Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Bin mir unsicher:/

X

Xxxccccc

Gast
Hallo ihr Lieben,

folgendes ich habe mich bei einer Stelle beworben fast eine halbe Stunde Fahrt weiter weg............. und zwar habe ich mich sehr oft dort beworben, weil die mehrere Filialen haben, wollte hartnäckig bleiben, diesmal hatte ich mit jemanden ein Gespräch der den gleichen Nachnamen hat, wie ein Arbeitskollege von mir hat, der aber in einem anderen Bereich arbeitet, also ich sehe ihn nie, weiß aber das er so heißt..........jedenfalls mag mich kaum jemand bei meiber jetzigen Firma , weil ich mit einer Kollegin nicht klar kam und ich fühle mich deswegen auch unwohl in der Firma, weil ich ständig das Gefühl habe, das jeder etwas gegen mich hat-.-

Bei diesem Vorstellungsgespräch ist mir aufgefallen, das er genau diese Fragen gestellt hat, also ob ich Stress mal mit einer Kollegin hatte oder wie ich soetwas angehe.

Habe ein bisschen das Gefühl das ich vielleicht bei der neuen Stelle angestellt werde, aber ich Frage mich gerade ob ich das wirkkich dann annehmen soll:/

Ich wollte woanders neu anfangen und jetzt habe ich das Gefühl es nicht der Fall ist:/ weil der Arbeitskollege auch mit meinem EX befreundet ist und dieser Arbeitskollege sich gut mit den ganzen Kolleginnen versteht. Irgendwie nervt es mich, das ständig über mich geredet wird.
 

trigital

Aktives Mitglied
Hallo Xc.,

Ich hatte mal ein ähnliches Problem und ich finde, dass es manchmal gut ist eine neue Chance zu bekommen.
Du hast ja deine jetzige Situation gut durchleuchtet und analysiert. Du kennst dich und du hast gemerkt, dass das Zwischenmenschliche manchmal ziemlich wichtig sein kann.
Beworben hast du dich bei der neuen Stelle aus anderen objektiven Gründen. Du warst dir sicher, dass du diese Stelle willst. Nun hat dich die Frage beim Vorstellungsgespräch verunsichert. Würde mich interessieren, wie du sie beantwortet hast?
Aber dir sollte schon noch klar sein, dass diese Stelle dir viel attraktiver erscheint, als die Alte.
Das Team ist immer wichtig und es hängt nicht von einem selber ab. Dass dich der Personaler beim Einstellungsgespräch diese Frage gestellt hat bedeutet denke ich mehr, dass denen das Team und das soziale Auskommen wichtig sind und darauf wert legen. Und nicht dass es eine Anspielung sein könnte...
Es ist schon mal ein kleiner Erfolg, dass du zum Vorstellungsgespräch eingeladen wurdest!
Also wenn du an deine neue Stelle denkst, dann würde ich mir auf jeden Fall vornehmen möglichst wenig zwischenmenschlichen Stress zu machen und nach Sympathie und unproblematischer Zusammenarbeit mich umzuschauen.
Ich zum Beispiel hatte mir vorgenommen gut drauf zu sein und mich nicht zu sehr zurück zu halten und initiative zu ergreifen. Das hat gut zu mir gepasst und die Sache hat sich daraufhin gut entwickelt. Ich kann dir jetzt schlecht Raten, was bei dir psychologisch das Beste wäre. Weil ich ja nicht weiß, wo deine Stärken und Schwächen sind. Aber es ist immer gut den Ball flach zu halten und bereit zu sein Aufgaben zu übernehmen.
Was die Sache mit deinem Ex angeht, das ist natürlich schon eine Verbindung. Sind die gut befreundet? Du kennst ihn nicht selber?
Vielleicht reden die gar nicht über dich?
Wie dem auch sei. Es kann auch gut sein, wenn über einen geredet wird. Mir würde es überhaupt nichts ausmachen, wenn über mich geredet werden würde. So lange keine Geschichten erfunden werden kann nichts Schlechtes dabei raus kommen. Das musst du natürlich selber wissen, was geredet werden könnte.
Ich aus meiner Sicht würde positiv denken. Schließlich hat dich dein Ex sagen wir mal geliebt. Also so schlimm kann es nicht sein, dass diese Konstellation da ist.
Aber Männer tuscheln auch nicht so und es ist ja keine Sitcom wo du arbeitest. Versuch professionell zu sein und die Problem aus dem Weg zu räumen. Wenn du anderen das Leben leichter machst mit derArbeit und vielleicht deiner Art, dann wird es schon nicht so schlimm werden.
Es mag nicht alles perfekt sein, aber die Probleme des alltäglichen Arbeitens werden wohl bestimmen, wie du bei deinen Kollegen ankommst.
Ich wünsch dir jedenfalls viel Glück und viel Erfolg und dass du die Stelle bekommst und du dabei dir vertrauen kannst.

lg t
 
X

Xxxccccc

Gast
Danke, das hat mir weiter geholfen. Also ich denke auch das ich dort arbeiten sollte wo ich mich wohl fühle. Und bei meiner jetzigen Stelle ist es nicht der Fall.

Vielleicht sollte es nir wirklich egal sein, ob man über mich redet oder nicht:/ aber woanders neu anfangen hatte ich mir anders vorgestellt, das ich von meinen Kollegen auch akzeptiert werde, und jetzt werde ich wahrscheinlich immer im Hinterkopf haben das das nicht so sein wird.

Jedenfalls was ich auch sehr komisch fand ist das er beim Vorstellungsgespräch zu nur meinte , ich sei zu blauäugig:/ ich versteh nucht was damit gemeint ist. Kann mir jemand mal sagen, warum man so etwas zu jemanden sagen würde??
 

trigital

Aktives Mitglied
Danke, das hat mir weiter geholfen. Also ich denke auch das ich dort arbeiten sollte wo ich mich wohl fühle. Und bei meiner jetzigen Stelle ist es nicht der Fall.

Vielleicht sollte es nir wirklich egal sein, ob man über mich redet oder nicht:/ aber woanders neu anfangen hatte ich mir anders vorgestellt, das ich von meinen Kollegen auch akzeptiert werde, und jetzt werde ich wahrscheinlich immer im Hinterkopf haben das das nicht so sein wird.

Jedenfalls was ich auch sehr komisch fand ist das er beim Vorstellungsgespräch zu nur meinte , ich sei zu blauäugig:/ ich versteh nucht was damit gemeint ist. Kann mir jemand mal sagen, warum man so etwas zu jemanden sagen würde??
Schön, dass dich mit unseren Gedanken gut fühlen kannst.
Ich finde es gut, dass dir das Verhältnis zu deinen Kollegen wichtig ist.
Das ist wirklich komisch, dass der Personaler diese Aussage getroffen hat. Immerhin ist er offen zu dir, wenn ich es auch nur schwer nachvollziehen kann ohne einen Eindruck vom Gespräch zu haben.
Blauäugigkeit ist für mich ein anderes Wort für naiv oder unrealistisch. Vielleicht wollte er auch sagen, dass du etwas zu einfach siehst oder das Problem nicht richtig erkennst.?

lg t
 
X

Xxxccccc

Gast
Ich danke dir für deine Antwort, ja das fand ich auch sehr komisch........er hat das denke ich gesagt weil ich eine 3/4 Stunde zu fahren hätte und auch umziehen wollte. Er hat es nicht verstehen können das ich einiges ändern wolle, weil ich einen tollen Chef und unbefristeten Vertrag momentan habe.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben