Anzeige(1)

Ausziehen

ich_bin

Mitglied
Ich weiß nicht recht in welchen Bereich ich mein Thema schreiben soll, habe mich aber erst einmal für Finanzen entschieden.
Es geht darum dass ich hier weg muss, weil ich sonst immer weiter kaputt gehe. Ich lebe in dem Haus von meinem Vater. Wir haben hier früher mit der ganzen Familie gewohnt bis meine Eltern sich erneut trennten und meine Mutter auszog. Mittlerweile wohnen nur noch meine Schwester (18) und ich(20) (mit meinen Tieren) in diesem ca. 180m² großen Haus. Unser Vater und seine Frau kommen nur alle zwei Wochen am Wochenende hier her. Es hört sich alles ganz gut an wenn man das so hört - es könnte auch wunderbar sein. Ist es aber nicht!
Mein Vater hasst mich und macht mir das Leben zur Hölle wenn er da ist. Und mittlerweile fängt meine Schwester auch damit an. Ich werde behandelt als sei ich nur die Putzfrau, und sonst nichts. Ein Dienstmädchen, das wie ein Stück Dreck behandelt wird. Ich alleine muss den ganzen Haushalt machen, mich um meine Tiere kümmern und den Mist für die anderen machen. Ich leide unter Depressionen und habe es nicht gerade einfach. Das macht es mir noch etwas schwere das alles zu bewältigen. Nun halte ich es langsam aber sicher wirklich gar nicht mehr hier aus und möchte hier weg. Ich habe keine Lust mehr auf den Psychoterror der anderen. Meine Schwester befiehlt mich dies und das zu tun und sie selber macht kaum einen Finger krumm (außer wenn sie hunderte kleine Zettel schreibt und die überall dran klebt was ihr alles nicht passt und was ich noch zu tun habe). Und wenn ich das nicht mache erzählt sie alles meinem Vater, von dem ich dann wieder einen drüber bekommen und der droht dass meine Tiere weg kommen.
Nun möchte ich hier wirklich weg aber weiß nicht wie das gehen soll.
Ich bin 20 Jahre alt, verdiene kein Geld, habe keine Ausbildung, bekomme auch so kein Geld (außer 200 Euro im Monat von meinem Vater von dem ich alles Bezahlen muss - Kleidung, Lebensmittel, meine Hunde und und und).
Wie muss ich es angehen wenn ich ausziehen will?
Kann mir das bitte einer genau sagen?

Wenn ich weiß wie es geht weiß ich trotzdem nicht wie ich das schaffen soll durch meine Ängste etc. aber das ist erst mal eine andere Sache. Ich möchte einfach erst einmal wissen was genau ich machen muss um hier weg zu kommen.

Danke schon mal.
 

Anzeige(7)

yacms23

Neues Mitglied
Vielleicht solltest du damit anfangen für dich selber zu sorgen. Du bist 20 Jahre alt und hast weder eine Ausbildung noch gehst du zur Schule?

Dann würde ich an deiner Stelle mal schnell damit anfangen. Welche Schulbildung hast du?
Such dir eine Ausbildung die dir Spaß macht. Streng dich an und halt dir vor Augen das du ausziehen willst.

Spar dir die ersten Paar Gehälter und bezahl damit die Einrichtung für deine Wohnung.

Das klingt jetzt vielleicht hart aber du solltest zuerst an dich denken und deine Tiere die du zusätzlich durchfüttern müsstest weg geben (Vielleicht erstmal an freunde)

Such dir jemand mit dem du vielleicht zusammen ziehen möchtest, das spart eine Menge Geld.

Sofern deine Schulbildung noch nicht für soetwas ausreicht solltest du dich für Schüler-Bafög interessieren. Ausserdem sind deine Eltern sind bis zum 25 Lebensjahr bedingt unterhaltspflichtig.

Hoffentlich konnte ich dir einen kleinen Denkanstoss geben.
 

ich_bin

Mitglied
Danke für deine Antwort yacms23.
Wenn ich eine Ausbildung machen könnte hätte ich schon lang angefangen. Aber wenn das mal so leicht wäre. Dadurch, dass ich psychisch so kaputt bin (durch meine Vergangenheit) und meine anderen Probleme (z.B die starke Sizialphobie) war es für mich bis jetzt noch nicht möglich eine Ausbildung zu machen. Ich bin zur Zeit beim Gesundheitsamt/Arbeitsamt (wo auch immer genau) als "Arbeitsunfähig" gemeldet. Seit kurzen habe ich es endlich so weit geschafft dass ich ein Praktikum im "geschützten Rahmen" machen kann. Ist also alles nicht so einfach.
 

Hotspot

Mitglied
Ich weiß nicht recht in welchen Bereich ich mein Thema schreiben soll, habe mich aber erst einmal für Finanzen entschieden.
Es geht darum dass ich hier weg muss, weil ich sonst immer weiter kaputt gehe. Ich lebe in dem Haus von meinem Vater. Wir haben hier früher mit der ganzen Familie gewohnt bis meine Eltern sich erneut trennten und meine Mutter auszog. Mittlerweile wohnen nur noch meine Schwester (18) und ich(20) (mit meinen Tieren) in diesem ca. 180m² großen Haus. Unser Vater und seine Frau kommen nur alle zwei Wochen am Wochenende hier her. Es hört sich alles ganz gut an wenn man das so hört - es könnte auch wunderbar sein. Ist es aber nicht!
Mein Vater hasst mich und macht mir das Leben zur Hölle wenn er da ist. Und mittlerweile fängt meine Schwester auch damit an. Ich werde behandelt als sei ich nur die Putzfrau, und sonst nichts. Ein Dienstmädchen, das wie ein Stück Dreck behandelt wird. Ich alleine muss den ganzen Haushalt machen, mich um meine Tiere kümmern und den Mist für die anderen machen. Ich leide unter Depressionen und habe es nicht gerade einfach. Das macht es mir noch etwas schwere das alles zu bewältigen. Nun halte ich es langsam aber sicher wirklich gar nicht mehr hier aus und möchte hier weg. Ich habe keine Lust mehr auf den Psychoterror der anderen. Meine Schwester befiehlt mich dies und das zu tun und sie selber macht kaum einen Finger krumm (außer wenn sie hunderte kleine Zettel schreibt und die überall dran klebt was ihr alles nicht passt und was ich noch zu tun habe). Und wenn ich das nicht mache erzählt sie alles meinem Vater, von dem ich dann wieder einen drüber bekommen und der droht dass meine Tiere weg kommen.
Nun möchte ich hier wirklich weg aber weiß nicht wie das gehen soll.
Ich bin 20 Jahre alt, verdiene kein Geld, habe keine Ausbildung, bekomme auch so kein Geld (außer 200 Euro im Monat von meinem Vater von dem ich alles Bezahlen muss - Kleidung, Lebensmittel, meine Hunde und und und).
Wie muss ich es angehen wenn ich ausziehen will?
Kann mir das bitte einer genau sagen?

Wenn ich weiß wie es geht weiß ich trotzdem nicht wie ich das schaffen soll durch meine Ängste etc. aber das ist erst mal eine andere Sache. Ich möchte einfach erst einmal wissen was genau ich machen muss um hier weg zu kommen.

Danke schon mal.

Hallo,

vielleicht hast du vielleicht irgendwo in Deutschland eine gute Freundin oder Freund, wo du hinziehen kannst und einen Neubeginn starten kannst. Fernab von deiner Familie.

Du kannst mir gerne auch eine E-Mail schreiben wenn du magst. ru-re@gmx.de
 
suche dir als erstes mal nen job ! ;-* und wenn du weiterhin denn Tag genießen willst*
"es gibt Nachtschichten ;-/

und da du dieses jahr Kaum noch ne Lehrstelle kriegen wirst ;-* wird ich an deiner stelle spätestens morgen aus dem haus Rennen^^

ich bin heute 19^^ und paar mails schreiben ist echt easy
bekommst super schnell Antwort und total Öko^^ ;D

guge mal hier JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit - Deutschlands größtes Online-Jobportal

ich hab damals auch angefangen zu Komissionieren als ich 18 war und keine Ausbildung hatte.
guge einfach mal bei Amazon , Headway logistics oder personal

wenn dir das net gefällt Öö^^!? musst du selbst wissen >°° ich hatte damals in durschnitt 1200 euro Netto im Monat Raus^^


hatte aber auch echt kaumzeit mehr für private dinge^^
aber du kannst dir ja* erstmal mini job suchen oder anfangen Bewerbungen zu schreiben

*wobei dir wenn du jetzt ausziehen würdest,... dir das Arbeitsamt eine wohnung bezahlen würde*
hab kein Plan was dein daddy soo im monat in der tasche steckt^^ ;D
aber meine Mum* war lange zeitarbeitslos und ich bin mit 18 ausgezogen..

wir haben uns auch nie wirklich gut verstanden...

du könntest dir auch ne WG suchen* was ich dir empfelen würde
habe auch anfang nächtes jahres vor mit 2 guten freunden in eine wohnung zusammen zu ziehen .


lgrüße ;-*
 
und gehe bitte deinen mit Menchen; -*! net noch x-tra aufn Keks^^ sorry, net böse gemeint.


aber denn ganzen Tag in der "Hütte sitzen und zu Kiffen;
ist auf dauer keine Alternative xD:D:nerv:

suche dir freunde, job" und Genieße dein leben.
die frage was du denn ganzen tag tust; erspare ich mir ! ;D


und was die psysche angeht ich war zwar nie beim Artzt !^^

aber du darfst*-* dir gern meinen aller ersten Beitrag in diesem Forum Durschlesen ;-*


http://www.hilferuf.de/forum/ich/84413-ich-hoere-stimmen-5.html

ich bin genauso wie du sehr geprägt gewessen^^
tue einfach mal alles vergessen* und schau einfach hin ohne großartig drüber nachzudenken was du tust* solange du dich gut fühlst* Krieg dich mal zusammen !!

Denke drann es kennt dich".. kein schwein*-* und soo kacke aussehen wirst ja bestimmt net^^
könntest du dir soo in etwa etwas vorstellen?


lgrüße ;-*
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Ausziehen ohne Geld Finanzen 6
N Ausziehen mit 19 Jahren als angehende Abiturientin Finanzen 6

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben