Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Bin ich unattraktiv..?

M

MorganAda

Gast
Hallo !
Zu mir und meiner Beziehung:
Wir sind beide 23 Jahre alt, wohnen seit einem Jahr zusammen und sind bald seit 3 Jahren zusammen.

Mir ist völlig klar, dass sich eine Beziehung mit der Zeit verändert. Man ist nicht mehr total verliebt und kann die Finger voneinander lassen. Alles wird etwas eingefahrener..

Zu meinen Problem:
Wir sind vor einem Jahr zusammen gezogen während er an seiner Bachelorarbeit beschäftigt war.
Seit dem Zusammenzug geht es bergab mit dem Sexleben.
Anfangs dachte ich, es liegt vielleicht an dem Stress und der Zeit auf Grund seiner Bachelor Arbeit.
Jedoch wurde es nach seiner Arbeit immer schlimmer.
Er hatte plötzlich keine Lust mehr auf Sex. Vor dem zusammen ziehen wollte er jeden (!) Tag Sex. Er brauchte es wirklich.

Er hat keine Lust, masturbiert aber "heimlich" wenn ich nicht da bin oder in der Dusche etc. Danach will er entweder keinen Sex oder er wird nicht steif, obwohl er Lust hat.
Dies ist öfter vorgekommen,sodass ich ihm Klipp und klar gesagt habe, dass ich nicht mehr mit ihm Sex haben werde, wenn er sich am gleichen Tag einen runterholt. Das bringt uns beiden nichts. Er hat dann zwar Lust, aber wird nicht steif und ich sitze da und kann keinen Sex haben.
So..

Nun haben wir vielleicht 2-3 Mal im Monat Sex, weil er sich entweder einen runterholt und es danach nicht mehr möglich ist.. oder er hat einfach keine Lust.
Eines Abend habe ich sogar nach Annäherungsversuchen den Satz an den Kopf geworfen bekommen: "Hm.. Nee.. Sex ist so anstrengend und dauert jetzt so lange.. Ich bin müde. "
Ahja.. Anstrengend und dauert lange..

Mittlerweile fühle ich mich nur noch ungeliebt, unsexy und ungewollt.
Ich suche die Schuld an mir.. Bin ich vielleicht nicht mehr attraktiv genug ? Stört ihm irgendwas an mir ?

Ich habe bereits öfter mit ihm darüber gesprochen. Er reagiert genervt und zickig. Es sei nichts und er habe halt einfach keine Lust auf Sex. Ob das denn so schlimm sei..

Gestern hatte er wieder keine Lust und ich habe ihm sichtlich gezeigt, dass ich beleidigt bin...
Er hatte nur patzig gesagt, dass es mit mir halt schwierig ist, weil ich weder Morgensex mag. Noch will ich nach der Arbeit (Habe momentan nur Spätschicht bis 22 Uhr) keinen Sex und ich bevorzuge es auch noch, wenn man frisch untenrum ist.

...
Fordere ich zu viel ? Ist das wirklich so schlimm ?
 

Anzeige(7)

D

Die Queen

Gast
Er ist vielleicht einer dieser Leute, die immer das haben wollen, was sie nicht bekommen können.

Heißt: Solange ihr nicht zusammengewohnt habt, warst du für ihn (sexuell) schwer zu bekommen, was für ihn super interessant war. Jetzt aber nach dem Zusammenzug bist du jetzt immer da und erreichbar, was ihn wohl langweilig.

Hat also weniger mit Attraktivität als mit falscher Partnerwahl zu tun.
 

Regis

Aktives Mitglied
Offenbar hat er ja ein Bedürfnis, wenn er es sich jeden Tag selbst macht. Dass er also keine "Lust" hätte, kaufe ich ihm nicht ab. Und Aussagen wie "dauert mir zu lange" kann ich nur so deuten, dass Du ihm nichts mehr wert bist, tut mir leid.
Ich sehe da keinen Sinn mehr in eurer Beziehung, da ich sein Verhalten sehr respektlos finde.
 
M

MorganAda

Gast
@Oshkosh
Ich habe mit ihm bereits offen darüber geredet.
Er sagt dann immer nur, dass nicht sei. Er einfach keine Lust hat. Dass ich es ihm schwierig mache, weil ich diese Anforderungen stelle (Kein Morgensex etc.)
Ich solle das akzeptieren, da ich ja auch manchmal keine Lust habe. Das nimmt er ja auch so hin.
Einen Kompromiss dabei gibt es nicht wirklich. Am Ende hieß es nur: Wenn man Lust hat, soll man es dem anderen deutlich machen und dann eben schauen, ob beide wollen.

Erklärt mir trotzdem nicht, warum er Anfang der Beziehung spitz wie ein Kaninchen war und jetzt 2-3 Mal im Monat Sex braucht.. wenn überhaupt.

Das mit dem Interessant machen bzw eben nicht mehr interessant sein, ist eine Möglichkeit.
 

Herzpflaster

Mitglied
Vorab: ich verstehe das Problem und natürlich gehört Sex normalerweise bei einem so jungen Paar zu einer Beziehung.
Ich sehe jedoch einen gewissen Hang zur Terminierung bei euch beiden. Lust darf man haben, aber bitte nicht morgens und abends nach der Arbeit ist es auch schlecht. So reglementiert vergeht manchen Menschen die Lust auf Sex. Im Moment schaut er Pornos und masturbiert. In der Zukunft findet er jemanden, die Sex ohne Termin anbietet. Wenn ihr keine Lösung miteinander findet, dann würde ich zur Trennung raten.
 

Kylar

Sehr aktives Mitglied
Mittlerweile fühle ich mich nur noch ungeliebt, unsexy und ungewollt.
Ich suche die Schuld an mir.. Bin ich vielleicht nicht mehr attraktiv genug ? Stört ihm irgendwas an mir ?
Ich kann mir schon vorstellen, dass du eventuell daran zumindest Mitschuld trägst.
Aber nicht, weil du unattraktiv oder so bist.
Sondern eher aufgrund deiner Penetranz mit der du Sex einforderst.
Auch Männer dürfen keine Lust auf Sex haben und haben nicht die Verpflichtung mit harter Latte parat zu stehen, wenn die Frau Bock auf Sex signalisisiert.
Das du seine Masturbationsaktivitäten überwachst und ihm da Vorschriften machen willst, macht es auch nicht grad besser.

Wenn man kein Bock auf Sex hat und der Partner dann immer wieder ankommt und beleidigt ist, wenn es keinen Sex gibt und das "ich hab keine Lust" nicht akzeptieren will, dann steigt die Lust nicht grad, sondern nimmt noch mehr ab.

Also ich würde dir raten sein "ich habe keine Lust" , wenn es denn kommt, zu akzeptieren.
Und nicht zum X Mal eine Diskussion starten zu wollen, wieso, weshalb , warum er denn keine Lust habe.
Wie das endet, siehst du ja. Er reagiert (was ich auch total verstehen kann) gereizt.

Wenn du in dieser Beziehung ohne öfters Sex nicht leben kannst/willst, dann würde ich ihm das auch klar sagen. Es sollte nur nicht nach Erpressung klingen.

Dein Freund hat das Recht , kein Bock auf Sex zu haben. Du hast das Recht, wenn dir Sex denn so wichtig ist (oder scheinbar eher das Selbstwertgefühl, was du daraus beziehst) , dir dann einen anderen zu suchen, der dir gibt was du haben willst.
 

Alopecia

Aktives Mitglied
Er hatte nur patzig gesagt, dass es mit mir halt schwierig ist, weil ich weder Morgensex mag. Noch will ich nach der Arbeit (Habe momentan nur Spätschicht bis 22 Uhr) keinen Sex und ich bevorzuge es auch noch, wenn man frisch untenrum ist.
ich glaube, dass hier der hase im pfeffer liegen könnte : du willst zwar (häufig) sex, aber nach deinen bedingungen. morgens? nö. nach der arbeit? nö. wann genau willst du denn sex?

und wie konntet ihr früher fast JEDEN Tag sex haben? wenn morgens, nach der arbeit und auch "unfrisch" tabu sind?

dies ist hier ein thema, wo ich wirklich gerne das lesen würde, was dein freund zu sagen hätte (nicht das, was er dir sagt). leider wird dies nicht der fall sein, für mich klingt es aber so, als hätte er durchaus lust auf dich, ist aber frustriert, weil es nach deiner pfeiffe gehen soll.

mein ratschlag ist, dass du auf ihn zugehst (und damit meine ich nicht anmachen, sondern deine zig extrawünsche überdenken) , denn du willst ja sex. und ihn respektierst, wenn er KEINE lust hat. die gründe dafür müssen dir erstmal egal sein. wenn es an dir selbst liegt (als person, d.h. optik) kannst du eh nichts machen. das glaube ich aber nicht. ich sehe das eher so, dass seine ausreden dich stören, du selbst aber im prinzip genau die selbe (art) ausreden nutzt.

ich stelle mir gerad mal vor, meine partnerin würde mir signalisieren, dass wir zu wenig sex hätten, aber dann würde sie morgens nicht wollen, nach der arbeit nicht wollen, und auch zwischendurch spontan nicht, weil man ja untenrum nicht frisch ist ... puh, ja, da verginge mir auch irgendwie die lust bei sowas kompliziertem.
 

Knirsch

Aktives Mitglied
Ich finde schon, dass man fordern kann, dass der andere untenrum frisch ist. Da geht es ja um Hygiene, aber jeder ist anders. Was die Zeit angeht: Wenn man da eben immer zu unterschiedlichen Zeit will, dann gibts ein Problem. Dann bleibt halt das Wochenende, wo man flexibler ist oder andere Tage, wo man frei hat, wenn auch das Wochenende gearbeitet wird. Wenn du nein sagen darfst, darf er natürlich auch nein sagen. Leute haben manchmal auch tatsächlich unterschiedlich oft Lust auf Sex, meistens gibt dann der nach, der mehr will, denn mit jemandem schlafen, der so gar nicht will, geht natürlich nicht. Musst du selbst entscheiden, wie wichtig dir das ist. Aber ich verstehe nicht ganz, was das mit deiner Attraktivität zu tun haben sollte.
 

_Alpha_

Aktives Mitglied
Auch Männer dürfen keine Lust auf Sex haben und haben nicht die Verpflichtung mit harter Latte parat zu stehen, wenn die Frau Bock auf Sex signalisisiert.
Dein Freund hat das Recht , kein Bock auf Sex zu haben.
Ich möchte mich dem anschließen.
Wenn Mann bei Frau ein "Ich habe gerade keine Lust" bemängelt ist das geschrei immer groß, aber wehe ihm er steht nicht sofort stramm wenn Frau gerade bock hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Bin ich krank/pervers? Sexualität 7
A Bin ich lesbisch? Sexualität 2
I Bin ich Pädophil? Sexualität 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben