Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Aufwachen am Morgen...

Dominik18

Mitglied
Hy hab zurzeit ein kleines Proplem...
Der Tieter veratet eigendlich recht viel.

Ich hab morgens damit Propleme meinen Wecker zu hören und dabei kommt es gleich dazu dass ich dann weiterschlafe und zu spät zur Arbeit komme...

Ich hab schon so viel versucht wie z.b.: früher oder später ins Bett gehen oder anderen Wecker-Klingelton einstellen..

Es nutzt irgendwie nichts...

Vieleicht habt ihr paar Tipps oder Ratschläge für mich!

Danke schonmal
LG Dominik18
 

Anzeige(7)

Dominik18

Mitglied
Nein es ist kein Organisches Proplem...
Und es hat auch nichts mit der einstellung zum arbeiten zu tuhn.
Ich gehe sehr gerne zur Arbeit !
Z.b.: Heute Morgen habe ich meinen Wecker ohne Propleme gehört aber das verläuft nicht immer so und ich komme auch nicht dahinter warum...

Ich bin zwar ein Morgenmuffel aber wenn ich meinen Wecker höre stehe ich immer sofort auf!

LG Dominik18
 

Archibauld

Mitglied
Das hört sich jetzt vielleicht recht einfältig an, hat einem Bekannten von mir aber durchaus geholfen.

Es gibt spezielle Wecker, die sind mitunter auch etwas teurer, die dich dann wecken, wenn es am angenehmsten ist. Also die dich nicht aus dem Tiefschlaf reißen, sondern dann wecken, wenn es von der Schlafphase her am angenehmsten ist.

Wie das ganze genau funktioniert kann ich dir nicht sagen, aber wenn du mal danach suchst wirst du bestimmt fündig. Es hat jedenfalls schon so manch einem geholfen, vor allem vor dem Hintergrund, das viele an deinem Problem leiden und sich damit schwer tun morgens aufzustehen und sich förmlich aus dem Bett quälen!

LG
 
A

annakarina

Gast
Ach je, DAT kenne ich von meinem Sohn!:D Er hatte auch schon einen Wecker mit zwei riesengroßen Metallglocken.
Wenn ich ihn mal besuchte und bei ihm pennte, stand ich stramm im Bett, wenn das Ding losschrillte - Sohnemann pennte seelenruhig weiter.....

Irgendwann hatte er dann 5 (!) Wecker in dieser Art. Denn sein Arbeitgeber fands echt auch nicht witzig, wenn er ständig zu spät kam....
Eingestellt in Abständen von 5-7 Minuten, sodass ein Rückfallen in den Tiefschlaf unmöglich war. Nach dem 4. Wecker saß er zumindest schon mal auf der Bettkante - und der 5. brachte ihn dann endlich dazu, ins Bad zu gehen.

Versuchs mal - es gibt nunmal "Lerchen" und Eulen" mit sehr unterschiedlichem Schlaf-Wachrhythmus. Und wer eher abends munter ist, tut sich am Morgen extrem schwer.
Da muss man manchmal zu drastischen Maßnahmen greifen;)
 

Hajooo

Sehr aktives Mitglied
Nein es ist kein Organisches Problem...
Und es hat auch nichts mit der Einstellung zum arbeiten zu tun.
Ich gehe sehr gerne zur Arbeit !
Ist das ne Ausrede ;) :)

Wie wäre eine Arbeitsstelle mit Gleitzeit ?

Schläfst du völlig abgedunkelt ?
Falls ja, die Rollläden schön oben lassen ;).

Wie wär es denn mit mehreren Weckern ?
Den lautesten auf die Sideboard gestellt, wo du aufstehen musst um den abzustellen :p

Gehe mal ins Gericht mit dir, ob es nicht doch an der inneren Einstellung liegt.

Grüße Hajooo
 
D

Dr. Rock

Gast
Ja genau, den Wecker so weit entfernt stellen dass du auf die Beine kommen musst um ihn auszuschalten und wenn du dann einmal auf den Beinen bist, bloß nicht nochmal für ´ne Minute hinlegen oder so...ich hab gleich 2 Wecker, der eine steht im Schrank (das Ticken geht mir auf den Geist) und das Handy liegt auf dem Schrank. Das sind gleich 2 Nervensägen die mich zwingen, aufzustehen.

Es gibt ja auch Lichtwecker, falls du akustische Signale einfach überschlafen kannst, vielleicht bist du empfänglicher für so ein visuelles Signal?
 

primechecker

Aktives Mitglied
Ich würde dir auch vorschlagen mal zu fragen, ob es nicht möglich ist, dass du flexibel kommen kannst. Ich kann mir vorstellen, dass es eigentlich gar nicht so günstig ist abrupt aus seinem Schlaf geweckt zu werden.
 
G

Gast

Gast
Ist dein Gehör in Ordnung.
Wecker arbeiten ja in einem bestimmten Frequenzbereich.
Wenn du den schlecht wahrnimmst, kann es damit zu tun haben.
Ein zentraler Auslöser von Hörproblemen ist die Lärmbelastung, mit einer Hörschädigung ist ab einer Lautstärke von 85 Dezibel zu rechnen.
Ein Lautsprecher / MP3 Player mit lauter Musik ist mehr als 100 Dezibel laut.
Oder weil man sich dauerhaft in einer ständig lauten Geräuschkulisse aufhält und den Ohren keine Ruhe gönnt.
Hörschaden durch iPhone und iPad? Mehr Hörgeschädigte als noch vor 10 Jahren
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben