Anzeige(1)

Benotungsschlüssel nachhaltig verändern???

A

A, V, C, J,K, K, P,L,S,H.

Gast
WE IST ES DENN NUN? Darf an niedersächsischen Gymnasien der Benotungsschlüssel, der in den Fachkonferenzen klar und deutliuch festgelegt ist, für abgelaufene Schuljahre im Nachhinein verändert werden????Wir haben jetzt Schuljahr 2008/2009. Darf man jetzt für 2007/2008 noch alles ändern????Was wird dann aus den Zeugnisnoten, die damals vergeben worden sind????
 

Anzeige(7)

LochSocke

Aktives Mitglied
also ich denke nicht, das wäre ja unlogisch. es gibt fürs neue jahr ja neue benotungen... die mit den vom letzten schuljahr eigentlich gar nicht mehrs zu tun haben. . . wäre sehr unlogisch - denke eigentlich NEIN!
 
J

J,K,K

Gast
Also bei uns wurde er für Mathe geändert: War er sonst 60:40 (schriftlich zu mündlich) wurde er jetzt im nachhinein auf 50.50 für das abgelaufene vergangene Schuljahr verändert. Aber: Da ja inzwischen durch Beschwerden herausgekommen ist, dass das betreffende Gymnasium in den Fachkonferenzbeschlüssen versteckte Reduzierungsmöglichkeiten für das Schriftliche vorgesehen hat (nochmals 10% weniger beim Schriftlichen Teil) hieße das nun für Mathematik , dass schriftlich nur noch 40% gewichtet wird. Man staune: Und das in einem Fach, in dem immerhin 5-6 Klassenarbeiten geschrieben werden! Steht man nun schriftlich auf Note 2 und ein Lehrer verpasst einem mündlich eine 5 (das darf er!!!), gibt es im Zeugnis eine 4!!!Da fragt man sich natürlich schon, warum man eigentlich noch lernen soll!
 
Z

Zippi

Gast
Müssen versteckte 10% , die das Schriftliche verkleinern dürfen, den Schülern mitgeteilt werden? Wenn nicht, sind ja alle Konferenzbeschlüsse falsch vorgetäuscht?Sagt ein Lehrer z.B. 70:30--hieße das dann wirklich 80:20 (mündl.zu schriftl.) und keiner bekommt das mitgeteilt?Wäre ja irrer Betrug!
 
G

Gast

Gast
...und da wundert sich noch irgendeiner, wenn Schüler sich irgendwann einmal rächen? Wenn Noten so sehr auf Betrug aufgebaut werden, haben wir ohnehin bald nur noch Idioten in wichtigen Positionen. Dabei bräuchte unser Land dringend eine Reform des Bildungswesens, die Intelligenz und Fleiß fördert und nicht weiterhin über Notenschmierereien dämlichen,faulen Schülern den Weg nach oben öffnnet, denen dann später wieder über Beziehungen Posten zugeschoben werden, in denen sie dann völlig überfordert sind und nur ihre Zeit absitzen. Traurig-wenn man bedenkt, was an Intelligenz vorhanden ist, aber gezielt vernichtet wird durch solche Praktiken!
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben