Anzeige(1)

Antibabypille - pro und contra

Anzeige(7)

Sori

Sehr aktives Mitglied
Also, ich hab schon seit etwas längerem die ABP und kann eigentlich nicht direkt über Nebenwirkungen klagen. Aber da mir in letzter Zeit oft stressbedingt übel ist bzw. ich Durchfall hab, bringt die mir irgendwie nicht so viel ;)
Ich werde mich beim nächsten FA-Besuch mal über Alternativen informieren. Wie sehen denn Deine Nebenwirkungen aus?
 

Cutty Sark

Aktives Mitglied
Ich leide nach mehr als 20 Jahren noch an den Nebenwirkungen meiner ersten Pille.

Danach habe ich eine andere Pille bekommen, die ich jetzt vor 2 Jahren abgesetzt habe.
Was soll ich sagen, während der Einnahmezeit, dachte ich, es ginge mir gut, ich hatte zwar nie richtig Lust auf Sex, aber das habe ich mit allem möglichen erklärt, nur nicht mit der Pille in Verbindung gebracht.
Oh, die Pille, die ich einnahm, ging eine Weile durch die Medien, da es durch diese Pille zu Todesfällen gekommen ist. Na ja, verlust haste immer.:rolleyes:

Nach absetzen der Pille, gingen mir die Haare aus, ich hatte eine wahnsinnige Lust auf Sex (was nicht schlecht gewesen wäre, hätte ich den richtigen Partner gehabt), die Cellulite ging zurück und ist mittlerweile fast ganz verschwunden, dafür habe ich jetzt regelmäßig Herzrhythmusstörungen (sogenannte Extrasystolen).
Ich würde es mir, hätte ich nochmal die Wahl, sehr, sehr gut überlegen, ob es da nicht eine gesündere Methode gibt.
 

Negrita

Mitglied
Ich bin...

...absolut dafür! Bei meiner ersten Pille hatte ich auch Nebenwirkungen. Hab auch ziemlich an Gewicht zugenommen. Dann hab ich eine andere probiert und seitdem bin ich damit sehr zufrieden. Keine Nebenwirkungen.
Und wenn man mit der Pille verantwortungsbewusst umgeht ist sie ja auch sehr verlässlich...
Allerdings; was mich stört ist das sie Schlaganfälle begünstigen kann.
Aber irgendwo gibts ja immer nen Haken ;)
 

Cutty Sark

Aktives Mitglied
Die Pille hat so viele Nebenwirkungen, unter anderem ist die Pille Krebserregend, wer mehr wissen möchte, oder wen es interessiert, ich habe da einen Link gefunden, ist sehr interessant.
Nebenwirkungen der Antibabypille

Die Nebenwirkungen meiner ersten Pille waren Knoten in der Brust, mit 18 Jahren doch schon ein prickelndes Erlebnis. Die Schmerzen haben mich manchmal um den Verstand gebracht, ich konnte nicht mal einen dicken Pullover anziehen, die Berührung war die Hölle. Durch eine Hormontherapie gingen die Knoten dann wieder weg aber die Schmerzen treten heute auch noch manchmal auf und das Brustgewebe hat sich verändert, es ist nicht so wie es in meinem Alter sein sollte und es besteht ein erhöhtes Risiko an Brustkrebs zu erkranken.
Darum kann ich immer nur wieder davon abraten.
Ein Hinweis noch, viele Nebenwirkungen treten oft erst Jahre später auf.
 

Sori

Sehr aktives Mitglied
naja, dass die Pille wie jedes Medikament Nebenwirkungen hat, ist doch eigentlich klar, oder? Das weiß man doch und ein vernünftiger Arzt wird da einen sicher auch aufklären (alles andere steht auch auf dem Beipackzettel).
Deswegen würde ich aber nicht generell abraten, denn mit den Nebenwirkungen ist es wie bei jedem Medikament. Einige wenige Menschen kriegen so ziemlich jede Nebenwirkung, die drauf steht, andere nur eine leichte und viele auch gar keine.
Dann muss man halt persönlich entscheiden - gehe ich das Risiko ein oder eben nicht. Und vor allem, was ist die Alternative. Was die Hormone angeht, sind Spritze, Pflaster, etc. ja nicht viel anders.
Blieben also Kondome oder Unsicherheit ;)

@ Zitronengelb: Hast Du denn mal mit Deinem FA drüber gesprochen? Manchmal hilft es auch einfach, ein anderes Fabrikat zu nehmen...
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Kampfmaus hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben