Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Auch wenn ich ihn nicht liebe - ich will ihn nicht verlieren

C

claudi120471

Gast
Hallo - dies ist mein erstes Mal, dass ich überhaupt in einem Forum schreibe. Aber ich denke, dass das schreiben allein einem schon hilft.
Ich (37Jahre) bin seit letztem Dezember mit meinem Partner zusammen. Anfangs war ich sehr sehr verliebt u nach 5 Jahren Singlesein so erfreut, einen so tollen Menschen/Mann wie ihn kennen zu lernen. Gleichzeitig wechselte ich meine Arbeitsstelle, ging ab Februar in den Außendienst, wo ich sehr sehr unglücklich war und das 5 Monate ausgehalten hatte. In dieser Zeit sind meine Gefühle immer mehr kaputt gegangen, ich habe kein sexuelles Verlangen mehr, wehre Händchen halten, Küssen etc. ab. Ich kann von mir aus auch nicht sagen "Ich liebe Dich", aber ich weiß ihn so sehr zu schätzen, er ist so ein toller Mensch. Er geht mir nicht auf die Nerven, ich habe ihn so gerne um mich herum.
Nun bin ich seit Juli arbeitssuchend, weiß nicht, wie es beruflich weiter geht u zudem möchte er nun von mir wissen, wie es weiter geht, ob unsere Partnerschaft noch Sinn hat oder nicht. Ich bin natürlich sehr durcheinander u voller Angst einen falschen Schritt zu tun. Ich würde ihn so gerne lieben, wirklich! Ich würde gerne mit ihm bis zum Ende meines Lebens zusammen sein, er ist es einfach wert. Aber ich liebe ihn nicht - ich hoffe, dass die Liebe kommt! ???????
Wer hat so etwas schon mal durchgemacht?
Ich selber habe diese Erfahrung schon einmal gemacht - aber da habe ich mich konsequent u mit wesentlicher Erleichterung getrennt, dieses mal bin ich sehr sehr unsicher.
Lieben Dank schonmal für Hilfe. - Claudia
 

Anzeige(7)

broken_Dreams

Mitglied
Also das ist wirklich schwierig, einer Seits ist es nicht gerade gerecht darauf zu warten das die Liebe wieder kommt anderer Seits kann ich dich gut verstehn.. die Frage ist, hast du mit ihm schon mal darüber geredet? offen und ehrlich?
Wenn nicht dann mach das, sag ihm all das was du hier geschrieben hast - aber auch das du zur Zeit einfach nicht wirklich was entpfindest. Findet eine gemeinsame Lösung, vieleicht brauchst du einfach Abstand von ihm.. mal eine Zeit keinen Kontakt, oder gemeinsamen Urlaub.. du solltest mit ihm reden.

Ich hoffe das hilft dir..
lg
 

claudi120471

Mitglied
hallo - sehr sehr lieben dank für deine antwort. ja - ich habe schon mit ihm darüber gesprochen. letzten freitag. ich kann ihn so gut verstehen, dass er darunter leidet, dass ich so abweisend, gefühlslos bin. wir haben verabredet, dass wir uns bis kommenden mittwoch nicht sehen, damit ich mir darüber klar werde, wie ich zu ihm stehe, ob unsere beziehung eine zukunft hat. obwohl ich weiß, dass meine gefühle nicht so stark sind, dass ich nicht "ich liebe dich" sagen kann, hänge ich seit freitag zuhause u habe heulendes elend. immer wenn mich einer auf ihn anspricht, er mir z.b. eine sms schickt "du fehlst mir" u wenn ich an ein endgültiges aus denke, dann leide ich selber. wäre er mir absolut egal, wäre er in meinen augen es nicht wert, dann wäre ich sicher doch froh, ihn los zu werden.
ich glaube fast, dass die auszeit bis mittwoch zu kurz ist. ich muss mehr abstand haben, mehr zeit, um klar im kopf zu werden. nur quälen will man auch niemanden.
auf jeden fall werde ich mittwoch mit ihm reden.

da ist man ewigkeiten single - lernt endlich jemand nettes, liebenswertes kennen - alles passt, wir verstehen uns, reden über alles, unternehmen wahnsinnig viel, er hat nette familie um sich herum u ich weiß, dass er genau das ist, was ich immer wollte. jemand, der auch gerne eine familie will, der durch u durch einen guter mensch eben ist und dann stürze ich in so ein gefühlschaos.

Also das ist wirklich schwierig, einer Seits ist es nicht gerade gerecht darauf zu warten das die Liebe wieder kommt anderer Seits kann ich dich gut verstehn.. die Frage ist, hast du mit ihm schon mal darüber geredet? offen und ehrlich?
Wenn nicht dann mach das, sag ihm all das was du hier geschrieben hast - aber auch das du zur Zeit einfach nicht wirklich was entpfindest. Findet eine gemeinsame Lösung, vieleicht brauchst du einfach Abstand von ihm.. mal eine Zeit keinen Kontakt, oder gemeinsamen Urlaub.. du solltest mit ihm reden.

Ich hoffe das hilft dir..
lg
 

Sigi

Sehr aktives Mitglied
Hallo Claudi, ich will dir nur sagen, dass ich ähnliches durchmache und die Brisanz deiner Lage wohl ganz gut verstehe.

Sigi

Vielleicht fällt mir noch was zu ein, aber erst mal dies, weil ich sehe, dass du grad im Net bist.
 
G

Gast

Gast
Hallo Claudia,

deine Geschichte klang schon recht interessant. Ich als junger Spunt wollte so etwas ähnliches (aus der Sicht deines Partners) auch mal verstehen. Hatte gemeint, sie würde mich lieben, tat es am Ende doch nicht, und bla. An der Stelle mit deinem Außendienst wurde ich natürlich hellhörig: Was hat er mit deiner Arbeit zutun, dass die Arbeit sein Glück mit dir zerstören darf?? Gerade in so einer Zeit solltest du doch froh sein, jemanden zu haben, der dich liebt, dich wertschätzt und dich in so einer Lebenssituation unterstützt. Ich an deiner Stelle würde nach Hause kommen und (in dem Fall) meiner Partnerin erschöpft (aber nicht übertrieben dramatisch) in die Arme fallen und sie wissen lassen, dass ich froh bin sie zu haben. Dass Gefühle erkalten können, und dass (entschuldige bitte) der weibliche Teil dieser Welt meiner Meinung nach (wo ich das hier lese) überhaupt nicht mehr einzuschätzen ist, kann ich dich natürlich verstehen. Es ist gut, dass du dir Gedanken machst. Nebeneinander her leben und nach einem (laut Nachbar) wunderbaren Wochenende fliegen die Teller durch die Wohnung, das will niemand (außer vielleicht die private Krankenkasse). Du wirst mir jetzt nicht zum ersten Mal in diesem Beitrag widersprechen, aber ich meinte damals, es wäre eine Möglichkeit, sich in Sachen Gefühle selbst zu helfen. Wenn ich eine Schüssel mit Bananeneis vor mir habe, und es fehlt die Schokosoße - will ich das nicht essen. Denke ich andererseits an Himbeereis (und laufe zufällig nicht wieder zur Toilette bei dem Gedanken), nehme ich sofort das Bananeneis. Auf Deutsch: Den perfekten Mann gibt es noch viel unwahrscheinlicher, als es die perfekte Frau gibt. Und so wie du ihn schilderst (die Männerwelt verzeihe mir diesen Kommentar) scheint er einer der höheren männlichen Spezies zu sein. Das klassische Beispiel des biertrinkenden Ehemannes in Unterwäsche und einem 3x3 Tagebart vor der Glotze mit einer deprimierten, Kartoffeln schälenden Ehefrau scheint er dagegen nicht zu sein. Ernsthaft: Er ist eine von drei Supermen bei Claudias next toptypen, kurz vor dem Finale. Und du bist die Jury. Wenn er verliert, ist er weit gekommen. Wenn er gewinnt, dann Glückwunsch. :)

Ich hoffe, dass dir dieser lange Text ein wenig weitergeholfen hat. Wir Männer sind halt kompliziert, aber deswegen seid ihr Frauen ja da, damit wir Männer wissen, wer und was wir sind. (Und im Idealfall diejenigen, die sich die Frauen schnappen und bis zum Lebensende gehören wir euch ;-) ).

In diesem Sinne, und viel Glück dir! :)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben