Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Attest vom Facharzt (Psychiater)?

manuela42

Neues Mitglied
Hallo,

ich studiere seit 3 Monaten und war insgesamt 2 Monate davon krank wegen Depressionen. Das hat sich aber erst sehr spät rausgestellt, und vor ein paar Wochen hab ich dann erst einen Termin beim Facharzt bekommen. Kann ein Facharzt ein Attest nachträglich ausstellen? Wäre das dann ein Langzeitattest?

manuela

ps. mein Hausarzt ist meine Mutter, die will mir keine Atteste ausstellen weil sie das nicht gut findet.
Ich habe einen Termin beim Psychiater, aber erst in einer Woche, und davor muss ich eine Klausur nachschreiben, die mein Prof mich aber nur nachschreiben lässt, wenn er ein Attest hat. Und er sagt, er sehe nicht, wie ich mir von einem Arzt ein Attest für vor 2 wochen ausstellen lassen kann und ich solle mir doch eins von meiner Mutter ausstellen lassen.
pps. ja, dass ich eigentlich einen anderen Hausarzt bräuchte, hab ich mir auch schon mal gedacht... nur für den Fall jetzt ist es zu spät.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

polgara

Aktives Mitglied
Hallo,

ich studiere seit 3 Monaten und war insgesamt 2 Monate davon krank wegen Depressionen. Das hat sich aber erst sehr spät rausgestellt, und vor ein paar Wochen hab ich dann erst einen Termin beim Facharzt bekommen. Kann ein Facharzt ein Attest nachträglich ausstellen? Wäre das dann ein Langzeitattest?

manuela

Da kann ich nur mutmaßen: die Diagnose hat der Arzt ja aufgeschrieben. Ich denke schon, dass er dir rückwirkend ab dem Moment ein Attest austellen kann. Um es sicher zu wissen, mache einen Termin und frag ihn!

Gruß und viel Erfolg
 

Yvonne22

Mitglied
Hallo Manuela,

warst du denn vorher in Behandlung bei deinem Hausarzt?
Wenn ja, könnte er dir vielleicht noch eine Bescheinigung ausstellen!? Soweit ich weiß ist eine rückwirkende Krankschreibung nicht möglich, aber ein "Attest" oder soetwas, dass bestätigt, dass du krank warst, kann der Hausarzt dann bestimmt ausstellen.
Sollte das bei ihm nicht gehen, wird der Neurologe/Psychiater das aber bestimmt auch können.

Liebe Grüße
 

soulfire

Aktives Mitglied
Wenn deine Mutter nicht alle Belange, die dein Hausarzt erledigen sollte, erledigen kann und willl (was ich auf ene Art verstehen kann), dann brauchst du einen anderen Hausarzt.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben