Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Bin ich wichtig?

Mary Unnütz

Mitglied
Im Moment habe ich sehr oft das Gefühl, ich werde nur herumgeschubst und ignoriert. Das passiert von den Menschen bestimmt nicht bewusst aber ich kann damit nicht mehr umgehen.

Es ist so: Wenn ich was sage werde ich unterbrochen oder man hört mir erst gar nicht zu. Ich bekomme keine Antwort oder komme erst gar nicht zu Wort. In unserem Freundeskreis (sind alles Freunde von meinem Freund) sind viele "Quasselstrippen", mein Freund ganz vorne an. Seit 4 Jahren versuche ich mich durchzusetzen und mich nicht entmutigen zu lassen, wenn ich mal unterbrochen werde. Da ich aber oft 4-5 Ansätze brauch, bis MIR mal endlich jemand zuhört hab ich meist kein Bock mehr.

Wenn wir in unser Stammrestaurant gehen wird mein Freund mit Namen begrüßt und wieder verabschiedet. Als wäre ICH Luft.

Dann war ich vor über 1 Jahr auf einem Geburtstag eines Freundes. Ich kam ziemlich spät nach und mein Freund war auch noch nicht da (wir waren getrennt weg und wollten uns dort treffen). ALs ich die Kneipe betrat fingen alle an zu jubeln. Doch als hinter mir keiner mehr kam (mein Freund) ging ein Grummeln durch den Raum und fast alle drehten sich wieder rum. Herzlichen Dank auch! Tolles Gefühl!

Gestern waren wir wieder auf einem Geburtstag im kleinen Kreis. Da waren ein paar Männer, die mich auch super gern mögen und auch mal zu Wort kommen lassen. Ich habe einen witzigen Spruch gelassen, der meinen Freund und seinen Kumpel zum lachen brachte. Oh! Ein Erfolgserlebnis! Denkste´! Mein Freund hat den Spruch dann später erzählt, und sagte dabei die "Jungs"(!!!!) haben gesagt....! Hallooooo???? :eek: Die Jungs???? :eek: Ich sag nur "mit fremden Federn schmücken"..

Ach ja: das Sahnehäubchen war dann eine Bekannte, die rief "Tschüß Bernd.... und.... Mädel". Mädel???? Geht´s noch abwertender??? Gut ich bin 17 Jahre jünger als mein Freund (der übrigens in Wahrheit nicht Bernd heißt) aber muss mich dann die Tussi "Mädel" nennen?
Und muss mich eine andere Bekannte fragen, ob ich denn schon in der Ausbildung bin??? Und muss ich mich von einer anderen Bekannten beschimpfen lassen ich wär ja noch ein Kind und sie hätte mich sowieso noch nie akzeptiert?

Versteht ihr? Ich hab die Schnauze voll! Ich bin zwar nur eine von 83 Millionen deutschen Anwohnern. Aber ich will auch, dass man mir zuhört. Ich will auch mal Aufmerksamkeit :mad:!

Und dann war da noch ne Story zwischen mir und meinem Freund:
Wir waren ca. 1,5 Jahre zusammen, als er mich auf´s Heiraten angesprochen hat, dann aber meinte, es wär noch zu früh. Nach ständig folgenden Hetzereien gegen das Thema Hochzeit hab ich ihn darauf angesprochen. Er hat das mit dem Heiraten wieder "zurück gezogen". Toll! Erst macht er das zum Thema, hat es sogar guten Freunden erzählt und dann nimmt er es zurück???
Bin ich echt so schrecklich???

:(
 

Anzeige(7)

Serafina

Aktives Mitglied
Hallo!

Das ging mir früher auch so. Das hat aber nichts mit der Aussenwelt zu tun sondern mit deiner Ansichtsweise der Dinge.

Je nachdem wie du denkst, das strahlst du auch aus. Wenn du davon überzeugt bist sucht der Kopf Beweise dafür das es so ist. Selbst wenn es nicht so ist bist du überzeugt davon.

Das hängt aber mit dem Selbstbewusstsein zusammen.

Es gibt einfach Menschen die gar nicht darüber nachdenken ob sie Aufmerksamkeit erregen oder nicht und genau die sind die die interessant sind für die andere.

Diese Leute gehen aufrecht, mit erhobenem Kopf, einem Lächeln auf dem Gesicht und meist reden sich nicht viel. Sie hören vielmehr zu. Das macht sie irgendwie geheimnisvoll. Sie haben es schlicht nicht nötig sich zu profilieren, denn sie wissen einfach was sie können und wer sie sind.

Aber wenn diese Leute etwas von sich geben dann hat es meistens Sinn und Logik über die man staunen kann.

Ich sass früher in einer Gruppe von Menschen und kam mir ausgegrenzt vor. Ich hatte das Gefühl nicht gut genug zu sein.

Als ich mich dann von meinem ersten Freund trennte, stand ich praktisch auf der Strasse. Musste einen neue Wohnung organisieren. Neue Freunde suchen. Neue Arbeit suchen. Mein Leben neu organisieren. Einen neuen Mann irgendwann mal.

Und mit jedem Stück davon, dass ich erreicht und auch als meine Leistung anerkannt habe ist mein Selbstbewusstsein gestiegen. Ich habe Freude an mir.

Meine Mutter sagt mir immer, dass ich egal wo wir sind die Blicke auf mich ziehe. Erstens merke ich es selbst nicht und zweitens ist es mir auch egal ob das so ist oder nicht. Und manchesmal wundere ich mich darüber, weil mich nicht schminke, nicht aufdonnere und am liebsten in Jeans herumlaufe. Aber ich scheine wohl mit meiner fröhlichen Art trotzdem aufzufallen.
 

Mary Unnütz

Mitglied
Ich hab ja schon alles versucht. Aber wie gesagt, wenn ich das 6. mal versuche zu Wort zu kommen (früher hätte ich es noch nicht ein 2. mal versucht) komm ich mir voll bescheuert vor.
Und wenn ich in den Raum komme und alle nur enttäuscht sind, dass "nur" ich es bin was ist daran nicht zu verstehen?????

Es ist einfach so, dass mein Freund IMMER im Mittelpunkt steht. Auf jeder Party und jedem Treffen dreht sich alles um ihn (was ich im auf jeden Fall gönne!!!). Vielleicht ist es darum so schwer aus seinem "Schatten" zu kommen. Denn auch andere Freunde, werden oft unterbrochen, wenn er was zu erzählen hat. Es liegt also nicht immer an der eigenen Einstellung!
 

Sigi

Sehr aktives Mitglied
Hallo Mary zu weiß was noch nützlich!

Muss einafch mal zwischenfunken. Kann auch unrecht haben. Aber egal:

Du bist 24 Jahre alt. Ich weiß nicht wie lange du deinen Freund schon hast oder welche davor. Egal.

Was Serafina schreibt, kommt ein wenig an das ran, was ich meine.
Wenn man nicht der Typ ist wie dein Freund offensichtlich, muss man sich dieses Profil vielleicht erarbeiten, denn in deiner Rolle fühlst du dich scheinbar nicht wohl.

Das geht aber nur, wenn man selbstständig wird, sich allein erlebt usw.. Manche kriegen das auch in der Beziehung fertig, sich eigene Welten aufzubauen, nicht immer süßes Anhängsel zu sein, was dann schnell auch mal übersüß wird und lästig.

Wenn es in der Beziehung nicht geht, dann als Single, der sich und die Welt erstmal kennenlernt, ehe er sich wieder in eine Beziehung begibt und das liebe "Mädl" ist? Aber da gehört auch was dazu. Wärst du bereit, das zu übernehmen? Oder ist es dir ganz Recht, getragen zu werden und ab und zu darüber zu fluchen?

Sigi
 

Serafina

Aktives Mitglied
Bist du eifersüchtig auf deinen Freund, weil er mehr Aufmerksamkeit bekommt?

Jemanden unterbrechen ist unhöflich, dass würde ich einfach mal klarstellen mit einem kühlen Unterton.

Mich unterbricht auch manchmal jemand. Entweder ich stufe diese Person als aufmerksamkeitssüchtig ein und es ist mir egal, weil dieser Mensch sowieso nicht begreift was ich sagen will und er das Problem hat im Mittelpunkt stehen zu wollen. Oder wenn ich merke das es unabsichtlich passiert ist, weise ich darauf hin.

Aber mich belastet das nicht wenn mich jemand unterbricht. Ich denke mir einfach meinen Teil dazu. Wenn es dauerhaft anhält wechsele ich die Kollegen.

Bei Respektlosigkeiten schüttle ich meistens nur den Kopf.
 
B

BlueScreen

Gast
Serafina und Sigi haben dir ja schon einige Ratschläge gegeben.

Ich möchte einen Gedanken hinzufügen.

Gut ich bin 17 Jahre jünger als mein Freund
Du bist 24, also ist dein Freund 41.
Wahrscheinlich sind die Freunde von deinem Freund ungefähr im selben Alter wie er.

Eventuell könnte das Alter hier auch eine gewisse Rolle spielen.
Manche sehen dich vielleicht noch als das Küken an und nehmen dich deswegen nicht ernst.
 

Mary Unnütz

Mitglied
Nun ja eine Trennung ziehe ich darum auf keinen Fall in Erwägung. Ich bin ja schon glücklich mit ihm.
Ich bin auch auf keinen Fall eifersüchtig auf meinen Freund, um das NOCH MAL DEUTLICH zu machen. Ich finde es einfach nur UNFAIR.
Dazu muss ich noch sagen, dass ich schon oft alleine weg war und sogar dann selbst im Mittelpunkt stand. Von daher schätze ich mein Selbstwertgefühl und meine Ausstrahlung als O.K. ein, schließlich habe ich lange daran gearbeitet :).
Wir sind jetzt knapp 4 Jahre zusammen und ich habe mich teilweise daran gewöhnt 2. Geige zu spielen. Aber ab und an hab ich Phasen, in denen ich es einfach SATT bin. Ich wurde auch von 2 sehr guten Freundinnen enttäuscht und das waren die einzigen Freundinnen, mit denen ich mal allein was unternehmen konnte, halt "meine" Freunde.
Das Alter der Freunde spielt mit Sicherheit eine Rolle. Sehr oft wird immer nur von früher geredet und wie toll doch früher alles war. Da kann ich natürlich nicht mitreden und denke mir "Leute, wenn ihr JETZT nix mehr aus eurem Leben macht, worüber ihr euch freuen könnt, dann tut es mir leid für euch". Bei den Themen bin ich natürlich immer außen vor. Schließlich war ich bei den meisten Storys noch flüssig ;)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Mein Leben und dann bin da ja noch Ich... Ich 4
Bärchen62 Für was bin ich noch hier wenn das leben den Bach runter geht Ich 51
B Ich bin notorische Lügnerin Ich 15

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben