Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Bin in einer Zwickmühle.

Trauriges Mädel

Neues Mitglied
Hi Zusammen,

Seit etwa zwei Monaten und drei Wochen bin ich jetzt mit meinem ersten Freund zusammen. Glücklich sollte man meinen - doch dem is nicht so! Am Anfang unsere Beziehung war ich schon total Glücklich, die ganze Zeit nur aufgeregt und habe gedacht...dieses Glück könne ewig andauern und ich würde nie auf den lächerlichen Gedanken kommen, mich von ihm trennen zu wollen. Doch nun sitze ich in einer Art Zwickmühle und habe echt null Ahnung was ich tun soll. Ich habe so eine tiersich Angst in mir..dass ich wieder verletzt werde, dass ich sehr oft dran denke, ihn zu verlassen. Leider ist zu diesen Angstzuständen noch eine innere Leere hinzu gekommen.
Ich bin des öftern Traurig und genervt von meinem Freund. Wenn er mich von hinten umarmt und mir einen Kuss auf den Hals...oder einfach mal so auf den Mund gibt habe ich das gefühl gleich Schreien zu müssen. Ich bin dann genervt und würde am liebsten von ihm weg rennen...ich fühle mich sooo falsch in seiner Nähe...als wenn ich überhaupt nicht zu ihm gehöre. Vielleicht nur als guter Freund....aber nicht als seine Freundin.! Ich habe mit ihm schon über all diese Sachen, die ich hier schreibe geredet und er meinte, dass das normal wäre, da er ja mein erster Freund ist. Und er hat auch gesagt, dass wen ich jetzt Schluss machen würde, ich mich noch beschissener fühlen würde, als vorher. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich mich befreit fühlen würde, wenn ich mit ihm Schluss machen würde...nunja.....aber wenn ich dann im Begriff bin, meinen Gedanken in die Tat umzusetzten kommen mir doch die Tränen.
Man, wenn diese blöden Gefühle nicht immer wären, wäre ich echt Glücklicher.

Könnt ihr mir helfen...Bitte....ich weiß net mehr weiter!

Lg,
trauriges mädel

 

Anzeige(7)

ramona

Aktives Mitglied
Du sagst er ist Den erster Freund und schreibst gleichzeitig, dass Du Angst hast verletzt zu werden. Woher kommt denn diese Erfahrung??

Wenn Du Dich in seiner Nähe nicht wohlfühlst, frage Dich mal warum und rede mit ihm darüber.
 
G

Gast

Gast
Hallo Trauriges Maedel,

ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen. Als ich meinen ersten Freund hatte, sehr spaet, hatte ich auch das Gefuehl, dass wir nicht das "Richtige" sind. Da ich ja keinen Vergleich hatte, konnte ich nicht erkennen, wie sich richtiges Verliebtsein anfuehlt. Und auch das Verhalten meines Freundes konnte ich nicht mit einer frueheren Beziehung vergleichen. Im Nachhinein habe ich mit viel Leid meinerseits bezahlt. Haette ich auf meine innere Stimme gehoert und nicht auf meinen rationalen Verstand, haette ich mir das ersparen koennen. Von daher, wenn du dir nicht ganz sicher bist, vereinbare eine Beziehungspause, um zu sehen, was in dir passiert. Ob du vielleicht erkennst, dass du ihn doch wirklich liebst oder, dass du lieber nicht mehr mit ihm zusammensein moechtest. Ich wuensche dir viel Glueck. Sorry fuer meine Schreibung, habe keine vernuenftige Tastatur.
 

Trauriges Mädel

Neues Mitglied
hi ihr drei,

Vielen Dank für eure Antworten.

@Ramona: Mir wurde schon sehr oft weh getan...in jeder Freundschaft wurde ich nur verrasscht und das zieht nun mal nicht spurlos an einem vorrüber. Und ich habe einfach keinen bock, noch mal nur ausgenutz zu werden. Ich habe angst, dass ich irgendwann wieder die Dumme bin. Ich habe angst, dass er sich vielleicht heimlich darüber schlapp lacht, wie naive ich bin.

@Polgara: Meistens konnte ich mich früher net auf meine Gefühle verlassen....ich habe mich immer auf meine Gefühle und dafür musste ich immer mit Leid bezahlen. Ich habe einfach angst, dass mir das noch mal passiert.

@Gast: Eine Beziehungspause is ne gute idee. Danke.

Traurige grüße an euch.
 

ramona

Aktives Mitglied
Hallo,

mensch Du bist 17. Meinst Du, Du kannst Dich in Deinem Leben davor schützen ausgenutzt, verarscht und hintergangen zu werden.

Nie, damit wirst Du leben müssen. Es werden noch mehr Enttäuschungen mit Menschen (Männern) kommen.

Was willst Du jetzt machen. Auf ne einsame Insel ziehen. Gut, das hast Du das Problem nícht. Da wärst DU einsam.

Mal ehrlich, das ist auch Leben. Das ist nicht immer schön.

Das was Du durchmachst ist ganz normal. Wenn es zu schlimm wird kannst Du höchstens eine Therapie machen, wobei ich das in Deinem Alter nicht für nötig erachte. Es sei denn, es ist eine schlimme Kindheit mit der Du nicht klarkommst und sie der Auslöser ist.
 

polgara

Aktives Mitglied
@Polgara: Meistens konnte ich mich früher net auf meine Gefühle verlassen....ich habe mich immer auf meine Gefühle und dafür musste ich immer mit Leid bezahlen. Ich habe einfach angst, dass mir das noch mal passiert.

Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich mich befreit fühlen würde, wenn ich mit ihm Schluss machen würde...nunja.....aber wenn ich dann im Begriff bin, meinen Gedanken in die Tat umzusetzten kommen mir doch die Tränen.

Wenn dich deine Gefühle bisher falsch beraten haben, dann wirst du dich lt. eigener Aussage nicht befreit fühlen wenn du dich trennst.;)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Bin ich mit einer Borderlinerin zusammen? Liebe 14
E Ich bin absolut überfordert mit meinem Partner - Hilfe bitte Liebe 7
T Ich bin eifersüchtig Liebe 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben