Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Bin ich eine schlechte Mutter?

lockenpower

Neues Mitglied
Hallo, :(
leider weiss ich nicht mehr weiter.
Ich habe 2 Kinder (5+2). Ich arbeite als Grafikerin von zu Hause aus. Mein Mann ist arbeitslos und sollte sich um die Kinder kümmern. Meistens klappt das auch, aber wenn er doch mal weg muss, bleiben die Kleinen natürlich bei mir.
Wir sind vor 3 Monaten ins Ausland gezogen und deshalb kommt mein Sohn erst im September in den Kindergarten. Meine Tochter wollte ich erstmal nicht in den Kindergarten geben. Aber eigentlich wäre es glaube ich besser für sie.

Wie Kinder ja sind, stellen sie auch Dinge an, die uns Großen sehr verärgern. Sie sind ja dann auch ohne Aufsicht.
Ständig werde ich aus meiner Arbeit gerissen und reagiere dann sehr agressiv. Ich schreie sie nur noch an und dann heule ich über mich selber, weil ich so reagiert habe. Ich bin mir dann selber böse über mein Verhalten. Ich glaube ich bin eine echt schlechte Mutter. Wie kann ich mich denn selber zügeln? Ich verliere ständig die Beherrschung. Wenn ich dann meinen Mann anrufe, damit er nach Hause kommt, werde ich nur angeschrien, warum ich das wieder nicht schaffe. Muss ich denn zum Psychologen? Oder wie kann ich denn lernen eine besser Mutter zu sein? Bitte gebt mir einen Tipp ... ich weiss echt nicht mehr weiter. Ich will mich bessern, aber wie???
 

Anzeige(7)

J

Jun

Gast
hallo locken power,

Kinder betreuen ist ein Vollzeit Job. Grafikdesignerin sein ist ein Vollzeit Job. Da beißt sich doch schon die Katze in den Schwanz. Beides geht halt nicht. Du kämst wahrscheinlich nur zum Arbeiten, wenn deine Kinder Mittagsschlaf machen oder Abends im Bett liegen.

Wie habt Ihr euch denn das gedacht? "Flöhe" hüten, gelassen sein und nebenher konzentriert arbeiten? Meinen uneingeschränkten Respekt dem der es schafft :) .


Jun
 

lockenpower

Neues Mitglied
Hallo Jun,

du hast vollkommen recht, aber irgendwie will ich immer alles schaffen und das geht echt an die Substanz. Ich hab auch ein schlechtes Gewissen, wenn ich die Kinder den ganzen Tag in den Kindergarten gebe, warum hab ich sie dann auf die Welt gebracht :(
Mein Sohn geht ja ab September bis 16 uhr in den Kindergarten.
Für meine Tochter, dachte ich wäre es noch zu früh, da ja auch mein Mann eigentlich zu Hause ist. Er ist arbeitslos, kriegt das mit den Kindern aber irgenwie auch nicht hin. Ich weiss einfach nicht mehr weiter, was ist das Beste für die Kinder, was für mich :confused:
Ich will einfach nur normal sein, aber wie soll das alles gehn?
Familie und Beruf? Geht das denn?
 
M

Monarose

Gast
Hallo,

warum kümmert dein Mann sich nicht verlässlich um die Kinder, sondern schreit dich an?

Viele Grüße

Monarose
 

lockenpower

Neues Mitglied
Hallo Monarosa,

ach, weil ich ihn am Telefon anschreie ... wo er denn bleibe ... weil ich immer meine Nerven verliere. Ich schreie ... er schreit.
Irgendwie glaube ich, denkt er, ... ach die schiebt doch immer nur ein paar Sachen von links nach rechts am Computer und kann auf die Kinder schon aufpassen. Er sagt immer, ich bin gleich wieder da und kommt dann 4 Stunden später.
Alles sehr kompliziert ....
 
M

Monarose

Gast
Hi,

diesen Punkt müsst ihr dringend klären. Wenn er die Kinder nicht verlässlich hütet, muss er arbeiten und du kümmerst dich. Punkt. Er kann dich nicht alles alleine machen lassen. Arbeiten kannst du immer. Aber die zeit mit den Kindern kriegst du nie mehr zurück. Und da er es schlecht macht, solltet ihr die Rollen tauschen.
Bitte ihn zum Gespräch, aber schreie nicht. Denn dann hast du verloren.

Viele Grüße

Monarose
 
G

Gast

Gast
Kinder zu haben ist nicht leicht und dass man mal schreit ist meiner Meinung nach auch in Ordnung. Jeder muss mal einen Schrei loslassen. Ich habe als dreifache Mutter gelernt leise zu schreien :). Wann immer es mir zuviel wird schicke ich meine Kinder in Ihr Zimmer zum spielen (sie haben tolle Zimmer und viele Spielsachen und sollen auch mal sich alleine beschäftigen können) setz mich kurz in die Küche und lass mir nen Kaffee raus. Atme einmal tief durch und mach dann weiter. Oft hilft es auch wenn ich mich einfach 10 Minuten nur mit den Kindern beschäftigt(nur mit den Kiner und sonst mit gar nichts, da lass ich dann auch das Telefon klingeln) und Ihnen zeigt das man zwar da ist und sich die Zeit nimmt aber dann wieder weiter machen muss.
Mach dir keine Sorgen, du bist bestimmt keine schelchte Mama, du bist eben auch nur ein Mensch.

Hoffe es geht bald wieder besser, manchmal merke ich sind auch die Kinder in einer Phase wo sie einen zur Weißglut bringen können und ein paar Tage später ist wieder alles vorbei.
 

Gefangen

Aktives Mitglied
Hallo Lockenpower,

ein ähnliches Problem habe ich auch. Mein Mann geht im Schichtbetrieb arbeiten. Ich bin zu Hause, mir fällt vor Langeweile die Decke auf den Kopf, denn jeder Tag ist gleich.
Haushalt, kochen, Kind.
Meine Tochter ist momentan in der Trotzphase und testet ihre Grenzen voll aus.
Ihre räume auf, sie räumt hinter mir alles wieder aus. ICh wische, sie schmiert mir wieder das Essen auf den Fussboden. Ich will sie wickeln, sie strampelt so sehr mit den Beinen das es gar nicht geht.
Ich explodiere in diesen Situationen, schreie mein Kind an, muss mich sehr stark zurückhalten, dass mir die Hand nicht ausrutscht. Bevor das passiert, verlasse ich den Raum, bis ich mich gefangen habe, denn Kinder schlagen, geht überhaupt nicht.

Ich bin zur Zeit in therapeutischer Behandlung u.a. wegen Depressionen. Zur Zeit habe ich ein neues Medikament bekommen, was meine Emotionen etwas ordnen soll.
Meine Therapeutin gab mir noch den Tip zu einer Erziehungshilfe oder Familienhilfe zu gehen. Nun weiß ich nicht, ob es das bei euch gibt, da Du ja geschrieben hattest, ihr wärt im Ausland.
Die erziehungshilfen begleiten dich auch mal im Alltag und helfen dir auch, bestimmte Situationen besser zu verstehen.

Gruß Gefangen
 

lockenpower

Neues Mitglied
Hallo Gefangen,

ich habe auch schon oft an eine therapeutische Behandlung gedacht, aber wenn ich das meinem Mann erzähle, sagt er immer nur ... „du spinnst doch, es ist doch alles ok, Kinder sind halt nicht einfach, ich soll mich nicht so anstellen."

Kinder, Haushalt, Arbeit, Kochen ... alles nicht einfach und nicht nebenbei zu bewerkstelligen. Mein Mann geht mit den Kindern nur mal raus oder zur Familie, alles andere bleibt an mir hängen. Ab und zu saugt er noch :cool:

Wir sind gerade nach Zagreb/Kroatien gezogen und ich denke hier wird es sicher keine deutschen Psychologen geben, oder Stellen die mir diesbezüglich weiterhelfen können :(

Es würde mir sicher helfen, mit Spezialisten darüber zu reden.
Ich habe in diesem Forum bemerkt, dass ich auch nicht alleine mit diesem Problem bin. Es hilft mir auch schon sehr, mit anderen Menschen Erfahrungen auszutauschen ... wie mit Dir.
Einfach nicht alleine zu sein.

Welches Medikament hast Du den bekommen? Und wie lange musst du das einnehmen? Wieso Depressionen? Wegen Deinem Mann, Deinem Kind?

Liebe Grüße
lockenpower
 

Gefangen

Aktives Mitglied
Hallo Lockenpower,


gern würde ich Dir mehr schreiben und auch auf Deinen Thread eingehen und mich mit Dir austauschen, aber ich fahre Morgen für 1 1/2 Wochen weg.
GErn kannst Du mir eine PN hinterlassen, dann können wir wenn ich wieder da bin etwas schreiben.

Liebe Grüße, viel Geduld und Kraft !
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
D Mutter sagt ich hätte tugelegt- trotz Sport bin enttäuscht Familie 23
M Ich bin so angefressen Familie 19
G Bin ich wirklich lieblos zu meiner Tochter? Familie 120

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben