Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Armut - Reichtum - unsoziales Verhalten

Sabrina001

Aktives Mitglied
Über dieses Thema möchte ich gerne mit Euch diskutieren . Ich finde es kommt nicht auf das Geld an und nicht wie Einer wohnt sondern wie er sich verhält und wie er seine Kinder erzieht - was hält Ihr von meiner Meinung ?
 

Anzeige(7)

mikenull

Urgestein
Unsozial ist ein Verhalten das andere schädigt - während man selbst "ungestraft" davonkommt. Ein Beispiel schreibe ich aber nicht rein, sonst bricht hier die Hölle los.
 

Sabrina001

Aktives Mitglied
Unsozial ist ein Verhalten das andere schädigt - während man selbst "ungestraft" davonkommt. Ein Beispiel schreibe ich aber nicht rein, sonst bricht hier die Hölle los.
oh mache doch bitte damit wir schön diskutieren können . Zum Beispiel finde ich es total unsoziales Verhalten wenn Eltern Hartz 4 und Kinder geld bekommen und sie selbst mit tollen Klamotten rum laufen und ihre Kinder mit zerlumpten Kleider und am Besten noch zur Suppenküche gehen weil das Geld für Lebensmittel nicht reicht . Selbst in meiner Nachbarschaft erlebt
 

mikenull

Urgestein
Dieser Tage war mal der ehemalige Umweltminister Töpfer im TV zu sehen. ( war gestern oder vorgestern ). Der sagte sinngemäß: Umweltpolitik kostet überhaupt nichts. Denn die Kosten entstehen nicht, sondern sind in jedem Verhalten schon eingerechnet. Was der eine für sich in Anspruch nimmt, muß derjenige der es nicht tut oder kann, bezahlen.
Sinngemäß!
 

Sabrina001

Aktives Mitglied
Dieser Tage war mal der ehemalige Umweltminister Töpfer im TV zu sehen. ( war gestern oder vorgestern ). Der sagte sinngemäß: Umweltpolitik kostet überhaupt nichts. Denn die Kosten entstehen nicht, sondern sind in jedem Verhalten schon eingerechnet. Was der eine für sich in Anspruch nimmt, muß derjenige der es nicht tut oder kann, bezahlen.
Sinngemäß!
ja und das ist vollkommen meine Meinung . Wer sich nicht dran hält soll bezahlen .
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Roxy1710 Angst vor der Zukunft - Armut? Finanzen 16

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben