Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Augenärztin verweist an Umiklinik??

exHausted

Mitglied
Hallo,

war gerade (ohne Termin) bei meiner Augenärztin zur Nachsorge, da ich ein großes Hämatom am rechten Auge habe, dass sich durch eine OP, die in der Uniklinik durchgeführt wurde, gebildet hat.

Vor 16 Tagen hatte ich in der Gemeinschaftspraxis ebenfalls eine OP, zwecks Hagelkorn-Entfernung, nur am anderen Auge, nach welcher sich direkt ein Rezidiv gebildet hat, in gleicher Größe und an ähnlicher Stelle. Nur etwas höher in Richtung Augenhöhle. Für den operativen Eingriff in der Gemeinschaftspraxis musste ich 80 Euro zahlen. Die Lokalanästhesie war (laut Arzt) falsch dosiert, weshalb sie zwei mal spritzen mussten und jetzt das. Die OP hat nichts gebracht! Ich bin so sauer! Seit über 6 Monaten laufe ich damit herum und siehe da, die OP hat nichts gebracht.

Das Einzige, was die Ärztin dazu zu sagen vermochte, war, dass mich damit lieber mal in der Uniklinik vorstellen sollte...das zeigt doch, dass sie das überfordert bzw. mit meinem Auge etwas nicht stimmt.
 

Anzeige(7)

K

kasiopaja

Gast
Ist die Uniklinik weit weg? Wenn nicht würde ich mich dahin wenden.

Ansonsten würde ich auf jeden Fall den Augenarzt wechseln. Und die Patientenakte mitnehmen.

Die 80 Euro hätte ich nicht bezahlt.
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Sie verweist dich an die Augenklinik, da du angibst, das Hämatom sei durch die Behandlung dort entstanden. Ist doch nachvollziehbar.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben