Anzeige(1)

Bin ich manisch-depressiv???

H

Hypnotic Poison

Gast
Hallo,

ich habe folgendes Problem. Als Jugendliche wurde bei mir die Diagnose manisch-depressiv (bipolare affektive Störung) und Borderline festgestellt. Ich hatte damals wirklich sehr starke Hochs und Tiefs...dann hatte ich jahrelang keine Manien mehr. Also sagten die Ärzte ich hätte doch keine bipolare affektive Störung. Die Diagnose hiess jetzt: Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode ohne psychotische Symptome und Borderline.

So jetzt mein Problem...heute bin ich seit Jahren mal wieder total aufgedreht...richtig euphorisch und dass obwohl ich schon bestimmt 30 h wach bin. Ich bin total aufgedreht...voll von Willensdrang...am liebsten würd ich sofort in ne Disco gehn und richtig abfeiern. Ich fühl mich als wär ich high! Aber das macht mir auch bissl Angst...ich hab das Gefühl ich bekomm wieder diese Höhenflüge wie damals und das ist nicht gut. Hmm ich merk grad eigentlich find ichs toll :D, aber ich glaub Ärzte würden das nicht gut finden. Ich erkenn mich grad selber nicht wieder...ich strahl grad wie n Honigkuchenpferd und das ohne irgend nen Grund...eigentlich müsste ich traurig sein, weil wieder paar Dinge vorgefallen sind, die mich gestern noch zum Weinen brachten...aber nein ich fühl mich gut...verdammt gut :cool:!!! Bin ich vielleicht doch noch manisch-depressiv???
 

Anzeige(7)

Frank_69

Mitglied
Hallo Hypnotic Poison,

also letzten Endes wird das nur ein Fachmann/Fachfrau beurteilen können. Aber solch ein extremer Höhenflug nach vorheriger Trauer ist schon auffällig.
Ich denke, Du solltest schnellstens professionelle Hilfe in Anspruch nehmen bevor deine Hochphase noch finanzielle oder soziale Konsequenzen nach sich zieht.
Ich drücke die Daumen!
 

Jokaste

Mitglied
Mir geht es ganz genauso wie dir, bloß das bei mir noch nicht die Diagnose gestellt wurde...
Ich vermute allerdings selbst das es eine manische Phase ist, macht zwar spaß da tatsächlich unglaublich fit aber da ich noch nicht viel Erfahrung damit habe will ich nicht wissen was mich danach erwartet.
 
C

claas

Gast
Jau genau....gelesen hatte Ich es...aber leider kann Ich dir wenig zu deinem Thema hier sagen. Ich denke man kann hier sowieso keine "Diagnose" setzen. Zudem halte Ich oft Diagnosen für unpassend.
Nur dem Vorposter Frank_69 kann Ich zustimmen....das man mit gewisser Vorgeschichte wohl stutzig werden sollte/wird....wenn man plötzliche Höhenflüge in subjektiv eigtl. gegenteiligen Situationen hat.

MfG Alex
 

Ich Bin

Aktives Mitglied
Hallo T.,

ich halte Dich für schon ziemlich reif.
Du bist intelligent.
(Okay, viele Künstler und sehr intelligente Leute aus der Vergangen-heit waren wohl tatsächlich manisch-depressiv)
Du musst schauen ob Du Grenzen übertrittst oder nicht.
Tust dies nicht, sondern bist Dir immer vernunftsmäßig bewußt was Du tust, halte ich Deinen Zustand nicht für krankhaft.
Wie besprochen halte ich eine solche Phase eher für das Aufbrechen der Knospen der eigenen Persönlichkeit.
Dies wäre ein toller Anfang sich selbst zu ent-wickeln.

Hehe, das erinnert mich an ein tolles Gespräch mit einem Kumpel gestern:
Ich sagte für einen Gedanken, den ich loswerden wollte einleitenderweise so etwas wie: "halt Dich fest...",
darauf hin er: "gleich machts puff, es fliegt was von Dir weg, und dann sitzt ein Schmetterling vor mir"...
Das wäre dann eine ganz schnelle Ent-wicklung vom Puppenstadium zum Schmetterling gewesen. :D
:p;)

LG,
d.
 
H

Hypnotic Poison

Gast
ich halte Dich für schon ziemlich reif.
Du bist intelligent.
Ich bin dafür, dass man nen smiley einführt, der rot wird...den hätte ich jetzt gebraucht...naja, dann nehm ich den hier: :eek:..vielen Dank für die Komplimente!
Du musst schauen ob Du Grenzen übertrittst oder nicht.
Tust dies nicht, sondern bist Dir immer vernunftsmäßig bewußt was Du tust, halte ich Deinen Zustand nicht für krankhaft.
Wie besprochen halte ich eine solche Phase eher für das Aufbrechen der Knospen der eigenen Persönlichkeit.
Dies wäre ein toller Anfang sich selbst zu ent-wickeln.
Also, ich bin schon noch Herr (Frau sagt man ja nicht, oder?) meiner Sinne momentan, das heisst ich handle auch bewusst und ich denke weitgehendst auch vernünftig. Im Prinzip ist mein Denken wie immer, nur dass ich in einer depressiven Phase fast ausschließlich negative Gedanken habe und nun eben das Gegenteil der Fall ist!
Hehe, das erinnert mich an ein tolles Gespräch mit einem Kumpel gestern:
Ich sagte für einen Gedanken, den ich loswerden wollte einleitenderweise so etwas wie: "halt Dich fest...",
darauf hin er: "gleich machts puff, es fliegt was von Dir weg, und dann sitzt ein Schmetterling vor mir"...
Das wäre dann eine ganz schnelle Ent-wicklung vom Puppenstadium zum Schmetterling gewesen. :D:p;)
:D:D:D...wobei es sowas ja wirklich geben soll...also wenn der sog. Schalter in Kopf umgelegt wird. Auf so ein Aha-Erlebnis hoffe ich immer noch :D:rolleyes:
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
D Ich bin ein Maskengegner Gesundheit 41
M Bin ich möglicherweise Hypochonder? Gesundheit 13
I Bin ich durch Depression verblödet? Gesundheit 11

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben