Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Aphantasia

grisou

Sehr aktives Mitglied
Vielleicht mögt ihr diese kleine Übung mal kurz mitmachen.


Schließe die Augen, stell dir einen roten Apfel vor. In allen Einzelheiten.

°
°
°
°
°
°
°
°
°
°
°

Okay, konntest du den Apfel tatsächlich vor deinem inneren Augen sehen? Ihn betrachten?

Wenn nicht ist das Aphantasia.

Bisher ist mir das nie aufgefallen, dass es anders sein könnte, aber nachdem ich gestern darüber ein Video gesehen habe, frage ich mich, ist das bei mir auch so?

Das ist jetzt kein großes Ding, aber es würde für mich einiges erklären. ich habe keine bildliche Erinnerung, eher an gefühle oder auch andere sinne.


das ist ein schöner artikel zum thema. mir geht es definitiv so, dass ich mir keine personen vorstellen kann. also nicht mal menschen die mir sehr nah sind. selbst wenn mein partner nur in die küche geht und man mich fragt, ich soll ihn beschreiben, ist das sehr schwer. manche dinge weiß ich natürlich, also dunkle haare, braune augen. aber das weiß ich, das sehe ich nicht.

geht es hier noch anderen so?

Und meine Frage ist, wie ist das für die Leute, die Bilder sehen können? Wie kann man sich das vorstellen? Seht ihr das wirklich so, wie wenn der Apfel vor euch liegt?

also anders gesagt, ich sehe definitiv keinen apfel, aber ich habe ein konzept davon im kopf. und vielleicht ist es ja das, was andere sehen nennen? ich bin etwas verwirrt.
 

Anzeige(7)

D

Die Queen

Gast
Wenn ich mir beim Schreiben Sachen vorstellen, dann ist es wie ein innerer Film für mich. Ich sehe Form, Farbe und kann mir passende Stimmen vorstellen. Je konkreter die Vorstellung, desto deutlicher ist das Bild.
 

Kampfmaus

Aktives Mitglied
Hey Grisou!

Wow, das ist ja mal ein interessantes Thema!
Ich hab ein sehr gutes bildliches Vorstellungsvermögen und kann mir kaum vorstellen, wie es ist, keins zu haben. Wie ist das denn dann für dich beim Lesen? Du kannst dann doch gar nicht wirklich in die Bücher eintauchen oder? Oder gibt es Bücher, die dich trotzdem fesseln? Für mich sind die Bilder in meinem Kopf sehr wichtig, besonders beim Lesen, aber auch, wenn ich meine Gedanken in Worte fasse (deshalb nutze ich häufig und gerne Metaphern). In der Klinik haben wir oft Traumreisen gemacht, wo man sich auch eine Strand oder Wald o.ä vorstellen musste.. Das wäre wohl gar nichts für dich oder?

LG Maus
 

grisou

Sehr aktives Mitglied
okay. so lebhaft wie ihr das beschreibt, merke ich, dass ich wohl nichts sehe sondern wirklich nur ein konzept im kopf habe.

in dem artikel heißt es so schön, ich habe das gefühl, die anderen haben eine superpower, die haben sie mir immer vorenthalten. :cry:

Wie ist das beim Lesen für mich? Ich steige emotional ein. es ist eine emotionale reise für mich. darum kann ich auch gefühle sehr schnell und einfach über texte wahrnehmen. worte schwingen für mich, haben energien. das nehme ich wahr. texte setzen sich zu melodien zusammen.

jetzt wird mir auch klar, immer wenn ich im forum lese, das sind ja nur geschriebene worte, denke ich aber die blühen vor emotionen.

ja, das macht mir jetzt irgendwie ein bisschen ......... puh, keine ahnung. ich bin verwirrt.

ihr seht bei einer traumreise bilder? ich sehe ganz deutlich bilder wenn ich in die schamanische anderswelt reise, also wenn ich mich auf diese rituale einlasse. oder in träumen. ich träume sehr lebendig. und für so ein erlebnis müsst ihr nur die augen schließen? was lesen?

aber ich merke, ich nehme die welt überhaupt wenig mit den augen wahr, meist über die gefühlsebene. mein geruchssinn ist auch sehr stark ausgeprägt. oder geschmackssinn. also bei dem imaginären apfel, ich kann ihn nicht sehen, aber schmecken.

für mich ist es gerade eine wichtige erkenntnis, weil ich von meiner vergangenheit keine bilder habe und ich immer mich gefragt hat, bin ich so traumatisiert und mein gehirn dissoziiiert das einfach komplett? aber okay, dann speichere ich einfach keine bilder sondern andere sinneseindrücke.

kennt ihr das auch? ich kann einen film mehrmals anschauen und erkenne das erst an bestimmten szenen, meist an worten, an geräuschen und dann weiß ich, hey, den habe ich schon mal gesehen. und das weiß ich dann, aber überhaupt nicht, was in dem film vorkommt.

ja, spannend, wie das gehirn so arbeitet.
 

Kampfmaus

Aktives Mitglied
Wie ist das beim Lesen für mich? Ich steige emotional ein. es ist eine emotionale reise für mich. darum kann ich auch gefühle sehr schnell und einfach über texte wahrnehmen. worte schwingen für mich, haben energien. das nehme ich wahr. texte setzen sich zu melodien zusammen.

jetzt wird mir auch klar, immer wenn ich im forum lese, das sind ja nur geschriebene worte, denke ich aber die blühen vor emotionen.
aber ich merke, ich nehme die welt überhaupt wenig mit den augen wahr, meist über die gefühlsebene. mein geruchssinn ist auch sehr stark ausgeprägt. oder geschmackssinn. also bei dem imaginären apfel, ich kann ihn nicht sehen, aber schmecken.
Schau mal, dann hast du aber eine andere "Superkraft"! ;)
ihr seht bei einer traumreise bilder? ich sehe ganz deutlich bilder wenn ich in die schamanische anderswelt reise, also wenn ich mich auf diese rituale einlasse. oder in träumen. ich träume sehr lebendig. und für so ein erlebnis müsst ihr nur die augen schließen? was lesen?
Ja, wenn ich was lese, hab ich ganz deutliche Bilder vor Augen.
kennt ihr das auch? ich kann einen film mehrmals anschauen und erkenne das erst an bestimmten szenen, meist an worten, an geräuschen und dann weiß ich, hey, den habe ich schon mal gesehen. und das weiß ich dann, aber überhaupt nicht, was in dem film vorkommt.
Okay, du erkennst es am Hören, ich erkenne es am Sehen...
 

Lonely Muffin

Aktives Mitglied
geht es hier noch anderen so?

Und meine Frage ist, wie ist das für die Leute, die Bilder sehen können? Wie kann man sich das vorstellen? Seht ihr das wirklich so, wie wenn der Apfel vor euch liegt?

also anders gesagt, ich sehe definitiv keinen apfel, aber ich habe ein konzept davon im kopf. und vielleicht ist es ja das, was andere sehen nennen? ich bin etwas verwirrt
Hallo Grisou,

Mir geht es scheinbar genau wie Dir. Mir ist das schon vor einigen Jahren mal aufgefallen, dass ich mir die Dinge die mir erzählt wurden ich mir nicht bildlich vorstellen kann. Beispielsweise haben wir in der 5 und 6 Klasse einen Pädagogik Unterricht gehabt immer montags in den letzten beiden. Und zum Abschluss haben die Lehrer mit uns eine Träum Reise gemacht. Ich dachte immer es wäre normal nichts sehen zu können. Aber nachdem du diesen Thread eröffnet hast, weiß ich dass ich anders bin. Alle haben erzählt wie deren Strand oder sowas aussah, ich dagegen war ruhig und habe nichts erzählt. Wie den auch wenn ich nur schwarz sah. Auch mit deiner Vorstellung mit dem Apfel eben, klar ich weiß wie ein Apfel aussieht, aber ich sehe ihn nicht im Kopf. 😢

Auf das was @Kampfmaus schrieb mit den Büchern und den Bildern im Kopf. Auch hier sehe ich nicht wenn in der Geschichte ein Blumenladen vorkommt. Ich weiß es, aber sehe es nicht. Die Gefühle der Protagonisten kann ich jedoch fühlen, nicht immer aber oft. Wenn muss ich mich auch auf eine Person fokussieren um mich in diese hineinzuversetzen. Ich bin dann wie diese Person und überlege wie sie in der kommenden Situation handeln könnte und überlege mir, warum sie so gehandelt hat wie sie es getan hat.

Diese Fähigkeit, so will ich es mal nennen, gibt mir die Möglichkeit mich auch im realen Leben mehr mit Menschen auseinander zu setzen und ihre Handlungen zu verstehen.

Also ich denke mal, es hat vor uns Nachteile, dass man sich Dinge nicht vorstellen kann. Aber jahrelang dachte ich echt, es würde jedem so gehen das jeder nur schwarz sieht und sich im nächsten Moment einfach was ausdenkt. Das würde bedeuten, dass ich all die Menschen in meinem Leben als Lügner dargestellt habe, weil ich nicht verstanden habe, dass sie tatsächlich was sehen können.

Erst durch deinen Beitrag hast du mir sozusagen die Augen geöffnet und gezeigt, dass es anders ist und ich die ganze Zeit mit meiner Theorie falsch lag.

Aber es ist tatsächlich wie Maus es schrieb, ein interessantes Thema.
 

takita

Aktives Mitglied
Es gibt immer Unterschiede bei Menschen, manche Träumen ja auch in Bildern, jede Nacht und können sich hinterher erinnern, andere Träumen gar nicht. Dieses TE Thema wurde bisher anscheinend nur wenig erforscht. Auf die Cockies zulassen des EingangsLink habe ich jedoch nicht geklickt, das liest sich echt übel.

Vor dem inneren Auge, da muss man n bissl Unterscheiden, zum normalen Sehen. Klar kann man da etwas sehen, vereinzelt wie in echt, aus unseren Erfahrungen und Phantasien, aber normalerweise ist es eine Mischform und nicht wie die Realität zu betrachten.

Dennoch kann unser inneres Auge zu wahren Glanzleistungen fähig sein. Hattet ihr schon Tag Träume und Visionen?
 
N

Nachteulchen

Gast
Ich habe vor ein paar Jahren mal ein kurzes Video dazu gesehen und war erst mal perplex.
Ich selbst habe es nicht - aber mein Ex und mein Kind haben es. Und ich dachte immer, ich sei diejenige die merkwürdig ist. 😅

Während meiner Depression hat die Phantasie etwas nachgelassen, es war ganz schwierig, in Bildern zu denken. Heute geht es wieder besser.
Dafür habe ich eine grauenhaft schlechte Geruchs- und Geschmacksvorstellung. 😅 Ich erinnere mich auch sehr gut an Töne, Stimmen und Melodien. Aber Gerüche? Das ist mir aber erst aufgefallen, als ich ein Buch las, und der Autor eine der Figuren mit einem Geruch verknüpfte. Ich kann mir bis heute nichts darunter vorstellen. 🙈

Seit ich weiss, dass mein Kind sich Bilder nicht vorstellen kann, sind auch eine Schwierigkeiten in der Schule für mich selbsterklärend. Es hatte zum Beispiel lange Mühe mit räumlichem Denken. Oder Masseinheiten - das macht bis heute Probleme.

Spannend dafür, dass du intensiv träumst. Ich habe mich immer gefragt, ob die Bereiche für bildliches Vorstellen und Träumen sich überlappen (oder sogar die gleichen sind), aber demnach ist das nicht so. (Schon spannend, unser Gehirn!)

Übrigens: was bei mir nicht funktioniert sind diese "denke NICHT an einen blauen Elefanten!"-Tests. Ich denke dann definitiv nicht an einen blauen Elefanten. 😅😂
 

grisou

Sehr aktives Mitglied
Also ich denke mal, es hat vor uns Nachteile, dass man sich Dinge nicht vorstellen kann.
Dir geht es also auch so. Mir war das auch nicht bewusst, dass es da Unterschiede gibt. Und klar, es gibt für alles Vor- und Nachteile. Ich finde jetzt auch nicht, dass es schlimm ist oder so. Es erklärt für mich nur einiges.

Ich habe auch immer gedacht, die Leute denken sich das aus.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben