Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Beziehung wurde eiskalt. Trotz meines Schluss machen.. vermisse ich sie..

nrwhausii

Mitglied
Hallo in die Runde,
Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll..
Ich brauch einfach mal fremden Rat und keinen aus meinen Umfeld..
Ich bin jetzt knapp 1 Monat von meiner ex Freundin getrennt..
Die Beziehung ging jetzt ca ein halbes Jahr.
Wir haben uns damals bei einem gemeinsamen Hobby kennengelernt.. aus dem Internet..
Es hat sich herausgestellt dass wir ja nur wenige km von einander wohnen..
Wir hatten echt ein super nettes kennenlernen was sehr ja intensiv war. Man hat gemerkt dass hier eine gewisse Anziehung vorhanden war..
So was hatte in meinen Leben noch nie kennengelernt.. da ich sonst Frauen ganz anderes kennenlerne real eben.
Ich hab mich ja bei keiner flirtapp etc angemeldet sondern bei einem Hobby.
Gemeinsame Interessen waren alein da durch geschaffen..
Ich wusste garnicht erst wie sie auch aussah und man merkte halt hey der charakter interessiert mich. Also irgendwie waren alle Vorurteile aus der realen Welt total für einen ausgeblendet.
Ich wollte mich auch damals garnicht mit ihr treffen aber sie hatte mich eines Wochenende spontan gefragt ob ich nicht Zeit hätte an einen Nachmittag also am gleichen Tag.
Das erste Treffen war auch total krass sag ich mal vorsichtig.
Wenn ich was ernstes suche würde ich aus meinen persönlichen Gründen nie an dem ersten treffen mit einer Dame sex haben. Ich finde es einfach to much.
Hätte ich nicht freundlich ihre Hand weggenommen wäre es auch dazu gekommen. Erst war sie total beleidigt dass ich nicht mit ihr schlafen wollte.
Andere Männer hätten es vllt ausgenutzt nur ich habe meine persönlichen Ansichten dazu wenn ich merke, ich will jemanden näher kennenlernen.
Am nächsten Tag war sie eig froh dass ich es nicht gemacht habe .
Dannach haben wir uns paar mal wieder gesehen und ich irgendwann mal Wissen wollte, ja was dass zwischen uns ist.. sie sagte sie brauch Zeit aber will mich weiterkennenlernen etc.
Ich habe dies akzeptiert obwohl ich für mich irgendwie eine Klarheit wollte. Irgendwann kam es halt dazu dass wir miteinander intim geworden sind. Dieser Zeitpunkt war für mich dann aber auch okay.
Ich war aber mit dem Kopf irgendwie nicht bei der Sache.. weil ich auch noch im Kopf hatte ja sie brauch Zeit mache ich was vor eiliges etc..

Am nächsten Tag hatten wir uns ja unterhalten über uns..
Sie meinte ich bräuchte mich nicht zurück halten mehr und für sie wäre es bereits so als wären wir zusammen. Dass war dann der Tag aus uns ein wir wurde.
Ich habe immer versucht ihr so sie Zeit zugeben, wie es es brauchte.
Mal war ihr alles zu schnell und mal hätten gewisse Dinge nicht schnell genug gehen. Also ein Mittelweg gab es leider garnicht so wirklich. Ich kam nie wirklich damit zurecht, und wusste dann nicht wie soll ich mich jetzt bitte verhalten.
Sexuell war es auch nicht dass was für mich das perfekte war.
Nur ich kann sowas auch verzichten nach meinen wünschen. Dass macht eine Partnerschaft aus. Da habe ich dann andere Werte die als prio sehe.
Sie war auch älter als ich und hatte schon ein Kind..
Ich hatte nie ein Problem damit.. im Gegenteil.. wir haben uns sehr gut verstanden und hat mich manchmal so behandelt als wäre ich ihr Papa.

Wir haben uns 2 mal vllt 3 mal die Woche gesehen für immer paar std. Es ging durch den Job nicht anders aber für mich war das ein gesunder Stand sag ich mal. Telefoniert haben wir jeden Abend außer ich war mit Freunden weg.
Und dass hat ihr garnicht gepasst dass ich meine Freizeit so gestaltet habe und sie es nicht so kann, weil sie ein Kind hat. Dass hat sie genau so gesagt.
Besonders bei weiblichen Freunden. Ganz ehrlich ich habe sie verstanden nur ich kündige keine Freundschaften die ich 15-20 Jahre kenne für eine Frau die paar Monate erst kannte.
Ich bin in meinen leben noch nie fremdgegangen.
Vorallem ich habe auch nichts gesagt als sie sich mit "kumpels" getroffen hat.
Vertrauen ist für mich eine grundbasis.
Um es abzukürzen sie hat in vielen Dingen ein Drama um Sachen gemacht, die sie selber gemacht hat.
Laut ihrer Aussage hat sie nur schlechte Erfahrungen mit Männern gehabt aber wollte nie drüber erzählen was passiert ist. Ich habe es akzeptiert.
Von heute auf morgen habe ich Tage lang nichts von ihr gehört.. als ich dann versucht habe zwei Tage sie zuerreichen würde ich als Stalker betitelt.
Fand ich schon grenzwertig. Wenn meine Freundin krank ist und sich verletzt hatte.. klar dass ich mir Sorgen gemacht habe.. vorallem sie war Stundenlang im whatsapp online.
Mir konnte sie komischerweise nicht antworten und ans Telefon gehen.
Früher hatte sie ein Zusammenbruch bekommen wenn ich ganzen Tag mich nicht gemeldet hatte.
Ich habe über mehrere Wochen immer Tage lang nichts von ihr gehört aber daueronline war sie.. und wenn wir gesprochen haben dann nur 2 Minuten bevor sie schlafen gegangen ist.. und dann immer sehr aggressiv und ist immer dem Thema uns aus dem Weg gegangen. Und wollte nicht über uns reden. Sie wäre ja krank etc..
Wenn ich ganz ehrlich bin nach mehreren Wochen konnte ich sowas nicht wirklich abkaufen.. als mann gehen dir da ganz andere Sachen durch den Kopf.. dass könnt ihr mir glauben..
Ich kam einfach nicht mehr wirklich an diese Frau dran und dass knapp nach einen halben Jahr.
Wir haben auch uns dann nur noch 1x gesehen um da drüber zu reden. Dann ging es noch drum ich würde Dinge tun die sie aus der Vergangenheit von anderen Beziehungen schlechte Erfahrung gemacht hatte. Aber sie wollte mir nie sagen was passiert ist. Ich meinte zur ihr wenn du dich mir gegenüber nicht öffnen kannst und mir erzählt was passiert ist dann kann ich keine Sache beachten etc.
Jedesmal wenn ich es hinschmeißen wollte hat sie ein Drama gemacht und ich soll es nicht etc. Ich würde unsere kleine Familie aufgeben wollen etc.
Nur es gab keine Besserung ja eines morgens habe ich der ganzen Sache ein Schlussstrich gezogen.
Ich konnte dass nicht mehr. Es hat mich total fertig gemacht.. dass war seit Wochen keine Beziehung mehr für mich..
Wenn ich ehrlich bin habe ich dass viel zu lang auch mitgemacht und toleriert..
Mir ging es am Ende der Beziehung nicht wirklich gut..
Als ich Schluss gemacht habe war ihre erste Frage ob ich noch ihr Computer repariere.. sie hätte schon 1000 Euro rein gesteckt.. ich war einfach sprachlos.. sowas würde mir nie in den Sinn kommen wenn jemand mit mir alles beendet..
Ich bin eig ein Typ Wenn's zu Ende ist ja lösch ich Bilder alles die nr blockiere die Damen etc.. um davon Abstand zu bekommen.. nach 1 Woche habe ich aber die Blockade gelöscht.. ich weiß nicht warum.. 2 Tage später meldet sie sich nachts bei mir.. sie will mich nicht gehen lassen etc.. dann wollte sie mit mir da drüber reden..dann ist sie eingeschlafen.. mal ist sie gerade aufgestanden kann dann nicht da drüber reden weil sie erst wach geworden ist.. aber wie in der bez dauer online...sorry aber so wichtig kann unsere Beziehung dann ihr gewesen sein. Jetzt haben wir seit 3 Wochen kein Kontakt mehr.. ich komm einfach gedanklich nicht von ihr los.. egal was passiert ist.. aber meine Gefühle sind immer noch da.. in meinen Kopf ist einfach ein totales Chaos..
Für mich kam es so vor sie wollte mich nur noch warm halten und es war ein anderer Typ im Spiel. Am Ende der bez habe ich online in einen gruppenchat eine spaßige sexuelle Unterhaltung gelesen von einen Typen und ihr..
Ich mein gut es würde mich treffen, Wenn's so wäre aber dann lieber ehrlich und vernünftig Schluss machen als so wie es abgelaufen ist.
Es fehlte einfach an Kommunikation.. jedes mal wenn man reden wollte.. hat sie ja gesagt und es kam Nix mehr oder es wurde abgeblockt..
Ich frage mich wirklich was ihr gefällt hat.. was ich falsch gemacht habe etc.. ich versuche auch immer mich selber zu reflektieren und nicht nur Fehler bei der anderen Person zu finden. Die Ungewissheit wie es zu Ende ging.. tja.. die macht mich echt total fertig.. ich schlafe so gut wie nicht mehr.. ich esse sehr sehr wenig.. mir geht's einfach mental schlecht.. vorallem Habe ich noch 1 krebs und 2 Todesfälle bei in der Familie.. zur Zeit ist einfach alles zu viel für mich..

Ich versuche mich abzulenken.. ich arbeite teilweise länger.. gehe viel raus auch mit Freunden etc.. gehe Hobbys nach.. nur alles längt einen nicht ab.. mein Kopf ist voll.. am schlimmsten ist es.. abends vor dem einschlafe.. in der Nacht.. und morgens.. ich kann nicht weinen.. männerstolz halt.. ich glaube es ist zur Zeit die allgemein Situation..
Ich vermisse sie sehr.. aber da ist einfach keine Basis mehr.. selbst wenn sie sich noch mal melden würde..
Ich kann garnicht beschreiben wie es mir geht..
Ich kann mein Hobby auch nicht genießen.. weil wir uns ja da durch kennen..
Auch wenn wir uns erst 6 Monate kannten.. für mich von meiner Seite .. war da vllt mehr da hinter.. hatte sie alles richtig und intensiv angefühlt.. hatte auch mal versucht Kontakt aufzubauen.. dafür dass ich selber in der Beziehung mich selber gefragt habe ob.. dass alles so richtig ist.. und jetzt schiebe ich solche Filme und Trauer da so hinterher..
So kenne ich mich nicht.. ich will dass auch nicht..
Ich vermisse sie und die kleine sehr.. aber ich weiß es hat so keine Zukunft und versuche nach vorne zuschauen.
Und dass war nur die kurze Version..

Danke fürs Lesen..

Ich bitte um ehrlichen Rat..
 

Anzeige(7)

Kadas

Mitglied
Meine Vermutung ist das sie selber garnicht so richtig weiß was sie eigentlich möchte. Mal ist das Interesse da und mal nicht. Die schlechte Erfahrung die sie damals gemacht hat könnte eventuell Untreue eines ex Partners sein.

Wenn du dich selbst nicht wohl fühlst in der Beziehung und auch Gespräche nichts mehr bringen dann musst du damit abschließen. Das ist hart und schmerzt das weiß ich. Bei Liebeskummer ist ZEIT das Stichwort der den Schmerz Lindern wird. Es ist okay wenn du die Gefühle zulässt die trauer, usw aber beurteile diese Gefühle nicht sondern lass sie einfach zu. Das ist menschlich und wichtig um Trennungen zu verarbeiten.

PS: Auch Männer dürfen weinen ;) weinen kann durchaus sehr hilfreich sein wenn man einfach mal alles raus lässt


Das Ablenkung erstmal kaum bis garkeine Wirkung zeigt hängt damit zusammen das dein Kopf erstmal Zeit Brauch um sich an die neue Situation ohne sie zu gewöhnen... Das dauert bei jeden Menschen unterschiedliche lange. Bei mir hat es ungefähr 4 Wochen gedauert
 

nrwhausii

Mitglied
Erstmal danke für deine Antwort.
Wer weiß was in ihr wirklich vor geht.
Für mich persönlich ist es echt schlimm,
Weil von überverliebt in der nächsten Sekunde auf eiskalt zu schalten, ist für mich überhaupt nicht nachvollziehbar und dann noch zusagen ich würde uns aufgeben.
Also wer mich aggressiv anmacht und sich nur alle 5 Tage meldet für 2 min kurz vor schlafen gehen aber dauerhaft aktiv in whatsapp ist.. naja da sehe ich es etwas anders..
Also von 100% auf 0% Kontakt zuschalten..
Das ist keine Beziehung mehr für mich..
Und dass sie sich nicht mehr gemeldet hat.. zeigt mir was für ein Stellenwert ich noch in ihren Leben gespielt habe.
Ich halte mir immer die schönen Momente vor Augen was sehr schmerzt aber wiederum rufe ich mich auch die Gedanken ab.. die mich dazu getrieben haben.

Ich vermisse sie sehr, nur ich selber sehe auch kein Sinn dahinter.
Es schmerzt dass ihre schönen Wörter doch nur eine Hülle um eine Lüge waren.
Was mein denken etwas Trost gibt ist dieses video: https://youtu.be/FxwnBYOs3ak

Du hast recht.. Die Zeit halt die Wunden.. aber ich merke wie sehr ich ja innerlich blute.. dann kommen noch meine Familien Sachen dazu die Arbeit etc.. diese bunte Mischung an sich, ist wohl dass was jetzt noch mehr einen runter zieht.
Ich versuche massiv gegen zu steuern.. so wie oben geschrieben.. nur es hilft mir nicht.. und wenn ich zuhause bin fällt mir die decke übern Kopf..
Ich bin klar enttäuscht.. dass wie keine Zukunft haben aber anderes rum.. hat es seine Gründe gehabt.. die ich wohl nie erfahren werden.. was mich eher so verletzt wie es zu Ende gegangen ist und nicht das Ende von sich an.
Ich liege seit Tagen im Bett abends wo ich nicht schlafen kann und wenn ich es geschafft habe dann raubt es mir den Schlaf.
Ich weiß nicht warum es mich so bedrückt.. weil so ein Mensch hat kein Platz in meinen leben.
 

herzundkopf

Mitglied
Deine Freundin hört sich sehr manipulativ an. Ob sie das mit Absicht gemacht hat sei dahingestellt, aber normal und Gesund ist das nicht, vor allem nicht für dich. Da solltest du einfach selber deine Grenzen kennen und das machen, was das beste für dich ist. D.h. einen Schlusstrich ziehen war das beste was du machen konntest.
Ich denke ich kann irgendwo nachvollziehen wie du dich fühlst. Am Montag ist eine 6 monatige Beziehung mit meiner Freundin zuende gegangen. Aus ihrem Wunsch. Ich hab seit dem quasi keinen ruhigen Tag mehr gehabt. Bin oft unruhig, nervös, angespannt und fühle mich einsam. Heute war die schlimmste Nacht, bin alle 2h aufgewacht und die Gedanken haben mich umgetrieben. Da es dir da scheinbar ähnlich geht kannst du versuchen diese Tipps hier umzusetzen: https://www.selbstbewusstsein-staerken.net/emotionale-abhaengigkeit/#Wie_du_emotional_unabhaengiger_wirst_8_praktische_Tipps
Wichtig ist vor allem, dass du versuchst dein selbstbewusstsein zu stärken und versuchst, deine Emotionen die du hast zuzulassen und nicht zu versuchen sie zu verdrängen und dagegen anzukämpfen. Lass die emotionen einfach zu und schau wo sie dich hinführen.

Wichtig ist auch, dass du dir im klaren wirst, was du eigentlich vermisst. Deine Freundin hat dir ganz schön viel Schmerz zugefügt. Habt ihr euch wirklich so gut verstanden? Vermisst du nicht vielleicht einfach nur eine Beziehung zu haben? Jemand der dir Zuneigung gibt und dir einen gewissen Halt im Leben verleiht? Sowas wirst du auch woanders finden, ohne manipulatives Verhalten und das ganze Drama. Du hast alles recht der Welt auf deine Freundin sauer zu sein. So wie du es beschreibst hast du eigentlich nicht wirklich was falsch gemacht.

Das einzige was ich herauslese ist, dass du zum Ende etwas geklammert hast und sehr kontrollbedürftig warst. Vielleicht meinte sie das aus ihren Ex-Beziehungen. Sie hat sich ja nicht gemeldet und du bist ihr hinterher gerannt. Durch dein Verhalten hast du ihr dann vermutlich die Luft zugeschnürrt. Dass sie das dir nicht so mitteilen konnte ist dann auch sehr ungesund. Das war aber nur der Sargnagel der Beziehung und das Ende der Beziehung kommt eigentlich durch das Verhalten deiner Freundin. Es hört sich für mich so an als wüsste sie selber nicht was sie will und ist sehr schlecht darin irgendetwas zu kommunzieren. Die einzige Möglichkeit dann zu bekommen was sie will ist dann über manipulatives verhalten oder gar nichts sagen und bockig sein, weil sie es selber vermutlich nicht anders kennt.
 

cucaracha

Sehr aktives Mitglied
Vielleicht hatte sie Angst, dass du mit deinen weiblichen Freunden Sex gehabt hast, weil sie dies in der Vergangenheit mit Partnern erlebt hat, hat deshalb überreagiert und sich verletzt gefühlt.
Und sich aus diesem Grunde nicht mehr bei dir gemeldet.
Psychisch gesund wirkt sie nicht.

Für eine Beziehung wäre es wichtig gewesen, dass sie ehrlich zu dir ist.

Du könntest ihr einen Brief schreiben, vielleicht könnt ihr euer Problem schriftlich klären.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • @ Rocco:
    Dir schon Hilfe gesucht?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Ärztliche Hilfe?
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Ja
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Aber dann denke ich auch, dass andere das dringender nötig haben
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Und wieso hilft es dir
    nicht?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Wenn Jemand der Meinung ist, man wäre zu dumm und dann noch fragt
    ob man es nicht lieber beenden sollte. Dann ist der Arzt wohl berechtigt
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Jeder kriegt seine Behandlung die er braucht. Selbst wenn du nicht gehst werden auch die Leute behandelt die Probleme haben. Es ist egal ob du behandelt wirst oder nicht. Du nimmst niemanden den Platz weg
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Und wenn du das Gefühl hast. Das was dir Sorgen macht beeinträchtigt dich im Leben oder gibt dir ein sehr unschönes Lebensgefühl. Dann muss gehandelt werden. Es geht nicht um die Schwere sondern nur ums doofe Lebensgefühl. Es gibt keine "Schwereren" Fälle als ein selber. Es gibt nur Fälle. Und jeder Fall hat das Recht angegangen zu werden
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Ich hatte mal jemanden geholfen der hatte ANgst vor Flaschen. Ganhz ungeachtet was es für mich bedeutete, nahm ich sein Problem ernst. Weil es nicht um mich geht sondern um die Person. Wenn die Person sagt, es beschäftigt sie dann hat man das ernst zu nehmen und genau darum geht es.
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Du bist 27. Ich rate dir schleunigst dein Problem anzugehen und alle Ärztlichen verfügbaren Mittel zu nutzen die möglich für dich sind
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Also ab, wieder zum Arzt!
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Gast Gina hat den Raum betreten.
  • (Gast) Gina:
    Hallo bin verzweifelt
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Mein Mann schreibt mit seiner Klassenksmeradin. Jetzt am Wochenende haben sie sich zur einer Klassengelegenheit ge
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Getroffen. Am selben Abend schrieb er Uhr,dass es sehr schön war sie wieder zu sehen. Und sie antwortete darauf, können wir gerne wiederholen
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Mein Mann vermutet, dass ich die Nachricht gelesen habe. Bin seit gestern voll distanziert, habe ihm davon nichts gesagt.
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Er hat die Nachricht gelöscht
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Ich weiss nicht was ich machen soll. Wenn ich es zugeben werde, wird es dass Handy total blockieren. Und so bekomme ich nicht mit,ob sie weiter miteinander schreiben
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • @ Rocco:
    Im Grunde kannst du davon ausgehen dass sie noch schreiben und auch weiter schreiben werden. Wenn dein Vertrauen dahingehend schon so kaputt ist, ist es Zeit darüber mit ihm zu reden. Wichtig ist immer Ehrlichkeit wenn man über so ein Thema spricht. Wenn dein Mann sagt dass nichts ist, dann kann er euch ja vorstellen und dich in diese Freundschaft integrieren. Spricht ja ansich nichts dagegen
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben