Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Atommülllager Asse: gehäufte Fälle von Leukämie und Schilddrüsenkrebs

E

EuFrank

Gast
Heute geht eine Nachricht bezüglich des Atommülllagers Asse durch die Medien. Was dort im Laufe der Jahrzehnte geschehen ist, zeigt die Unfähigkeit bundesrepublikanischer Politktreibender in gravierendem Maße.

Angesichts der Problematik im Zusammenhang mit dem ungelösten Problem der AtomEndmülllagerung kann man die Laufzeitverlängerung, das Rumkungeln mit den Interessen der Atomlobby von seiten der CDU-/FDP-Regierung als stockdumm und/oder unmoralisch bezeichnen. In jedem Falle ist es gemeingefährlich und entspricht in keinster Weise dem Aufrag, den diese Politiker vom Bürger bekommen haben.

Hier ein bespielhafter Link über die heutige Meldung in den Medien:

Bereits 2007 war bekannt geworden, dass Kleinkinder im Umkreis von Atommeilern häufiger an Leukämie erkranken.Angesichts eines überdurchschnittlich häufigen Auftretens von Leukämie-Fällen im Umkreis des maroden Atommülllagers Asse sieht die Ärzteorganisation IPPNW ihre Warnungen vor den Gefahren atomarer Anlagen bestätigt. Die Ergebnisse der jetzt bekanntgewordenen niedersächsischen Krebsregisterstudie seien „ein weiterer Beleg für den ursächlichen Zusammenhang von ionisierender Strahlung und einem erhöhten Krebs- und Leukämierisiko“, teilte die atomkritische Mediziner-Organisation am Freitag in Berlin mit.
Die Auswertung des sogenannten Epidemiologischen Krebsregisters des Landes hatten nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Hannover klare Hinweise auf ein gehäuftes Auftreten von Leukämie-Erkrankungen insbesondere bei Männern im Umkreis des Atommülllagers bei Wolfenbüttel ergeben. Die Bundesregierung müsse endlich die Berechnungsbasis für die Strahlenschutzverordnung anpassen. Jedes Atomkraftwerk gebe ständig Strahlung in Form von radioaktiven Stoffen (Isotopen) ab, erklärte IPPNW.
...

Im nun bekanntgewordenen Fall der Asse ist die Erkrankungshäufigkeit für Leukämie bei Männern im Umfeld des Lagers gemäß der niedersächsischen Statistik doppelt so hoch wie üblich, bei Frauen gibt es dort allerdings nur eine „nicht signifikante Erhöhung“, sagte der Sprecher des Sozialministeriums in Hannover. Dagegen sei die Erkrankungsrate für Schilddrüsenkrebs bei Frauen verdreifacht.In dem maroden ehemaligen Salzbergwerk Asse sind zwischen 1967 und 1978 rund 126.000 Fässer mit schwach- und mittelaktivem Atommüll eingelagert worden. Der Betreiber, das BfS, plant wegen Wassereinbrüchen und Einsturzgefahr, das Lager zu räumen.
Quelle: Atomenergie: Ärzte fühlen sich durch Asse-Krebsfälle bestätigt - Nachrichten - DerWesten
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Entweder Demenz. oder Leukämie. Nen gefühlten Unwillen gibs schon einige Jahrzehnte. Aber dort wohnen bleiben muß man ja auch nicht unbedingt.
 

Sigi

Sehr aktives Mitglied
Das ist ein Thema, zu dem ich schon seit Tschernobyl nichts mehr sage.

Kein Endlager, keine sichere Entsorung, keine Sicherheit vor einem weiteren Unfall, der uns allen den Rest geben wird, usw.

Wie kann der Mensch nur so B L Ö D sein und so eine Technik weltweit um sich einrichten. Da fühl ich mich doch im Winter mit einem dicken Mantel und langen Unterhosen wohler, als so im kurzärmligen Hemd in der wohlgeheizten Wohnung.

Wenn die selben Leute auch in anderen Dingen so blöd sind, braucht einen doch gar nichts mehr wundern.

Das Pech ist nur, sie sehen sich als die schlausten an, die die Welt voran bringen.

Was soll man dann noch sagen Eu-Fank?

Sigi
 

Sigi

Sehr aktives Mitglied
*Kotz*

denn das Problem ist unlösbar auf lange Sicht gesehen.

Da geraten doch alle anderen Probleme in den Bereich Kindergarten.

*urg* mir wird schlecht, man hat ja keine Chance, als das alles zu verdrängen.

Da ist ja ein Massenmörder ein NICHTS gegen diese Verbrechen an der Menschheit, die Naziverbrechen ein kleiner Kinderstreich gegen das was da an Verbrechen begangen wurde.

Warum wurde das niemand bewusst? Gier, was für eine Eigenschaft. Und irgendwie stecken wir alle mit drin. Puhhh.....

Glückselig sind die über 50 jährigen, denn sie werden das Elend nicht mehr erleben oder sich damit abfinden können. Vielleicht schaffen es ja auch noch ein, zwei Generationen von kleinen Buzzels noch, groß zu werden und zu überleben, aber dann........

Jetzt sind wir soweit, dass man gezwungen wird, an Gott zu glauben, weil für dieses Szenario bietet niemand mehr eine Alternative, außer der Dr. House (ein früheres Forenmitglied), aber der hat sich aus dem Forum verzogen :)

Sigi

Sorry, hatte so schön abgeschaltet, aber Eu-Frank und dann der Beitrag, weckten mich unsanft auf, dabei ist es zum Aufwachen eigentlich sowieso schon viel zu spät. Die Merkel hat schon Recht, jetzt noch mal lustig Silvester feieren und ein paar Flaschen bei billigen Strom leeren und dann nach uns die Sintflut.

Hey und der Beitrag sprach nur vom fleißigen, ordentlichen Deutschland . . . .geschweige ........

Ich sauf mir jetzt auch einen an, . . .

:confused:
 
E

EuFrank

Gast
Sorry, hatte so schön abgeschaltet, aber Eu-Frank und dann der Beitrag, weckten mich unsanft auf, dabei ist es zum Aufwachen eigentlich sowieso schon viel zu spät. Die Merkel hat schon Recht, jetzt noch mal lustig Silvester feieren und ein paar Flaschen bei billigen Strom leeren und dann nach uns die Sintflut.

Hey und der Beitrag sprach nur vom fleißigen, ordentlichen Deutschland . . . .geschweige ........

Ich sauf mir jetzt auch einen an, . . .

:confused:
Hallo Sigi!

Das wollte ich nicht. Dir schlechte Laune machen. Du bist doch Christ, oder? Mit der Unsterblichkeit im Rücken dürfte man dieser Sache auch nicht ganz hilflos entgegenstehen, oder?

Mir war es jedenfalls mal wieder wichtig, auf die Gefahren und unsere allzu "lockeren" und korrupten (weil wahrscheinlich nicht dummen) Politiker hinzuweisen.
 

Sigi

Sehr aktives Mitglied
Hallo Sigi!

Das wollte ich nicht. Dir schlechte Laune machen.

Hast du ja nicht, hat letztlich der interessante web-Beitrag :), den ich mir grad reinzog.

Und unsterblich sind viel sicherer als wir Menschen die Atommüllbehälter :)

Trotzdem hast du Recht, ein Christ müsste was entgegenzusetzen haben, doch erstens, kostet es oft selbst Mühe, zu "glauben" und zweitens, und drittens . . .
wahrscheinlich fühle ich mich zu sehr in die Atheisten hinein . . .
 
E

EuFrank

Gast
Trotzdem hast du Recht, ein Christ müsste was entgegenzusetzen haben, doch erstens, kostet es oft selbst Mühe, zu "glauben" und zweitens, und drittens . . .
wahrscheinlich fühle ich mich zu sehr in die Atheisten hinein . . .
Hallo Sigi!

Ich wundere mich doch ein wenig über Dich :). Das klingt ein wenig zu deprimiert. In dieser Welt gibt es eine ganze Menge Mist, Gewalt und Leid. Aber solange man noch dagegen sein kann, kann man Haltung haben. Sich positionieren gibt in gewisser Weise dem Menschen Würde und Wert. Also würde ich das noch nicht sooo negativ sehen.
 

Sigi

Sehr aktives Mitglied
Hallo Sigi!

Ich wundere mich doch ein wenig über Dich :). Das klingt ein wenig zu deprimiert. In dieser Welt gibt es eine ganze Menge Mist, Gewalt und Leid. Aber solange man noch dagegen sein kann, kann man Haltung haben. Sich positionieren gibt in gewisser Weise dem Menschen Würde und Wert. Also würde ich das noch nicht sooo negativ sehen.
Eu-Frank, wie ich gerade an anderer Stelle Bambieaugen schrieb,
hängt dass manchmal auch von der persönlichen Lage ab, in der man gerade ist, die prägt manchmal die Außensicht, die sonst ganz anders wäre.

Aber mal objektiv gesehen, das was in dem web-Beitrag gesagt wurde, wo soll man da Stellung beziehen? Ist ja schon alles längst versaubeutelt und unlösbar. :rolleyes:

Sigi
 
G

Gast

Gast
öhöm.. sind ja auch christen dabei die akws bauen und dran verdienen.. but.. interessiert grad nicht.

greenpeace befasst sich ja schon längst damit (>>>uranstory). leider wird atomstrom immer noch als "sauber" bezeichnet.

die ganzen versuche, die in den letzten 40, 50 jahren gestartet wurden, samt folgen, von denen niemand eine übersicht hat. tests von frankreich in der wüste von nordafrika.. für irgendwas hat man ja seine scheiss kolonien.

ich habe mal ne karte irgendwo aufgelesen, keine ahnung wo, "kernkraftwerke der welt 2005". interessante übersicht:

im jahre 2005 sollen 446 kernkraftwerke weltweit in betrieb sein. davon
104 alleine in den usa, gefolgt von
europa (wo frankreich mit 54 anführt und england mit 23 folgt),
japan (54),
südkorea (20),
indien (14). etc.


leistungsentwicklung:

1955: 5 MW
1980: 134'935 MW
1990: 326'901 MW
2005: 370'192 MW

wobei wasserkraft auch nicht immer schön einfach und sauber ist. man denke an die ganzen bevölkerungsvertreibung!!

wirtschaft. strom rund um die uhr. und da der uran nicht mitten in europa abgebaut wird, haben die menschen hier nur die "vorteile" bekommen. rund um die uhr mit strom versorgt zu werden. wenn gesagt wird, atomstrom sei sauber, wird nicht unbedingt auf den vorteil einer regelmässigen stromproduktion hingewiesen, was ja noch ein argument wäre, sondern der ganze uranabbau und die endlagerung brav in den ökobilanzen unterschlagen.

die sache mit der sicherheit... nichts ist sicher, gewiss, die ganze technik würde ich nicht an und für sich verteufeln. das polarisiert nur und spielt den ignoranten in die hände. aber bezüglich sicherheit, risiken kann man sie locker an die wand reden. oder die absicherungen. dass die summe, welche einen möglichen gau versichern soll, einfach viel zu wenig ist. deshalb fahren die aktionäre ja so fette gewinne ein. da finden sich, eu-frank, moslems, hindus, christen, einfach alle glaubensrichtungen, die sich daran laben.

das ist fast wie mit den banken. am ende zahlen wir. wenn was passiert.

industriezeitalter. strom. energieverbrauch. wirtschaft. konkurrenz. da steckt viel dahinter. oder ist mit vielem verquickt. ich plädiere für eine achristliche, respektive unreligiöse auseinandersetzung, dafür mit harten (naturwissenschaftlichen, gesellschaftlichen) fakten.

eu-frank.. jesus würde nicht chatten und auch nicht am pc hängen. einfach mal so nebenbei. (elektroschrott, miese arbeitsbedingungen bei der produktion, stromverbrauch(!)...): aus wikipedia: []Fehler. elektroschrott enthält:

Schwermetalle wie Blei, Arsen, Kadmium und Quecksilber, Halogenverbindungen wie polybromierte Biphenyle, PVC, chlorierte, bromierte und gemischt halogenierte Dioxine und weitere hoch giftige und umweltgefährdende Stoffe.

aber davon bekommen wir in europa nichts direkt mit. nur den ganzen elektrosmog und dass wir das zeugs anfassen.

überleg mal wie die produktionsstätten aussehen, und wer wohl dort mit was arbeitet. sind die underdogs, die mit diesen chemikalien in kontakt kommen. abbau, produktion, abfallentsorgung. die chefs, mit den schönen anzügen und den fetten autos.. "managen" das ja nur.

da unterscheiden sich weder die christen, noch die moslems noch die juden darin. vielleicht weil es nicht um die sache an und für sich geht. sondern für ihren dauerkampf, wer nun die bessere religion hat und dass religion für alles ne lösung bietet. hauptsache fromm sein, dann ist alles in ordnung. so in dem sinn..
 

Yaksini

Sehr aktives Mitglied
Gestern wurde darüber in den Nachrichten berichtet.
Was mir besonders auffiel war, das sie zwar die Möglichkeit , das diese Krankheitsfälle durch die Lagerung von Atommüll hervorgerufen würden in Betracht zogen. Jedoch nicht ausschließen das der Grund dieser Erkrankungen auch anderen Ursprungs sein könnten. Dieses verblendete (zwangsweise) Suchen nach anderen Ursachen, bloß um den Atommüll (und eventuell in der Nähe der Ortschaften liegende Kraftwerke) letztendlich ausschließen zu können, machte mich sehr nachdenklich.
Das klang alles so zensiert und manipuliert. :mad:
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Drakepablo hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Gast Januar hat den Raum betreten.
  • (Gast) Januar:
    Ich glaube, ich sollte mich umbringen, aber ich traue mich nicht
    Zitat Link
  • (Gast) Januar:
    Eigentlich möchte ich die Zeit zurückdrehen...
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben