Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Aspirieren

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

carrot

Aktives Mitglied
damit gemeint ist "das Ansaugen von Flüssigkeiten (z. B. Blut) mit einer Spritze " wie man auch bei Wikipedia nachlesen kann.

Jetzt meine Frage dazu, wird das gemacht bei Spritzen die im Muskel verabreicht werden, z. B. bei der Corona-Impfung im Delta-Muskel, das als Vorbereitung bevor die Spritze gegeben wird.

Welche Gefahren hat es wenn das gemacht wird und welche Gefahren wenn es unterlassen wird.
 
G

Gelöscht 117789

Gast
damit gemeint ist "das Ansaugen von Flüssigkeiten (z. B. Blut) mit einer Spritze " wie man auch bei Wikipedia nachlesen kann.

Jetzt meine Frage dazu, wird das gemacht bei Spritzen die im Muskel verabreicht werden, z. B. bei der Corona-Impfung im Delta-Muskel.

Welche Gefahren hat es wenn das gemacht wird und welche Gefahren wenn es unterlassen wird.
Wo ist jetzt das Problem?
 
G

Gelöscht 117789

Gast

 

carrot

Aktives Mitglied

. Die Blutgefäße an den Körperstellen, die für die Injektion von Impfstoffen empfohlen sind (M. vastus lateralis oder M. deltoideus) und in Reichweite der Nadel liegen, sind zu klein, um eine versehentliche intravenöse Gabe zu ermöglichen. Berichte über Verletzungen von Patienten aufgrund unterlassener Aspiration gibt es nicht
Wenn es auch keine Berichte gibt, sehen es doch wieder einige anderes wegen der Gefahren, dass halt doch was in den Venen kommt.
Deswegen wäre mir das mit dem Aspirieren schon sicherer als ohne (ich meine das jetzt im allgemeinen) bei einer Impfung im Muskel
 
G

Gelöscht 117789

Gast
Wenn es auch keine Berichte gibt, sehen es doch wieder einige anderes wegen der Gefahren, dass halt doch was in den Venen kommt.
Deswegen wäre mir das mit dem Aspirieren schon sicherer als ohne.
Da Du Dich nicht impfen lässt, kann Dir das doch egal sein.
Mir haben beide Impfungen nicht geschadet und die dritte wird es sicherlich auch nicht.
Im Gegenteil. Wir waren neun Personen, die mit einer Infizierten zusammen waren und keiner wurde krank.
 

momo28

Moderator
Teammitglied
Im Normalfall werden i.m. Spritzen in einen Muskelbereich gespritzt, in dem es nur sehr kleine Adern gibt, so dass auch beim Verletzen einer solchen so gut wie nichts ins Blut gelangt sondern im Muskel landet wie vorgesehen.

Dass bei i.v. aspiriert wird, ist richtig und auch wichtig, denn da soll ja sicher gestellt sein, dass die Injektion auch in der Vene landet.
 

carrot

Aktives Mitglied
Da Du Dich nicht impfen lässt, kann Dir das doch egal sein.
Mir haben beide Impfungen nicht geschadet und die dritte wird es sicherlich auch nicht.
Im Gegenteil. Wir waren neun Personen, die mit einer Infizierten zusammen waren und keiner wurde krank.
Über das Thema Corona-Impfung sollen wir hier ja nicht mehr diskutieren.
Mir ging es auch nur allgemein um die Impfung oder Injektion im Muskel, was dabei sicherer ist.
Ich halte das Thema nicht für unwichtig.
Wenn was in die Venen kommt was dort nicht rein soll, dann ist das ja nicht ungefährlich.
Es gab halt auch die Überlegung ob Thrombosen durch der Verfahren der Impfung also das Spritzen mit oder ohne aspirieren getriggert werden können.
 

carrot

Aktives Mitglied
Im Normalfall werden i.m. Spritzen in einen Muskelbereich gespritzt, in dem es nur sehr kleine Adern gibt, so dass auch beim Verletzen einer solchen so gut wie nichts ins Blut gelangt sondern im Muskel landet wie vorgesehen.

Dass bei i.v. aspiriert wird, ist richtig und auch wichtig, denn da soll ja sicher gestellt sein, dass die Injektion auch in der Vene landet.
Nur wenn ich dann lese, die Corona-Impfungen z. B. sollen (ich meine es wäre Österreich gewesen) auch von Tierärzten durchgeführt werden, dann frage ich mich schon ob die genau wissen wie die Adern beim Menschen verlaufen z. B.
 
G

Gelöscht 117789

Gast
Über das Thema Corona-Impfung sollen wir hier ja nicht mehr diskutieren.
Mir ging es auch nur allgemein um die Impfung oder Injektion im Muskel, was dabei sicherer ist.
Ich halte das Thema nicht für unwichtig.
Wenn was in die Venen kommt was dort nicht rein soll, dann ist das ja nicht ungefährlich.
Es gab halt auch die Überlegung ob Thrombosen durch der Verfahren der Impfung also das Spritzen mit oder ohne aspirieren getriggert werden können.
Letztlich bin ich so oft in meinem Leben geimpft worden und es hat mich nie interessiert auf welche Art und Weise und geschadet hat es mir auch nie.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben