Anzeige(1)

Berufliche Zukunft zerstört...

T

Tramnovi

Gast
Hallo!

Ich habe im März 2007 eine Ausbildung begonnen, dieses Jahr im Novemer wärem die Püfungen gewesen. Im Oktober erhielt ich vom Bildungsträger die fristlose Kündigung. Da ich die Situation schon in einem anderen Forum schrieb, kopiere ich sie kurz hier rein:

Ich habe im September einen Mann im Internet kennengelernt. Ich war zu der Zeit in einer Ausbildung und er ist Dozent. Auch wenn wir uns nur über das Internet kannten, wussten wir doch, das wir uns liebten und als wir uns dann zum ersten mal gesehen haben, liebte ich ihn immer noch, obwohl ich ihn vorher noch nie gesehen hatte. Die Zeit, wo wir uns wochenlang nur email schrieben, war die schönste. Er kam dann in unsere Klasse und danach begann der Horror. Es wurden Lügen und Verleumdungen erzählt. Das Ende war, das dieser Mann seine Macht als Dozent ausnutze und mich vom Bildungsträger rausschmeisen lies aufgrund von Lügen. Ich stehe jetzt nach fast 2 Jahren Ausbildung, im November wäre IHK Prüfung gewesen, ohne Abschluss da.
Und das Schlimmste ist, ich liebe ihn immer noch, obwohl er mir das alles angetan hat. Ich weis nicht, was ihn dazu gebracht hat, das zu tun, denn er hat mir die Frage nach dem Warum nie beantwortet. Vielleicht hatte er Angst, das er sich das in seiner Stellung nicht leisten kann. Zwischen uns herrscht jetzt völlige Funkstille.
Wenn ich die emails vom Anfang lese und jetzt sehe, wie das geendet hat, es ist, als hätte ich mich mit 2 verschiedenen Meschen geschrieben. Ich verstehe es einfach nicht.
Es vergeht kein Tag an dem ich nicht an ihn denke. Vorallem weil er mir eben nie den Grund gesagt hat. Wie konnte er mir nur sowas antun? Hat er kein Gewissen? Ich verstehe nicht, wie er das tun konnte, dafür zu sorgen, das man mir kündigt.Ich weis nicht, wie ich so weiterleben soll. Ich habe zur Zeit soviele Probleme, da das alles ja auch noch vors Arbeitsgericht geht.
Normalerweise müsste ich ihn hassen, aber ich liebe ihn, weil ich ihn ja auch anders kennengelernt habe.

Der Bildungsträger wirft mir Betrugsversuch und Verleumdung des Bildungsträgers vor, beides stimmt nicht, beides wird von diesem Dozenten behauptet. Nur zum Verständnis, ich verklage den Bildungsträger, aber soviel kann ich hier nicht öffentlich machen, mir wurde auch schon im Internet hinterherspioniert. Und Lügen wurden von Teilnehmern dieser Klasse verbreitet, die mich verleumdet und gemobbt haben. Wie gesagt, erst nachdem einige Teilnehmer aus dieser Klasse Lügen über mich erzählten, hat er seine Meinung geändert, denn vorher war alles super. Aber er will nicht mal über alles reden, denn manches ist wirklich absurd. Ich weis auch jetzt nicht mehr, wer nun was genau erzählt hat. Zu guter letzt hat er mir noch ne sms mit einer Beleidigung geschickt, gegen die ich Anzeige erstattet hatte. Da kam raus, das das Handy, von dem die sms losgeschickt wurde, auf ihn zugelassen ist. Wie kann er sich nur zu sowas hinreißen lassen?

Wie ich heute erfahren habe, kann ich die Ausbildung auch nicht bei einem anderen Bildungsträger zuende machen, da die dort gelernten Module nicht mit den Modulen meines alten Bildungsträgers übereinstimmen.
Das alles geht zwar noch vors Arbeitsgericht, aber eh das verhandelt wir, ist es eh zu spät für mich, da die Ausbildung dann zuende ist.
Ich war so froh, als voriges Jahr diese Umschulung begann, die Ausbildung hat mir solchen Spaß gemacht und jetzt ist alles vorbei. Ich stehe mit nichts da, bin 35 Jahre und habe keine Ausbildung mit Abschluss. So hat man nie ne Chance auf dem Arbeitsmarkt.
Ich weiß echt nicht, was ich jetzt noch machen soll. Nächste Woche sind die Prüfungen und wenn ich daran denke, könnte ich nur heulen.

LG, tramnovi
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

R

Rennschnecke

Gast
Hallo

Es wurden ihm Lügen über dich erzählt und er hat mit dir darüber gar nie gesprochen das du dich rechtfertigen konntest ?
Aber es muss ja etwas gewaltiges geschehn sein sonst kann man dich doch nicht so einfach aus der Schule kündigen.
Und du bist dir sicher das du diesen Mann noch liebst ?

lg Rennschnecke
 

Cutty Sark

Aktives Mitglied
Hallo Tramnovi,
wenn du das Verfahren vor dem Arbeitsgericht gewinnst und davon gehen wir mal aus, dann kannst du doch bei der nächsten Prüfung mitmachen, diese Prüfungen finden doch alle halbe Jahr statt.

Was den Typen angeht, was ist denn das für einer, der anderen mehr glaubt als dir, so was musst und solltest du dir nicht antun, der scheint ein ziemlich mickriges Selbstbewusstsein zu haben.

Kopf hoch, das wird schon wieder.
 
T

Tramnovi

Gast
Hallo!

@ Rennschnecke

Nun, was "gewaltiges geschehen" ist hatte ich ja geschrieben, man wirft mir Betrugsversuch und Verleumdung vor, beides wird von ihm behauptet. Er ist Dozent und der Bildungsträger glaubte ihm.

Trotzdem danke für eure Worte.

LG
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
X Berufliche Zukunft Beruf 5
B Angstzustände & berufliche Zukunft? Beruf 2
K Schwierige berufliche Entscheidung Zukunft Beruf 4

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben