Anzeige(1)

Bald am Ende meiner Kraft

Stadtäffchen

Sehr aktives Mitglied
Hallo,
ich habe mich gestern hier angemeldet und möchte auch etwas zu meinen "problemen" schreiben.
Mein Jahr 2008 war schon nicht positiv, ich hatte erfahren, dass ich eine Affäre war was mich sehr getroffen hatte. Ich bin in Beziehungssachen schon vorbelastet (mein Ex war um es kurz zu sagen ein A****, Femdgehen, Frauen sind nichts wert etc).
Nachdem ich halt erfahren hatte das ich eine Affäre mit und nur hätte heulen können kam endlich der langersehende Urlaub in dem mein Koffer erst am 5. Tag eintroffen war. Aus dem Urlaub zurück steig ich ins Auto und prompt fährt mir einer mit erhöhter Geschwindigkeit in die Fahrerseite,so dass ich mich einmal komplett gedreht hatte. Ich war dann über einen Monat krank geschrieben.
Nach der langen Zeit war der Blick in mein Büro natürlich schrecklich, Arbeit wohin ich schaute. Nunja muss man durch und ich liebe meinen Job.
dann kam der Tag X.
Katastrophe auf der Arbeit, die ganze höhere Ebene wurde mit einbezogen. was genau schreib ich jetzt nicht nieder ich sage nur Mobbing.
Mir würde plötzlich in der im Oberkörper eiskalt, ich hatte das Gefühl von Ohnmacht, Übelkeit und alles entfernte sich von mir, wie ein schlechter Film.
Diese 2 Tage bis zum Wochenende verliefen wie in Trance, hab nichts mehr mitbekommen was um mich geschieht und bin teilweise in Tränen ausgebrochen.
Nach dem Wochenende bin ich direkt zum Arzt und bin dort auch in Tränen zusammen gebrochen, der arme Mann hat nur Bruchstücke meiner Worte mitbekommen. 3 Wochen krank, versetzungsantrag und nu binich auf meiner neuen Stelle, das ganze Haus redet wie verrückt (Flurfunk), keine Einarbeitung und wenn nur zack zack weil stress hier ist, die mit der ich zusammenarbeite ist noch 1,5 Wochen krank. ich verzweifel.
Im Moment schlaf ich nur mit Tabletten, oft brech ich daheim in Tränen zusammen und mein ganzes Leben (was schon im Alter mit 2 Jahren mieserabel war) zieht an mir vorbei. Alles kommt hoch. Freunde merken das ich anders bin, fremd wirke. Für Karneval habe ich keine Lust da die Bekannten es ohne mich geplant hatten (weil ich krank) und ich doch jetzt mitkomme und allein fahren muss. wegen so nem Pillepalle könnt ich wieder heulen und würde am liebsten nach der Arbeit heim fahren.
auch wenn mich freunde fragen ob ich mit ihnen kommen, ich könnte mich für morgen aufgrund der Anfragen 3-teilen, habe ich keinen Nerv.
Alles zeiht an mir vorbei, mein ganzes Leben, alles, jede Kleinigkeit bringt mich zum heulen und ich bin immer die Starke normalerweise. Ich habe alles erreicht was ich wollte und arbeite an meiner Karriere tüchtig weiter aber Karriere ist nicht alles. Freunde hab ich auch ohne Ende die mich mögen, die sich Sorgen.
Ohje ich mache gerade auf Mitleid, der Grund warum ich schreib ist einfach zu wissen oder zu lesen das ich damit nicht allein bin, nicht allein damit durchzudrehen, einen Nervenzusammenbruch zu haben .......
 

Anzeige(7)

Corpse Bride

Aktives Mitglied
Mensch Maus! :( Ich drück dich so dolle, wie's geht!


Du hast es ja überhaupt nicht einfach, klingt echt scheiße, was du da erzählst!

Ich möchte dir sagen, dass du nicht allein mit diesem Problem bist! Du schaffst das! Ich glaube an dich!

Drück dich megadoll und gebe dir ganz viel Kraft!

Liebe Grüße

Laura
 

Stadtäffchen

Sehr aktives Mitglied
Danke! :eek:
Die Phase hatte ich heute auch wieder und wollte mich an Karneval direkt verkrümmeln aber schwub wurde ich gesehen und musste dann wenigstens für eine Halbe Stunde bei den Kollegen bleiben, daraus wurden dann an die 2 Std.
und dann rief mich noch eine Freundin an ob ich mit feiern komm (wie gesagt ich wollt daheim bleiben) und jetzt war ich bis gerade noch ausgiebig feiern und tanzen. Waren an die 15 Leute. das tat sehr gut und wie schnell meine Null-Stimmung dann wieder hoch kam.
Es kommt und geht und ich werd gleich wieder eine Tablette nehmen damit der Kopf wenigstens in der Nacht frei bleibt und ich schlafen kann. kann ich ohne nicht mehr.
 

Acromantula74

Sehr aktives Mitglied
Warum müssen wir nur so weit auseinander wohnen???

Ich würd echt sagen, pack einfach mal Deine Tasche und komm für ein WE runter zu mir nach Hessen :( :( :(

Ich drück Dich!
 

Stadtäffchen

Sehr aktives Mitglied
Würd gern meine Tasche packen, dann könnten man sich gegenseitig hochpuschen.
das brauch ich öfter mal im Moment.
War heute in meiner alten Abteilung der neuen Kollegin helfen. Cheffi kam und auch meine alte andere Kollegin. das war wieder ganz schlimm und ich habe meine Arbeit in der neuen Abteilung wie in Trance gemacht.
Ich bin so oft vorm heulen oder zusammenbrechen aber ich muss hart beliben gerade im Job.
Meiner Mutter gegenüber bin ich nur agressiv, sie macht mich aber auch agressiv, nur allein mit ihrer Anwesenheit (gut das ich nur zu Gast bin) und mein Dad ? den liebe ich! Ja ihn könnt ich nur in den Arm nehmen und weinen. aber mein Problem ist schwäche zu zeigen, das kommt nicht in die Tüte.
Ich danke meinen Freunden die mich unbewusst und auch bewusst treten.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben