Anzeige(1)

Arbeitszeugnis -was lest ihr daraus?

G

Gast

Gast
Auszug aus meinem AZ:

"Frau XXX verfügt über ein solides Fachwissen, dass sie auch bei schwierigen Aufgaben effektiv einsetzte. Aufgrund ihrer schnellen Auffassungsgabe arbeitete sich Frau XXX rasch in neue Aufgabengebiete ein, war vielseitig einsetzbar und überblickte dabei auch schwierige Zusammenhänge vollständig. Ihre Urteilsfähigkeit ermöglichte es ihr, eigenständig zu richtigen Entscheidungen zu gelangen. Frau XXX zeigte bei der Erfüllung ihrer Aufgaben Engagement und Eigeninitiative. Auch bei hohem Arbeitsanfall war sie sehr belastbar."

Was lest ihr daraus? Ist dort irgend etwas versteckt? Ich kann damit absolut nichts anfangen und auch keine Note herauslesen.

Danke für die Hilfe!
 

Anzeige(7)

weidebirke

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

ja, ein "gut" würde ich da auch entnehmen. Es gäbe durchaus noch Steigerungsmöglichkeiten in der Formulierung, aber insgesamt kannst Du zufrieden sein.

Fallstricke kann ich da keine entdecken, wobei diese auch oft überschätzt werden.

Das ist ein schönes Zeugnis, mit dem Du Dich getrost bewerben kannst.

Gruß
Weidebirke
 

Chaki

Aktives Mitglied
Fallstricke kann ich da keine entdecken, wobei diese auch oft überschätzt werden.

ich sehe aber sofort welche

z.b.
verfügt über ein solides Fachwissen


heißt soviel wie:
Hat sich gut in den Job eingearbeitet ohne entsprechende Qualifikation.



Mit Quali würde es wie folgt lauten:


verfügt über ein solides Fachwissen in ihrem Fachgebiet



wie gestagt: Note 2


PS: Note 2 ist die beste Note
Note 1 gibt es dann wenn man dich loswerden will -> oder du gegangen worden bist :)


-
 

weidebirke

Sehr aktives Mitglied
Eben das meine ich mit der Überbewertung von Formulierungen in Arbeitszeugnissen.

Ob sie die entsprechende Qualifikation für diese Arbeit hatte, lässt sich ganz klar anhand der Unterlagen erkennen, da muss man nichts im Zeugnis verstecken. Natürlich ist "solide Fachkenntnisse" steigerbar.

Und man kann durchaus ein sehr gutes Zeugnis haben ohne gekündigt oder losgeworden gewollt sein.

Leute, diesen Hype mit den Zeugnissen ist nur Panikmache, es gibt ein paar Grundregeln, die sollte man beachten, ansonsten lasst Euch nicht verrückt machen.
 

Chaki

Aktives Mitglied
Leute, diesen Hype mit den Zeugnissen ist nur Panikmache, es gibt ein paar Grundregeln, die sollte man beachten, ansonsten lasst Euch nicht verrückt machen.


ein Arbeitszeugnis ist mehr wert als jedes Zeugnis was du von einer Schule bekommen hast.

Jeder zukünftige Arbeitgeber kann hier erkennen ob sie was taugt oder halt nicht und was man von ihm erwarten kann bzw zu muten kann.

 

weidebirke

Sehr aktives Mitglied
Natürlich, das bestreite ich doch auch gar nicht.

Aber es handelt sich eben nicht um ein kryptisches Geheimpapier, dessen tieferen Sinn man erst mit Hilfe diverser Codes entschlüsseln muss, umd dann festzustellen, dass es sich um ein Apfelkuchenrezept handelt.

Sorry fürs OT, bin heute etwas auf Krawall gebürstet.
 
E

EuFrank

Gast
Hallo Gast!

Auszug aus meinem AZ:

"Frau XXX verfügt über ein solides Fachwissen, dass sie auch bei schwierigen Aufgaben effektiv einsetzte. Aufgrund ihrer schnellen Auffassungsgabe arbeitete sich Frau XXX rasch in neue Aufgabengebiete ein, war vielseitig einsetzbar und überblickte dabei auch schwierige Zusammenhänge vollständig. Ihre Urteilsfähigkeit ermöglichte es ihr, eigenständig zu richtigen Entscheidungen zu gelangen. Frau XXX zeigte bei der Erfüllung ihrer Aufgaben Engagement und Eigeninitiative. Auch bei hohem Arbeitsanfall war sie sehr belastbar."

Was lest ihr daraus? Ist dort irgend etwas versteckt? Ich kann damit absolut nichts anfangen und auch keine Note herauslesen.

Danke für die Hilfe!
Aus dem Bauch heraus kann ich nichts negatives erkennen. Allerdings sollte der Schreibfehler (oben in Fettdruck) unbedingt korrigiert werden. Außerdem wäre der Text oben in meinen Augen viel zu kurz. Da fehlen noch einige übliche Elemente eines Arbeitszeugnisses. ZB fehlt der Satz, in dem die Gesamtnote quasi ausgesprochen wird (für mich das Herzstück eines Arbeitszeugnisses).
 
E

EuFrank

Gast
...

PS: Note 2 ist die beste Note
Note 1 gibt es dann wenn man dich loswerden will -> oder du gegangen worden bist :)


-
Sorry Chaki, aber das halte ich für Unsinn. Natürlich gibt es auch eine 1 als Note in einem Arbeitszeugnis. Und so eine 1 würde ich nicht als negativ betrachten.
 

Chaki

Aktives Mitglied
Sorry Chaki, aber das halte ich für Unsinn. Natürlich gibt es auch eine 1 als Note in einem Arbeitszeugnis. Und so eine 1 würde ich nicht als negativ betrachten.

die frage kannst dir schnell selber beantworten ob sie Unsinn ist oder nicht. Meinst du wirklich es gibt einen Mitarbeiter der nie einen Fehler gemacht hat und alles kann? Quasi der vollkommende Mitarbeiter

Wenn es den gibt dann gibt es ein Gesamtnote 1 im Arbeitszeugnis.

Das weiß jeder Personalchef das es einen vollkommenden Mitarbeiter nicht gibt somit ist Gesamtnote 2 im Arbeitszeugnis eine logische und reelle Bewertung.

Eine Note 1 ist imaginär und somit absoluter Blödsinn.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T Mobbing Arbeitszeugnis Beruf 5
Xylo Eure Meinung zum Arbeitszeugnis Beruf 21
Mraky Zu Unrecht Schlechtes Arbeitszeugnis? Beruf 6

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben