Anzeige(1)

Bekannte bedrängt mich dermaßen, doch meinen Geburtstag zu feiern!

G

Gast

Gast
Hallo!

Ich bin fast 43 Jahre alt und alleinstehend.
Auch um meinen kleinen Bekanntenkreis vielleicht zu erweitern, machte ich im letzten Herbst einen Sprachkurs bei der VHS.
Dort lernte ich dann eine mir sympathische Frau von Anfang 50 kennen. Sie hat zwar einen Freund, mit dem sie aber nicht zusammenlebt. Wir verabredeten uns seitdem meistens zweimal im Monat, gingen Kaffee trinken, essen oder machten einen Stadtbummel.

Leider hat sie mir in den vergangenen Wochen öfter mal vorgeworfen das ich nicht gesellig genug wäre. Es wäre kein Wunder das ich schon so lange ohne Partner bin.
Dabei hätte ich mir z.B. Silvester gewünscht das sie mich eingeladen hätte, den Abend mit ihr, ihrem Freund und den Nachbarn zu verbringen. Das sie gar nicht gefragt hat, machte ich aber nicht zum Vorwurf. Das muss jeder selber wissen, wie ich finde.
Jetzt steht in 2 Wochen mein Geburtstag an. Es vergeht kein Telefonat wo sie nicht fragt, ob ich meinen Geburtstag nicht feiere. Ich habe ihr schon dreimal gesagt das ich nur mit meinen Eltern und meinem Bruder essen gehen werde.
Sie scheint das nicht zu akzeptieren. Bei ihrer 3. Anfrage fragte ich sie auch, mit wem ich denn feiern soll. Ich habe außer ihr nur ein paar oberflächliche Bekannte. Sie antwortete das ich doch sie und ihren Freund einladen könnte. IHN kenne ich aber gar nicht! Er wollte bisher bei unseren Treffen nie dabei sein.
Gestern fragte sie mich zum 4. Mal, warum ich eingentlich nicht mit Bekannten feiern möchte. Ich sagte ehrlich das mir zur Zeit auch nicht der Sinn nach einer Party steht. Ich habe berufliche Probleme (überlege, wegen Mobbing zu kündigen) und gesundheitlich geht es mir auch nicht gut. Was sie nicht nachvollziehen kann. Zumindest nicht, was meine Gesundheit betrifft da ich mich ihrer Meinung nach in was reinsteigere. Während sie mich aber wegen jedem Fitzelchen anruft, egal ob sie Beschwerden am Zahnfleisch oder Hämorrhoiden hat.
Nachdem ich mich nun gestern dummerweise gerechtfertigt habe, kam dann:"Ich habe auch schon ein Geschenk für dich."
Schön, aber das kann sie mir doch auch ohne Einladung geben, oder?

Was bezweckt sie mit ihrer schon frech fordernden Art das ich doch unbedingt meinen Geburtstag feiern soll?
Ist das nicht jedem selbst überlassen und muss so akzeptiert werden, wenn man nicht will?

Viele Grüße
 

Anzeige(7)

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo, lieber Gast-Schreiber,

die Frage Deiner Bekannten finde ich nicht frech. Sie scheint offensichtlich einen netten Rahmen zu suchen, um Dir ihr Geschenk geben zu können. Und „einfach so“ Dir das Geschenk in die Hand drücken gefällt ihr nicht.

Warum siehst Du es nicht locker und ergreifst die Gelegenheit, sich irgendwo zusammen nett hinzusetzen…? Es klopft nicht jeden Tag jemand an Deiner Tür und sagt: „hey, Du bist ein netter Kerl, lass uns mal zusammen etwas unternehmen“. Es muß doch keine Party sein. Ich würde ihr folgenden Vorschlag machen:

„ich merke schon, du möchtest einen netten Rahmen für Dein Geschenk. Was hältst Du davon, wenn wir in der Woche meines Geburtstages irgendwo mit einem Bierchen meinen Geburtstag feiern? Und wenn Dein Freund möchte, ist er gerne gesehen.“ So kannst Du bestimmen wie lange es geht … und weil es in einem sicherlich netten Lokal stattfindet, rückt Dir auch privat niemand dichter auf den Pelz, den Du nicht kennst.

LG, Nordrheiner
 

Fadeaway

Aktives Mitglied
(...) Ist das nicht jedem selbst überlassen und muss so akzeptiert werden, wenn man nicht will? (...)
JA!!!

Ich kann Dir nicht raten, was Du tun sollst, aber ich kann Dir schreiben, was ich in Deiner Situation tun würde: Je mehr man mich bedrängt und versucht mir seinen Willen aufzuzwingen, desto trotziger :eek: und sturer werde ich. Ich würde mich nicht manipulieren und zu einer Feier überreden lassen, wenn ich das eigentlich nicht moechte.
Es ist Dein Geburtstag und wenn Du nicht willst, dann willst Du nicht. So einfach ist das.

Hast Du generell damit Probleme, Dich abzugrenzen? Ich meine, Du würdest ja sonst nicht fragen - oder?
 

Katzenfräulein

Aktives Mitglied
Hallo!

Ich bin fast 43 Jahre alt und alleinstehend.
Auch um meinen kleinen Bekanntenkreis vielleicht zu erweitern, machte ich im letzten Herbst einen Sprachkurs bei der VHS.
Dort lernte ich dann eine mir sympathische Frau von Anfang 50 kennen. Sie hat zwar einen Freund, mit dem sie aber nicht zusammenlebt. Wir verabredeten uns seitdem meistens zweimal im Monat, gingen Kaffee trinken, essen oder machten einen Stadtbummel.

Leider hat sie mir in den vergangenen Wochen öfter mal vorgeworfen das ich nicht gesellig genug wäre. Es wäre kein Wunder das ich schon so lange ohne Partner bin.
Dabei hätte ich mir z.B. Silvester gewünscht das sie mich eingeladen hätte, den Abend mit ihr, ihrem Freund und den Nachbarn zu verbringen. Das sie gar nicht gefragt hat, machte ich aber nicht zum Vorwurf. Das muss jeder selber wissen, wie ich finde.
Jetzt steht in 2 Wochen mein Geburtstag an. Es vergeht kein Telefonat wo sie nicht fragt, ob ich meinen Geburtstag nicht feiere. Ich habe ihr schon dreimal gesagt das ich nur mit meinen Eltern und meinem Bruder essen gehen werde.
Sie scheint das nicht zu akzeptieren. Bei ihrer 3. Anfrage fragte ich sie auch, mit wem ich denn feiern soll. Ich habe außer ihr nur ein paar oberflächliche Bekannte. Sie antwortete das ich doch sie und ihren Freund einladen könnte. IHN kenne ich aber gar nicht! Er wollte bisher bei unseren Treffen nie dabei sein.
Gestern fragte sie mich zum 4. Mal, warum ich eingentlich nicht mit Bekannten feiern möchte. Ich sagte ehrlich das mir zur Zeit auch nicht der Sinn nach einer Party steht. Ich habe berufliche Probleme (überlege, wegen Mobbing zu kündigen) und gesundheitlich geht es mir auch nicht gut. Was sie nicht nachvollziehen kann. Zumindest nicht, was meine Gesundheit betrifft da ich mich ihrer Meinung nach in was reinsteigere. Während sie mich aber wegen jedem Fitzelchen anruft, egal ob sie Beschwerden am Zahnfleisch oder Hämorrhoiden hat.
Nachdem ich mich nun gestern dummerweise gerechtfertigt habe, kam dann:"Ich habe auch schon ein Geschenk für dich."
Schön, aber das kann sie mir doch auch ohne Einladung geben, oder?

Was bezweckt sie mit ihrer schon frech fordernden Art das ich doch unbedingt meinen Geburtstag feiern soll?
Ist das nicht jedem selbst überlassen und muss so akzeptiert werden, wenn man nicht will?

Viele Grüße
Ich habe die Stellen, die mir aufgefallen sind, mal fett markiert.

Deine Freundin respektiert weder dich noch deine Grenzen und scheint sich offensichtlich nur für sich und ihre Belange zu interessieren. Im Grunde geht es sie nichts an, wie du deinen Geburtstag feierst. Sie scheint recht narzisstisch veranlagt zu sein und respektiert kein Nein.

Du scheinst eher der sensible und gutmütige Typ zu sein, der andere so lässt, wie sie sind. Das ist eigentlich eine gute Eigenschaft, nur versuchen gerade Egoisten und Narzissten genau das für sich auszunutzen. Ich vermute, du hast Probleme damit dich abzugrenzen und bestimmt aufzutreten.

Du schreibst, du hast momentan Probleme mit Mobbing an der Arbeit sowie gesundheitliche Probleme. Von einer Freundin würde ich erwarten, dass sie sich für meine Probleme interessiert und auch mal mir zuhört, anstatt nur von sich selbst zu quatschen und meine Belange kleinzureden. Das machen Freunde nicht.

Ich wette sie ist nur scharf auf eine Einladung, um sich vor dir und deinen Verwandten profilieren zu können und kostenlos was abzustauben.

Gegen solche Leute helfen nur klare Ansagen: Sollte sie wieder mit einer Anfrage wegen deinem Geburtstag kommen, würde ich ihr klipp und klar sagen, dass du allein über deinen Geburtstag bestimmst und dir ihre respektlose Art auf den Senkel geht und sie dich damit nicht weiter nerven soll. Sei bestimmend, lass kein wenn und aber zu. Fängt sie an zu labern, leg auf.

Auf Abgrenzungen reagieren solche Leute extrem allergisch. Viel Glück.
 

suika

Mitglied
Ich würde mit der Bekannten den Kontakt schnell eingrenzen. Bzw. wenn sich nichts verändert ihn abbrechen.
Leute die sich selbst vier mal einladen und dann mit "ich habe ja auch schon ein Geschenk für dich" kommen, die sind mir einfach zu aufdringlich. Das 'angebliche' Geschenk dient wohl eher als aufforderung für dich, damit du sie einlädst.
Wann hat Sie Geburtstag? würde sie eine Party machen und Dich einladen? Wie schätzt du Sie da ein?
Kannst ihr ja mal sagen, Du würdest mit ihr und ihren Freund was essen gehen, aber jeder bezahlt seine eigene Rechnung.
Ob sie dann noch immer eine Einladung möchte?
Und lass dich bitte nicht vollabern, von wegen der der Geburtstag Feiert zahlt automatisch..

Wie reagiert Sie, wenn du eine verabredung absagen musst?
 
P

primavera7

Gast
Jeder muss selbst entscheiden können, ob und mit wem er seinen Geburtstag feiern will. Bekannte und auch sog. Freunde haben dies zu respektieren. Warum bittest du deine Bekannte nicht einfach höflich und ohne Vorwürfe, dies zu tun, und stellst ihr frei, dir das Geschenk auch außerhalb einer Feier zu übergeben? Ist doch ihr Problem, wenn sie schon eigenmächtig ein Geschenk besorgt hat, ohne zu einer Geburtstagsfeier eingeladen zu sein. Sie hätte ja abwarten können, ob du überhaupt in größerem Rahmen feiern willst.

Vielleicht bist du auch eher der introvertierte Typ und fühlst dich mit einem kleinen Bekanntenkreis ohne große Feiern und Partys einfach wohler. Ist bei mir genauso. Ich verstehe auch nicht, warum so viele Leute damit prahlen, ihre Geburtstage mit Hunderten von Leuten gefeiert zu haben. Eine meiner Cousinen ist ganz groß darin, auf diese Weise anzugeben. Ich hätte zu so einem Trallafitti überhaupt keine Lust. Dazu wäre mir allein schon mein Geld zu schade. Warum soll ich Leute verköstigen und bespaßen, mit denen ich sonst kaum etwas zu tun habe? Nur um damit andere Leute zu beeindrucken, die auch nur einen feuchten Kehrricht um mich geben?

Habe auch nur wenige Bekannte, die mich zu meinem Geburtstag vielleicht zwar anrufen, mir mailen oder schreiben, aber keinen großen Wert darauf zu legen scheinen, mich auch ab und zu im Jahr mal zu sehen. Einige wohnen auch zu weit weg. Warum sollte ich diese Leute zu einer Feier einladen, wenn ich von vornherein damit rechnen muss, dass sie der Einladung entweder gar nicht oder nur widerwillig folgen werden? Und wo steht geschrieben, dass man Geburtstag groß bzw. überhaupt feiern muss?
 
G

Gast

Gast
Ich bin die TE.

Danke für eure Antworten. :)
Ich bin sehr froh das ihr das genauso seht wie ich und das Verhalten meiner Bekannten auch als nicht akzeptabel empfindet.

Das Problem ist leider das sie eine sehr bestimmende und manchmal auch manipulative Person ist, die sich gern mal über die Interessen anderer hinwegsetzt.
Ich dagegen bin gutmütig und eben nicht durchsetzungsfähig. Mir ist es schon immer schwer gefallen, bestimmt aufzutreten und mich abzugrenzen. Das scheint sie ausnutzen zu wollen.
Meine Bekannte ist übrigens ein sehr geselliger Mensch der gerne zu Feiern geht. Sie erzählt mir oft, wo ihr Freund und sie wieder eingeladen waren oder wie pompös die Geburtstage von ihrer Schwester und Mutter (beide vermögend) abgehalten werden.
Sie selbst wird im Sommer ihren Geburtstag ebenfalls mit Familie und Freunden feiern. Darauf legt sie großen Wert. Sie erwähnte auch mal wie toll es im letzten Jahr war und was für schöne Geschenke sie bekommen hat.
Trotzdem muss sie doch akzeptieren wenn bei anderen in der Hinsicht kein Interesse besteht.
Wie primavera schon richtig vermutet hat, bin ich auch eher ein introvertierter Mensch, der für Partys nie etwas übrig gehabt hat.
Als es mir gesundheitlich und seelisch noch besser ging, habe ich allerdings jedes Jahr ein paar Bekannte zu mir eingeladen. Ich fand das immer ganz nett, in kleiner Runde bei Kaffee und Kuchen oder Raclette zusammenzusitzen. Doch seit ein paar Jahren ist es mir nicht mehr wichtig und ich habe auch zu diesen Personen bis auf einer keinen Kontakt mehr.
Meine oberflächlichen Bekanntschaften interessiert es gar nicht, ob ich meinen Geburtstag feiere. Sie gratulieren mir an dem Tag und fragen eventuell noch nach, mit wem ich ihn verbringe. Da kommt erst gar keine Frage ob denn keine Party stattfindet.
Genau danach hat meine Bekannte vor einigen Tagen gefragt. Wie es denn die anderen, mit denen ich Kontakt habe, es sehen das ich nicht feiere. Ich antwortete das es ihnen egal ist. Daraufhin meinte sie das das dann auch keine Freunde wären!
Wie auch von euch geschrieben wurde, dreist ist es auch von ihr zu sagen das sie schon ein Geschenk für mich hat. Das dient doch nur dazu mich unter Druck zu setzen bezüglich einer Einladung. Sie denkt wahrscheinlich das ich dann gar nicht anders reagieren kann als sie und ihren Freund einzuladen. Dabei bin ich nun wirklich nicht verpflichtet.
Ich kann ihr ja vorschlagen das sie mir das Geschenk auch so bei einem Treffen geben kann. Davon wird sie wahrscheinlich nicht begeistert sein.

Ihr habt recht das ich lernen muss, besser Grenzen zu setzen. Ich tue mich schwer damit weil ich dann immer Angst habe, meine Bekannten zu vergraulen. Diese Erfahrung habe ich leider mehrmals in der Vergangenheit gemacht. Wenn ich nicht so springen wollte wie andere es wollten, wurde ich fallengelassen.
Doch in diesem Fall werde ich endlich mal für mich einstehen und mir nichts aufzwingen lassen, was ich nicht möchte.
 
G

Gast

Gast
Ich bin die TE.

Danke für eure Antworten. :)
Ich bin sehr froh das ihr das genauso seht wie ich und das Verhalten meiner Bekannten auch als nicht akzeptabel empfindet.

Das Problem ist leider das sie eine sehr bestimmende und manchmal auch manipulative Person ist, die sich gern mal über die Interessen anderer hinwegsetzt.
Ich dagegen bin gutmütig und eben nicht durchsetzungsfähig. Mir ist es schon immer schwer gefallen, bestimmt aufzutreten und mich abzugrenzen. Das scheint sie ausnutzen zu wollen.
Meine Bekannte ist übrigens ein sehr geselliger Mensch der gerne zu Feiern geht. Sie erzählt mir oft, wo ihr Freund und sie wieder eingeladen waren oder wie pompös die Geburtstage von ihrer Schwester und Mutter (beide vermögend) abgehalten werden.
Sie selbst wird im Sommer ihren Geburtstag ebenfalls mit Familie und Freunden feiern. Darauf legt sie großen Wert. Sie erwähnte auch mal wie toll es im letzten Jahr war und was für schöne Geschenke sie bekommen hat.
Trotzdem muss sie doch akzeptieren wenn bei anderen in der Hinsicht kein Interesse besteht.
Wie primavera schon richtig vermutet hat, bin ich auch eher ein introvertierter Mensch, der für Partys nie etwas übrig gehabt hat.
Als es mir gesundheitlich und seelisch noch besser ging, habe ich allerdings jedes Jahr ein paar Bekannte zu mir eingeladen. Ich fand das immer ganz nett, in kleiner Runde bei Kaffee und Kuchen oder Raclette zusammenzusitzen. Doch seit ein paar Jahren ist es mir nicht mehr wichtig und ich habe auch zu diesen Personen bis auf einer keinen Kontakt mehr.
Meine oberflächlichen Bekanntschaften interessiert es gar nicht, ob ich meinen Geburtstag feiere. Sie gratulieren mir an dem Tag und fragen eventuell noch nach, mit wem ich ihn verbringe. Da kommt erst gar keine Frage ob denn keine Party stattfindet.
Genau danach hat meine Bekannte vor einigen Tagen gefragt. Wie es denn die anderen, mit denen ich Kontakt habe, es sehen das ich nicht feiere. Ich antwortete das es ihnen egal ist. Daraufhin meinte sie das das dann auch keine Freunde wären!
Wie auch von euch geschrieben wurde, dreist ist es auch von ihr zu sagen das sie schon ein Geschenk für mich hat. Das dient doch nur dazu mich unter Druck zu setzen bezüglich einer Einladung. Sie denkt wahrscheinlich das ich dann gar nicht anders reagieren kann als sie und ihren Freund einzuladen. Dabei bin ich nun wirklich nicht verpflichtet.
Ich kann ihr ja vorschlagen das sie mir das Geschenk auch so bei einem Treffen geben kann. Davon wird sie wahrscheinlich nicht begeistert sein.

Ihr habt recht das ich lernen muss, besser Grenzen zu setzen. Ich tue mich schwer damit weil ich dann immer Angst habe, meine Bekannten zu vergraulen. Diese Erfahrung habe ich leider mehrmals in der Vergangenheit gemacht. Wenn ich nicht so springen wollte wie andere es wollten, wurde ich fallengelassen.
Doch in diesem Fall werde ich endlich mal für mich einstehen und mir nichts aufzwingen lassen, was ich nicht möchte.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben