Anzeige(1)

Bin ich vielleicht Bi? Neigung zu Frauen...

G

Gast

Gast
Hallo zusammen,

mich beschäftigt das Problem schon sehr lange und ich traue mich nicht darüber persönlich mit jemanden zu reden. Und zwar geht es um meine Sexualität. Ich bin weiblich, 24 Jahre und seit 5 Jahren in einer festen Beziehung (mit einem Mann).

Mein großes Problem ist, ich fühle mich seit langer Zeit auch zu Frauen hingezogen. Ich hatte bisher nur sexuelle Erfahrungen mit Männern (und da waren es auch nicht viele, nur mein jetziger Freund und mein Ex). Mit dem Sex habe ich keinerlei Probleme und ich mag es auch. Aber mich reizen eben auch Frauen. Oft war es schon so, dass ich eine Frau sehe und eben mehr denke, z.B. dass ich sie körperlich anziehend finde. Auch wenn ich mit meinem Freund schlafe und er mich oral befriedigt stelle ich mir manchmal vor, wie es wäre, es mit einer Frau zu machen. Die Vorstellung eine Frau zu küssen, ihre Brüste zu berühren usw. erregt mich schon, ich stellte mir das oft vor wenn ich mich selbst befriedigt habe. Ich muss zugeben dass ich auch hin und wieder Soft Pornos anschaue, ich habe auch schon Frauenpornos gesehen und naja... sie reizen mich auch, sogar mehr als die mit Heteros.

Diese Neigung ist aber übrigens auch nicht neu, die hatte ich schon lange, auch schon in der Pubertät soweit ich mich richtig erinnere. Nur ich habe es irgendwie auch lange unterdrückt, da auch von meinem Elternhaus so geprägt wurde, dass das nicht ganz normal wäre und das typische "Mann und Frau" Bild immer im Vordergrund war. Außerdem finde ich Männer gleichermaßen anziehend.

Habe auch oft an einen Dreier mit meiner Freund und noch einer Frau gedacht aber naja... ich glaube das lässt sich nicht in Realität durchsetzen. Zum einen würde er sich auf sowas nicht einlassen, weil er nicht zu den Menschen zählt, die sowas tun wollen würden. Zum anderen habe ich ihn auch mal gefragt wie er zum Dreier steht, er meinte nur, als Jugendlicher fand er das interessant aber mittlerweile würde er sowas nicht machen wollen, vor allem auch nicht in einer Beziehung, weil ihm eben Treue und Zweisamkeit so wichtig wäre und das würde ja dagegen sprechen.

Ich würde es wirklich mit einer Frau ausprobieren wollen, ich wünsche mir das seit längerer Zeit. Ich möchte es zumindest mal um herauszufinden, wie es überhaupt ist. Vielleicht würde es mir in Endeffekt doch nicht gefallen, vielleicht aber schon. Nie probiert zu haben lässt mich nur weiter rätseln ob ich vielleicht Bi sein könnte.

Jetzt bin ich nun mal in einer Beziehung und ich will meinen Freund auch nicht hintergehen oder betrügen. Ich liebe ihn und werde mit ihm nicht Schluss machen, nur weil ich eben diesen Wunsch habe. Mit ihm darüber zu reden traue ich mich auch nicht, da ich denke, ich kenne die Antwort und er hätte mit Sicherheit nicht viel Verständnis dafür. Möglich wäre es natürlich auch dass wir noch Jahrelang zusammen bleiben oder gar heiraten würden und ich es vielleicht nie ausleben werde.

Hat irgendjemand einen Rat für mich?
 

Anzeige(7)

TomTurbo

Aktives Mitglied
So ungewöhnlich finde ich das gar nicht. Ich glaube, dass mehr Frauen im geheimen kleine bi-Phantasien haben, als du denkst.

Habe auch oft an einen Dreier mit meiner Freund und noch einer Frau gedacht aber naja... ich glaube das lässt sich nicht in Realität durchsetzen.
Ich hatte schon Dreier mit bi-neugierigen Frauen und ich kann dir sagen, das ist einfach eine saugute Kombination.
Für mich ist klar: Das ist die Richtung, die du (langfristig) ansteuern solltest.

Zum einen würde er sich auf sowas nicht einlassen, weil er nicht zu den Menschen zählt, die sowas tun wollen würden. Zum anderen habe ich ihn auch mal gefragt wie er zum Dreier steht, er meinte nur, als Jugendlicher fand er das interessant aber mittlerweile würde er sowas nicht machen wollen, vor allem auch nicht in einer Beziehung, weil ihm eben Treue und Zweisamkeit so wichtig wäre und das würde ja dagegen sprechen.
Wenn es im gegenseitigen Einverständnis geschieht, ist es doch kein Bruch der Treue?
 
Zuletzt bearbeitet:

-karlos-

Mitglied
Hallo,

ich bin mir auch recht sicher Bi zu sein (bin aber m), denke daher, dass ich dich bedingt verstehen kann.

Zuerst einmal solltest du mit deinem Freund reden. Fang langsam an und erzähle ihm, dass du auch auf Frauen stehst. Vorallem wenn du daran denkst unter Umständen deine Zukunft mit ihm zu verbringen.
Und nicht verletzt sein, wenn der Partner etwas geschockt/wütend/sonst wie reagiert.
Du erzählst ihm da nämlich doch schon eine eventuell schwer zu verarbeitende Information. Ich denke viele Männer werden sich da erstmal Vorwürfe machen (wenn auch absolut grundlos), weil sie denken sie seien "schuld". Das kratzt dann am Selbstbild.

Nun kommt es darauf an wie wichtig dir es wäre diese Neigung auszuleben. Wenn es dir wichtig ist oder du überhaupt glaubst, dass es besser ist es zumindest mal zu probieren, dann solltest du deinen Freund auch hierüber aufklären. Stell dabei klar, dass es nicht an ihm liegt.
Sag ihm auch, dass du nicht sicher seist ob du überhaupt Bi bist.
Lehnt er dennoch ab so musst du das entweder akzeptieren oder Schluss machen. Ich würde zu zweitem tendieren, da eine Partnerschaft, bei der man konstant seine Triebe unterdrücken muss, keine stabile Zukunft hat.

Auch wenn ich Bi bin, so würde es mir schwer fallen eine dritte Person zu akzeptieren, mit welcher ich meine(n)
Liebe(n) teilen muss(sowohl auf dauer als auch einmalig).
Man fürchtet sich ja doch immer, dass der Partner vielleicht erkennt wie toll doch der/die andere ist und einen verlässt. Und sollte das passieren wäre das für zumindest mich erstmal der Supergau.
Seine momentane Liebe zu verlieren an eine Person, welcher man die Erlaubnis gegeben hat sich mit dem Partner zu vergnügen.




Wünsche dir viel Glück und Erfolg
 

-karlos-

Mitglied
Hallo,

ich bin mir auch recht sicher Bi zu sein (bin aber m), denke daher, dass ich dich bedingt verstehen kann.

Zuerst einmal solltest du mit deinem Freund reden. Fang langsam an und erzähle ihm, dass du auch auf Frauen stehst. Vorallem wenn du daran denkst unter Umständen deine Zukunft mit ihm zu verbringen.
Und nicht verletzt sein, wenn der Partner etwas geschockt/wütend/sonst wie reagiert.
Du erzählst ihm da nämlich doch schon eine eventuell schwer zu verarbeitende Information. Ich denke viele Männer werden sich da erstmal Vorwürfe machen (wenn auch absolut grundlos), weil sie denken sie seien "schuld". Das kratzt dann am Selbstbild.

Nun kommt es darauf an wie wichtig dir es wäre diese Neigung auszuleben. Wenn es dir wichtig ist oder du überhaupt glaubst, dass es besser ist es zumindest mal zu probieren, dann solltest du deinen Freund auch hierüber aufklären. Stell dabei klar, dass es nicht an ihm liegt.
Sag ihm auch, dass du nicht sicher seist ob du überhaupt Bi bist.
Lehnt er dennoch ab so musst du das entweder akzeptieren oder Schluss machen. Ich würde zu zweitem tendieren, da eine Partnerschaft, bei der man konstant seine Triebe unterdrücken muss, keine stabile Zukunft hat.

Auch wenn ich Bi bin, so würde es mir schwer fallen eine dritte Person zu akzeptieren, mit welcher ich meine(n)
Liebe(n) teilen muss(sowohl auf dauer als auch einmalig).
Man fürchtet sich ja doch immer, dass der Partner vielleicht erkennt wie toll doch der/die andere ist und einen verlässt. Und sollte das passieren wäre das für zumindest mich erstmal der Supergau.
Seine momentane Liebe zu verlieren an eine Person, welcher man die Erlaubnis gegeben hat sich mit dem Partner zu vergnügen.




Wünsche dir viel Glück und Erfolg
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Ich glaube ich bin "Divers" Sexualität 4
M Hilfee!! Bin ich pädophil??:( Sexualität 8
L Bin ich schwul? Sexualität 15

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben