Anzeige(1)

Bauchspeicheldrüse im Eimer?

Guten morgen,

ich bräuchte einen Rat von Euch, bitte. Mein Partner hat eine Bauchspeicheldrüsenentzündung gehabt, war zweimal innerhalb kürzester Zeit deswegen im Krankenhaus, lag dort ohne Medikation nur mit drei Magenspiegelungen und wurde schliesslich entlassen, da die Entzündungswerte zurückgegangen waren.

Vermutet wurde, dass die Entzündung durch zuviel Streß, Nikotin und Alkohol zustande kam. (Er trinkt sonst nicht, ist also kein Alkoholiker und hat auch seit der Diagnose den Alkohol total weggelassen) Er macht neben seinem anspruchsvollen Job auch noch die Meisterschule, das ist Streß pur. Seitdem er seit drei Tagen wieder zur Arbeit geht, klagt er abends immer über starke Bauchschmerzen. Heute nacht war es so schlimm, dass er nicht liegen konnte und vor Schmerzen aufstand. Um halb drei in der Nacht.

Er schleppt sich trotz starker Krämpfe zur Arbeit, hat diese Woche auch noch Rufbereitschaft (Abschlepptienst, bzw. Pannenhilfe) Ich mache mir natürlich Sorgen, mein Partner ist leider manchmal etwas unvernünftig was seine Gesundheit angeht, d. h. er nimmt alles zu sehr auf die leichte Schulter, obwohl er zugegeben hat, dass er sich langsam auch Sorgen macht weil die Schmerzen immer wieder auftauchen.

Hat jemand von Euch oder im Bekanntenkreis ähnliche Beschwerden gehabt? Mit der Bauchspeicheldrüse ist nicht zu spaßen. Was kann denn diese Schmerzen nur auslösen? Zu schnell herunter geschlungenes Essen? Immer noch der Stress? Wie kann man meinem Freund helfen? Wir leben momentan in einer Fernbeziehung, ich bin für zwei Wochen bei ihm, bin nur noch vier Tage hier und mache mir sehr große Sorgen, wenn ich ihn wieder allein lassen muss, weil es hier kaum jemanden gibt, der mal nach ihm schauen kann.

Ich wäre Euch für einen Rat sehr dankbar. Herzlichen Dank fürs Lesen.

Euer Badner Bodenseemädle
 

Anzeige(7)

Peachly

Sehr aktives Mitglied
So 'ne Bauchschpeicheldrüsen-Geschichte ist in der Tat nichts zum Spaßen.

Mein Vater hatte über Monate ähnliche Probleme wie dein Partner - irgendwann lag er apathisch vor Schmerzen und gelb auf der Couch. Das war der Punkt, an dem er sich endlich ins KH hat bringen lassen. Die Ärzte haben lange gerätselt und überlegt und das gleiche gesagt wie zu euch (Pankreatitis - Alkohol - etc). Im Endeffekt haben sie ihm einen Teil des Pankreas entfernt. Mein Vater hat aufgehört zu rauchen, treibt Sport, isst ausgewogen (hat jetzt Diabetes) und mutet sich allg. weniger Streß zu.
 

Danke für deine schnelle Antwort.

Das sind ja keine schönen Aussichten. Oje. Das mit der Diabetes, hab ich meinem Freund auch gesagt, dass das dazu führen kann. Er hat ja seine Essgewohnheiten auch umgestellt und den Alkohol wie gesagt nun ganz aufgegeben. Aber er raucht noch und treibt kaum Sport. Er wiegt bei einer Größe von 1,75 m 59 Kilo. Das war aber kurz nach dem Krankenhaus, kann sein das er (hoffentlich) nun wieder etwas mehr wiegt. Auf der Arbeit rennt er ja genug rum... hm..

Was soll ich ihm raten? Er war ja schon in ärztlicher Behandlung. Keiner weiss was zu tun ist, er soll sich halt schonen, das ist aber auch grad alles was die Ärtze uns geraten haben. :(

Hat dein Vater durch das mit der Bauchspeicheldrüse Diabetes bekommen?

Lg
 

Peachly

Sehr aktives Mitglied
Was soll ich ihm raten? Er war ja schon in ärztlicher Behandlung. Keiner weiss was zu tun ist, er soll sich halt schonen, das ist aber auch grad alles was die Ärtze uns geraten haben. :(
Dein Freund sollte auf jeden Fall kürzer treten und gut auf sich achten. Bei meinem Vater war es ja auch keine "klassische Pankreatitis" - er hat kaum Alkohol getrunken (max. 2 x im Jahr ein Bier) und trotzdem war seine Pankreas fast völlig verhärtet (Ursache unbekannt).

Hat dein Vater durch das mit der Bauchspeicheldrüse Diabetes bekommen?
Ja - durch die OP, da ja ein großer Teil des Organs entfernt wurde und somit nicht genug Insulin produziert werden kann.

Wenn die Ärzte bei deinem Freund davon ausgehen, dass es sich um eine "klassische" Entzündung handelt, dann ist der Rat schon richtig. Er sollte sich was gegen die Schmerzen verschreiben lassen und sich wie gesagt schonen und auf sich achten. Im Zweifelsfall lieber einmal zu oft im Krankenhaus aufschlagen.
 

Danke für den Tipp.

Ich habe ihm grade was krampflösendes auf der Arbeit vorbei gebracht... finde es trotzdem wahnsinn dass er weiter arbeitet.. grrr... nun ja, muss er selbst wissen wie weit er gehen kann.

Lg
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Schlafrhytmus für 2 Monate im Eimer!!! möglichkeit der Schlaf zusteuern Gesundheit 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben