Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Arbeitsgeber nicht zuverläsig

G

Gast

Gast
Hallo,

Ich stecke mich in Schwierigkeiten.
Ich bin studentin und bekomme kein Bafög, weil ich Ausländerin bin. Ich hatte immer einen Minijob neben mein Studium (als Kellnerin, Reinigungskarft oder Bürotätigkeit) gehabt. Seit mehr als 1 Monat hebe ich in einem Ingenieurbüro einen Job als Bauzeichnerin bekommen. Mein Arbeitsgeber hat gesagt, er möchte, dass ich mehr als 20 Stunden pro Woche arbeiten könnte. Ich sollte auf eine Rechnung arbeiten. Ich wolltw die se Möglichkeit nicht verpassen, also ich habe meinen alten Job abgesagt und habe seit Nowember im Büro arbeiten angefangen. Aber mein Shef brauchte mich erste woche nur einen Tag. Danach eine Woche war er Weg Danach habe ich wieder ein Tag gearbeitet. Danach sollte er wieder weg. Und er hat immer gesagt es gibt eigentlich sehr viel arbeit... aber er brauche mich irgendwie nur sehr sleten. Vor eine Woche habe ich ihn angerufen, aber kein Antwort.
Es wird schon bald 2 Monaten sein, als ich kein Job habe. Also 2 Monaten ohne Einkommen! Im Januar ich soll Semesterbeitrag bezahlen... auf mein Konto liegen nur 200Euro. ich komme nicht zu recht. Ich kann doch nicht einfach einen neuen Job suchen... ich weiss nicht, was soll ich machen. Jetzt kann ich nicht klar denken. Das war eine grosse Fehler einen Job wechseln. ich wollte besser, aber ist schwerer geworden.

Ich brauche Hilfe.
Liebe Grüße,
Audra
 

Anzeige(7)

J

john-2

Gast
Hallo Audra,

hast Du einen unterschriebenen Arbeitsvertrag oder etwas ähnliches?

Eventuell einen Vetrag über freie Mitarbeit?
Was steht da über Deine Bezahlung drin?
Wie werden Deine Arbeitszeiten dokumentiert?

Auf eigene Rechnung arbeiten würde ich so verstehen, dass Du ihm

eimal monatlich eine Rechnung schreibst und er den Betrag dann auf
Dein Konto überweist. ( Du bist dann freie Mitarbeiterin. )
Aber Achtung: Als freie Mitarbeiterin bist Du selbständig! Wenn Du
keinen anderen Job mehr hast, musst Du Dich selbst um Deine Kranken-
versicherung kümmern. Das lohnt für 3 Std im Monat nicht!

Wenn Du nicht über Deine Eltern krankenversichert bist, dann sieh zu,

dass Du ganz schnell wieder einen Job hast. Studieren ohne Kranken-
versicherung geht in Deutschland nicht.

Freundliche Grüße


John
 
Zuletzt bearbeitet:

gflash

Aktives Mitglied
Hallo,


Aber Achtung: Als freie Mitarbeiterin bist Du selbständig! Wenn Du
keinen anderen Job mehr hast, musst Du Dich selbst um Deine Kranken-
versicherung kümmern. Das lohnt für 3 Std im Monat nicht!


das stimmt nicht ganz, wenn die Selbstständigkeit die Geringfügigkeitsgrenze nicht überschreitet, geht die studentische Krankenversicherung ohne Probleme.

Ehrlich gesagt würde ich an deiner Stelle sofort etwas anderes suchen. Wenn du nur einen "Vertrag über freier Mitarbeit" oder etwas ähnliches hast, und darauf weist das mit den Rechnungen hin, hindert dich nichts daran einen neuen Job zu suchen.

Schade dass man den Arbeitgeber für so eine Aktion nicht anzeigen kann. :mad:
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • (Gast) agirlhasnoname:
    der ist eigentlich nett
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ich bin eher das Problem
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Dann nehm deine Panik und zeig ihr, dass sie garnicht da sein muss :)
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    das klingt so einfach 😅
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Kennst du das nicht wenn du vor etwas Angst hattest und wenn du es machst merkst du, dass es garnicht schlimm ist oder schlimm war?
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ja doch. Deshalb hatte ich mich ja auch die letzten Male immer gezwungen
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    hab auch gehofft es wird dann mit der Zeit besser weil ich mich dran gewöhne aber irgendwie war es nicht so sondern die Angst wurde bei jedem mal größer
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    er hat das dann auch irgendwann gemerkt und dann so Spaßhalber gefragt warum ich so verkrampftbin, er hätte doch noch gar nicht angefangen
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    kann man Physio auch verfallen lassen theoretisch?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Es hat ja nen Grund wieso du das hast
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Also verschrieben bekommen hast
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Gezwungen wirst du sicherlich nicht. Aber wäre doch blödsinn. Sprich einfach mit ihm und sag ihm das :)
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ok
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    und
    das kommt nicht blöd?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Quatsch ^^
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Solche Ärzte haben sicherlich schon ganz anderes gehört
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    vielleicht hast du Recht
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    danke
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Gerne
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    warum bist du hier?
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    weiss zwar nicht ob ich helfen kann aber ich kanns evrsuchen
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Das ist zu viel zum schreiben und auch nicht mehr so relevant :) Alles gut ^^
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    So, ich muss mich mal hinlegen ^^ Mir ist sau kalt ^^
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ciao!
    Zitat Link
  • (Gast) ssrt1:
    du Frierbold... hahaha
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben