Anzeige(1)

Bergab! Bergab! Bergab! Ber.....................

horseland

Mitglied
Hallo!
Da ich am Ende angekommen bin, wollte ich mal Fragen ob ich…WENN ich mich tatsächlich vom Leben verabschieden möchte auf sowas wie „Verständniss“ hoffen kann?
Das meine Nachwelt sagt: „ ja, alles ist gut, es ist total Ok. Es ging einfach nicht und das ist verständlich!“
Von Geburt an bin ich verhasst, nicht daß ich nur NICHT ERWÜNSCHT oder nur nicht geliebt wurde. Ich wurde gehasst, gequält, benutzt und so zog es sich auch weiter durch mein Leben – fast 40 Jahre lang habe ich mich abgemüht, nachgedacht, verdrängt, mich zusammengerissen und was auch immer … Sinn des Lebens oder ähnliches gesucht.
Es ist ja nicht nur die vielbesagte „schlimme Kindheit“ es sind die Konsequenzen die diese mit sich zieht und das Leben was man mit als so ein wertloser Mensch leben muss.
Wenn man isoliert aufwächst und wie durch ein Fenster in die normale Welt sieht und sich nichts mehr wünscht als auf der anderen Seite zu leben entwickelt man natürlich eigene Gedanken, Rückschlüsse, Realitäten…
Eine große Stärke habe ich mitbekommen und den Spruch: „Du hast es überlebt!“ hat mir sehr viel Mut gemacht. Aber da sich nichts ändert und ich nicht nur alleine, traurig, gestört UND auch noch alt sein möchte mach ich mir in letzter Zeit sehr viel Gedanken über alles.
Ich will nicht eine sein die es überlebt hat oder die trotzdem irgendwie das Leben schafft , das will ich nicht!
Kennt jemand diesen täglichen Schmerz, Stress, Kampf den man hat!? Da nützt kein schöner Urlaub, keine Kuschelkatze … es gibt nichts was das mal abschaltet.
Und wenn man sich nicht die Arme ritzt oder oder Mordgedanken hat bekommt man auch Nichts oder Niemanden geschultes zur Verfügung der einem evtl mal ein paar nützliche Tips für ein halbwegs normales Leben geben kann.

Dann zieht man nach dem Horrotrip der bei anderen Menschen jugend heiß, in die weite welt. Arbeitet fleißig und investiert das hart erabeitete Geld in andere Menschen. Ich hatte überhaupt keine Ahnung was Freundschaft ist und ich musste immer etwas mehr für andere machen um mal Besuch zu haben oder mich mit jemanden zu treffen. Das ging nur wenn ich mit Geschenken gelockt oder Kino, Essen oder sogar mal einen Urlaub bezahlt habe. Nur um nicht alleine zu sein. Ich bin sehr nervös in Gesellschaft und ich hatte immer viel zu viel Angst was falsches zu tun, deswegen hab ich mit Geld und Geschenken „abgelenkt“ und es gab mir die Sicherheit das die „Freunde“ auch mitkommen, bleiben und sich sogar wieder melden. Irgendwann habe ich das aber abgeschafft! Denn EINSAM war ich eigendlich immer.
Tja und irgendwie haben Männer in meinem Leben immer dieselbe Rolle gespielt. Erst war es OK, machnmal sogar liebevoll aber nach ein paar Monaten oder als man zusammenzig haben Sie halt Ihr wahres gesicht gezeigt. Auch mein Freund…es ist soweit das wir uns gegenseitig den Tod wünschen, und das auch sagen! Ich hab sogar echt mal gehofft daß Er einfach mal nicht von der Arbeit kommt. Und habe mir vorgestellt das Er ne Freundin hat und da Hals über Kopf einzieht – das würde wenigstens mal eine Konsequenz sein. Denn ich bin zu kraftlos um mir grad was eigenes zu suchen, wir haben ein gemeinsames Haus und keiner will ausziehen.
Das einzige was mir wirklich Spass macht sind meine Tiere. Obwohl es alles nicht wirklich gut läuft; Die Hunde hören nicht, weil Mein Mann (der Sie ja zur hälfte miterziehen sollte) sich einen Dreck um Hundehaltung, Erziehung kümmert und meine Bitten sich gemeinsame Komandos festzulegen und mal Konsequent zu sein sind bei Ihm nicht angekommen. Und nun Flucht Er über die „Drecksköter“ weil Sie wenn überhaupt nur auf mich hören!
Ich habe 2 Pferde und mein Traum war es eigendlich einem Partner zu haben und mit dem spazieren zu reiten. Das ist natürlich noch nie passiert. Mein Mann kann mit Pferden garnix anfangenund wenn mal wieder eine größere Anschaffung gemacht wird oder für den krankheitsanfälligen Rentner mal wieder ne Tierarztrechnung kommt wird nur gemotzt, geschimpft und gedroht die Pferde zu verschenken oder Sie endlich zum Schlachter zu bringen. Die Arbeiten rund um die Pferde erledige ich alleine, sollte ich mal seine Hilfe brauchen (was ich vermeide) dann wird gemotzt, gepöbelt, es fliegen Gegenstände durch die Gegend … Nicht schön, mitlerweile alles andere als ein schönes Hobby.
Ich flüchte alleine in den Stall, weine, versteck mich und wär gerne irgendjemand anderes! Ich will wegreiten und hoffen das mich der Blitz triff, aber das würde ich meinem Pferd nie antun!
Ganz alleine sitzend, verzweifelt und mit der Gewissheit das es eh niemanden interessiert vegetier ich hier, atme und frage mich wann diese schwache Kerze des Lebens endlich ausgeht?!
Ob ich nochmal was gegen meine Eltern unternehmen sollte, damit überhaupt jemand (und wenns nur Anwalt oder Polizei ist) mir mal zuhört und ich mein Leben doch noch jemanden aufdrücken kann. Wäre ein Gefühl des „abgebens“ . Aber was wird sich ändern!?
Es wird sich auch nichts ändern wenn ich meinen Mann verlasse, er wird ersetzt durch irgend einen anderen Psycho. Aus Erfahrungen lernt man und das muss ich mir zugestehen: es dauert aber ich lerne dazu!
Was für ein Kack-Leben!
und wenn Ihr tätsächlich bis zum Schluss gelesen habt: DANKE!!!
Ivonne
 

Anzeige(7)

A

atlas

Gast
AAAAAAAhhhhhhhhhhhhhhh!!!!!!! Nein das ist überhaupt nicht okay! Leben ist heilig! Und ich kann mich gut in dich hineinversetzen. Mal abgesehen von den Mordgedanken(na vielleicht früher mal ein klein wenig). Agonie, den ganzen schmerz der Welt alles ist sinnlos, einfach nur Sterben, und dann dieser innere Frieden...:(

Mal eine Gegenfrage: wärst du bereit dein Leben an jemanden zu verpfänden statt es aufzugeben? Und damit meine ich an jemanden der dich aufbaut, statt aus zu bluten.

Ich bin auf deine Antwort gespannt.


LG atlas


PS: Achso. Ich bin keiner von den Psychos
 
Zuletzt bearbeitet:

horseland

Mitglied
Hallo Atlas!

Das habe ich anders gemeint. ich habe keine Mordgedanken, ich habe geschrieben: wenn man nicht grad Mordgedanken hat und sich die Arme aufschneidet wird einem nicht geholfen - so wie mir. Ich bin relativ "normal" und von daher keine Gefahr für mich und andere. Meine Bitte um ärztliche /therapeutische Hilfe ist von daher nicht zu erwarten :(

Also muss ich irgendwie klarkommen. Aber nicht das dann einer jammert und sich beschwert wenn ich das alles doch packe!

Mir ist alles egal, ich bin an einem punkt das es nicht schlimmer kommen könnte. Niemanden werde ich es rechtmachen können. und ich versuche es auch nicht mehr. Und ich reiß mir den A**** auch nicht mehr auf! Ich hab hier gebuckelt und geschuftet wenn was Haus zu machen war, und selbst wenn die normale Rechnung vom Schornsteinfeger kommt dann BIN ICH DRAN SCHULD! Denn ICH wollte ja ein Haus haben! Also ist es meine Schuld! Auch das wir ne miserable Internetleitung haben! Denn wären wir nicht Umgezogen hätten wir noch bis ins unendliche Megabit_Geschwindigkeit. Und sollte hier am Haus was zu repieren oder Auszubessern sein mach ich es nicht mehr,schon garnicht wenns Geld kostet!
So hab ich sowenig Reibereien wie möglich. Ich leb eh nicht mehr lange und wenn Er vor ner Baracke steht ist es mir nur recht!!!
MEIN Leben ist nicht Heilig! Es ist nicht anähernt was heiliges oder was Gutes.
Und das einzige was mich nervt das es sogar Niemanden irteressieren würde wenn ich sterbe. An meinen Grab wird niemand trauern und das finde ich echt schlimm!
 
A

atlas

Gast
Okay, jetzt ganz ruhig.....

Ich denke nicht das du irgendetwas derartiges machen solltest. Aus deinen Worten wird mir klar das dein Mann dich so geistig ruiniert hat. Aber das ist kein Grund!!!!

Dein Leben ist mir heilig!!!

Ich kann dir sagen was du tun musst, aber einfach wird es nicht.
Eine Scheidung kannst du in deiner Lage kaum durchstehe, und auch wenn es nicht die feine Art ist, aber du musst da sofort raus! Ich denke du hast wenigstens einige finanzielle Mittel. Nimm mit was dir wichtig ist.
Vermutlich hast du niemanden zu dem du kannst... es, tut mir leid aber ich sehe an dieser Stelle davon ab dich zu mir einzuladen, weils mir auch nicht so toll geht und du das eh ausschlagen würdest....
Sind Frauenwohnhieme eine Alternative für dich? Für den Übergang?

Du arbeitest und hast Tiere, um die du dir an diesem Punkt keine Sorgen mehr machst.

Deine Kindheit war schwer... Wieso fängst du dein Leben nicht neu an und lässt all diese Erinnerungen und den Ballast hinter dir?
 
M

Monarose

Gast
Natürlich kannst du auch ohne Ritzen und Morden eine Therapie finanziert bekommen!
Geh zu deinem Hausarzt, sag ihm, dass du in Trennung lebst und nicht mehr kannst.
Bitte um eine Überweisung.

Du klingst noch ziemlich vital.
Das ist gut.
 
A

atlas

Gast
Prinzipiell kann sie sich auch selbst direkt einweisen lassen. Aber zumindest wirkt es auf mich so als wollte sie das nicht.
 

horseland

Mitglied
Danke das Du mir schreibst, das finde ich wirklich nett und es freut mich sogar.

Danke, aber nein, da brauch man nicht diskutieren, mein ganzes Leben habe ich nachgedacht!

Leider oder zum Glück arbeite ich nicht. Wir sind bescheiden und von dem gehalt meines Mannes können wir sehr gut Leben. Wir amüsieren uns nicht, kein Ausgehen, kein Rauchen, Alkohol, keine Freunde, keine Familie, keine Reisen oder Ausflüge, ich buche höchstens mal ein Film auf Sky.
Im mom habe ich wirklichkeine Kraft mir was zu suchen, die Pferde stehen bei uns auf dem Hof und Er sagt es wäre das erste wenn ich weg wär, die Pferde zum Schlachter bringen oder an irgendwen verschenken. Ja das ist erpressung, aber wenn man so doof ist und sich von einem Mann finanziell abhängig macht muss man daraus lernen.
Ich bin halt sozial nicht mit Menschen kompartiebel! Meine Ehe ist das beste Beispiel!
Hört sich toll an Zuhause zu bleiben, schön im Garten die Rosen schneiden und mit den Hunden Ballspielen. Die Realität ist Böse: Da muss man betteln um sich bei KIK für 9.99 Eure ne neue Hose zu kaufen und dem Mann auch wirklich zeigen das die beiden anderen Jeans schon total zerfetzt sind wo Er sich in Boutiquen einkleidet weil O-Ton: Er nicht von der Stange kauft!
ER verdient halt das Geld und ist der tolle! Dann soll ER! Er ist toll und der beste, wenn er mich wenigstens in Ruhe lassen würde!!!!!!!!
Ich bis so down das ich echt nur jammern kann grad! NATÜRLICH kann ich was ändern! Klingt auch logisch! Arbeit suchen, Wohnung suchen, Tiere weiß ich auch nicht. Ich muss die gestehen wir haben hier 5 Pferde! Also 2 Großpferde und 3 Ponys, aber ich wollte nicht prollig rüberkommen oder das man denkt ich spinne. Der eine ist auch alt und chronisch krank, brauch viel Pflege.
Is auch egal auf jeden Fall kann ich nicht mehr!!! Alles zuviel! Auch kann ich mich nicht auf andere Leute einlassen, hinziehen schon garnicht. Aber danke!!!!
Es ist mir alles viel zu kompliziert und zu schwer im Moment!
Ich buckel mir den A**** wund und am Abend werde ich beleidigt das ich Unütz wäre und das glaube ich auch! Sonst wäre ich anders auf die Welt gekommen!

:( :( :( :(
 

111kleinbuchstabe

Aktives Mitglied
Auch mein Freund…es ist soweit das wir uns gegenseitig den Tod wünschen, und das auch sagen!
Dazu gehören somit Zwei. Mag sein, dass er entsprechend drauf ist und das wäre auch nicht nett von ihm, aber Du bietest ihm den ebenbürtigen Gegenpart an.
er wird ersetzt durch irgend einen anderen Psycho.
Jamei... wie soll man es ausdrücken... es ist blöd, nicht den Partner zu bekommen, den man sich erträumt, aber man kann niemand dafür verantwortlich machen, wenn man freiwillig den Partner nimmt, den man albträumt.

Natürlich ist es ein Muster, das Du unbewusst anwendest und es zieht Dich wohl auch zu solchen Partner hin, das ist einfach menschlich.

Aber die Entscheidung zu einer Partnerschaft ist öffentlich vereinbart grunzsätzlich freiwillig. Wenn jemand behauptet, er könne ohne Partner nicht leben, dann muss er sich eben die (freiwilligen) Konsequenzen antun und mit einem Partner leben. Gesetz der Logik.
 

horseland

Mitglied
Ja bein HAusarzt war ich, ich bekomm auch ne Überweisung, aber kein Pschoterapeut, Psychologe.... nimmt hier Patienten auf. Ich hab sogar Kinder-Psychologen angerufen und Krankenhäuser die eine Psychatrie im Haus haben und die meinten daß ich Vorbeikommen kann wenn ich mich verletze, oder eine Gefahr für michund andere Menschen bin und das bin ich nicht.
Ich hab hier keine Chance! Irgendwie gibts zu viele Psychisch Kranke das die Praxen voll sind, schon erschreckend!
Einmal war ich persönlich bei einer richtigen Psychatrie und die meinten ich wär ja "total klar". Na toll!
Bin sogar zu einer sozialen Beratungsstelle der Caritas aber die sind auch irgendwie für mich zuständig. Und die meinte nur: ich wäre jemend der ganz schön jammert und ich war entsetzt!!
Ich wollte ja auch mal jammern! Ausserdem finde ich bei so einem Kack-Leben darf man auch mal jammern. ich hab Ihr nur gesagt das mir grad schlecht geht, ich bin nichtmal ins Detail gegangen.

Ich hätt mir auch Privat mit Barzahlung nen Therapeuten genommen ich weiß nicht ob man da bessere Chancen auf einen Termin hat!
Aber wenn ich schon solche Aktionen starten muss zieht mich das noch mehr runter....ich werd doch wohl ein recht auch Psychologische Unterstützung bekommen?!?!
Ist das so schwer?! Und Psychische Erkrakungen habe ich leider/zum Glück nicht oder soll es noch erst soweit kommen????
 
A

atlas

Gast
Du kannst weder was für deine Eltern, noch für eine schlechte Kindheit. Du bist wertvoll. Diene Pferde leben von dir und nicht von ihm! Auch Tiere brauchen Zuneigung. Aber dir wird sie verwehrt.
Ich würd dich am liebsten einpacken und erstmal irgendwo in nem Hotel oder so unterbringen.
Ich bin dir sehr Böse wenn du einfach gehst. Das darfst du nicht!!!
Überleg mal, wie es dir gehen würde wenn du nen lieben Mann hättest der alles mit dir teielt und dich liebt, statt sich nur an dich gewöhnt zu haben, und dich eigentlich gar nicht will und deswegen seine Machtspiele an dir ausprobiert, so lange bis du dir das leben nimmst oder einfach gehst. Ich will nicht das du stirbst!!!
Ich hatte mal ne Freundin die wurde als Kind missbraucht und konnte dann einfach keine Beziehung führen, weil ihr eben immer alle zu nahe kamen und sie sich bedrängt fühlte.
Du darfst dir nicht das leben nehmen. Ich verbiete es dir!!!!

Was meinst du wieso es mir öfters schlecht geht? Ich komme auf dem ganzen mist und dem Egoismus der Menschen nicht zurecht. Ich schotte mich ab weil es mir zu viel ist, und ich bin nicht der einzige.

Ich will das du auch noch morgen da bist. Sag mir was ich tun soll damit es mir besser geht? Heute, Morgen und auch noch in 10 Jahren.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Bravely Wieder geht alles bergab Ich 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben