Anzeige(1)

Bin 17 und ich, keine Ahnung - alles sch**ße...

Dominic92

Mitglied
Hallo, mein Name ist Dominic. Ich habe mich heute hier im Forum registriert um vielleicht irgendwas an mir verändern zu können... Ich weiß teilweise nicht mehr weiter...

Mein Alltag sieht so aus, dass ich in der Früh immer etwas schwerer aus der Kiste komme, nichts esse und irgendwie angefressen oder auch nicht, zur Schule gehe. Allein auf diesem Weg denke ich über künftige und vergangene Dinge nach... Komisch eigentlich, da ich jedes Mal aufs neue etwas finde, das ich im nachhinein betrachtet scheiße finde... Ich habe unnötig Leute fertig gemacht, vielleicht Gefühle verletzt, meine Eltern belogen, mein Geld für Alkohol und Zigaretten verjubelt, meine Tests versaut, warum sieht mich jeder an, wieso find ich alles scheiße... und so weiter - alles ungeklärte Fragen die ich mir jeden Tag aufs neue stelle.

Da ich in einer Ausbildung zum IT-Techniker bin, und die Berufsschule besuchen muss, gibt es Schulfächer denen ich als IT-interessiert aber nicht Guro können muss. Im Eigentlichen besuchte ich eine der besten Wirtschaftsschulen Österreichs, die ich aber sausen lies... Warum? Ich kann es nicht sagen... Wenn es Tests gab und man für diesen gelernt hat, wurde man verarscht, früher wurde ich ziemlich oft gehänselt... War etwas dicker - mit 15 etwa 90 Kg, hatte kaum Freundinnen und jeden verdammten Tag meine Eltern im Rücken "Warum lernst du nichts? Denkst du nicht an die Zukunft? Wir haben es dir oft genug gesagt! Was wird aus dir werden... ein Versager bist du schon!" Naja deshalb brach ich die Schule einfach ab und versuchte eine Lehrstelle als Bürokaufmann zu finden. Gesagt getan, etwa nach 3 Wochen hatte ich eine Lehrstelle... das Ganze lief bis zu meinem 16 Geburtstag gut - ab dann ging es abwärts - legte Rechnungen, Lieferscheine, Fahrtenberichte falsch ab, verrechnete mich, schickte fehlerhafte Briefe an andere Unternehmen, vergraulte Kunden und vermieste die Beziehung zwischen meinem Chef und mir. Trotz allem war die Wirtschaft einfach das schönste für mich, ich kann auch heute noch etliche Definitionen zu Wirtschaftlichen begriffen, kann eigentlich alles was man wissen muss im Büro... Naja im Endeffekt brach ich diese Lehre auch ab, da sich meine Fehler häuften, das Betriebsklima unter aller Sau war und mich einfach alles ankotzte... Ich lies mich gehen, hatte zwar abgenommen - aber trotzdem ich sah einfach scheiße aus - mich fragte niemand wie es mir geht - es lag einfach auf der Hand! Im Juni 2009 begann ich Stempelgeld zu beziehen und verbrachte bis September 2009 zuhause mit der Jobsuche. In dieser Zeit verbrachte ich viel zu viel Zeit vor dem Compuer und ich lernte dinge, viele dinge - angefangen mit einfachen HTML Grundcodes bishin zu richtigen Mail-Serverkonzepten. Auch über Betriebssysteme wusste ich so einiges. Also entschloss ich mich, mich um eine Stelle als IT-Techniker zu bewerben, das ganze ist eine Ausbildung - d.h weder Schule noch Lehre < Mittelding eben ;)>.

Mitte September 2009 fing ich an und bin bis heute in dieser Ausbildung... Jedoch muss ich nun in Zeiten der Berufsschule feststellen, dass ich total unzufrieden bin... sei es mit mir selbst, mit anderen, mit meiner Arbeit, mit den Noten, mit meinem Körper (bin nun 1'82 groß und wiege knapp 78 kg), meiner sexuellen Richtung und keine Ahnung was noch alles.

Als ich anfing zu abnehmen, mir einen eigenen Style einfallen lies wurde es in Sachen Beziehungen irgendwie leichter für mich, ich habe zwischendurch viele verschiedene Freundinnen und bin auf den Geschmack des eigenen gekommen - sprich ich bin BI geworden. Das weiß natürlich fast niemand über mich, aber ich habe gelegentlich auch Freunde. Dazu muss ich aber erwähnen, dass es mir einerseits schnurtzegal wäre, wenn es meine Eltern oder so erfahren würden - die sagen mir oft genug, dass wenn ich keine Freundin hätte, sie annehmen würden, dass ich schwul wäre - aber das stimmt ja nicht bin ja schließlich nur Bi!

Naja das liebe Geld ist auch so ein Thema... Ich verdiene in dieser Ausbildung fast nichts, da es mehr Schule als Lehre ist und muss mir mein Leben teilweise selbst finanzieren. Seit Eintritt in meine neue Ausbildung, pendle ich Sonn- und Freitags knapp 300 Km zwischen Arbeitsort und Wohnort. Unter der Woche, manchmal auch Wochenends, lebe ich in der Stadt in dieser sich die Ausbildungsstätte befindet. Ich habe zwar aus Dummheit oder keine Ahnung warum, schon richtig scheiß Sachen gemacht um an Geld zu kommen. Beispielsweise Bilder von mir an nem Modelclub (Nur Facemodeling, durch mein früheres Übergewicht ist eine Deformierung des Beckens, der Knie und es Po's feststellbar ): verkauft, habe schon zwei ca. 20 Minuten P**** für jeweils 250 Euro bar auf die Hand mitgemacht und mich des öfteren schon für Geld in der Schwulenszene verkauft... Wer's glaubt oder nicht, in jeder Stadt gibt es Männer die für "junges Gemüse" Geld hinblättern - aussehen würde ich nun eigentlich Gut, jedoch mein Selbstbewusstsein nimmt stätig ab...

Warum bin ich bloß so tief gesunken, ich habe keine Ahnung... Ich habe keinen besten Freund und auch keine beste Freundin... Jede menge Freunde, aber welche im Ernstfall zu mir stehen, kann ich nicht sagen. Es gibt zwar einen Freund, zu dem ich totale freundschaftliche Gefühle aufgebaut habe, aber er endtäuschte mich elendig als er mal bei Facebook Bilder verlinkte und mich nicht mitverlinkte -> drunter stand "meine Freunde"... ich war nicht drauf. Ich sprach ihn drauf an und dann kam die Meldung wir seien nur Kollegen... Durch sowas soll man Vertrauen aufbauen? Wie? Keine Ahnung...

Ich hoffe, ich habe euch nicht vollgetextet. Die sätze sind chaotisch und durcheinander... aber das spiegelt nur wieder wie ich mich gerade Fühle... Heute sprang bei uns ein Mann vor den Zug... Er wurde in viele kleine Stücke zerteilt... Kurioser Weise hab ich mir ein paar Minuten gewünscht ich wäre dieser Mann gewesen...

Naja ich hoffe jemand hätte ein paar Tipps für mich oder sonst irgendetwas, ich weiß langsam echt nicht weiter... Wieso sollen alle anderen Spaß am Leben haben und wieso darf ich nicht auch mal einen Tag lang auf meine Sorgen und Gedanken vergessen? Meine Konzentration leidet übelst unter diesem Müll...!

In der Hoffnung auf Hilfe

mit lieben Grüßen

Dominic M aus Österreich
 

Anzeige(7)

H

Hoshi

Gast
AW: Bin 17 und ich, keine Ahnung - alles scheiße...

Ich weiß wie du dich fühlst...mir gehts so ähnlich..
 
H

Hoshi

Gast
AW: Bin 17 und ich, keine Ahnung - alles scheiße...

ich lebe einfach nur noch in den tag hinein...das leben macht keinen spass mehr..naja hat meins noch nie gemacht
 
H

Hoshi

Gast
AW: Bin 17 und ich, keine Ahnung - alles scheiße...

ich bin auch 17...sorry wenn ich das sage aber uns wird niemand helfen..so ist die welt nunmal...entweder man hat glück oder man hat pech im leben...wenn man pech hat kann man nicht mehr viel machen..schicksal ist schicksal so viel hab ich jedenfalls bisher gelernt
 

-Enix-

Mitglied
AW: Bin 17 und ich, keine Ahnung - alles scheiße...

Hi Dominic,

Du bist 17 hast du gesagt? also es ist schon krass was du mit deinen 17 Jahren schon alles durchgemacht hast, wenn man das so liest kann man das eig kaum glauben, vor allem das du dich schon verkaufst hast, ist natürlich richtig, richtig übel, das solltest du schleunigst seien lassen bevor du noch tiefer in diese Szene reinrutscht.

Der Rest erinnert mich alles ein wenig an mich selber, bis auf das "BI-sein", mein erster Post hier liest sich ganz ähnlich:

http://www.hilferuf.de/forum/ich/100204-mein-leben-und-ich.html

Deshalb verstehe ich dich in einigen Punkten sehr gut vor allem, was die vielen Ausbildungen angeht, man muss dir das aber auf jeden Fall zugute halten, dass du was tun willst und nicht zuhause rumhängst und darauf wartest das der Staat dir Geld in den Allerwertesten schiebt, allein das ist schon aller Ehren wert.

Deine BI-Sexualität macht es dir sicher nicht leichter und so wie du über deine Eltern redest, glaube ich nicht, dass die das so einfach hinnehmen würden wenn du ihn das sagen würdest, oder??

Ich kann dir nur raten, auf jeden Fall so weiter zumachen und dch nich zu verstecken das wäre glaube ich falsch, vor allem bist du erst 17 da ist noch genug Zeit alles in die richtigen Bahnen zu lenken, ich werde es auch weiter probieren:)
 

Dominic92

Mitglied
AW: Bin 17 und ich, keine Ahnung - alles scheiße...

Ich danke für Deine Antwort Enix! Es stimmt, das mit dem für Geld verkaufen und BI sein belastet mich schon übelst... komm mir manchmal wie die größte Schlampe überhaupt vor und das als Junge! :( traurich...

Ich spreche jetzt schon fast nichts mehr mit meinen Eltern und denke dass es die Situation nicht bessern wird, wenn ich ihnen erzähle dass ich mich nicht nur für Mädchen sondern auch für Jungs interessiere...

Naja keinen Plan, aber vielen Dank - du hast mir wieder etwas Hoffnung gegeben ;)

lg
 
G

Gast

Gast
AW: Bin 17 und ich, keine Ahnung - alles scheiße...

Ich denke, das die Lage in der du Dich befindest nicht gerade zufriedenstellend ist. Wo liegen denn deine Interessen?? Ich glaube das man dort vielleicht mehr Zeit investieren sollte und damit meine ich nicht saufen oder b.... sondern einfach Sportliche aktivitäten sammelleidenschafen oder ähnliches?? Und der gewählte Freitod wäre nur weglauffen vor Deinen Problemen anstatt diese für dich zu klären.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Ich bin (wirklich, keine Einbildung) hässlich Ich 17
X Ich bin überfordert und habe keine Persönlichkeit Ich 4
Z Bin ich wirklich ich, das Karussel. Ich 8

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben