Anzeige(1)

Beziehung in Gefahr durch Depressionen meiner Freundin

I

Imp312

Gast
Hallo liebe Leser,

ich befinde mich seit fast eineinhalb Jahren mit meiner Freundin in einer Beziehung und ich habe sehr große Gefühle für sie und könnte mir eine lange Zukunft mit ihr vorstellen.
Seit Anfang an war alles bestens und sehr harmonisch. Ok am Anfang ist "immer" alles harmonischer :)
Wir haben viel Spaß gehabt, gelacht und das gegenseitige Verständnis war mehr als vorhanden. Sextechnisch hat auch alles wunderbar funktioniert.
Leider ist das Wohlbefinden bzw. die Psyche meiner Freundin immer schlimmer geworden.
Hierbei muss man beachten, dass Sie laut Aussage von ihr selbst auch viele Probleme in ihrer Kindheit hatte (zb. Gewalt vom Vater gegenüber der gesamten Familie). Diese Probleme wurden bis jetzt NICHT aufgearbeitet.
Leider erhält Sie auch kaum Unterstützung von ihrer Familie, wird aus meiner Sicht sogar gegenüber den Geschwistern benachteiligt. Das hier ein erheblicher Gefühlsbrand entstanden ist und in ihrer alten Beziehung (ca. 3 Jahre) einfach unterdrückt wurde, da der Ex-Freund wesentlich mehr psychische Probleme bzw. Komplexe als sie selber hatte.

Bevor ich weiter schreibe möchte ich noch ein paar Kurzinfos loswerden:

Sie hat...
- einen guten und sicheren Arbeitsplatz der gut bezahlt wird.
(PROBLEM: Sie hat mit Kundschaft zutun die im Vergleich viel zu ihr selbst wesentlich mehr verdienen. Da ist der Wunsch nach mehr Geld und "besserem Leben" nicht weit!)
- eine schicke Wohnung mit guter Lage.
- einen Zweitjob (Wochenende), da sie der Meinung ist, dass das geregelte Gehalt nicht ausreicht.
- einen verstärkten Drang zu reisen. Von meiner Seite geht dies in Ordnung. Verreise gerne mit ihr.
(PROBLEM: In ihrer alten Beziehung hatte sie grob gesagt mehr Länder und Orte auf der Welt bereist als der "normale" Mensch in seinem Leben bereist. Dies wurde ihr damals finanziert und deshalb gab es auch keine Geldprobleme, ergo, keine "bösen Gedanken" im Kopf, das man zu wenig verdienen könnte um sich so etwas leisten zu können.
Da aber auch in einigen Jährchen ein Haus her soll ist der Kummer umso größer. Reisen oder Haus? Beides geht wohl eher weniger.

Was sie belastet:
- sie findet sich nicht mehr attraktiv und zu "dick". Aktuelles Gewicht 50kg.
- das sich andere mehr leisten können als sie. Diese Meinung hat sie exklusiv.
- diverse Freunde sind der verkehrte Umgang für sie, dies sagt sie selber. Aber bevor sie gar keine anderen Personen trifft, dann trifft sie lieber die "falschen".
- oft regt sie sich über diverse Dinge auf die eigentl. nicht der rede wert sind.
- sie halst sich oft Probleme von anderen auf und will niemanden ihre eigenen mitteilen.

Was sie gesagt hat:
- das sie mich liebt
- das sie mich vermisst wenn ich nicht da bin.
- das sie mich wegen vielen Eigenschaften bewundert und mich deswegen auch lieben gelernt hat.
(PROBLEM: Wenn ich dann zu ihr gehe dann sitze oder liege meistens teilnahmslos dort weil ich mit ihrem Verhalten nicht viel anfangen kann. Sie reagiert zum Teil überempfindlich auf Berührungen und versteckt sich unter der Bettdecke und ist wenig zu begeistern. Anschließend beschwert sie sich das in unserer Beziehung AKTUELL zu wenig passiert!)
- das ich aber im Gegenzug wegen banalen Dingen nerve (zb. wenn ich sie frage wie es ihr geht).
- auch von andere Personen wird sie aus ihrer Sicht genervt bzw. sie setzt sich selbst unter Druck.
- das es vll. besser wäre wenn wir doch nicht so viel Zeit miteinander verbringen würden.
- das wir uns sehr ähnlich sind.
- das wir uns früher besser verstanden haben... ganz unrecht hat sie da nicht. Wenn sie wegen jeder Kleinigkeit genervt ist und von mir vll erwartet das ich es einfach so hinnehme, dann kann da nicht viel Gutes dabei rauskommen. Auf der anderen Seite wollte sie in einer Situation angeschrieen werden. Ich hatte aber keinen Grund dafür gesehen.
- das man mit mir keine "intellektuellen Gespräche" führen kann. Hierfür hat sie sich jedoch entschuldigt, da wir uns des öfteren ähnlichen Themen widmen.
(Denke das es eine Abwehrreaktion war/ist)

Wie sie reagiert:
Hierzu habe ich ein aktuelles Beispiel:
Letztens saßen wir gemütlich auf dem Sofa. Sie pflegte ihre Fingernägel, stand anschließend auf und ging im gleichen Zimmer aufräumen (meine Hilfe war nicht erwünscht).
Circa zwei Minuten später benutzte ich auch die Nagelpfeile und aus dem Nichts schreite sie mich an warum ich dies jetzt tue, da ihr das auf den Wecker geht.
Ich habe natürlich nicht gewusst wie ich reagieren soll, da kein ersichtlicher Grund zum Streiten vorlag.
Bin anschließend gegangen und war genervt.

Anschließend entschuldigt sie sich oft für ihre Launen. Sie sieht es ein das sich was ändern muss aber zum Psychologen mag sie nicht gehen. Der könnte sie nicht ernst nehmen, sagt sie immer! Mit einer gute Freundin von mir, die selbst unter Depressionen leidet, hat sie auch schon intensive Gespräche geführt. Da sie laut ihrer eigenen Aussage dann auch von ihr genervt war, weil ihr Hilfe angeboten wurde, möchte sie diese Gespräche auch nicht mehr halten. Mit mir darüber sprechen will sie auch nicht wirklich, da ich sie nicht verstehen kann. Diese Aussage wird dann bei allen Personen ausgepackt.

Leider hatten wir auch genau einmal Sex in den letzten drei Monaten! Das heißt sie hat gar keine Lust darauf. Als würde sie Sex nicht mal kennen. Mit sich selbst hat sie auch keinen Sex! Soll 100%ig nicht an mir liegen sagt sie. Dieses Thema wurde wohl auch mit einigen Freundinnen von ihr besprochen und diese teilten ihre Meinung. Dies ist wahrscheinlich auf die "neue Pille" zurückzuführen, da diese Gefühlslage noch nicht vorlag.

FAZIT:
Ich möchte ihr gerne helfen, damit es ihr besser und dadurch auch mir besser geht.
Leider werde ich dies wohl nicht alleine schaffen können! Rückhalt bekommt sie von mir aber leider ist die ganze Situation doch recht angespannt.
Ich weiß leider nicht wie ich die Situation verändern kann und bin auch schon leicht an der Grenze zur Resignation. Das Problem liegt aber darin das sie etwas ändern möchte aber es nicht tut!

Was meint ihr zu meiner Situation? Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben?

Danke für eure Zeit :)
 

Anzeige(7)

Latüchte

Mitglied
Tja, was soll man dazu sagen?! Deine Freundin kommt aus einer gewalttätigen Familie und hat selber schon cholerische Anfälle, wo sie dich mehr oder weniger grundlos anschreit. Sie ist nicht bereit, dies aufzuarbeiten, aber verlangt trotzdem Rücksicht von dir, wobei ihr Verhalten dir gegenüber immer "besser" wird. Und du leidest wahrscheinlich wie Hund.

Daß - DU - !! ihr helfen kannst, kannst du dir gleich abschminken. Ihre psychischen Probleme kann nur sie selber bearbeiten, von außen geht da gar nichts. Mein Eindruck nach deiner Erzählung ist, daß sie auf der Flucht ist, auf der Flucht vor ihren eigenen Problemen und deswegen ständig auf Achse ist, auf Reisen, deswegen stochert sie lieber in Problemen anderer rum, weil es ablenkt, weil sie sich dann nicht mit sich selber befassen muß. Sobald man ihr auf die Schliche kommt, reagiert sie panisch und bezeichnet es als nervig. Wahrscheinlich hat sie deswegen auch Angst vor zuviel Nähe in der Beziehung, weil sie vielleicht glaubt, du könntest herausfinden, wie armselig sie ist. Das glaubt sie wohl von sich.

Ich kann hier nur von meiner eigenen ERfahrung reden, weil ich auch mal an schweren Depressionen gelitten habe und kann das nur aus meiner Sicht beurteilen (habe keine andere). Meiner Meinung nach wird das noch schlimmer werden. Sie leidet jetzt schon ziemlich, aber offenbar redet sie sich ein, daß sie nur durchhalten muß und einen Ausweg finden. Dieser Ausweg kann aber nur in ihr selber liegen, was sie ja nicht will. Sie will nicht, daß ihr geholfen wird, sie will keine Hilfe annehmen. Sie wird durchhalten, so lange, bis gar nichts mehr geht.

Deine Frage muß nicht lauten, wie kann ich IHR helfen, sondern wie helfe ich mir selber, in einer solchen Beziehung gesund zu bleiben?? Über kurz oder lang wirst du auch selber in einer solchen Beziehung leiden. Bist du denn bereit alles zu ertragen? Bist du bereit, dein Leben nach ihr auszurichten, wie sie es wohl verlangt? Keine gemeinsamen Ziele zu entwickeln, voll Hoffnung eine Beziehung zu entwickeln und einen eigenen gemeinsamen Lebensplan aufzustellen? Das hört sich an, als ob du ihr Krankenpfleger bist oder so ein Zivi. Denk doch mal genau drüber nach, was du für sie bist! Denk drüber nach, was du willst! Denk drüber nach, was wird, wenn es mindestens so bleibt mit ihr, wenn nicht noch schlimmer wird. Was wird dann werden? Eure Beziehung ist nicht gesund, aber das weißt du wahrscheinlich. Seid ihr wirklich gleichwertige Partner in der Beziehung?
 

Wickerman

Aktives Mitglied
Falls du darauf watest, dass ihre Depressionen jemals wieder weg gehen, dann solltes du deine bevorzugte Gottheit um viel Geduld. Das wird nämlich eher nicht passieren.
 
I

Imp312

Gast
Danke euch für eure schnellen Antworten.

Was mich wirklich beeindruckt hat ist das erste Hälfte von dir Latüchte! Da hast du wohl so ziemlich ins Schwarze getroffen! So eine Vorahnung hatte ich auch bereits, konnte es aber nicht so auf den Punkt bringen.
Aktuell ist die Situation die, dass meine Freundin Psychologen anruft um einen Termin zu erhalten. Hier bleibt abzuwarten ob sie da kurzfristig einen bekommen kann, da die Wartelisten doch lang sind.
Gibt es evtl. noch alternativen zur Psychologischenberatung?

Wie sind so die Erfahrungsberichte nach den ersten Sitzungen? Sicher schlagen die Sitzungen bei allen Menschen anders an aber gibt es da eher mehr Hoffnung auf Besserung oder eher weniger?

LG
 
S

Schmetterlingsflattern

Gast
Danke euch für eure schnellen Antworten.

Was mich wirklich beeindruckt hat ist das erste Hälfte von dir Latüchte! Da hast du wohl so ziemlich ins Schwarze getroffen! So eine Vorahnung hatte ich auch bereits, konnte es aber nicht so auf den Punkt bringen.
Aktuell ist die Situation die, dass meine Freundin Psychologen anruft um einen Termin zu erhalten. Hier bleibt abzuwarten ob sie da kurzfristig einen bekommen kann, da die Wartelisten doch lang sind.
Gibt es evtl. noch alternativen zur Psychologischenberatung?

Wie sind so die Erfahrungsberichte nach den ersten Sitzungen? Sicher schlagen die Sitzungen bei allen Menschen anders an aber gibt es da eher mehr Hoffnung auf Besserung oder eher weniger?

LG
ich finde du solltest dich mehr um dich selbst kümmern,statt um sie. hat sie dich gebeten das du ihr bei der momentanen situation hilfst?...

sorry das beispiel mit der nagelfeile und dem rumschreien setzt bei mir ganz andere assoziationen frei. kann es ein, das du viel zu sehr auf sie fixiert bist und nur auf sie achtest? das du wenig von dir aus dich selbst lebst? das du vor konflikten eher wegrennst und genervt bist,statt sie zu durch leben?
das du auf rücksicht auf sie, nie sagst wie du dich wirklich fühlst?...
 
S

Schmetterlingsflattern

Gast
Falls du darauf watest, dass ihre Depressionen jemals wieder weg gehen, dann solltes du deine bevorzugte Gottheit um viel Geduld. Das wird nämlich eher nicht passieren.
schade das du so leidest. aber findest du das hilfreich,das du deinen frust bei hilfesuchenden ablässt?
ist das eine hilfe?
 
I

Imp312

Gast
ich finde du solltest dich mehr um dich selbst kümmern,statt um sie. hat sie dich gebeten das du ihr bei der momentanen situation hilfst?...

sorry das beispiel mit der nagelfeile und dem rumschreien setzt bei mir ganz andere assoziationen frei. kann es ein, das du viel zu sehr auf sie fixiert bist und nur auf sie achtest? das du wenig von dir aus dich selbst lebst? das du vor konflikten eher wegrennst und genervt bist,statt sie zu durch leben?
das du auf rücksicht auf sie, nie sagst wie du dich wirklich fühlst?...
Hallo Schmetterlingsflattern,

vielleicht will ich es zu sehr das es ihr wieder besser geht und somit die Beziehung wieder richtig funktioniert. Kenne sie ja nun auch ganz anders. Im Normalfall ist es eben auch so, dass meine Freundin ein echt lieber und lässiger Mensch ist. Da aber diese Depressionen ausgebrochen sind kommt es immer wieder zu bestimmten Situationen wie mit der Nagelfeile, leider!
Auf mich selber achte ich schon, würde ich spontan sagen. Kann eben sein das ich gerade doch mehr zurückstecke als gewohnt.
Das mit der Nagelfeile war ja nun auch ein krasses Beispiel. Kommt auch gern mal vor das ich eben den Konflikt suche, was nicht in meinem oder ihrem Sinne liegt und sich vermeiden lässt :(
 
I

Imp312

Gast
Habe mich gedacht, dass es vll sinnvoll wäre ein bisschen Abstand zu ihr zu gewinnen. Manchmal hilft das Wunder...
 

digitus

Aktives Mitglied
Wenn sie wegen jeder Kleinigkeit genervt ist und von mir vll erwartet das ich es einfach so hinnehme, dann kann da nicht viel Gutes dabei rauskommen. Auf der anderen Seite wollte sie in einer Situation angeschrieen werden. Ich hatte aber keinen Grund dafür gesehen.
Sie will Dich damit reizen sie endlich so zu behandeln, wie es ihrem eigenen Selbstbild entspricht, nämlich schlecht. Deine Freundin hat neben den anderen Baustellen (Depression, Magersucht, etc.) einen extrem niedrigen Selbstwert und ist von Deinem "netten" Verhalten angewidert. Sie verachtet Dich, weil Du Dir ihr Zickerein gefallen lässt und sie nicht aggressiv in ihre Schranken weist.

Leider hatten wir auch genau einmal Sex in den letzten drei Monaten! Das heißt sie hat gar keine Lust darauf. Als würde sie Sex nicht mal kennen. Mit sich selbst hat sie auch keinen Sex! Soll 100%ig nicht an mir liegen sagt sie. Dieses Thema wurde wohl auch mit einigen Freundinnen von ihr besprochen und diese teilten ihre Meinung. Dies ist wahrscheinlich auf die "neue Pille" zurückzuführen, da diese Gefühlslage noch nicht vorlag.
Das kannst Du getrost vergessen. Die Depression mag vielleicht ihre Libido minden aber ich denke das Problem liegt ganz woanders. Ich könnte mir nämlich denken, dass sie mit "normalen" zärtlichen Beziehungssex nicht allzuviel am Hut hat.

Probier mal folgendes: Wenn sie das nächste Mal rumzickt, dann schrei zurück, beschimpfe sie und steigere Dich so richtig hinein - wirf ihr alles an den Kopf was Du ihr schon immer hineinsagen wolltest. Und dann sag ihr, sie soll sich ausziehn weil Du sie jetzt nehmen willst. Und wenn sie das tut, dann nimm sie auch (ansonsten gehst Du einfach und ziehst Du Dich erstmal zurück; fall nicht sofort aus der Rolle). Könnte mir vorstellen, dass Du Deine vermeintlich asexuelle Freundin nicht mehr wiedererkennen wirst.

Wenn sich das so verhält (ist nicht sicher, aber den Versuch ist es jedenfalls wert), dann wirds Zeit zu überlegen, wie Du ihrer Neigung auch ohne derartige Anbahnung entgegenkommen kannst.

digitus
 
I

Imp312

Gast
Sie will Dich damit reizen sie endlich so zu behandeln, wie es ihrem eigenen Selbstbild entspricht, nämlich schlecht. Deine Freundin hat neben den anderen Baustellen (Depression, Magersucht, etc.) einen extrem niedrigen Selbstwert und ist von Deinem "netten" Verhalten angewidert. Sie verachtet Dich, weil Du Dir ihr Zickerein gefallen lässt und sie nicht aggressiv in ihre Schranken weist.
Das kann gut sein. Da muss was dagegen getan werden.

Das kannst Du getrost vergessen. Die Depression mag vielleicht ihre Libido minden aber ich denke das Problem liegt ganz woanders. Ich könnte mir nämlich denken, dass sie mit "normalen" zärtlichen Beziehungssex nicht allzuviel am Hut hat.
"Normalen zärtlichen" Beziehungssex hatten wir noch nie :p Aber vll will sie ein wenig Abwechslung.

Probier mal folgendes: Wenn sie das nächste Mal rumzickt, dann schrei zurück, beschimpfe sie und steigere Dich so richtig hinein - wirf ihr alles an den Kopf was Du ihr schon immer hineinsagen wolltest. Und dann sag ihr, sie soll sich ausziehn weil Du sie jetzt nehmen willst. Und wenn sie das tut, dann nimm sie auch (ansonsten gehst Du einfach und ziehst Du Dich erstmal zurück; fall nicht sofort aus der Rolle). Könnte mir vorstellen, dass Du Deine vermeintlich asexuelle Freundin nicht mehr wiedererkennen wirst.
Du wirst es nicht glauben ;) aber dies tat ich vor kurzem und sie kam wohl ins grübeln!
Habe sie jetzt auch noch etwas an der langen Leine Zappeln lassen und ich bin der Meinung es tut sich was. Aber die Frage ist wie lange es anhält?

Grüße
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben