Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Anschreiben für eine Bäckerlehre - Was ist alles verbesserungswürdig?

G

Gast

Gast
Bewerbung um den Ausbildungsplatz als Bäcker zum TT.MM.JJJJ (den Titel eine Nummer größer und Fett)

Sehr geehrte Damen und Herren,

über die Jobbörse der Agentur für Arbeit bin ich auf Ihr Unternehmen aufmerksam geworden. Ich konnte entnehmen, dass Sie für dieses Jahr Bäckerlehrlinge suchen. Da ich sehr an einer Bäckerlehre in Ihrem Betrieb interessiert bin, möchte ich mich bei Ihnen hiermit herzlich bewerben.

Weil das Backen von Brot und Brötchen, bis hin zu Gepäck und Kuchen Spaß bereitet, habe ich mich erfolgreich zu Hause an diversen Rezepte ausprobiert. Daher kann ich eine Lehre als Bäcker sehr gut vorstellen und will mich bei Ihnen in diesem Bereich weiterentwickeln.

Meine positiven Eigenschaften sind Pünktlichkeit, Zuverlässligkeit und Erlichkeit. Ordnungsgemäßes Einhalten der Arbeitsweiße und der Hygiene sind eine Selbstverständlichkeit für mich.

Über eine positive Rückantwort würde ich mich sehr freuen und verbleibe.

Mit freundlichen Grüßen

(Unterschrift)

Max Musterbewerber

Anlage (dies unterstrichen)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

ALSO:

Was kann man verändern und was kann man lassen?

Praktikums sind nicht vorhanden. Sonst würde ich sie ja reinschreiben. Und wenn ein Name verfügbar ist, dann schreibe ich ihn natürlich auch gleich rein.
 

Anzeige(7)

Felimaus

Mitglied
Nimms mir nicht übel, aber korrigieren würde ich als erstes die Rechtschreibfehler, fehlende Wörter und Satzzeichen. Vielleicht ließt Du nochmal in Ruhe selbst drüber;)

Mit freundlichen Grüßen---> ersetzt man seit geraumer Zeit: Mit freundlichem Gruß


Liebe Grüße,
Felimaus
 

das Gefühl

Aktives Mitglied
Hi Gast,

wie Bewerbungen heute aussehen müssen, weiß ich leider nicht mehr so genau. Ich möchte Dich nur auf Fehler in der Rechtschreibung aufmerksam machen, damit Dir dadurch keine Nachteile entstehen. Und stilistisch hab ich auch etwas verändert. Ich hoffe, hier kann Dir noch ein Bewerbungsprofi etwas sagen.:)

Sehr geehrte Damen und Herren,

über die Jobbörse der Agentur für Arbeit bin ich auf Ihr Unternehmen aufmerksam geworden. Ich konnte entnehmen, dass Sie für dieses Jahr Bäckerlehrlinge suchen. Da ich sehr an einer Bäckerlehre in Ihrem Betrieb interessiert bin (wieso ausgerechnet bei Ihnen? Das möchten Chefs gerne wissen), möchte ich mich bei Ihnen (hiermit herzlich; hört sich merkwürdig an; finde ich) bewerben.

Weil mir das Backen von Brot und Brötchen, bis hin zu Gebäck und Kuchen sehr viel Spaß bereitet, habe ich mich zu Hause erfolgreich an diversen Rezepten ausprobiert. Daher kann ich mir eine Lehre als Bäcker sehr gut vorstellen und würde mich bei Ihnen sehr gerne ausbilden lassen.

Meine positiven Eigenschaften sind Pünktlichkeit, Zuverlässi(!)gkeit und Ehrlichkeit. Das ordnungsgemäße Erlernen der Arbeitsweise und der Hygienebestimmungen würden mir viel Freude machen.

Über eine positive Rückantwort würde ich mich sehr freuen!
Mit freundlichen Grüßen

(Unterschrift)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rhenus

Urgestein
Ich greife das mal auf:

Sehr geehrte Damen und Herren, (persönliche Anrede des Chefs wäre auch nicht schlecht)

über die Jobbörse der Agentur für Arbeit bin ich auf Ihr Unternehmen aufmerksam geworden. Ich konnte entnehmen, dass Sie für dieses Jahr Bäckerlehrlinge suchen. Da ich sehr an einer Bäckerlehre in Ihrem Betrieb interessiert bin (wieso ausgerechnet bei Ihnen? Das möchten Chefs gerne wissen), möchte ich mich bei Ihnen (hiermit herzlich; hört sich merkwürdig an; finde ich) bewerben.

Weil mir das Backen (backen) von Brot und Brötchen, bis hin zu Gebäck und Kuchen(,) sehr viel Spaß bereitet, habe ich mich zu Hause erfolgreich an diversen Rezepten ausprobiert. Daher kann ich mir eine Lehre als Bäcker sehr gut vorstellen und würde mich bei Ihnen sehr gerne ausbilden lassen.

Meine positiven Eigenschaften sind Pünktlichkeit, Zuverlässi(!)gkeit und Ehrlichkeit. Das ordnungsgemäße Erlernen der Arbeitsweise und der Hygienebestimmungen würden mir viel Freude machen.

Über eine positive Rückantwort würde ich mich sehr freuen!
Mit freundlichen Grüßen
 
N

nikke

Gast
Ich mache auch mal einen schnellen Versuch:

Sehr geehrte Damen und Herren, (gibt es keinen Namen, an wen die Bewerbung geschickt werden soll?)

über die Jobbörse der Agentur für Arbeit habe ich erfahren, dass Sie für dieses Jahr Bäckerlehrlinge suchen. Da ich sehr an dieser Ausbildung interessiert bin, bewerbe ich mich hiermit bei Ihnen.[moechte schreibt man nicht, weil man dann fragt: wenn du moechtest, warum tust du es nicht?]

[ In dem Anschreiben fehlt kurz, was du zur Zeit machst. Schule? Klasse? Welcher Schulabschluss wird angestrebt?]

Das Backen von Brot und Brötchen, bis hin zu Gebäck und Kuchen sowie neue Rezepte auszuprobieren, macht mir Zuhause bereits seit einigen Jahren (oder: einiger Zeit) Spaß. Ich bin deswegen sicher, dass diese Ausbildung fuer mich genau passend ist und mir viel Freude bereiten wird.

>>>Meine positiven Eigenschaften sind Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit.<<<[ Diese Eigenschaften sind Selbstverstaendlichkeiten, die du meiner Ansicht nach nicht speziell erwaehnen musst. Ich finde Teamfaehigkeit, schnelle Auffassungsgabe, Verantwortungsbewusstsein wichtiger:] Ich bin teamfaehig und verantwortungsbewusst und verfuege ueber eine schnelle Auffassungsgabe.

Ueber Ihre Einladung zu einem persoenlichen Gespraech wuerde ich mich sehr freuen.
 

Rhenus

Urgestein
Hallo Nikke,

ich sehe du schreibst:
Das Backen von Brot und Brötchen,

auch groß!
Warum?

Wenn man schreibt:
Das Backen ist schön! Schreibe ich das groß, doch backen bezieht sich doch auf Brot und das "das" auch.
Kann mich ja irren mit den dauernden Änderungen, doch das würde mich mal interessieren.
 
N

nikke

Gast
Ich habe "das Backen" bewusst gross geschrieben, bin aber doch unsicher geworden. Wenn ich bei google "das Backen" eingebe, wird "backen" in allen Satzzusammenhaengen gross geschrieben. Auch im Duden sind die Beispiele meiner Ansicht nach vergleichbar: https://www.duden.de/suchen/dudenonline/das+backen+.

Im Zweifelsfall wuerde ich die Frage umgehen, indem man nur schreibt: Backen von Brot und Brötchen, bis hin zu Gebäck und Kuchen, sowie.....oder: Brot und Broetchen, Kuchen und Gebaeck herzustellen, sowie....
 

Felimaus

Mitglied
Das würde mich aber interessieren, wer das bestimmt hat?

Ich war vor einem Jahr auf einem Seminar und "mit freundlichen Grüßen" ist nicht mehr ganz zeitgemäß. Ebenso hat man früher zwischen der Straße und der PLZ/Wohnort einen Absatz gemacht, dieses ist auch veraltet. Kleine Details, ich finde es sehr interessant und achte darauf.

Natürlich sind Ausdruck, Satzstellung und vorallem fehlerfrei viel wichtiger ;)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben