Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Aufhebungsvertrag gemacht und soll noch arbeiten?

Jessi74

Aktives Mitglied
Hallo, seit einiger Zeit habe ich angefangen im Einzelhandel zu arbeiten.
Es hat mir nicht sonderlich gefallen, und wer der meinen Beitrag gelesen hat, weiß um was es geht.
Tatsache ist das eine Filiale geschlossen wird in 3 Wochen.
Tja die Besatzung dort muß nun aufgeteilt werden auf die umliegenden Filalen.
Nun bin ich erst seit Juli dort und meine Probezeit geht nun bis ende September.
Gestern haben sie mir dann gesagt das sie eben mit meiner Arbeit nicht zufrieden sind und bla bla bla. (Haben einen Grund) gesucht um mich loszuwerden.
Ich habe darum gebeten in diese Aufhebungsvertrag hineinzuschreiben zwecks Filalschließung, tat sie dann auch.

Nun habe ich noch Urlaub und Überstunden.Heute soll ich nochmal arbeiten und dann abfeiern.

Tja nachdem ich weg war wurde mir dann bescheid gegeben das ich nun doch die ganze Woche noch arbeiten gehen soll und die Überstunden bezahlt bekomme.

Alle sagen lieber nicht, bin aber in einer Zwickmühle.

Was soll ich tun?

L.G
 

Anzeige(7)

G

Giesy

Gast
Wenn Du die Überstunden ausbezahlt bekommst, zahlst du auch Steuern dafür.

Ich würde das auch lieber abfeiern. Haste mehr davon.
 

Jessi74

Aktives Mitglied
Es geht ja auch ums Prinzip, weil erst stellen sie mich ein weil sie dringend jemanden brauchen, das die anderen abfeiern können.
In der einen Filale, haben sie nur was auszusetzen gehabt (wollen angeblich nicht mehr mit mir zusammen arbeiten), bin jetzt das erste mal in meinen Wohnort, und nun schließen sie eine Filale schwupps da bin ich weg vom Fenster.

Für die Kids ist es besser, habe ich wieder mehr Zeit, aber trotzdem finde ich es schade.
Wie sag ich das den nur das ich nicht mehr komme außer heute?:confused:
 

Jessi74

Aktives Mitglied
Der mir das gesagt hat ist mein guter Bekannter Kollege und Nachbar, der in Babypause eigendlich ist.
Es kommt von der Bezirksleiterin mit der ich 2 Stunden vorher den Aufhebungsvertrag gemacht habe. Ist doch lächerlich oder nicht.
 

Jessi74

Aktives Mitglied
Tja, ich nehme an das war vorher nicht abgesprochen mit der Filaleiterin, weil ich ja Ersatz war, und die jetzt umplanen müssen kurzfristig.

Das ist ausnutzen, ich habe ja nicht zugesagt, das ich komme morgen und die restliche Woche, das wurde mir nur ausgerichtet.
Die Bezierksleiterin hat mich nicht mal selber angerufen, 2 Stunden vorher hat sie mich aber angerufen das ich hinkommen soll, die blöse wollte sie sich sicher nicht geben.

:(
 
M

malin

Gast
Da du dich noch in der Probezeit befindest, kann der Arbeitgeber dir ohne wirklichen Grund kündigen. Ein Aufhebungsvertrag muss auch nicht gemacht werden 1.) von Seiten des AG völlig unnötig, weil du in der Probe bist 2.) von deiner Seite, je nach Familiensituation a) du auch keinen Vorteil davon hast b) weil du dadurch eine 3-monatige Sperre beim Arbeitsamt bekommst, wenn du auf ALG angewiesen sein solltest.

Du solltest dir ganz normal kündigen lassen. Oder hast du den Vertrag schon unterschrieben? Steht dort nichts zum Urlaubsanspruch drin? Regelungen zum Urlaub werden üblicherweise im Aufhebungsvertrag schriftlich festgehalten. Verlass dich nicht auf irgendein mündlich weitergetragenes Reden anderer Kollegen.

Die Regelung über den Urlaub solltest du schriftlich mit deinem Arbeitgeber festhalten und dich nicht auf mündliche Absprachen verlassen, denn diese kannst du im Ernstfall nie beweisen.
 

Jessi74

Aktives Mitglied
In diesen Aufhebungsvertrag steht, aus welchen Gründen das zustande kam.
Urlaub ist auch drin geschrieben wieviel Tage ich noch habe.
Ich feiere meine Überstunden ab,da wäre von morgen bis Samstag.

ALG bekomme ich nicht, weil ich nicht mal ein halbes Jahr gearbeitet habe, also bekomme ich Wohngeld und Kindergeldzuschlag wie vorher.

Ansonsten lasse ich mich Krankschreiben bis mein Urlaub anfängt.

Es wurde schon unterschrieben.
Aber mit Urlaubsanspruch,der wurde festgehalten.

L.G
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben