Anzeige(1)

Bin ich hörig? Lasse ich mich kontrollieren?

G

Gast

Gast
Mein Freund hat am Anfang alles für mich gemacht und seit langer Zeit hat sich das Rad gewendet. Ich habe das Gefühl, er "kontrolliert" mich. Ich liebe ihn, tue alles für ihn und ihm ist es gleichgültig, was ich denke, fühle etc. Wir haben neulich zusammen gekocht und er wollte mir erklären, wie ich die Zwiebel zu schneiden habe und sowieso alles falsch mache. Er verollt die Augen, stellt mich schlecht dar. Alles noch mit einem Lächeln, aber wenn ich ihm sage, dass ich das kann und er mir nicht sagen soll, wie ich was zu machen habe (und das echt nett und lieb gemeint), endet es im Streit. Er lacht dann und sagt "Kleines Mädchen, du kannst das nicht, siehst du!". Verlasse ich den Raum, dann regt er sich auf, wie ich ihn stehen lassen kann, so streiten kann und alles meine schuld sei. Es bauscht sich auf, entweder ich schlucke es oder gehe. Meistens schlucke ich. Wenn ich gehe, telefoniert er mir nach 10-20 Minuten hinterher, lacht und sagt, dass ich eh gleich wieder komme. Und ja, ich tue es. So ist es bei vielen Situationen, wie beim Sex. Ich sage, was ich mir wünsche und er geht selten darauf ein. Er will schnellen Sex und regt sich auf, warum ich das nicht so schnell kann. Ich will ihm zuliebe in seine Stadt ziehen und fragte ihn, ob ich auf ihn zählen kann, ob das richtig ist mit uns. Er wird böse. Sei er mein Vater, der sich um mich kümmern solle? Ob ich nicht alleine eine Entscheidung treffen kann oder ob ich von ihm abhängig sei? Ja, ich sei abhängig. Solche Frauen möge er nicht. Wir sehen uns ja kaum - nur am Wochenende.

Ich will mir das nicht mehr gefallen lassen...........Ich kann ihn nicht verlassen. Ich merke schon, dass ich sehr fixiert auf ihn bin.
 

Anzeige(7)

Sophie285

Mitglied
Hallo Gast!

Kurz und knapp: dein Freund ist ein egoistisches A[****]loch! Allein schon bei dem Spruch mit "kleines Mädchen" wäre ich an die Decke gegangen. Er hat doch nur darauf abgezielt dich herabzuwürdigen. Er ist ein totaler Egoist und du lässt ihm dieses Verhalten auch noch durchgehen. Er kümmert sich einen Dreck um deine Gefühle und macht sich auch noch lächerlich über dich. Und wegen so eines Mannes willst du auch noch in eine andere Stadt ziehen? Sag ihm klipp und klar, dass du das nicht mehr länger mit machst, ändert sich nichts, solltest du dich trennen. Ich wäre schon längst weg...

LG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
T

ThomsenBW

Gast
Ihr seht euch nur am Wochenende, das ist ihm schon zuviel.

Er wirft dir vor nicht eigenständig handeln zu können, versucht aber dich (beim Beispiel: Koche) anzuleiten als würdest du es nicht selbst können, wirft dir noch vor sowieso alles falsch zu machen.

"kleines Mädchen" so sieht er dich wohl?

Wie alt seids ihr denn wenn man fragen darf? Du müsstest dir doch selbst genügend wert sein um dich nicht als klein betiteln zu lassen :confused:

Wenn ich gehe, telefoniert er mir nach 10-20 Minuten hinterher, lacht und sagt, dass ich eh gleich wieder komme.
Und Du bestätigst ihn auch noch darin :(

Ich will ihm zuliebe in seine Stadt ziehen und fragte ihn, ob ich auf ihn zählen kann, ob das richtig ist mit uns. Er wird böse. Sei er mein Vater, der sich um mich kümmern solle? Ob ich nicht alleine eine Entscheidung treffen kann oder ob ich von ihm abhängig sei?
Sag mal wo, wenn du die ganze Situation betrachtest fühlst du da noch Liebe/Zuwendung? Beidseitig.
Das liest sich aus deiner Sicht als wäre es für ihn einfach bequem dich umsich zu haben.
Du lässt dich beleidigen und runtermachen, kommst immer wieder zurück und beim Sex ist es dir auch egal das du nicht bekommst was du möchtest, solange er seinen Spaß hat.

Früher wars ja vllt mal gut, aber nun ist es das nichtmehr. Liest sich traurig, das man sowas mit sich machen lässt :(

LG
 
M

Monarose

Gast
Man sucht sich den Partner, von dem man DENKT, man habe ihn verdient.
Du schätzt dich wenig und glaubst, einen lieblosen, widerlichen Mann verdient zu haben.
Du solltest an deinem Selbstwertgefühl arbeiten.
 
C

ChrisBW

Gast
@Gast

Sieh Dir die Situation an und stell Dir vor, es läuft die nächsten 5, 10 oder 20 Jahre so weiter.

Willst Du das? Stellst Du Dir Dein Leben so vor?

Das Leben ist zu kurz um sich mit so jemandem unglücklich zu sein.

Entweder Du stellst Dich ihm entgegen und kommst eben nicht mehr zurückgekrochen, sondern lässt ihn mal ankriechen oder Du gehst.

Ich denke, er hat eines der Elementaren Dinge einer Beziehung verloren - und das ist der Respekt und die Achtung vor Dir.

Wenn Du das zurück haben willst hilft nur eines - sich konsequent durchsetzen, Grenzen setzen und diese auch durch - und einhalten.

Wenn Du das nicht kannst, bist Du besser dran dem ganzen sofort ein Ende zu bereiten.
 
G

Gast

Gast
Danke für die Antworten. Ich habe schon mehrfach versucht mich zu lösen (cuh mit Therapie), aber ich halte es nicht lange durch. Ich habe auch keine "richtigen" Freunde, die mir den Rückhalt geben. Somit bleibt er wieder der Einzige, der immer für mich da ist. Ich weiß, dass ich nicht gut behandelt werde und ja, manchmal glaube ich einfach, ich bekomme nichts Besseres. Freunde nutzen mich nur aus, sind aber nie für mich da. Lerne ich Männer kennen, dann suchen sie in mir eine Frau, die sie führt.Ich suche gerade einen neuen Job und da melden sich nur Firmen, die mich nur ausnutzen wollen. Irgendwas habe ich an mir. Auf den ersten Blick wirke ich stark, tough und im Inneren sehne ich mich nur nach Liebe undbin hypersensibel. Ich glaube manchmal, dass so ein Mensch wie ich einfach keine richtige Liebe etc verdient hat. Ich höre immer nur, was ich alles falsch mache. Ich klammer zu sehr, bin nicht gut genug im Bett, weil ich ein Vorspiel brauche, nicht leidenschaftlich genug, nicht selbstständig genug etc. Ich hasse mich manchmal. Ich habe es satt, mich als kleines Mädchen behandeln zu lassen. Ich bin fast 32 Jahre alt und eine im Leben stehende Frau. Ich wünsche mir so sehr Jemanden zum Anlehnen. Er lässt das nicht zu, interpretiert dies als Schwäche. Der Umzug sollte eigentlich auch mir neue Möglichkeiten eröffnen, neue Kontakte zu finden und endlich mal beruflich weiter zu kommen. Ich will endlich irgendwas erreichen.
 
G

Gast

Gast
@Gast


Wenn Du das zurück haben willst hilft nur eines - sich konsequent durchsetzen, Grenzen setzen und diese auch durch - und einhalten.

.
Und wie? Ich gehe beim Streit, kehre nicht zurück? Er soll ankriechen? Das macht er nicht. Er ruft dann an, lacht, man könne doch alles vergessen und ich solle doch nicht so rum stressen. Was soll ich tun? Jede Art von Grenze hält er für lächerlich. Wie treffe ich ihn, wenn ich mich schon nicht trennen kann?
 
C

ChrisBW

Gast
Ich habe es satt, mich als kleines Mädchen behandeln zu lassen.
Dann lass es nicht zu , dass er es tut.

Und wie? Ich gehe beim Streit, kehre nicht zurück? Er soll ankriechen? Das macht er nicht. Er ruft dann an, lacht, man könne doch alles vergessen und ich solle doch nicht so rum stressen. Was soll ich tun? Jede Art von Grenze hält er für lächerlich. Wie treffe ich ihn, wenn ich mich schon nicht trennen kann?
Ich würde mich der Sache stellen, ihm klar machen, dass ich mich so nicht behandeln lasse.
Ich würde nicht zurückziehen und auf meinem Standpunkt beharren.

Und ja, wenn alles nicht hilft, dann würde ich gehen und ihm sagen, dass ich erst zurückkomme, wenn er mich drum bittet und ich würde auch nicht vorher zurückkommen.

Und woher willst Du denn wissen, dass nicht von sich aus zu Dir kommt? Du probierst es ja gar nicht aus. Es ist alles eine Frage der Zeit.

Und er aktzeptiert keine Grenzen, weil Du ihm entweder keine setzt, oder aber wieder zurückruderst, wenn er es drauf anlegt.

Er hat also gar keinen Grund Deine Grenzen zu respektieren.
 
G

Gast

Gast
Und woher willst Du denn wissen, dass nicht von sich aus zu Dir kommt? Du probierst es ja gar nicht aus. Es ist alles eine Frage der Zeit.

Und er aktzeptiert keine Grenzen, weil Du ihm entweder keine setzt, oder aber wieder zurückruderst, wenn er es drauf anlegt.

Er hat also gar keinen Grund Deine Grenzen zu respektieren.
Ich habe das gemacht. Habe das Telefon aufgelegt und für eine Woche ignoriert bis er bettelte. Danach sagte er, dass er wusste, dass ich weich werde. ich glaube, wenn ich mich einen Monat nicht melden würde, wäre noch immer so. Er nimmt mich einfach nicht ernst. Ich versteh das einfach nicht.....Ich denke manchmal, dass nur der schlusstrich ihn wachrütteln würde. Da würde ihm das Grinsen vergehen v.a wenn ich dann schon nen Neuen hätte, aber ich schaff es einfach nicht. Ich bin einfach zu sehr fixiert auf ihn. Alles mach eich von ihm abhängig, ihn zu sehen und das, obwohl ich so behandelt werde. Das ist wie eine Droge.

Ich sollte wahrscheinlich schon bei kleinen Dingen Grenzen setzen. Leider habe ich das Gefühl, der Verlierer zu sein, weil ich ich zurück stecke, ich z.B. gehe, Telefon auflege étc.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben