Anzeige(1)

Aufwachen und danach..

G

Gast

Gast
Hallo,

mir geht es seit zwei Wochen etwas anders als sonst. Ich wache sehr unglücklich auf, schon mit tiefen Gedanken über Gott und die Welt, als ob ich die ganze Nacht nicht geschlafen, sondern gegrübelt hätte.

Dann brauche ich ewig, bis ich mir bewusst werde und überhaupt den Tag starten kann. Ich hab das Gefühl ich bin da ewig noch nicht bei mir. Muss überlegen, was ich denn wollte und vor hatte. Meine Ziele sind komplett weg und es dauert und dauert, bis ich weiß, was doch mein Ziel war im Leben und was ich vor hatte. Warum ich was mache sozusagen.

Es kommt noch dazu, dass ich sehr spät aufwache. Normalerweise bin ich schon morgens sehr früh fit und starte auch sofort. Diese Situation ist also wirklich sehr ungewöhnlich.

Was kann ich dagegen tun? Was ist los mit mir?
 

Anzeige(7)

L

Lenja

Gast
Ich wache sehr unglücklich auf, schon mit tiefen Gedanken über Gott und die Welt, als ob ich die ganze Nacht nicht geschlafen, sondern gegrübelt hätte.

Dann brauche ich ewig, bis ich mir bewusst werde und überhaupt den Tag starten kann.
Ich glaube, manchmal öffnet sich unser Bewusstsein mit einer großen Tiefe auf "Gott und die Welt" und empfängt diese vorübergehend sehr sensibel .. Das kenne ich auch von mir, lieber Gast.

Dann empfange ich weniger mein eigens Leben mit all seinen "kleinen" Inhalten und Zielen als das gemeinsame große Ganze, den großen Sinn und Leid aller Menschen und Lebewesen darin. Es ist etwas belastend und verwirrend, doch ich begrüße es auch, da ich dabei mich selbst als ein Teil von "Gott und der Welt" erkenne, das Spirituelle an mir, das sonst eher im Verborgenen lebt.

Alles Gute :)
Lenja
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben