Anzeige(1)

Beziehung steht vor dem aus

CityBoy76

Neues Mitglied
Ich bin ein junger Mann der stark auf die 40 zugeht. Eigentlich steh ich voll im leben, doch momentan hab ich das Gefühl das mir der Boden unter den Füßen weggezogen wird. Meine Beziehung steht vor den aus und schult bin ich selber. Ich habe leider aus einer Situation die mir sehr weh getan hat die Beziehung voreilig, dann auch noch schriftlich beendet, was eigentlich überhaupt nicht meine Art ist.

Als ich damals meine „noch-Freundin“ kennenlernte war es schon ein Kampf sie zu erobern und sie davon zu überzeugen dass ich es wirklich ernst mit ihr meine. Sie ist geschieden und lebte seit 2 Jahre ohne Partner, bis ich sie im Internet kennenlernte. Ich bin auch geschieden und habe es allgemein schwer andere Frauen anzusprechen weil ich wirklich schüchtern bin, was man mir aber nicht wirklich ansieht. Ich war froh und glücklich als ich sie damals im Chat kennenlernte.

Doch immer wieder gab es kieselige Momente zwischen uns, wo ich einfach merkte dass es ihr ab und an immer wieder schwer fällt zu merken dass sie in einer Partnerschaft lebt und nicht allein ist. Im Grunde hab ich ihr das alles verziehen weil ich sie über alles liebe und ich sie nicht verlieren möchte. Am selben Tag wo ich Schluss machte hab ich mich dann auch wieder bei ihr entschuldigt und alles zurückgenommen. Aber wie zu erwarten hat sie damit ein problem die Beziehung weiter zu führen, es tat ihr wohl doch ganz schön weh. Sie meint, sie brauch jetzt eine gewisse Bedenkzeit, möchte mir daher auch nichts versprechen.

Da wir eine Wochenendbeziehung führen ist es noch schwieriger. Seit dem haben wir nur einmal kurz telefonisch darüber gesprochen und den Rest per WhatsApp. Ihre Messages sind so kalt und ohne Gefühl ohne Smileys und ohne Herzen. Zuerst hab ich noch mit Gefühl geschrieben um ihr zu zeigen das ich kämpfe, sie sagt darauf das sie es nicht kann sie möchte mir keine falsche Hoffnungen und Versprechungen machen.

Morgen sehen wir uns für ein paar Stunden weil sie später mit ihren Eltern was unternehmen möchte. Sie sagte aber auch gleich das ich mir nicht zu große Hoffnungen machen soll was das zwischenmenschliche angeht, sie kann halt nicht so tun als wäre nichts passiert. Ich wünsche mir aber das sie mich in die Arme nimmt mich drückt oder sogar Küsst. Wir wollen morgen einfach Spazieren gehen. Ich habe ihr auch einen großen Blumenstraß gekauft.

Ich habe Angst sie zu verlieren. Ich befürchte wenn ich das kämpfen und schön schreiben aufhöre, das das Ganze dann total einschläft, weil von ihr überhaupt nicht mehr schönes kommt.

Was sollte oder kann ich noch machen?
Wie kann ich sie vielleicht doch noch überzeuge das wir einen Neustart wagen?
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Sooo glücklich wirst du mit deiner Traumfrau nicht gewesen sein, denn warum hättest du sonst Schluss gemacht?
Mein Rat: Mach dich nicht zu klein. Es gibt viele Frauen.
 

Nordrheiner

Urgestein
Hallo auch,

anscheinend hast Du das Talent, andere Menschen voreilig zu verletzen. Jedenfalls so empfinde ich Dein "Schluß machen" mit fast sofortiger Annullierung des Gesagten.

Ein Mann sollte schon wissen, was er will. Ich denke, Du hast Deine Freundin verletzt...

Ich denke auch: Es gibt immer schwierige Situationen. Entscheidend ist, wie man sie löst. Und über Dein Lösungsverhalten solltest Du nachdenken. Jemand, der morgens hü sagt und nachmittags hott, ist kaum als Lenker einer Kutsche geeignet. Diese Negativbemerkung solltest Du als positiven Anstoß betrachten, über Deine Lenker-Fähigkeiten nachzudenken. Im übrigen - so denke ich - braucht Deine Freundin sicher einen Halt. Halt entsteht, wenn jemand vorausgeht, also weiss, wo es lang geht. Und dazu ist morgens ein hü auch nachmittags ein hü geeignet.

Was Deine Freundin sicher nicht braucht, ist ein Mann, der ihr nachläuft. Steh' zu Deinem Fehler (das hast Du sicher schon getan) und sage klar, wie es weitergeht. Sie geht auf Dich ein oder nicht. Geht sie nicht auf Dich ein, dann nützt auch das Hinterherlaufen wenig.

LG, Nordrheiner
 
G

Gast

Gast
"...wo ich einfach merkte dass es ihr ab und an immer wieder schwer fällt zu merken dass sie in einer Partnerschaft lebt und nicht allein ist."

Je nachdem, welche Kriterien in Deinen Augen, geehrter TE, ausschlaggebend sind bzgl. dem Verhalten in einer Partnerschaft, könnte man hier mutmaßen, dass Deine Freundin die Beziehung ohnehin nicht ernst genommen hat. Also, überlege Dir ob Du daran wirklich so sehr hängst.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben