fahren? Ich kann das ganz schlecht einschätzen. Denke aber, das er sicher nicht umsonst 7 Jahre single war. Vielleicht hat der das selbe auch mit anderen Frauen "abgezogen". Kann da aber nur spekulieren.
Ich habe so für diese Liebe gekämpft und will nicht so einfach aufgeben weil er mir viel bedeutet und ich ihm sicherlich auch. Aber andererseits mache ich sicher alles nur noch schlimmer wenn ich hinter ihm herrenne. Verliere dann auch meine Selbstachtung und meinen Stolz. Bin einfach so hin und her gerissen.
Hatte auch noch nie so schlimmen Liebeskummer wie bei diesem Mann. Es ist schrecklich.
Er hat mich so gedehmütigt und beleidigt- Normal hätte ich ihn aus meiner Wohnung raisschmeissen solle - ihm vorher noch das Geschenk an den Kopf... Aber ich bin nicht der Typ der sowas tut. Bin sehr sensibel und sehe immer das Gute in einem Menschen - bis es zu spät ist...
Dann denke ich wiederum, das, wenn ihm was an mir liegt, entschuldigt er sich bei mir. Vielleicht braucht er auch seine Zeit um nachzudenken. Ich habe ihm ja bisher nicht wirklich Gelegenheit dazu gegeben durch meine Aktionen.
Wäre schön, wenn ich vielleicht noch mehr Antworten erhalten könnte. Hilft mir, auch darüber nachzudenken. Danke
 
C

Chris1970

Gast
Ich denke, du solltest einfach die Finger von ihm lassen.

Was willst du mit einem Typen , der noch nicht mal selbst weiß, was er will, von dem Du nicht weißt, wann er mal wieder spinnt und Schluß macht.

Wenn ihm soviel an Dir liegen würden, dann würde er Dir sowas nicht zumuten.

Such Dir jemanden der zuverlässig ist und nicht diese Spiele mit Dir abzieht.

Wenn er jetzt am Anfang schon so ist , wo soll das hinführen?

Es gibt Dinge , die sind unverzeihlich und solch ein Verhalten ist es.

Selbst wenn er wieder ankommen sollte, würde ich ihn nicht mehr haben wollen.

Schließlich sollte man einen Partner haben ,der nicht bei jeder Kleinigkeit davon läuft.

Und er läuft jetzt schon davon , wenn alles glatt läuft. Was glaubst Du was passiert, wenn die ersten ernsthaften Schwierigkeiten auftauchen.

Und was sein seelisches Befinden angeht , würde ich sagen ,dass das nicht Dein Problem sein kann.

Du willst ja seine Freundin sein und nicht sein Psychiater.

Lass ihn laufen. Es kommen bessere nach.
 
L

Linus

Gast
Hallo,

meine Gedanken dazu:

Ihr seid beide sehr stark!

Er kommt mit Deiner Klarheit nicht klar.

Seine Ex hat Ihm das Kind wirklich "angehängt", er hat für sich die Entscheidung getroffen keine Kinder mehr zu wollen.
Jetzt trifft er auf eine tolle Frau, die aber "leider" einen Kinderwunsch hat, denn Du hast nicht verneint und was ist, wenn Du in naher Zukunft sagst, Du willst unbedingt ein Kind, welches Er Dir nicht geben kann und will?
Also zieht er seine Konsequenzen und geht.

Trennung oder der ewige Gedanke, daß Du wegen Ihm kein Kind...

Es gibt etwas in seiner Vergangenheit, was Du nicht weißt.

Nachfrage:
Wann habt Ihr euch kennegelernt?
Dez. '06 oder '07
 
G

Gast

Gast
Hallo,

meine Gedanken dazu:

Ihr seid beide sehr stark!

Er kommt mit Deiner Klarheit nicht klar.

Seine Ex hat Ihm das Kind wirklich "angehängt", er hat für sich die Entscheidung getroffen keine Kinder mehr zu wollen.
Jetzt trifft er auf eine tolle Frau, die aber "leider" einen Kinderwunsch hat, denn Du hast nicht verneint und was ist, wenn Du in naher Zukunft sagst, Du willst unbedingt ein Kind, welches Er Dir nicht geben kann und will?
Also zieht er seine Konsequenzen und geht.

Trennung oder der ewige Gedanke, daß Du wegen Ihm kein Kind...

Es gibt etwas in seiner Vergangenheit, was Du nicht weißt.

Nachfrage:
Wann habt Ihr euch kennegelernt?
Dez. '06 oder '07

Naja, so stark bin ich nicht. Im Moment fühle ich mich nur schwach und angreifbar.
Seit Dez 07 sind wir zusammen...
Ich habe ihm mehrmals gesagt, das ich keine Kinder haben möchte sondern mit ihm glücklich sein will. Reicht ihm das denn nicht. Muss man es eindeutig sagen?
Einmal hab ich ihm gesagt das ich keine Kinder mehr haben möchte, er glaubt mir aber nicht sagt er. Was soll ich denn noch tun? ich meine es so ernst mit ihm - hab so lange über das Thema Kinderwunsch nachgedacht. Gekämpft für unsere Liebe.
Und er? Er macht alles kaputt mit unausgesprochenen Problemen... Warum kann er nicht ehrlich sein? Eine Partnerschaft ist doch auch dafür da, sich gegenseitig zu unterstützen, zu helfen, zu trösten. Bei Problemen und Sorgen da zu sein wenn der andere es braucht. Warum sträubt er sich so sehr dagegen. In mir hätte er eine Partnerin, die voll und ganz hinter ihm steht, ihn liebt.... Das weiss er auch - und rennt davon... vor seinem Glück...
Ich weiss das er auch viel für mich empfindet!
In meiner Vergangenheit gibt es auch was, was er nicht weiss. Ist doch ganz normal das jeder seine Geheimnisse hat und auch bewahrt. Aber was kann so schlimm sein, das man dadurch sein Glück und sein neues Leben so auf´s Spiel setzt? Ich verstehe es einfach nicht.
Ich liebe ihn sehr und will ihn nicht aufgeben. Vielleicht zieht mich gerade an diesem Mann so magisch an, das er manchmal so unnahbar ist.
Ach, ist im Moment alles so verworren in meinem Kopf. Ich kann diesen Mann nicht so gehen lassen aus meinem Leben.
 
G

Gast

Gast
seit Mittwoch (13.02.) ist Funkstille. Er hat sich nicht gemeldet, ich mich auch nicht. Mir brennt es aber total unter den Nägeln ihn anzurufen oder einen Brief zu schreiben. Aber meine Freundin hat mich gewarnt. ich sollte mal 1-2 Wochen ins Land streichen lassen und dann vielleicht mal anrufen. Er sollte mal einfach zur Ruhe kommen und mal durchatmen können. Sie hat sicher recht damit.
Aber ich fühle mich sehr sehr schlecht wenn ich garnichts mache. Würde so gerne für unsere Liebe kämpfen - denke aber, das ich mich uninteressant mache, wenn ich ihm wieder "hinterherlaufe". In meinem Kopf schwirren gerade so viele Gedanken, die mich auch nicht zur Ruhe kommen lassen. Es ist die Hölle im Moment. Ich komme mir manchmal so alleine auf dieser Welt vor - verzweifelt - soll ich kämpfen um ihn oder bringt es garnichts mehr - die schönen Dinge die ich mit ihm erlebt habe, sind evtl. nur noch Erinnerungen und kommen immer wieder hoch, jeden Tag, jede Minute - Torschlusspanik mit 38 obwohl ich nicht schlecht aussehe - ob ich jemals einen Traummann wie ihn treffen werde wenn es jetzt aus ist etc.
Hab vor so vielem Angst. Es ist wirklich schlimm. Möchte mich nur noch einbunkern irgendwo, aber dort grübbel ich ja dann auch, was total schlimm ist. ich mag nicht nachdenken. Dann fühle ich mich schlecht. Am besten alles mit Alkohol runterspülen die nächsten 6 Wochen...
 
G

Gast

Gast
Hat noch jemand Tips für mich?
Bin echt sehr traurig und verletzt und für jede Anregung oder jedes "Kopfwaschen" dankbar.
Gestern habe ich sogar versucht, seinen besten Freund aufzusuchen. Wir waren nur einmal dort und ich wusste nur ungefähr wo er wohnt. Hab es gestern nicht gefunden. Hätte so gerne mit ihm über meinen Freund geredet, ihn so vieles gefragt und vielleicht gebeten, mit meinem Freund zu reden.
Wie das Schicksal es wohl wollte, hab ich das Haus leider nicht gefunden. Meine Freundin hat mir so richtig die Meinung gesagt das es total bescheuert ist, jemand anderes mit reinzuziehen. Ich wäre total naiv, sollte ihn doch endlich vergessen. Peinlich wäre es und krank von mir...
Aber ist es so verwerflich, wenn man versucht, den letzten Strohhalm zu ziehen? Um seine Liebe zu kämpfen?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
I Bin die Ursache und die Lösung aller Probleme Liebe 74
S Bin ich toxisch ? Liebe 138
J Bin ich die Einzige, der es so ergeht? Liebe 5

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben