Anzeige(1)

bin ich eine schlechte mutter????

G

Gast

Gast
hallo,

habe eine tochter und einen sohn.... beide unter 4 jahren

heute hatte die patentante meines sohnes gemeint, ich wäre eine schlechte mutter...
zum einen, weil ich nicht mit ihr und ihrer tochter (fast 2 jahre) und meinem sohn unter 1 jahr in den spielkreis, krabbelgruppe gehe.
(ich finde es unnötig, weil da anfangs 2 liedchen gesungen werden... 2 stunden quatschen die mamas und dann zum abschluss noch ein liedchen) vor allem in diesem spielkreis können die kinder unter 1 jahr z.b. ein kleiner konnte schon mit 8 monaten laufen... mein sohn ist ziemlich faul und auch noch nicht so weit... er zieht sich überall hoch, aber weder laufen noch krabbeln tut er. meine tochter war auch erst mit 1 jahr und 14 tagen gelaufen. und dann erst gekrabbelt. die "supermamies" machen dort meinen sohn runter... und mich, dass ich ihn fördern muss.
ich denke es kommt von alleine....
wie auch immer es hat mich zutiefst getroffen!!!! ich bin total fertig!!!

in meinen augen finde ich, dass ich keine schlechte mama bin.... meine kinder bekommen fast alles von uns.... die haben sämtliches spielzeug, dass man sich wünschen kann... meine große geht in die kita... den ganzen tag, da ich vorher arbeiten war. (sie geht übrigens super gerne hin) die patentante meines sohnes meinte, dass wäre viel zu lang und ich würde sie nur abschieben!!!!
dass stimmt gar nicht! ich liebe meine tocher und wenn es ihr dort nicht gefallen würde, dann würde sie nur morgens gehen... zudem ist es für mich wirklich eine erleichterung, wenn ich sie erst um ca. 15 uhr abholen gehe... dann kann ich mich noch um haushalt, tiere und natürlich meinen sohn kümmern...

aber was ist eine schlechte mutter?

ich z.b. gehe, wenn gutes wetter ist, mit meinen kindern spazieren, z.b. auf den spielplatz, oder ins eiscafe... wir kuscheln jeden morgen und jeden abend ... ich lese meiner tochter jeden abend vor, bevor sie ins bett geht....

wir haben 2 superschöne kinderzimmer.... ein "bauernhofzimmer" für den kleinen und ein "elfenzimmer"mit kuschelecke, hängesessel usw. für meine tochter...

meine kinder gehen immer ordentlich vor die haustür, werden 2x die woche gebadet, dürfen sich draußen bei uns auch mal im garten schmutzig machen, wir haben einen großen spielplatz für die beiden gebaut....

meine tochter hat auch jetzt 2 meerschweinchen bekommen .... ich koche auch meist das lieblingsessen meiner tochter....

sie bekommt jeden morgen für den kindergarten frisches brot mit wurst oder käse, sowie äpfel.. gekochte eier, bananen usw....

abends schauen wir immer gemeinsam den sandmann .

noch ein thema, was der patentante nicht gefällt.... meine tochter geht wahnsinnig gerne zu meinen eltern ... sie übernachtet fast jedes wochenende ... also freitag auf samstag oder sam. auf sonntag... dort.

ich hab kein schlechtes gewissen,weil sie dort die aufmerksamkeit bekommt, die sie noch brauch... und bei uns ehrer weniger, da der kleine zur zeit oft quangelt, wegen zähnen usw...
ich bemühe mich, alles unter einen hut zu bekommen...

aber manchmal hab ich dann nicht direkt die zeit um mit meiner tocher z.b. ein puzzle zu machen oder ein spiel zu spielen, meist muss sie dann warten, wenn der kleine ins bett geht.

aber bin ich wirklich eine schlechte mama???
 

Anzeige(7)

Zitronengelb

Aktives Mitglied
Ich würde nicht sagen, dass du eine schlechte Mama bist! Aber Kinder brauchen auch Kontakt zu anderen Kindern! Das ist für ihre Entwicklung sehr wichtig! Hinter dem 'Liedchen-Singen' steckt doch ein pädagogischer Mehrwert. Ich sehe, du kümmerst dich aufopferungsvoll um deinen Sohn und deine Tochter - aber sieh zu, dass du nicht die einzige Kontaktperson für ihn und sie!
 
D

Dr. House

Gast
Ich kenn dich nicht, um das beurteilen zu können.

Aber in deinem Text gibt es schon Punkte, die ich einer guten Mutter nicht zuschreiben würde.
 
G

Gast

Gast
hallo,

ich geh mit meinem sohn ja jeden morgen und jeden mittag zur kita um meine tochter hin zu bringen und wieder abzuholen...dann fahren wir jede woche auch zu oma´s und opa´s und wir gehen ja auch so raus...

ich find es eben in diesem spielkreis blöd, dass eigentlich nur die erwachsenen quatschen und die kinder sollen machen, was sie wollen...

mein sohn geht sowieso in 4 monaten in die kita, da ich wieder arbeiten gehen muss...

@ dr. house wie hast du das gemeint????

Aber in deinem Text gibt es schon Punkte, die ich einer guten Mutter nicht zuschreiben würde.
 
G

Gast

Gast
Hi,

also ich würde unter einer schlechten Mutter etwas anderes verstehen. Doch ich bin der Meinung das Kinder viel mit Kindern spielen müssen und das nicht nur mit den Kindern aus der Kita, da gibt es Kinder bei turnen, bei Musik machen, bei tanzen usw. jenachdem was man seinem Kind bietet. Überall sind es andere Kinder, eine andere Beschäftigung. Natürlich unterhalten sich die Mütter, stehen oft nur da oder trinken einen Kaffee nachdem anderen. Denn: Es geht ja hier um die Kinder und nicht die Mütter. Kinder müssen soziale Kontakte haben, das ist enorm wichtig für die Entwicklung. Ob dir die Nasen der anderen Mamas passen oder nicht.
Du sagst dein Kind geht eh in 4 Monaten in die Kita. Und dann? Ist der Horizont deines Kindes dort zu ende??? Solange bis es in die Schule geht?
Ich denke es ist deine Aufgabe deinem Kind diese Möglichkeiten und Erfahrungen zu bieten.
 

Micky

Sehr aktives Mitglied
Du hast zwei Kinder ( viel Arbeit!) und wirst dann wieder arbeiten gehen--noch mehr Aufgaben.
Da geh ich davon aus,daß Du sowohl planen als auch flexibel reagieren mußt.
Es geht nicht um Bilderbuchvorstellungen oder die Meinungen anderer zu DEINER FAMILIE.
Du hast die Verantwortung,Du hast die Elternpflicht.
Und--den Spielraum für Entscheidungen!

Genau DAS zeichnet gute Eltern aus:
sich SELBST Gedanken zu machen,eine gute Alltagsstruktur zu finden,den Kindern Halt und Geborgenheit zu geben !

Und klar zu unterscheiden zwischen gutem Rat und dummen Reingequatsche.

Also: hör Dir freundlich die Reden an
(solange sie nicht Deine Schmerzgrenze übersteigen :D ),denk drüber nach--aber rechtfertige Dich maximal vor Dir selbst.


Das schönste Kinderzimmer sagt nichts aus,über das Wohlbefinden des Kindes-- ich kenne pefekte Häuser,da stockt einem der Atem--so sehr verströmen die Feng-Shui-Mauern eisige Kälte und GRAUEN.
Weil dort z.B. "hochanständige,wohlhabend-gutsituierte" KINDERQUÄLER wohnen.

Also - wenn Dir die "Kinderkreissituation" nicht gefällt,mußt Du gar nicht BEGRÜNDEN,warum Du lieber Deine Kinder in eine Kita gibst.

Such Dir 'ne Freundin,die nett ist und auch solche rustikalen Freiluftkinderchens hat :) ...und mach Dein eigenes Programm!

Die Leute,die einem schön reinreden...sind die,die ABWESEND sind,wenn man mal ECHTE HILFE braucht!

Ich hatte unfreiwillig NUR "Sondersituationen" .

Also...hey, viel Spielzeug muß nicht sein-- verbring die Zeit sooft Du kannst intensiv mit den Kindern !

Und--auch "Vollzeitkita-Kinder" wachsen zu glücklichen,gesunden,
lebensfrohen ,nichtverbitterten oder "gestörten" Kindern ran!


Eine 24h-Mama kann viel mehr Schaden anrichten ,wenn das Gleichgewicht nicht stimmt,sie verbittert ist oder lieber arbeiten gehen würde/müßte !

Du hast zwei Ohren...um manche Sprüche durch den Kopf "gehen" zu lassen --> ein Ohr rein,ein Ohr raus :D:cool:;):p

Umarmung!
Micky
 

Fragende

Aktives Mitglied
Hallo Gast,

boahh, ich kann mich auch noch an einen zweimaligen Besuch in so einer 'Krabbelgruppe' erinnern. Ich empfand es auch als sehr unschön. Eigentlich war es ein Wettbewerb zwischen den Müttern :rolleyes: Meiner hat schon... wie deiner noch nicht...? Also, ich achte ja auf... .

Diese ganzen Erziehungstipps. Oh Mann, ich dachte ich bin die Versagermutter Nummer 1 :rolleyes:

Und alle sind doch so gut miteinander ausgekommen. :rolleyes:

Oh, das kann ich so gut verstehen.

Weißt, heute kann ich sagen, so verkehrt war ich nicht. Bei meinen Kids hat Manches auch länger gedauert. (Und sie hatten wirklich schwere Zeiten zu bewältigen.)

Der Große ist 20 Jahre alt und studiert. Der 'Kleine' bastelt gerade an seinem Abi :) Beide spielen begeistert Fußball. Also, alles im grünen Bereich.

Was hatte ich eine Angst, alles falsch zu machen. Eben nicht mal "drauf zu hauen, dann ist gleich Ruhe" Sondern stundenlange Auseinandersetzungen und Diskussionen. Und weißt was? Das hat sich wirklich gelohnt. :) Wir verstehen uns gut und können auch fair streiten. Das war mir u.a. wichtig.

Lieben Gruß
Fragende
 
D

Dr. House

Gast
@ dr. house wie hast du das gemeint????

Aber in deinem Text gibt es schon Punkte, die ich einer guten Mutter nicht zuschreiben würde.
Na, z.B. das du meinst, dass mit dem Krabbeln würde alleine kommen und man das Kind nicht dafür fördern sollte.

Oder was heißt z.B. du gehst mit deinen Kindern raus, wenn gutes Wetter ist? Was heißt bei dir gutes Wetter? Und was bei schlechtem Wetter? Den ganzen Tag Fernsehen?

Oder das deine Tocher an den Wochenenden meistens bei den Großeltern, in dem Alter!
 

Fragende

Aktives Mitglied
Nabend Dr. House,

meine Kids hatten leider keine Großeltern (wegen der Umstände bei mir) , ich hätte meinen Kids sehr die 'verwöhnenden' Großeltern gewünscht. Und leider nicht mal Ersatzgroßeltern (und hab wirklich viel versucht) gefunden.

'Zahnende' Kids bedeuten z.B. echt viel Stress. So ungefähr 22 Stunden pro Tag. Und die zwei Stunden Schlaf braucht man echt.

Und na ja, sorry, ich weiß nicht, was du meinst. Aber ich habe meine Kids auch nicht bei Wind und Wetter aus der Wohnung gerissen :rolleyes:

Wenn sich alle so viel Gedanken und so viel Mühe machen würden, wie die Threaderstellerin würde mich das freuen.

Und 'Gast' vertraue dir. Ich denke, du machst das sehr gut :)

Lieben Gruß
Fragende
 
G

Gast

Gast
hallo micky hallo fragende!

vielen dank für eure beiträge.... meine tochter darf demnächst reiten gehen, sie ist momentan noch nicht alt genug für den reitunterricht.... da wird sie auch etwas selbstständiger...
ich werde mich auch mal nach einem anderen spielkreis umsehen, aber ich glaube kaum, dass ich einen finden werde, bei dem nicht geredet wird... meiner kann dass.... meine kann jenes...

und zu dr. house!

ich finde es wirklich nicht nett von dir.... zum einen geh ich mit den kindern bei "gutem wetter " raus, was auch heißt-- es kann auch gerne bewölkt sein... auch darf schnee liegen und es darf auch ruhig minusgrade sein, macht mir und den kindern nix aus... zudem bin ich gelernte landschaftsgärtnerin und war (werde) wieder bei wind und wetter draußen stehen...

zum anderen!!!! wir schauen den ganzen tag kein fernsehn... auch wenn der kleine schläft und ich zeit hätte...
bei uns wird der fernseher erst um 18:45 uhr für den sandmann angemacht....

und zum thema großeltern, bin ich wirklich froh, dass meine tochter da sehr willkommen ist... wobei auch mein sohn auch schon dort geschlafen hat... was ist denn, wenn uns eltern mal etwas passiert und wir die kinder irgendwo unterbringen müssen???? wenn sie so etwas nicht gewohnt sind, dann gute nacht!!! ich glaube jede mutter gibt ihr kind nicht gerne freiwillig bzw. mit einem unguten gefühl bei einer anderen person zum schlafen ab...

aber ich denke, wenn kinder daran gewöhnt sind, wird das vertrauen zu anderen gestärkt...

dr. house- hast du überhaupt kinder????

ich bin heute morgen für meinen sohn schon um 5 uhr aufgestanden, weil er zahnschmerzen hat!!! er quangelt schon den ganzen morgen...
da bin ich wirklich froh, wenn auch mal meine mutter auf den kleinen zwischendurch aufpasst...
nur mal am rande erwähnt
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G bin ich eine schlechte tochter Familie 5
G Ich bin so eine schlechte Tochter Familie 3
G Bin ich eine schlechte Tochter? Familie 10

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben