Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Aussehen des Ingenieurs wichtig?

Ati

Mitglied
Hallo,

Ich werde bald studieren und vorraussichtlich Ingenieur werden. Ich trage 3 Piercings im Gesicht und mit dem Gedanken mir die Unterarme zu tätowieren spiele ich auch.

Jetzt würde ich gerne erfahren, wie es mit zukünftigen Arbeitgebern aussieht. Ist es verpöhnt im Ingenieurbereich so einen Stil zu haben oder total egal?

Natürlich würde ich die Piercings bei einem Bewerbungsgespräch rausnehmen. Aber ich hoffen das die Chefs von heute toleranter sind und nicht sofort verurteilen.


(Falls im falschen Bereich bitte verschieben)

Danke!
 

Anzeige(7)

Ondina

Sehr aktives Mitglied
Ich wäre was die Tätowierungen angehen so wie so erst mal vorsichtig. Obwohl es lange schon nicht mehr so verpönt ist wie früher, reagiert doch jeder anders. Du weist also nicht an wen du da kommst und wie seine Persönliche Einstellung zu dieser Thematik ist.
Offiziell sollte es nur nach Leistung gehen bla, bla aber du weist ja wie das real nun Mal so ist.
Wenn du dieses Tattoo wirklich möchtest wären doch noch andere weniger auffällige Stellen an deinem Körper dazu geeignet.
Es müssen doch nicht zwingend die Unterarme sein, oder?
 

Der_um_den_Baum_tanzt

Aktives Mitglied
Ist es verpöhnt im Ingenieurbereich so einen Stil zu haben oder total egal?

Natürlich würde ich die Piercings bei einem Bewerbungsgespräch rausnehmen. Aber ich hoffen das die Chefs von heute toleranter sind und nicht sofort verurteilen.
Es ist völlig egal auf welcher gesellschaftlichen Ebene Du Dich bewegst - Du wirst immer, insbesondere beim ersten Kontakt mit anderen Menschen, auch nach Deinem äußeren Erscheinungsbild beurteilt, was tendenziellen Zuspruch oder tendenzielle Ablehnung erzeugt.

Ein Arbeitgeber wäre dumm wenn er einen Menschen einstellen würde, dessen äußere Erscheinung bei einem Teil seiner potenziellen Kunden mit hoher Wahrscheinlichkeit dazu beitragen könnte, dass dessen innere Haltung sich gegen seine Firma wendet, nur weil ein Angestellter aufgrund seiner äußeren Erscheinung dies tendenziell bewirken könnte..... und er wird auch aus Verantwortung seinen Partnern oder anderen Mitarbeitern gegenüber, selbst wenn er persönlich Deinem Outfit aufgeschlossen gegenüber ist, sich eher gegen Dich entscheiden und einen Bewerber vorziehen, welcher der Erwartungshaltung seines Klientels eher entspricht.

Das hat Nichts mit Toleranz zu tun, sondern ist einfach nur eine Frage wirtschaftlicher Erwägungen.
 

Ati

Mitglied
Natürlich gibt es auch stellen, wo dieses nicht sichtbar wäre, aber ich hätte es halt gerne auf den Unterarmen, dass wäre dann aber auch die einzigsten Tattoos , die ich machen will.

Ich werde sowieso bis nach dem Studium warten und es mir noch gut überdenken, aber die Piercings sollten kein großes Problem darstellen?
 
G

Gast

Gast
Kommt sehr auf die Firma an, wo Du arbeiten möchtest. Ich kenne sehr konservative Arbeitgeber, die keine Piercings tolerieren, wenn Kundenkontakt besteht oder es sicherheits/produktrelevant ist. Tätowierung sind eher ein Problem im Kundenkontakt, weniger sicherheitsrelevant.

In anderen Firmen ist man offener. Es kommt sehr darauf an, wo Du Dich bewerben möchtest.

Bei Führungspositionen ist ein professionelles Auftreten häufig gefragt, wenn Du die Firma nach außen repräsentierst. Dazu gehört u.a. der Kleidungsstil, aber eben auch ob Du optische Modifikationen hast.
Unter Ingenieuren kenne ich keinen mit Piercings, mit Tätowierung schon einige, allerdings im Kundenkontakt verdeckt durch Langarmhemd/Bluse. Es gibt bei uns aber keine Richtlinie, die ein Piercing verbieten würde.

Wenn es Dich etwas beruhigt. Ich kenne eine Firma, wo der IT-Chef barfuß durchs Büro läuft und Schlabber-Kleidung trägt.

Du wirst im Studium sicher das eine oder andere Firmenpraktikum machen. Da hast Du direkt Einblick, ob dort auch gepiercete/tätowierte Mitarbeiter sind und wie sehr man dort Wert auf einen bestimmten Dress-Code legt bzw. wie die Firmen ticken.
 
L

LenaM

Gast
Die Piercings kannst du ja herausnehmen. Das ist schon mal gut. Was die Tätowierungen anbelangt, da würde ich schon etwas vorsichtig sein. An nicht sichtbaren Stellen ist es ja kein Problem. Es kommt natürlich auch auf den Arbeitgeber an. Der eine ist so, der andere so. Aber da man das sowieso nie im Voraus Wissen kann, würde ich die Finger davon lassen. Zumindest an eindeutig sichtbaren Stellen. Im Winter werden Unterarme wohl kaum sichtbar sein. Aber was ist im Sommer?
 

Suavi

Aktives Mitglied
Ingenieur ist ja nicht gleich Ingenieur und Personalchef ist nicht gleich Personalchef. Mit Tattoos verhält es sich fast in jeder Branche gleich - kann man sie verdecken, stellen sie kaum ein Problem dar. Mit einem Unterarm Tattoo könntest du höchstwahrscheinlich kein Polizist werden, aber das ist ja auch nicht das angestrebte Ziel.

Der Grund, wieso Menschen mit Tattoos abgelehnt werden, ist fast immer gleich: Es wird mit mangelnder Seriosität assoziiert. Bei Ingenieuren ist das meist weniger ein Problem, wie bei einem Staatsanwalt.

Wenn du dir eins stechen lassen willst, lass dir eins stechen. Achte nur darauf, dass man es mit einem langärmligen Hemd vollständig bedecken kann.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Madili hat den Raum betreten.
  • (Gast) Madili:
    Hallo
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Huhu
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben