Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Beim Thema "Sex" kriege ich Aggressionen!

O

Opium

Gast
Hallo.

Ich weiß, schon allein der Titel klingt merkwürdig.
Aber sobald ich mir einen Film ansehe, in dem auf einmal Leute miteinander schlafen (keine Pornos oder sowas) krieg ich sofort die Krise. Auch wenn man mich auf Sex oder Liebe anspricht, belächel ich dieses Thema auch nur.
Außerdem wiedert es mich einfach an zu wissen, was dabei passiert und ich verstehe nicht wie Leute es als "schön" empfinden können. (Ja ich weiß, ich bin noch ein "Kind" etc, aber ich glaube nicht dass sich meine Meinung dazu noch i-wie groß verändern würde.)
Es sind mehrere Ereignisse passiert, von denen ich vermute, dass ich eine Art Trauma davon bekommen hätte.

Und schließlich ist das hier ein Forum in dem man versucht, anderen zu helfen, also werde ich mal ein bisschen erzählen...

Es fing eigentlich alles damit an, dass ich damals als kleines Kind zusammen mit meinem Bruder und meiner Schwester meine Mutter und meinen Vater beim Sex gesehen habe. Wir standen vor der Tür und sie war einen kleinen Spalt offen und allein der Anblick und das alles hat mich schon ziemlich getroffen.
Dann ging es weiter damit, dass ich es nicht leiden konnte (und das ist heute immernoch so), wenn meine Eltern sich umarmt haben. Ich bin immer dazwischen gegangen und war mürrisch, weil ich das einfach nicht sehen wollte.

Meine Eltern sind nun getrennt und das hat mich anfangs auch ziemlich mitgenommen, aber es ist schon 3 Jahre her und daher komme ich auch ganz gut klar. Ich lebe bei meinem Vater und bin auch bei so manchen Sachen fündig (?) geworden. Als ich eines Tages mit seinem Laptop im Internet war, fielen mir solche Bilder mit dem Titel 'Black Boots' etc auf, die bei ihm im Ordner eingespeichert waren, was ich schon ziemlich ekelig fand. Auch, als ich eine Internetseite eingegeben habe, kam oben als Ergebnis beim Anfangsbuchstaben schon so Zeug wie "Lady Petra" und all son Zeug... Aber als mir mein Bruder erzählte, dass er auf dem alten Laptop, was mein Vater ihm gab, Pornos gefunden hatte, wurde ich noch mehr angewiedert. Meine Mutter erzählte mir auch, dass er mal im Puff war und wenn ich das schon höre, kriege ich Aggressionen.

Aber das Schärfste kommt noch, vor 2 Jahren (meine Eltern waren ja schon getrennt) nach der Weihnachtszeit, erzählte mir meine Mutter dass sie wieder mit meinem Vater geschlafen hätte.
Da hab ich richtig die Krise gekriegt.

Er hat sie weggeschickt, aber trotzdem schlafen sie noch miteinander? Was soll diese (entschuldigung) Scheiße?
Es wiedert mich einfach an wenn ich sowas weiß. Es wiedert mich an zu wissen, dass mein Vater nur ein notgeiler Bock ist und in meiner Gegenwart immer auf unschuldigen Engel tut.

Und wenn meine Mutter mal zu Besuch ist und mit meinem Vater redet, würde ich die beiden am liebsten wieder auseinander ziehen und sie anbrüllen, was sie für ein beschissenes Spiel da eigentlich treiben.

Ganz schön viel geschrieben... Nun ja, ich musste mich mal aussprechen, sozusagen.
Und NEIN, ich bin nicht eifersüchtig. Ich hatte selber mal einen Freund mit dem es auch gut lief, der am Ende aber nur noch Probleme machte und der mich auch nur noch verletzt hat... Aber das ist ein anderes Thema.

LG, Opium
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Serafina

Aktives Mitglied
Also als ich in deinem Alter war wollte ich auch nichts von Sex wissen. Hatte Angst davor. Gegraust hat es mir nicht gerade, weil ich mit 13 begonnen habe Liebesromane zu lesen. Ohne Sex zu sein kann ich mir heute nicht mehr vorstellen. Ich habe es gerne. Es ist nicht der Sex an sich, sondern die Nähe zu meinem Schatz.
 
O

Opium

Gast
Also als ich in deinem Alter war wollte ich auch nichts von Sex wissen. Hatte Angst davor. Gegraust hat es mir nicht gerade, weil ich mit 13 begonnen habe Liebesromane zu lesen. Ohne Sex zu sein kann ich mir heute nicht mehr vorstellen. Ich habe es gerne. Es ist nicht der Sex an sich, sondern die Nähe zu meinem Schatz.
Mag sein, dass es Nähe zu seinem Partner aufbaut, aber ich meine das kann man auch anders. Nun ja, finde ich zumindest.
 

Serafina

Aktives Mitglied
Ich würde dich gerne verstehen. Ist für mich bloss aus der Sicht so schwierig. Vielleicht erklärst du mir einfach den Unterschied?

Grüssle Sera
 

ewk

Mitglied
Hallo,

du verbindest Sex mit etwas negativem. Versuch doch einmal ganz neutral daran zu gehn.
Irgentwann wirst Du auch einen Partner finden der Dir auch zeigen wird das Sex auch was schönes sein kann.

Allerding kann man sich auch seinen Partner auch ohne Sex nahe sein


Gruß
 
O

Opium

Gast
Hallo,

du verbindest Sex mit etwas negativem. Versuch doch einmal ganz neutral daran zu gehn.
Irgentwann wirst Du auch einen Partner finden der Dir auch zeigen wird das Sex auch was schönes sein kann.

Allerding kann man sich auch seinen Partner auch ohne Sex nahe sein


Gruß
Diese Art von Sprüche hat meine Mutter mir auch erzählt, und ich bin es wirklich Leid, ich kann diese einfach nicht mehr hören. (Jetzt nichts gegen dich.)

Aber immer dieses "Es kommt schon der Richtige" hilft mir auch nicht im Moment, vor allem weil mich das Thema Liebe genauso ankotzt.

Ich will auch gar nicht wissen wie es ist mit jemanden zu schlafen, schon allein die Vorstellung ekelt mich an.
 
O

Opium

Gast
Den Unterschied zwischen der Nähe zu der für mich automatisch der Sex miteinbegriffen ist und dem wie du es machen würdest..
Naja wenn ich die Nähe zu meinem Partner suchen würde, dann würde ich mit ihm einen schönen Urlaub machen oder abends eben an seiner Seite einschlafen und wissen, dass er ganz nah bei mir ist.
Wahrscheinlich ist es bei den meisten nicht so, wie ich es beschrieben habe und ich hab davon ja auch keine Ahnung wie es ist mit seinem Partner zusammen zu wohnen, aber so stelle ich mir eben die Nähe vor...
 

Serafina

Aktives Mitglied
Da hast du auch vollkommen Recht. Absolut. Das ist Nähe die du da beschreibst. Und du hast Recht für viele Leute ist Sex wirklich untergeordnet. Es gibt viele Menschen die ohne auskommen wollen und können.

Ich glaube aber für die Überzahl der Menschen ist aus Evolutions- und Fortpflanzungsgründen es von der Natur so eingerichtet, dass ihnen diese Nähe irgendwann nicht mehr reicht. Es beginnt in der Lendengegend zu ziehen wenn man sich ganz nahe ist. Man will mehr. Das kann auch süchtig machen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Lebenskuenstlerin93 Er gibt sich keine Mühe mehr beim Sex Sexualität 26
T Keine Lust und Unwohlsein beim Sex!? Sexualität 4
A Zu feucht beim Sex Sexualität 54

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben