Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Bin ich ein A....loch wenn ich so denke bzw. hat diese Beziehung Zukunft ?

JonasDeigner

Mitglied
Hallo Portion,

das ist z.B. auch ein Grund weshalb ich mir da Gedanken mache.

Angenommen wir bekommen jetzt Kinder, sie macht seit geraumer Zeit ständig nur Nebenjobs. Ergo kommt als einzigstes von mir sicheres Geld ins Haus. Ok in den ersten 2 Jahren kann sie dann sowieso nicht arbeiten, aber ich habe einfach Angst dadurch in finanzielle Probleme zu kommen bzw. plötzlich entsprechend kleine Brötchen backen zu müssen.

Wenn ich wüsste ok sie steigt nach der Elternzeit wieder zumindest zeitweise in ihren Job ein in dem sie gefestigt ist, dann wäre das was anderes.

Vielleicht wird meine Denkweise auch jetzt etwas klarer, denn ich sehe es auch nicht mehr so, dass der Mann für alles aufzukommen hat und die Frau nur ausschließlich den Haushalt schmeißt. Ich finde sie soll/kann auch ihren Beitrag dazu leisten, auch wenn ich natürlich finde dass man für ein Kind Zeit aufbringen soll und es nicht in Tagesstätten abschieben soll.
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Früher war das noch ganz anders: da hatten Frauen nie einen Beruf, haben den ganzen Tag zuhause Handarbeiten etc. gemacht und entweder reiche Eltern oder waren darauf angewiesen reich zu heiraten. Sieh dir mal den Film "Sinn und Sinnlichkeit" mit Emma Thompson an.
Solange deine Freundin in wichtigen Dingen die richtige Einstellung hat und "gut erzogen" ist wie du schreibst, Werte hat und aufrichtig ist, dann ist das viel wichtiger als das was sie tagsüber so tut. Lass sie doch tun was sie will solange sie einigermaßen glücklich ist damit.
Sie könnte ja auch mal den ganzen Tag zuhause sein wenn ihr mal Kinder habt, deshalb ist sie doch nicht auf einem anderen sozialen Level als du! Für mich umfasst Bildung eher die Integrität und innere Werte - da gibt es bestimmt viele Frauen die Medizin oder so studiert haben und in anderer Hinsicht A..löcher sind. Und auf mich macht es eher den Eindruck, dass sie noch alles tut, um für sich zu sorgen - sie könnte ja auch nur rumhängen. 3 Jobs zu haben ist nicht einfach! Sie scheint doch sehr fleissig zu sein statt sich zuhause rumzulümmeln und sich von deinem Geld ein schönes Leben zu machen. Freu dich, dass du so eine tolle Freundin hast und sei stolz auf sie!
 
G

Gast

Gast
Hi an alle!

Ich muss hier mal ne Lanze brechen für den Schreiber, denn ich finde seine Frage absolut nicht verwerflich, nicht oberflächlich oder irgendwie snobistisch. Man sollte ab und an das Gutmenschentum zuhause lassen, das dazu führt, alle Menschen für gleich erklären zu wollen. Ja, sie sind genauso viel Wert und eine Bildung oder der Beruf und auch Dummheit können ihren Wert als Mensch nicht schmälern, doch es gibt Menschen, die einfach mal andere Lebenswege eingeschlagen haben und dadurch eine Prägung erfahren haben können. Jeder Mensch ist unterschiedlich, von Studi zu Studi gibt es Unterschiede sozialer, charakterlicher und intellektueller Art. Das Ganze kann sich aber potenzieren, wenn man auf einen Menschen trifft, der nicht so intelligent ist wie man selbst. Der kann Abi haben, der kann Real oder Haupt haben...Unterschiede in der Intelligenz trotz ähnlicher Interessen werden sich immer bemerkbar machen. Fakt ist doch, dass Menschen mit geringerer Intelligenz heute gern abgeschoben werden, weil man sich nicht die Zeit nimmt, ihnen mal anders oder doppelt und dreifach erklären zu wollen wie Dinge gehen und so hat man sich diese Schultypen einfallen lassen, die aber auch zum Sammelbecken derer werden, die sozial vernachlässigt wurden oder vom Schicksal gebeutelt. Dehalb muss man da sehr genau hingucken und Hauptschul- oder Förderabschluss heißt nicht unbedingt fehlende Intelligenz. Unsere Gesellschaft möchte aber gern pauschalisieren und sagen, alle Hauptschüler sind dumm und fertig ist das Vorurteil, dass die Gymnasiasten alle intelligent seien und die Hauptleute alle dumm...Das bohrt sich tief rein und man ist sich in Deutschland ziemlich bewusst darüber...man guckt von oben bis unten Leute an und stellt sie in eine Ecke...

Wenn nun einer, egal wie intelligent er wirklich ist, auf der Haupt landet, kann er wirklich intellektuell nach unten gezogen werden, weil er ja auch mit weniger begabten Schülern aufeinandertrifft. Er nimmt gewisse Gewohnheiten von ihnen an und kann auch nur in bestimmte Berufe mit seinem Abschluss. Das Ganze nennt sich dann Milieu...nur womit hat der Schreiber jetzt ein Problem? Ich denke, dass er entweder, weil er ein schlechtes Gewissen hätte, seine Freundin als dümmer einzustufen, ihr alle nur erdenklich schönen Charaktereigenschaften zuordnet und trotzdem unzufrieden ist, weil er spürt, dass sie intelligenzmäßig nicht passen? Ist es, dass er eigentlich nur nicht auf einer Wellenlänge mit seiner ebenso gescheiten Freundin liegt? Oder passt ihm ihr Milieu nicht und/ oder unterstellt er dann den Eltern nur Armut, schlechte Angewohnheiten oder auch mitsamt Freundin Blödheit im Vergleich zu ihm und seiner Familie? Da müsste sich der Schreiber mal klar werden, dann weiß er auch, was zu tun ist. ;-)))

Mensch, die Frau hat zwei Ausbildungen, vielleicht mehr geleistet als der Schreiber, kriegt aber weniger Kohle wegen des Ansehens ihrer Tätigkeit...Ich glaub, der TE möchte nen gewissen Lebensstandard, der mit dem Gehalt seiner Freundin nicht drin ist. Dazu möchte er ein standesgemäßes Leben, weil, sein wir doch mal ehrlich...Wem würden wir mehr Bildung und Intelligenz stereotyp zuschreiben..dem, der Ballerspiele spielt oder in die Oper regelmäßig geht? (manchmal ist es ne Interessen- und GELDfrage, wohin man gehen kann, womit wir wieder bei standesgemäß leben wären...) Tja, wenn die Klischees ein wenig wahr sind, weil wir Menschen auch wohin schubsen und wenn sie doch nicht wahr sind, weil Hohlbirnen auch Abi machen...tjaja
 
S

sonnenl

Gast
also ich kanns schon verstehen .
mich würde aber eine frage interessieren,wärest du bereit dich deswegen zu trennen? denkst du an trennung oder willst du hier nur mal so drüber reden?
 
F

Fuechsin

Gast
zum Thema kleiner Broetchen backen.
Ich persoenlich finde ja dass kleinere Broetchen oft sogar besser schmecken als die grossen. :rolleyes:

das fuenfsterne Hotel im im Luxusresort ist doch eh langweilig, warum nicht mal was anderes machen und mit dem Rucksack reisen? Das kostet meistens viel weniger und man erlebt trotzdem einiges.
So ist es mit einigen Dingen, wenn man ein wenig die Augen aufmacht sieht man dass guenstig nicht gleich schlechter heissen muss.

Aber im Prinzip verstehe ich dich schon. Kannst du sie nicht unterstuetzen beruflich etwas zu erreichen was sie auch interessiert?
Wie lange seit ihr den schon zusammen? Koenntest du dir vorstellen sie eine Weile zu unterstuetzen waehrend sie eine Weiterbildung macht?
Vielleicht sieht sie fuer sich selbst ja momentan keine andere Chance oder traut sich nicht mehr zu.
Ich bezweifle, dass sie es selbst toll findet drei Jobs zu haben. Das muss doch extrem anstraenged sein.
 

Portion Control

Urgestein
Sich aufgrund solcher Gedanken zu trennen hält er selbst mit Sicherheit bei dieser intakten Beziehung für sehr schwierig bis hirnrissig.
Das ist eine absolut unschöne Situation. Die Beziehung läuft super, aber nebenher gibt es dennoch Aspekte mit denen man nicht ganz im reinen ist.

Dies abzuwägen, ist wahrscheinlich genau das Problem das er aktuell hat!

Fand deshalb diese offene Frage frei heraus von sonnenl ziemlich gut. Sie trifft damit den Nagel auf den Kopf, weil sie mit diesem einen Satz bereits die Schwierigkeit dieser Geschichte verdeutlicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

diabolo

Aktives Mitglied
... denn ich sehe es auch nicht mehr so, dass der Mann für alles aufzukommen hat und die Frau nur ausschließlich den Haushalt schmeißt. Ich finde sie soll/kann auch ihren Beitrag dazu leisten, auch wenn ich natürlich finde dass man für ein Kind Zeit aufbringen soll und es nicht in Tagesstätten abschieben soll.
Dann such dir eine Frau, die von klein auf so toll in ihrem Lebensweg gefördert wurde wie du.
In diesem Fall könntest du dann Daheim bleiben und dich "nur" um Haushalt und Kinder kümmern, während sie "ihren Beitrag leistet".

Was für eine Einstellung :rolleyes:...
Sie macht DREI Jobs. Das ist super anstrengend. In deinen Augen macht sie jedoch nichts aus ihrem Leben und tut nichts, weil dabei halt nur der nötigste Verdienst rausspringt.

Vielleicht täte dir darüber hinaus eine Elternzeit bei einer Partnerin, die deiner Meinung nach ihren Beitrag leistet, gut. Eventuell würden sich dann ein paar Ansichten in ein realistischeres Bild rücken.

Du sagst, das hat alles nichts mit Abwertung zu tun. Was ist es denn, wenn du dich schämst, wenn jemand danach fragt, was deine Freundin tut?
 

ABVJoGo

Aktives Mitglied
Dann such dir eine Frau, die von klein auf so toll in ihrem Lebensweg gefördert wurde wie du.
In diesem Fall könntest du dann Daheim bleiben und dich "nur" um Haushalt und Kinder kümmern, während sie "ihren Beitrag leistet".

Was für eine Einstellung :rolleyes:...
Sie macht DREI Jobs. Das ist super anstrengend. In deinen Augen macht sie jedoch nichts aus ihrem Leben und tut nichts, weil dabei halt nur der nötigste Verdienst rausspringt.

Vielleicht täte dir darüber hinaus eine Elternzeit bei einer Partnerin, die deiner Meinung nach ihren Beitrag leistet, gut. Eventuell würden sich dann ein paar Ansichten in ein realistischeres Bild rücken.

Du sagst, das hat alles nichts mit Abwertung zu tun. Was ist es denn, wenn du dich schämst, wenn jemand danach fragt, was deine Freundin tut?
Das hat mit "fördern" nur bedingt zu tun. Jeder ist in Deutschland in der Lage, einen vernünftigen Grundstein für seine Zukunft zu legen - theoretisch. Praktisch bracht man dazu hin und wieder eine ordentliche Portion Willen. Aber dann geht das auch.

Dass die 3 Jobs nicht ehrenwert sind und nicht anerkannt werden, lese ich nicht aus den Äußerungen des TE heraus. Er macht sich halt Gedanken um die Zukunft als Paar und als Familie ... A****löcher machen das i.d.R. nicht.

Diese 3 Jobs wird die junge Frau mit Sicherheit nicht ewig durchhalten - ist dann erstmal das Kind da, ist es schonmal das Aus für mindestens einen Job. Langfristig sehe ich genau wie der TE dort ein Problem. Ich finde, seine Ängste sind durchaus berechtigt. Mit dem, das seine Freundin beruflich tut, kann man nicht vernünftig ZUSAMMEN eine bessere Zukunft planen.

Was uns unweigerlich - wie schon hier geäußert - zu der Frage führt, welche Handlungsalternativen der TE denn nun überhaupt hat?

An den 3 Jobs sieht man eigentlich ganz gut, dass sie ordentlich malochen kann und zumindest hier guten Willen beweist. Ich denke, dass sie nur einen kleinen Schubs in die richtige Richtung braucht, damit sie entsprechende Umschulungen, Ausbildungen oder ähnliches macht.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fuechsin

Gast
Also dass sie zu wenig macht kann man ihr wirklich nicht vorwerfen und Diabolo du hast auch eindeutig recht damit, dass es auch eine Gluecksache ist von welchen Eltern man gross gezogen wird und welche Foerderung man erhaelt.

Ich finde man sollte seinen Partner unterstuetzen, aber in erster Linie sollte es darum gehen dass beide mit der gemeinschaftlichen und der individuellen Situation zufrieden sind.


Ist sie denn zufrieden wie es gerade fuer sie laeuft? Was koenntest du als ihr Freund dazu beitragen, dass sie beruflich Fuss in einem Bereich den sie auch interessiert, fassen kann.
Wenn Geld die Hauptrolle spielt, hat die Beziehung sowieso keine Chance wie ich finde. Auch nicht jeder Mensch ist gleich belastbar und wenn man sich liebt hilft man sich doch gerne etwas aus.

Wenn dir etwas an der Beziehung liegt, frag nicht nach mehr Kohle sondern frag was sie braucht um das zu erreichen was sie beruflich interessiert. Dann klappt es mit einem soliden Einkommen meist schon viel leichter. Wenn du nicht bereit bist sie zu unterstuetzen, dann trenn dich besser heute als morgen von ihr!!! Sonst habt ihr in ein paar Jahren das groesste Drama.
 

JonasDeigner

Mitglied
Lieben Dank für die rege Beteiligung.

Um zu antworten:

nein ich spiele nicht mit dem Gedanken die Beziehung deswegen zu beenden, und ich weiß auch was ich sonst an ihr habe. Es soll auch nicht abwertend klingen, nur ihr stimmt mir ja zu, dass es so auf Dauer nicht weitergehen kann und Ihre Möglichkeiten eben beschränkt sind ohne kaufm. Ausbildung.

Ich habe sie ja bereits unterstützt indem ich ihr mit 1200 EUR mal ihr Konto ausgeglichen habe. Ich habe auch versucht ihr zu helfen eine Weiterbildungsmöglichkeit zu finden. Sie selbst ist ebenfalls unzufrieden, sieht aber keine Möglichkeit dies eben mal über nacht jetzt schnell zu ändern - geht ja auch nicht.

Sie hat sich wie gesagt auch beworben und wurde auch schonmal eingeladen. Zur Abendschule hat sie sich ebenfalls angemeldet, nur diese ist anders als gedacht Mo+DI+MI. Wenn sie die Stelle die sie am meisten begehrt erhalten sollte, ist das mit der Schule schonmal fast unmöglich weil es sich um ein größeres Handelshaus dreht, dass erst um 10 Uhr aufmacht und bis 20 Uhr gearbeitet wird.

Ich bin mir nur nicht sicher ob sie sich wegen mir dort angemeldet hat oder weil sie es selbst zu 100% auch will. Sicher tut sie viel und schaut wie sie über die Runden kommt, aber ich bin einfach der Meinung sie muss mal in eine Richtung gehen. Sie kommt so nciht weiter, sie lernt nichts mehr, darum gehts mir - und irgendwann ist es zu spät. Sie behauptet ja jetzt schon ob sie nicht zu alt wär um nochmals die Schulbank zu drücken und hat auch Angst davor dass es schwierig werden könnte - klar wird einem nichts geschenkt.

Mir geht es ja auch nicht darum dass sie gefälligst mind. 2000 netto verdienen muss, sie soll einfach mit beiden Beinen im Leben stehen und sich nicht ständig mit diversen Jobs über Wasser halten. So kann man einfach keine solide Zukunft planen versteht ihr ?

Und ich mache mir deshalb eher Gedanken dass sich in der Zukunft Probleme ergeben könnten, die dann dazu führen dass die Beziehung zerbricht.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
P Kommt er jemals zurück? Was bin ich für ein Mensch? Liebe 7
G Bin ich ein Beziehungsmensch? Liebe 7
B Bin ich nur ein Gegenstand für alle Menschen? Liebe 33

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast serge hat den Raum betreten.
  • (Gast) serge:
    hallo jemand da?
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben