Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Aufrichtige Beziehung trotz Krankheit? + Ängste

B

BlueDragon

Gast
Hallo zusammen!

Uff... Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. In letzter Zeit beschäftige ich mich sehr mit diesem Thema (Beziehung) und finde auch keine wirkliche Antwort darauf. Darum wollte ich einfach mal meine Gedanken hier niederschreiben und andere Meinungen dazu hören.

Mein erstes Problem ist, dass ich durch eine Krankheit Arbeitsunfähig bin. Es gibt auch keine Chance auf Heilung. Durch die Schmerzen kann ich vielleicht nur ein oder zwei mal rausgehen die Woche. Äußerlich merkt man mir das auch nicht unbedingt an. Trotz allem habe ich nichts an meiner Lebensfreude verloren und mich deswegen selbst zu bemitleiden kommt für mich nicht infrage.
Aber trotzdem... Ich selbst kann damit zwar leben, mache alles selbstständig und kann mein Leben exzellent alleine bewältigen, aber in einer Beziehung würde das wohl wieder ganz anders aussehen.

Und hier kommen verschiedene Punkte ins Spiel, die für mich (un)wichtig wären:

1. Das Geld. Es ist kein Geheimnis, dass für viele Geld eine wichtige Rolle spielt. Ich kann mit dem was ich bekomme gut leben, da gibt es keine Probleme. In "Urlaub" könnte ich mit der Krankheit beispielsweise sowieso nicht fliegen, also bräuchte ich auch gar nicht mehr. Ich brauche auch kein teures Auto, Haus oder ähnliches. Bei mir ist es sehr harmonisch und ich bin auch sehr glücklich so wie es ist. :)
Und auch Beziehungstechnisch steht für mich die Menschlichkeit, der Charakter des Menschen, über Geld. Was bringt einem viel Geld, wenn dafür alles andere nicht passt?

2. Treue. Für mich ist treue sehr wichtig. SEHR WICHTIG! Dennoch ist meine größte Angst betrogen zu werden. Mir ist das leider immer wieder passiert... und schlimmeres. Ich bin "leider" eine Art Mensch, die eher ausgenutzt wird, weil ich sehr nett bin, hilfsbereit und alles für meine Liebe tue. Glücklicherweise bin ich nicht mehr so naiv wie damals und viel vorsichtiger... Es ist nicht so als ob ich in letzter Zeit jemand passendes gefunden hätte, aber ich hätte auch viel zu große Angst etwas einzugehen, weil ich nicht wieder verletzt werden will. Ich bin dahingehend extrem sensibel und mich nimmt das dann noch lange Zeit mit... Das liegt daran, weil ich etwas ernthaftes Suche und keine halben Sachen mache, ich möchte halt jemanden für die Ewigkeit, eine wahre Gefährtin.

3. Romantik. Romantik ist mir sehr wichtig. Das klingt vielleicht sehr kitschig und das hört man heutztage nicht mehr oft(?), aber ich habe so viele unglaublich schöne Ideen im Kopf, die ich in einer Partnerschaft unbedingt ausleben will. Um vielleicht mal ein Beispiel zu nennen: Ich war vor kurzem bei einem kleinen Schloss und ich lief da so rum, weil ich mir, so neugierig wie ich bin, alles angesehen habe. Und dann ist mir auf einmal diese eine Stelle aufgefallen und ich dachte nur WOW!!! Dort war ein Balkon und dort hat einfach alles gepasst. Und ich dachte so, hier bei Mondschein mit deiner geliebten zu tanzen... wahnsinn! Ich hatte direkt so ein gribbeln im Bauch, allein von der Vorstellung. Und das ganze wird dann noch malerisch festgehalten (Ja, ich zeichne sehr gern). *Kitsch-Modus aus* Und allein solche Momente sind für mich Gold wert, wozu braucht man all das viele Geld, wenn man so etwas erleben kann?
Sex ist für mich jetzt auch nicht unbedingt wichtig. Um es direkt zu sagen: Ich bin noch Jungfrau! Mich juckt das auch überhaupt nicht, haha. Natürlich hätte ich schon Möglichkeiten gehabt, aber ich bin nie auf sowas eingegangen. Einfach weil ich mich für die richtige aufheben möchte, weil ich das eben sehr romantisch finde. Diese eine Sache nur mit einer Person zu teilen die man liebt. Ist vielleicht komisch, dass ein Kerl mal sowas sagt, aber so ist es nunmal. Gefühle zu zeigen ist mir genauso wichtig. Eine Beziehung in der nur Kälte herrscht... - brr... - ist Kalt. :'D

4. Aussehen. Ja, das Aussehen spielt für mich auch eine gewisse Rolle. Hier hat ja auch jeder andere Geschmäcker. Aber solange sie nicht Dick ist und Wert auf Pflege legt, habe ich keine großen Ansprüche. Wenn der Charakter passt und man sich sehr gut kennt, verliebt man sich so oder so. Zumindest ist das bei mir so. :'D

5. Andersdenker. Ja, ich bin ein Andersdenker, das hat man sicher auch schon an den obrigen Punkten erkannt. Aber da gehört noch mehr dazu. Ich bin kein Partymensch und ich verstehe mich auch meistens mit älteren Menschen besser, weil man hier eher tolle und tiefsinnige Gespräche aufbauen kann. Ich bin auch lieber in der Natur, weil man da in Ruhe so schön nachdenken kann und weil es mir mehr bringt, alleine schon für die Gesundheit. Mir wäre eine intelligente Gesprächspartnerin sehr wichtig, einfach um sich auch weiterzuentwickeln. ICh mag keine Menschen die nur mit "Ja" antworten und total desinteressiert sind und für nichts offen sind. Was bringt es uns auch sonst. Und ja, ich sage bewusst uns, weil man den Weg ja gemeinsam beschreitet, als Gefährten.
Dazu kommt noch, dass ich in vielem anders denke. Ich finde den Valentinstag Quatsch. Ich mache ihr lieber dann eine Freude, wenn es auch wirklich passt, oder auch einfach nur mal so. :) Und wenn man mal was schenkt, dann doch lieber was selbstgemachtes was von Herzen kommt, als wie was gekauftes. Von gesetzlichen Ehen halte ich nichts oder von den ganzen Bräuchen. Die Ehe wird immer durch einen Ring symbolisiert, warum nicht mal was anderes? Warum muss die Frau immer ein weißes Brautkleid tragen? Warum immer so, wie es auch andere tun? Ich würde einen völlig anderen, einen eigenen Weg einschlagen.
Aber nicht nur im denken bin ich anders, sondern auch meine Art ist es. Ich weiß genau, dass ich nicht der Typ bin, auf denen die meisten Frauen "stehen". Ich bin kein Macho, keiner der auf cool macht und immer ernst ist. Ich bin immer gut drauf, auch an schlechten Tagen, eher lustig und romantisch. Auch wenn ich jetzt kein Muskelmann bin, ich bin sehr schlank und fühle mich, so wie ich bin, pudelwohl in meiner Haut und bin Selbstbewusst.



Das wären jetzt die Punkte und hier meine Fragen dazu:

Gibt es Menschen die so empfinden wie ich? Ich weiß, ich denke in vielem anders, aber irgendwie habe ich dennoch immer die Hoffnung, dass es jemanden gibt, der genauso empfindet wie ich? Falls ja, wo findet man am besten solche Menschen? Ich lebe in einem Dorf mit überwiegend älteren Menschen und hier gibt es so gut wie keine Möglichkeiten gleichaltrige kennenzulernen.
Und habe ich trotz Krankheit noch eine Chance? Wie gesagt, äußerlich merkt man mir das nicht an und ich kann auch damit leben. Nur ich kann halt nicht immer so spontan sein.

Meine Angst ist auch einfach, wieder enttäuscht zu werden. Alleine die Vorstellung, dass die Partnerin Fremd gehen könnte, macht mich verrückt. Ich denke oft, dass mein Leben gar nicht so schlecht ist, weil ich mir über all das keine Sorgen machen muss. Aber auf der anderen Seite ist es genau meine Art, für andere da zu sein. Mir fehlt auch so ein bisschen der Sinn im Leben und könnte ich für jemanden da sein, das würde mich erfüllen. Ich habe mich schon immer gerne um andere gekümmert, egal ob Mensch oder Tier. <3 Mir ist auch sehr wichtig, dass es wertgeschätzt wird und es nicht nur einseitig ist. Aber wie gesagt, da ist einfach die Angst wieder ausgenutzt zu werden.

Wie denkt ihr dazu?

Ich bedanke mich jedenfalls dafür, dass du bis hierhin gelesen hast.

Liebe Grüße,
der blaue Drache
 

Anzeige(7)

R

reto772002

Gast
Hallo blauer Drache

Ich bin und war auch mein ganzes Leben lang anders, um nicht fremd zu sagen. Aber wenn man es akzeptiert hat, geht es eigentlich ganz gut - auch mir geht es gut und ich fühle mich auch sehr wohl.

Also um deine Krankheit würde ich mir nicht all zu viele Gedanken machen, wenn es dich wie du sagst nicht belastet. Einer möglichen Partnerin kannst du das portionsweise sagen, oder wenn ihr euch gut versteht. Nur nicht gleich jeder interessanten Frau auf die Nase binden! Die Mehrheit der Menschen kann mit solchen Infos nichts anfangen, weil zuerst solltet ihr euch so nahe sein, um über eine Beziehung gesprochen zu haben. Mir sieht man meine Probleme an, weshalb ich da anders vorgehen muss.

Wo du eine gute Frau kennen lernen kannst, wüsste ich auch gern, lach... Nein, ich bin grad nicht verfügbar oder am suchen, mir geht es derzeit echt gut alleine.

Geld sehe ich ebenfalls nicht als Priorität an, weder für mich, noch für eine Beziehung, vielleicht bin ich ja deshalb Single? Nein, darum bin ich nicht allein, ich habe diese Wahl für den Moment bewusst getroffen.

Treue, Ehrlichkeit und Offenheit und noch einige Sachen mehr sind für mich sehr wichtig, aber eine neue Beziehung wirst du leider (oder zum Glück?) erst dann eingehen können, wenn du das Risiko eingehen kannst verletzt zu werden. Das mit dem Ausnutzen kenne ich sehr gut, weshalb ich zur Zeit auch alleine bleiben will. Meine Naivität habe ich auch verloren.

Betreffend Romantik kann ich deine Bedürfnisse nachvollziehen, obwohl ich nicht so empfinde.

Aussehen spielt mir gar keine Rolle, genau so wie viel Geld bringt mir gutes Aussehen nichts, wenn die Beziehung nicht harmonisch ist. Ich habe lieber eine feste oder ältere Frau mit der ich klarkomme, mit wenig Geld, als eine junge top proportionierte reiche Frau, mit der ich aber gar nicht klar komme. Wenn es etwas zwischendurch wird, ist das mir auch recht!

Zurzeit lege ich mich da aber nicht fest, mangels ausreichend Nachfrage an meiner Person. Was ich aber wie erwähnt auch nicht suche, vermisse oder ersehne.

Partymensch bin ich auch keiner, obschon ich es sehr geniesse mich ab und zu mit Freunden zu treffen und privat im kleinen Abzufeiern, bisschen grillieren im Sommer, einfach eine schöne Zeit zu haben. Mit 38, bin ich aus der Partyzeit auch eher raus gewachsen, finde ich. Eine gewisse Grundintelligenz sollte ja jeder besitzen, sollte, ja ich weiss. Mir ist Respekt und Akzeptanz aber ebenso wichtig.

Andersdenker werden oft von der Gesellschaft ausgegrenzt, weil wer wirklich anders denkt der handelt auch seinem Denken entsprechend.

Ich hoffe, dir ein wenig weiter geholfen zu haben?

Liebe Grüße

Reto
 
B

BlueDragon

Gast
Ich fand es eigentlich nie Schlimm anders zu sein, es ist zwar nicht der einfachste Weg, aber wie ich finde der bessere. Man muss auch immer bedenken "wie" anders man ist. Ich empfinde mich eher als Positiv-Anders, da ich damit niemandem wehtue und ich versuche anderen immer ein gutes Vorbild zu sein.

Stimmt, in einer Beziehung muss man immer ein Risiko eingehen, darum ist es für mich auch so verlockend Single zu bleiben. Aber dann stelle ich mir die Frage ob ich nicht einfach nur Feige bin? Aber wenn ich dann in meinem Umfeld sehe, wie es meinen Mitmenschen in der Ehe oder in Beziehungen geht, dann denke ich wieder ganz anders - Realistischer. Es ist halt nicht immer so wie man es gerne hätte. Und heutzutage ist eine Ehe keine Muss mehr, dazu kommt, dass man auch jederzeit ersetzbar ist...

Du hast mir auf jeden Fall weitergeholfen und mich in meinen Gedankengängen bestärkt! Vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag Reto. :)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Haben wir eine Beziehung? Liebe 4
L Zu verbissen eine Beziehung Haben zu müssen — wie werde ich das los ? Liebe 2
J Hilfe! Eingeengt, zwanghafte Beziehung, Liebe? Liebe 17

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben