Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Beziehung unfähig und angst

Hanichan

Mitglied
Hallo zusammen

Ich bin 28, und weiblich und ehrlich gesagt ist es mir etwas unangenehm darüber zu reden. Also seit meiner Kindheit hab ich eine gewisse Abneigung davor wenn ein Mann mit näher kommt, bin auch ohne Vater aufgewachsen und ich hatte nie eine Beziehung oder einen Freund. Ich hab auch große Angst davor eine Beziehung zu haben und dann mit einem Mann schlafen zu müssen. Ich würde als ich 15 Jahre alt war von dem Stiefvater einer Freundin sexuell belästigt seit dem geht nicht mehr ich hab einfach eine innere große Angst vor sowas. Und dann gibt es einen guten Freund der für mich Gefühle hat aber diesen stoße ich immer ab, er hat mir zwar meinen ersten Kuss verpasst aber mehr kann ich nicht das ist dann die Grenze und sagte ihm ich kann das nicht auch wenn ich Gefühle hab ich stoße denjenigen dann weg und will nicht das der mir zu nahe kommt. Ich bin zwar in Therapie und hab das auch angesprochen mit der Angst vor Beziehung. Manchmal denke ich mir das ich da komisch bin und nicht Normal....😕
 

Roselily

Aktives Mitglied
Hallo du,
reden kann man über alles, meistens ist es auch gut, dass zu tun. Vor allem, wenn man etwas ändern will.
Was heißt normal oder unnormal - die Frage ist wahrscheinlich, ob du darunter leidest und gerne eine nähere Beziehung zu einem Mann haben möchtest. Ich denke, es sollte egal sein, was andere darüber denken. Wichtig ist, was dui selbst möchtest.
Du schreibst, dass du in Therapie bist, das ist dann ja ein guter Ansatz, darüber zu reden.
Ich wünsche dir alles Gute!
 

Hanichan

Mitglied
Hallo du,
reden kann man über alles, meistens ist es auch gut, dass zu tun. Vor allem, wenn man etwas ändern will.
Was heißt normal oder unnormal - die Frage ist wahrscheinlich, ob du darunter leidest und gerne eine nähere Beziehung zu einem Mann haben möchtest. Ich denke, es sollte egal sein, was andere darüber denken. Wichtig ist, was dui selbst möchtest.
Du schreibst, dass du in Therapie bist, das ist dann ja ein guter Ansatz, darüber zu reden.
Ich wünsche dir alles Gute!
Danke ☺
naja irgendwie möchte ich nicht eine nähere Beziehung zu einem Mann haben und so geht es mir damit gut. Nur der eine Freund leidet extrem darunter weil er ja die Gefühle hat und ich ja auch aber ich lasse und möchte einfach keine körperliche Nähe haben.
 

Roselily

Aktives Mitglied
Verstehe. Dann kann es allerdings sein, dass er sich verabschiedet.
Kann aber genausogut sein, dass er als Freund erhalten bleibt.
Finde, man sollte sich nicht zu Sachen drängen lassen, die man nicht will. Wenn es Ursachen und Erlebnisse gibt, die du aufarbeiten möchtest, hast du in der Therapie ja vielleicht die Möglichkeit.
 

Hanichan

Mitglied
Verstehe. Dann kann es allerdings sein, dass er sich verabschiedet.
Kann aber genausogut sein, dass er als Freund erhalten bleibt.
Finde, man sollte sich nicht zu Sachen drängen lassen, die man nicht will. Wenn es Ursachen und Erlebnisse gibt, die du aufarbeiten möchtest, hast du in der Therapie ja vielleicht die Möglichkeit.
Ja stimmt danke ❤
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben