Anzeige(1)

balkon bepflanzen

grisou

Namhaftes Mitglied
nachdem nun die sonne langsam wieder stärker wird, mache ich mir schon mal gedanken, wie will ich denn meinen balkon bepflanzen. und ich dachte, vielleicht hat jemand lust und mag tipps austauschen.

womit habt ihr gute erfahrungen gemacht?

ich habe jetzt angefangen und schon mal ausgesät:

karotten, wilde rauke, und dann habe ich noch zucchini. tagsüber lasse ich die töpfchen in der sonne stehen, draußen. abends hole ich sie rein.

ich möchte außerdem etwas mais anpflanzen, weil ich mag die pflanze sehr. ob die früchte trägt? keine ahnung. und ich habe schon samen für aubergine und spinat. Artischocken. knoblauch. salat.

und dann will ich unbedingt süßkartoffeln mir holen.

das sind so meine pläne für dieses jahr. in die andere ecke kommen blumen für die bienen und andere insekten.

wie macht ihr das mit dem düngen? habt ihr da was marke "eigenbau"?
 

Anzeige(7)

Morningstar

Aktives Mitglied
Lavendel ist super, der kommt immer wieder, Hummeln und Bienen lieben ihn und man kann auch nachher noch Duftäckchen damit befüllen wenn man mag. Ich liebe den und er ist auch so hübsch und riecht wunderbar.

Kornblumen liebe ich auch, bei uns bepflanzen sie immer die großen Straßenkreuzungen mit wilden Blumen, da sind Mohn und Kornblumen immer dabei, das finde ich toll.

Was düngen angeht, ich habe neulich gehört, man soll Bananenschalen mit unterbuddeln, dass soll gut düngen (habe da aber keine eigene Erfahrung).
Meine Mutter hat immer ihren Kaffeesatz mit in die Blumen gegeben, sie hat es einfach hingeworfen und wenn es nachher trocken war mit untergeharkt, sie hat da drauf geschworen.
Ich glaub Eierschalen hat sie auch manchmal mit reingegeben, getrocknet und zerkleinert - in den ganzen Sachen sind ja noch Nährstoffe, so komposttechnisch eben, die der Boden sich dann holt.
 

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Oja schönes Thema....mein Balkon gleicht auch immer einem Urwald. Ich pflanze Tomaten. Die meisten Tomaten, die man bei uns kaufen kann, schmecken mir nicht: Viel zu wenig Aroma: Also selber pflanzen: ich habe immer so 3-4 Pflanzen aufm Balkon und bin dann den ganzen Sommer versorgt.
Mais? Wie willst Du das aufm Balkon machen?:eek: Hast Du so einen großen balkon?;)
Artischocken und Knoblauch hat bei mir nicht geklappt. Rucola auch nicht: Was aber super klappt sind Auberginen und vor allem Paprika und Chilli!
Der eigene Chillibaum: Das ist Pflicht fürs Fensterbrett;): Kann ich jedem nur empfehlen: ich habe die wie Zimmerpflanzen (also immer drin aufm Fensterbrett- geht aber im Sommer auch draußen): weil sie so schön sind (die blühen und tragen gleichzeitig) und weil man immer eine Chilli hat, wenn man eine braucht (wenn man sie kauft, muss man ja immer ein ganzes Päckchen nehmen und was will man mit so vielen Chillis?)
Und alles was ich zu viel ernte, wird getrocknet und kommt in eine kleine Mühle.
 

grisou

Namhaftes Mitglied
Lavendel ist super, der kommt immer wieder, Hummeln und Bienen lieben ihn und man kann auch nachher noch Duftäckchen damit befüllen wenn man mag. Ich liebe den und er ist auch so hübsch und riecht wunderbar.
ah ja stimmt, lavendel ist eine gute idee. das brauche ich auch noch. ziehst du die selbst aus samen?


Kornblumen liebe ich auch, bei uns bepflanzen sie immer die großen Straßenkreuzungen mit wilden Blumen, da sind Mohn und Kornblumen immer dabei, das finde ich toll.
ich habe da so eine wiesenmischung und wenn man die in einem großen topf aussäht, kriegt man eine kleine wiese, da sind auch kornblumen dabei bei mir.


Was düngen angeht, ich habe neulich gehört, man soll Bananenschalen mit unterbuddeln, dass soll gut düngen (habe da aber keine eigene Erfahrung).
Meine Mutter hat immer ihren Kaffeesatz mit in die Blumen gegeben, sie hat es einfach hingeworfen und wenn es nachher trocken war mit untergeharkt, sie hat da drauf geschworen.
Ich glaub Eierschalen hat sie auch manchmal mit reingegeben, getrocknet und zerkleinert - in den ganzen Sachen sind ja noch Nährstoffe, so komposttechnisch eben, die der Boden sich dann holt.
das mit den bananenschalen wusste ich gar nicht aber kaffeesatz mache ich auch immer und ich habe auch das gefühl, die pflanzen mögen das. ich gieße immer mit dem wasser in dem ich eier gekocht habe, da wird ja viel aus der schale rausgewaschen. und das geht dann in den boden. und eierschalen mache ich auch manchmal klein.



Oja schönes Thema....mein Balkon gleicht auch immer einem Urwald. Ich pflanze Tomaten. Die meisten Tomaten, die man bei uns kaufen kann, schmecken mir nicht: Viel zu wenig Aroma: Also selber pflanzen: ich habe immer so 3-4 Pflanzen aufm Balkon und bin dann den ganzen Sommer versorgt.
ich habe auch immer so zwei, drei pflanzen. die wachsen bei mir auf dem balkon auch sehr gut. und da gibt es so tolle sorten, die bekommt man gar nicht im laden.


Mais? Wie willst Du das aufm Balkon machen?:eek: Hast Du so einen großen balkon?;)
nein. so groß ist der nicht, aber eine pflanze wächst ja in die höhe :)

schau mal hier
Balkonernte - Ein Balkongärtner baut Gemüse auf dem Balkon an.


der kübel muss tief sein und es sollten drei, vier pflanzen zusammen gepflanzt werden. also es muss schon ein etwas größerer kübel sein. aber auf der seite sieht man, der wäschst auch in einem ganz normalen blumenkasten. kriegt dann nur wahrscheinlich keine kolben.


Artischocken und Knoblauch hat bei mir nicht geklappt. Rucola auch nicht: Was aber super klappt sind Auberginen und vor allem Paprika und Chilli!
ich glaube, das ist immer sehr abhängig vom balkon. man muss einfach ausprobieren, was gut wächst. und bei mir ist das definitiv Rucola. der kommt mittlerweile auch jedes jahr immer von allein.

also ich habe bisher immer etwas spät auberginen ausgesäht, darum will ich das dieses jahr ziemlich früh machen. dann bin ich gespannt, ob ich da auch mal früchte dran bekomme.


Der eigene Chillibaum: Das ist Pflicht fürs Fensterbrett;):
ich finde auch, das ist eine sehr schöne pflanze, allerdings vertrage ich ja keinen chili und darum habe ich dann eher knoblauch.


Und alles was ich zu viel ernte, wird getrocknet und kommt in eine kleine Mühle.
ich habe immer auch viele kräuter. die trockene ich dann bevor die im winter alle umkommen. so hat man dann lange was davon.
 

Morningstar

Aktives Mitglied
Nein, ich hatte den Lavendel nicht selbst gezogen, hatte eine Pflanze gekauft und die kommt einfach jedes Jahr wieder, ist inzwischen schon ganz schön groß. Ich weis auch garnicht genau wie man die vermehrt, aber an einer Stelle ist ein neuer kleiner Lavendelzweig gekommen, der ist allerdings winzig.

Ja, diese Wiesenmischungen sind super, da sind ja die unterschiedlichsten Sachen drin.

Das mit den Bananen hatte ich auch neulich zum ersten mal gehört, daher auch wie gesagt keine eigene Erfahrung dazu. Aber ich kann es mir schon vorstellen, im grunde kann man alles was nährstoffreich ist mit "dazubuddeln" vermute ich mal.
 

bird on the wire

Namhaftes Mitglied
Ich mag gern, wenn es blüht. Aber ich mag nicht so gern immer neue Einjährige pflanzen. Die meisten meiner Pflanzen leben schon fast 10 Jahre auf meinem Balkon. Die bleiben auch im Sommer und im Winter draußen. Und haben sogar mein Sabatjahr überstanden, wo ich zweimal 5 Monate weg war, ohne daß sie gehegt und gepflegt oder gegossen wurden.
Sie sind zäh wie meine Tiere und ich auch. Und ganz besondere Persönlichkeiten, die ich auch irgendwann beim Umzug mitnehmen werde ins neue Haus.

Ich hab mir bei der Erstbepflanzung u.a. angeguckt, was die öffentliche Hand so auf ihren Grundstücken, in Parks und am Straßenrand pflanzt und dort Jahr für Jahr blüht. Zumindest hier bei uns sind die Städte so finanzschwach, daß sie sich weder eine jährliche Wechselbepflanzung noch pflege- sprich personalkostenintensive Pflanzen leisten können. Also müssen die Pflanzen immer wieder blühen, auch wenn sie quasi sich selbst überlassen werden Und mit allen Wetterbedingungen zurechtkommen (wobei hier die Winter mild und nicht schneereich sind). Und das landete dann auch in meinen Kübeln und Balkonpflanzen.

Z.b. diese kleinen rosa Buschrosen, die man viel auf Verlehrsinseln sieht. Die sind super pflegeleicht und blühen ohne viel Pflege Jahr für Jahr. Und Rittersporn, Hortensie etc.

Ich mag es über die Jahre mit den gleichen Pflanzenwesen zusammenzubleiben. Auch wenn ich mich oft wegen länger Abwesenheiten nicht um sie kümmern kann.

Jetzt kommen schon wieder überall die grünen Triebe und die ersten Knospen.

Also, lieber grisou, wenn Du schön blühende Blumen möchtest, die pflegeleicht und robust sind und immer wiederkommen, dementsprechend auch nur einmal bei der Anschaffung etwas mehr Geld kosten, aber danach eben nicht mehr, dann kann ich gerade diese rosa Buschrosen sehr empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

grisou

Namhaftes Mitglied
danke bird, auch eine gute idee.

bei blumen mache ich es so, ich gehe dann im herbst raus ins feld und sammle dort samen von wildblumen. da habe ich dieses jahr einiges, was ich aussehen kann. und ich habe viel kapuzinerkresse, da sammel und trockne ich die samen. da habe ich dann auch das gefühl, die begleiten mich über die jahre.

die stadt hat so wunderschöne kletterrosen an einer stelle, die bewundere ich jedes jahr. da werde ich mir im herbst auch mal hugebutten holen und schauen, ob die bei mir auf dem balkon auch so schön werden.
 
G

Gelöscht

Gast
Hallöchen alle miteinander
Meine neue Wohnung hat zum Glück einen Balkon, allerdings fehlt mir da etwas Farbe.
Ich würde gerne bienenfreundliche Blumen pflanzen, die winterhart und mehrjähig sind. Hat da jemand Tipps für mich?
Ich hätte jetzt noch Platz für 3 Balkonkästen.
In 2 Kübeln habe ich bereits Lavendel gepflanzt.
 

Katrin1964

Namhaftes Mitglied
Ich habe zwar keinen Balkon, aber einen kleinen Garten . Diesen habe ich vor zwei Jahren angelegt .Dieser stand meter hoch voll Unkraut. Inzwischen wachsen dort wiederkehrende Kräuter, jetzt blühen Tulpen, Narzissen , Hornveilchen u. v. m. . Dieses Jahr will ich es mal mit Spinat probieren. Habe diesen schon in eine Kiste gesäht und mal sehen, ob es was wird. Mein Gärtchen ist ein Versuchsobjekt. Entweder es wird was oder nicht. Ich habe dort sehr viele Vögel im Garten und da ist es Glückssache , das nicht alles aufgepickt wird. Lavendel hab ich mehre Pflanzen stehen und freue mich wenn diese immer wieder kommen. Damit es weiter blüht, habe ich Ringelblumen, Mohn und Lupinen ausgesäht. Vor ein paar Tagen habe ich Tomaten in kleine Töpfchen gesät. Mir geht es bei dem Gärten einfach um etwas Beschäftigung und Freude . Zudem kann ich dort sitzen ,meinen Kaffee trinken und den Vögeln lauschen.
 

grisou

Namhaftes Mitglied
Ich würde gerne bienenfreundliche Blumen pflanzen, die winterhart und mehrjähig sind. Hat da jemand Tipps für mich?
also lavendel ist mehrjährig und den mögen alle insekten. genauso sonnenhut, den mag ich acuh gerne. ich habe gelesen johanniskraut auch, das habe ich aber noch nicht gepflanzt und astern, die finde ich auch schön.

mein balkon ist jetzt so weit fertig, überall kommen schon erste kleine pflanzen raus. wegen der schließung der gärtnereien und so habe ich es einfach wieder so gemacht, geschaut, was ich an samen habe und alles in die erde geworfen. irgendwas kommt dann schon. man muss nur genug samen in die erde werfen 😝

ich habe im supermarkt ein paar fleißige lieschen bekommen. die hatte ich noch nicht. da bin ich jetzt gespannt, wie die sich auf dem balkon machen. ich glaube, im sommer muss ich sie umstellen, weil ich richtig heftig nachmittagssonne habe. das wird ein wenig zu heiß für die werden.

und ich bin so stolz, zwei pflänzchen artichoke sind schon ganz groß und kräftig.


gestern habe ich endlich gefunden, wie man süßkartoffeln vermehrt. und das heute gleich gemacht.

also man kauft süßkartoffeln, diese halbieren und mit der schnittfläche nach unten in eine schale mit wasser setzen. das wasser immer regelmäßig austauschen.die schale muss warum stehen. sonne macht denen gar nichts. das dauert dann ein paar wochen, dann bekommt sie bei der schnittfläche wurzeln und auch erste sproße und die knickt man dann ab, setzt die noch mal wochen ins wasser, damit die auch wurzeln bekommen. und wenn es dann im mai richtig warm wird (die sind sehr sehr kälteempfindlich) dann kann man sie draußen pflanzen. sie brauchen nach unten viel kraft.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Chat Bot: Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben