Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Beste Freunde und dann zog man zusammen in eine WG -.-

Tegonie

Neues Mitglied
Hey hallo vllt könnt ihr mir helfen ob ich übertreibe oder es an mir liegt ich weiß es nicht...
Meine Freundin und ich kennen uns jetzt seit über einem Jahr wir haben uns von anfang an sehr sehr gut verstanden viel mit einander unternommen und über alles geredet. Dann kam um die Jahreswende der gedanke das wir zusammen ziehen könnten, was wir auch seit dem 01.03 dieses Jahres machen. Es klappte alles 100% wir haben uns gut verstanden und nicht gestritten oder sonstiges, sie brachte eine Katze mit in die Wohung was ich nur wegen ihr geduldet habe. Wie gesagt es war alles wie immer. Dann habe ich Anfang Juni einen Bandscheiben vorfall erlitten und seit dem punkt geht es immer mehr berg ab. Auf einmal bin ich zu laut und zu unordentlich, dann würde ich mich ja zu wenig um die Katze kümmern etc. (Ich mag Katzen, allerdings nicht im Haus, das weiß sie und hat damals auch gesagt das sie sich um diese auch kümmert) Auf einmal bin ich faul und mich mag niemand mehr aus ihrem freundeskreis. Ich solle doch endlich lernen leise zu gehen (info Deckenhöhe: 3.70) und nicht mit scheuklappen durchs leben laufen ich würde ja alles übersehen was sie liegen lässt bzw die Katze betrifft. Immer bin ich schuld wenn i-was nicht klappt. Sie will den Rasen nicht mähen weil ich damals gesat hatte das es mein Revier ist, das ich es aber momentan nicht kann auf grund meines Rückens interessiert sie nicht.
Langsam habe ich das Gefühl als würde sie gegen mich wettern bei unserem gemeinsamen Hobby den Pferden, auf einmal heißt es ihr Pferd würde die Box für den Winter bekommen und nicht ich wenn mein Pferd wieder kommt wenn mein Rücken wieder in ordnung ist obwohl mein Pferd Ganzjährig dort steht seit zwei Jahren. Sie würde die Box bekommen weil sie beliebt ist und ich nicht mehr denn ich würde mir ja ins eigene Fleisch schneiden mit meinem Verhalten. Dabei mache ich gar nichts, versorge sogar ihre gäste als diese zu ihrem Geburtstag kamen und sie nicht da war. Wenn sie etwas will mache ich es sofort gebe ihr immer mein Auto mit (Ich habe nicht einmal den Diesel bezahlt bekommen) wenn sie es braucht. Wenn sie nachts anruft und ich sie von einer Party holen soll mache ich das. Wenn sie es nicht schafft die versprechen die sie gemacht hat einzuhalten muss ich ihr versprechen erledigen(soweit ich es kann) Immer wieder bekomme ich wegen ihr ärger mit meinen länger befreundeten freunden die sie für unfreundlich halten. Ich lade schon niemanden mehr ein. Wenn sie besuch hat und das telefon klingelt darf ich nicht die treppe runter laufen und den höhrer abnehmen (sie geht nicht ans telefon) denn das gehört sich nicht. Wenn sie sich mit ihren Freunden Essen bestellt darf ich mir ein Brot schmieren denn das gehört sich auch nicht ich hätte mir essen mitbestellen sollen.
Warum ist sie auf einmal so?
Was ist passiert?
So habe ich sie nicht kennen gelernt und dort wo sie vorher gewohnt hat war es definitiv nicht sauber nicht ordentlich und schon lange nicht leise.
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll, ich heule mich jeden Abend in den Schlaf, ich kann nicht mehr, ich bin am Überlegen ob ich deswegen schon zum Doc gehen soll.
Immer soll ich mich ändern NIE sie
Immer bin ich Schuld NIE sie
Nur ich habe Fehler sie NICHT
 

Anzeige(7)

weidebirke

Sehr aktives Mitglied
Das passiert oft, wenn man zusammenzieht. Und wird genauso oft unterschätzt. Wenn man befreundet ist, wirds meistens noch schlimmer, weil man emotional ineinander involviert ist und keine klaren Regeln aufstellt, "aus Freundschaft" und "wir brauchen das nicht, wir tun alles füreinander".

Ich würde ausziehen. Nicht nur, dass Euer Zusammenleben nicht klappt, Du musst Dich ja nicht auch noch kränken lassen.
 

Timmymama

Aktives Mitglied
Ich versteh das schon richtig daß du ebenfalls weiblich bist und ihr keine Beziehung führt, nur befreundet seid ?
Wenn ja dann würde ich nochmal versuchen in aller Ruhe mit ihr zu reden und ihr deine Sichtweise darzustellen; Wenn ein Gespräch nicht klappt dann mach es schriftlich.

Ansonsten sehe ich auch nur den Ausweg daß eienr von euch beiden wieder auszieht, auf wen läuft denn der Mietvertrag ?

Die ganzen Argumente ( Pferd, Telefon, essen wenn sie Gäste hat ) klingen ziemlich nach Kindergarten, sorry.
Ihr kennt euch eigentlich auch noch nicht so lange, 1 Jahr ist nichts- kann gut sein daß sie immer schon so war nur wenn man nicht immer aufeinanderklebt und jeder sein eigenes Reich hat, bekommt man die MAcken der anderen oft nicht mit.

Das sie dir ins GEsicht knallt daß du unbeliebt bist und dich keiner mag finde ich harten Tobak, sowas versteh ich sicher nicht unter Freundschaft. Findest du denn selber daß du dich verändert hast ?
 
A

a_f

Gast
Ganz klar, Regeln aufstellen oder ausziehen.
Es ist nicht ihre Wohnung und sie ist auch nicht der Chef.
Freundschaft hin oder her, aber das geht über die Privatspähre. Sie kann in ihrem Zimmer machen wie sie lustig ist, der Rest ist geteilt und obliegt beidseitiger Nutzung.
Würde da kurzen Prozess machen und mal auf den Tisch hauen. Wenn du auf Granit beißt, dann zieh aus. Such dir eine passendere Wg oder so. Bringt dir nichts das mit zumachen.
Um die Katze musst du dich definitiv NICHT kümmern. Ist nicht dein Besitz und es ist nur aus Nettigkeit, wenn man die Katze mal füttert, wenn die Mitbewohnerin, das versäumt hat. Aber dann tut man das eher der Katze wegen, und nicht wegen der Mitbewohnerin selbst.
Lad deine Freunde ein, und wenn es bestimmte Verhaltensregeln gibt, die nachzuempfinden sind (wie nach 22 Uhr Zimmerlautstärke, weil man früh aufstehen muss), können die immernoch eingehalten werden.

Aber ich würde dir dazu raten auszuziehen. Falls du keinen Untermietvertrag hast, dann regelt sich das schnell. Hatte das selbige Problem und war froh da wieder raus zu sein und die Person nichtmehr wieder zu sehen.
 

Tegonie

Neues Mitglied
Richig wir sind kein Paar, ich stehe definitiv nur auf Männer, sie ist Bi und hatte drei jahre lang eine beziehung mit einer Frau. Momentan will sie einen Kerl der aber keine feste beziehung mit ihr möchte.

Ausziehen ist leider nicht ganz so einfach wir sind beide gleichberechtigte Mieter -.- und dadurch das ihr meine alten Möbel nicht gefallen haben bin ich momentan leider auch nicht in der lage Geldlich umzuziehen. Bekomme momentan auch nur 75% von meinem Gehalt dadurch das ich halt Krankgeschrieben bin.

Ich selber gehe mir momentan selber auf die Nerven dadurch das ich vor dem Bandscheiben Vorfall sehr aktiv war und viel gemacht habe. Es ist klar ich kann momentan nicht mit auf Partys oder sonstiges. Ich bin mit mir selber unzufrieden. Ich habe schon ein schlechtes gewissen wenn ich mal einen tag nicht Staubsauge oder unten alles ordentlich halte, klar ich habe auch schiss davor das sie wieder unzufrieden ist und rum nörgelt...

Das alles ist ja auch erst seit Juli so krass das sie nur noch am mosern ist und ich laut ihr total unbeliebt auf einmal bin. Ich bin ja seit Juni Krankgeschrieben und vorher war ich halt beruflich 12 stunden am tag nicht da und danach halt noch beim Pferd und beim Sport. Vorher hatten wir uns einfach nie so viel und lange gesehen.

Ich gehe jetzt Dienstag für 3 Wochen in Reha und danach fange ich hoffentlich wieder an zu arbeiten. ICh hoffe immer noch das es sich wieder einrengt. Oder ist das zuviel verlangt?
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben