Anzeige(1)

Bewerbung/Finanzierung auf erste eigene Wohnung

Snapdragon

Mitglied
Hallo liebe Forenmitglieder,

ich würde mal gerne eure Einschätzung hören.
Mein Freund und ich (beide 18) möchten dieses Jahr zusammen ziehen, im Optimalfall im August.

Kurz die Hardfacts:
- Mietpreise für in Frage kommende Wohnungen: 500€ - 850€ warm (tendieren zu Teureren, da bessere Lage)
- ich beginne September meine Ausbildung: ca. 815€ netto, 1. LJ, tarifvertragsgebunden
- er schließt Juli seine Ausbildung ab, wird übernommen, mindestens 1300€ netto

Wenn ich mich nicht täusche dürfte dann noch das Kindergeld drauf kommen. Meine Eltern zahlen beide keinen Unterhalt. Aktuell sind das 194€, womit wir dann, ausgehend davon, dass mein Gedankengang richtig liegt, bei einem Nettogesamteinkommen von rund 2300€ liegen, ansonsten wären es 2100€.

Meine Überlegungen zu unseren monatlich anstehenden Ausgaben, abgesehen von der Miete:
- Mobilfunkverträge: 150€ (sind beide relativ technikbegeistert, bei Bedarf reduzierbar auf 60€)
- Lebensmittel: 300€
- Kleidung: 50-100€ (relativ teure Arbeitskleidung, sonst sparsam)
- private Haftpflichtversicherung: 5€ auf den Monat heruntergerechnet
- Putzmittel

Ich frage mich in wie weit eine Berufsunfähigkeitsversicherung bei mir schon Sinn macht. Ich würde nach aktuellem Wissen dazu tendieren sie nach der Ausbildung abzuschließen, kenne mich damit allerdings auch kein Stück aus. Mein Freund hat sowieso schon eine, die der Chef zahlt. Über alle weiteren Versicherungen würde ich mir vermutlich auch erst nach der Ausbildung Gedanken machen.

Je nach Lage würden noch Fahrtkosten entstehen. Allerdings sind die Wohnungen dann wieder billiger, womit wir schätzungsweise ähnlich viel zahlen wie wenn wir direkt ins Zentrum ziehen.
Wenn ich jetzt überall den Worst Case annehme bleiben abzüglich aller bisher genannten Kosten 895€ bzw. 695€.
Hinzu kommt Hygiene und Ähnliches, d.h. von Seife angefangen, über Waschmittel und Shampoo bis hin zu Geschirrspülertabs. Um einzuschätzen, was das alles kostet habe ich dann doch noch nicht lange genug allein gewohnt. Wie viel wäre das in etwa für 2 Personen?

Was meint ihr? Habe ich irgendwas Wichtiges, was nicht zur Freizeitgestaltung zählt, übersehen?
Abgesehen davon, gibt es hier eventuell wen, der so freundlich wäre über eine der Bewerbungen für die Wohnungen drüber zu lesen?

Euch noch einen schönen Abend

Ps: Da ich wieder abgemeldet wurde und sich beim Abschicken mein PC aufgehängt hat, hoffe ich, dass dieser Post jetzt nicht zwei mal erscheint. Leider weiß ich keine Möglichkeit einzusehen, ob er bereits abgeschickt wurde.
 

Anzeige(7)

G

Gelöscht

Gast
Wie ist das mit Möbeln und Haushaltsgeräten? Alles schon angedacht? Da vergisst du aus meiner Sicht noch Ausgaben.
 

Revil_3347

Mitglied
150 für Mobilfunk ist schon heftig .. seid ihr beide so Handyabhängig? Ich zahle mtl. 13 € und komme problemlos damit aus. Also hier könnte man sicher noch einiges sparen. Gibt ja genug Top Angebote im Internet, erkundigt euch mal. Ansonsten finde ich euer Budget angemessen. Falls ihr keinen Luxuriösen Lebensstyl habt und nicht jeden zweiten Tag Essen gehen wollt, solltet ihr problemlos über die Runden kommen. Da dürfte sicherlich auch mal Party oder Urlaub mit drin sein.
 

Snapdragon

Mitglied
150 für Mobilfunk ist schon heftig .. seid ihr beide so Handyabhängig? Ich zahle mtl. 13 € und komme problemlos damit aus. Also hier könnte man sicher noch einiges sparen. Gibt ja genug Top Angebote im Internet, erkundigt euch mal. Ansonsten finde ich euer Budget angemessen. Falls ihr keinen Luxuriösen Lebensstyl habt und nicht jeden zweiten Tag Essen gehen wollt, solltet ihr problemlos über die Runden kommen. Da dürfte sicherlich auch mal Party oder Urlaub mit drin sein.
Danke für deine Einschätzung.
150€ sind nicht rein dafür, dass wir Empfang haben. Es ist alles miteinberechnet. Sowohl unsere Flats fürs Smartphone, WLAN, als auch die Smartphones selbst. Wir haben neben unserer Technikbegeisterung beruflich bedingt einen deutlich höheren Bedarf (z.B. Datenvolumen, Leistung) als die Meisten.
 
G

Gelöscht 71014

Gast
GEZ würde ich noch mit einbeziehen.

Bei der BU würde ich -bei dir- noch warten, da du noch junge bist. Die kannst du auch noch abschließen, wenn du übernommen wurdest.
Wie siehst bei euch mit der Altersvorsorge aus? Das ist leider etwas, was man dringend in euren jungen Jahren schon beachten sollte. Evtl. gibts eine betriebliche Altersvorsorge.

150 für Mobilfunk ist schon heftig .. seid ihr beide so Handyabhängig? Ich zahle mtl. 13 € und komme problemlos damit aus.
Mit 2-5 GB kommt kaum ein junger Mensch mehr aus, ich im übrigen auch nicht.

Habt ihr ein Auto? Planst du den Führerschein? Das würde ich u.U. mit einbeziehen.

Ansonsten sind 2.300 Euro bei ca. 800 Euro Miete ausreichend. Weil ihr so jung seid könnte es aber passieren, dass der Vermieter von den Eltern eine Bürgschaft will.

Hinzu kommt Hygiene und Ähnliches, d.h. von Seife angefangen, über Waschmittel und Shampoo bis hin zu Geschirrspülertabs. Um einzuschätzen, was das alles kostet habe ich dann doch noch nicht lange genug allein gewohnt. Wie viel wäre das in etwa für 2 Personen?
Muss es ein Geschirrspüler sein? Abwaschen ist zwar umständlich, aber denkt dran, dass ein solches Gerät auch kaputt gehen kann.
 

Jolina87

Aktives Mitglied
Bu sehe ich anders als mein Vorredner. MMn so früh wie möglich.
Jede Vorerkrankunk zählt.
Beispiele:
  • Du nimmst in den nächsten Jahren stressbedingt zu => Es wird teurer
  • Du ruinierst dir das Knie beim Ski Fahren => Knie wird ausgeschlossen
  • Bandscheibenvorfall (das gibt es auch bei jüngeren)
  • .....
Ne BU sollte man dann abschließen wenn man noch nichts hat was es teurer macht oder dazu führt das bestimmte dinge ausgeschlossen werden können. Also so früh wie mglich.

Ansonsten würde ich immer mit nem Puffer Kalkuieren.
Die empfehlung von 1/3 gibt es nicht umsonst und da wäre bei 2300 766 die Grenze, bei 2100 wären es 700.

Auch wenn du beim Umzug an alles denkst müssen auch Rücklagen wieder aufgebaut werden. Mobilität fehlt mir ganz in deiner Aufzählung. Das ist ja nicht nur zur Arbeit kommen oder in die Stadt kommen. Das ist auch Familie und freunde besuchen oder wohnt und arbeitet ihr in einem dorf wo alles Fußläufig ist ?
Selbst wenn ihr Fahrrad fahrt müsst ihr zumindest Reperatur und neuanschaffung in euer Budget einkalkulieren.
Ganz rauslassen würde ich es nicht. Kalkuliert da sicherheitshalber mal 20-50 € für Bustickets o.ä. , mehr wenn ihr ggf mal nen Auto oder Roller wollt um Wasser und co nicht schleppen zu müssen. Beim Fahrrad wüsste ich jetzt nicht wieviel das ist.

Ein weitere Punkt ist unvorhergesehenes. Das geht von "Wir sammeln für das Baby von Kollege x" über, Der Wasserkocher it defekt und das Handy ist ins Klo/Wasserglas/... gefallen bis zu X hat geburtstag und ich muss was besorgen. Erfahrungsgemäß kommt alle paar Monate etwas.

Was ist mit Fun? Kino, Essen gehen, Freizeitparks, Urlaub?
 
G

Gelöscht 71014

Gast
Bu sehe ich anders als mein Vorredner. MMn so früh wie möglich.
Jede Vorerkrankunk zählt.
Beispiele:

  • Du nimmst in den nächsten Jahren stressbedingt zu => Es wird teurer
  • Du ruinierst dir das Knie beim Ski Fahren => Knie wird ausgeschlossen
  • Bandscheibenvorfall (das gibt es auch bei jüngeren)
  • .....

Ne BU sollte man dann abschließen wenn man noch nichts hat was es teurer macht oder dazu führt das bestimmte dinge ausgeschlossen werden können. Also so früh wie mglich.
Das verstehe ich. Aber sieh es doch mal so: du wirst arbeitslos nach der Ausbildung und stehst mit ALG2 da - dann kannst du die Prämie nicht bezahlen. Dann waren 2 Jahren Einzahlung umsonst. Will man sowas?
 

Insta

Aktives Mitglied
Bu sehe ich anders als mein Vorredner. MMn so früh wie möglich.
Jede Vorerkrankunk zählt.
Beispiele:
  • Du nimmst in den nächsten Jahren stressbedingt zu => Es wird teurer
  • Du ruinierst dir das Knie beim Ski Fahren => Knie wird ausgeschlossen
  • Bandscheibenvorfall (das gibt es auch bei jüngeren)
  • .....
Ne BU sollte man dann abschließen wenn man noch nichts hat was es teurer macht oder dazu führt das bestimmte dinge ausgeschlossen werden können. Also so früh wie mglich.

Ansonsten würde ich immer mit nem Puffer Kalkuieren.
Die empfehlung von 1/3 gibt es nicht umsonst und da wäre bei 2300 766 die Grenze, bei 2100 wären es 700.

Auch wenn du beim Umzug an alles denkst müssen auch Rücklagen wieder aufgebaut werden. Mobilität fehlt mir ganz in deiner Aufzählung. Das ist ja nicht nur zur Arbeit kommen oder in die Stadt kommen. Das ist auch Familie und freunde besuchen oder wohnt und arbeitet ihr in einem dorf wo alles Fußläufig ist ?
Selbst wenn ihr Fahrrad fahrt müsst ihr zumindest Reperatur und neuanschaffung in euer Budget einkalkulieren.
Ganz rauslassen würde ich es nicht. Kalkuliert da sicherheitshalber mal 20-50 € für Bustickets o.ä. , mehr wenn ihr ggf mal nen Auto oder Roller wollt um Wasser und co nicht schleppen zu müssen. Beim Fahrrad wüsste ich jetzt nicht wieviel das ist.

Ein weitere Punkt ist unvorhergesehenes. Das geht von "Wir sammeln für das Baby von Kollege x" über, Der Wasserkocher it defekt und das Handy ist ins Klo/Wasserglas/... gefallen bis zu X hat geburtstag und ich muss was besorgen. Erfahrungsgemäß kommt alle paar Monate etwas.

Was ist mit Fun? Kino, Essen gehen, Freizeitparks, Urlaub?
Stimme dem Beitrag von Jolina voll und ganz zu.

Vor allem, Ihr seid 18, sollte die Rubrik FUN nicht eine grosse Rolle spielen?

Und, Kleidung finde ich in Eurem Alter auch sehr, sehr knapp kalkuliert.

Sonst geht Ihr Beiden das echt vernünftig an, klasse!
 

Snapdragon

Mitglied
GEZ hatte ich ganz vergessen, stimmt. Dankeschön. Netflix und Co. sollte man vielleicht auch bedenken. Das habe ich wohl vergessen, weil das bisher immer er gezahlt hat.
Der Punkt Spaß kommt dann in Frage, wenn wir einen genauen Überblick darüber haben, was wir so alles ausgeben. Momentan geben wir dafür eigentlich auch nichts aus. Im Monat sind es bei uns beiden zusammen maximal 20€ für Hobbies, das wars. Außerdem wollen wir dann auch erst mal wieder direkt was auf die Seite legen. Wird Zeit, dass er mal seinen Führerschein macht. Ich habe meinen angefangen, mehr als die Hälfte bereits bezahlt.
Mobilität ist relativ egal. In der Stadt befindet sich eigentlich alles in einem Umkreis von weniger als 3km. Familie besuchen wird dann noch was kosten, aber das ist nicht das Problem. 1,35€ mehr oder weniger bringen mir meine Planung nicht durcheinander. So viel Kontakt will ich auch gar nicht haben.
Die Einplanung für Kleidung dürfte eigentlich vollkommen ausreichen. Wir haben alles was wir brauchen. Nur Kaputtes muss irgendwann ersetzt werden können.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T Bitte um Rat: 0% Finanzierung "gekündigt" Finanzen 10
Portion Control Welche Finanzierung anstreben? Finanzen 12
A Anspruch auf Besitz? Finanzen 10

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben