Anzeige(1)

Angst vorm weiter-machen - leben

Blackviva

Mitglied
Hallo...
Also wie soll ich anfangen, eigentlich hab ich immer gedacht ich bin alt und gross genug und meine paar macken gehören zu mir.
Macken: Ritzen, nichts essen, mein umfeld um mich zerstören....
Sobald irgend etwas in meinen leben unvorgesehende Situationen annimmt, fang ich an mir meine arme aufzuschneiden und wenn ich angst habe etwas zu verlieren, möcht ich lieber sterben.
Eigentlich weiss ich das es falsch ist, habe damit mehr kaputt gemacht als ich wollte. Habe meinen Verlobten verloren, und ich bin wieder am punkt wo ich einfach nur noch bösartig meiner umgebung bin. ICh hasse alle, hasse mich dafür das ich so bin wie ich bin. ICh weiss nicht was ich machen soll. ICh glaube das ich hilfe brauche habe ich für mich erkannt.
nur wie? soll ich zum arzt gehen und sagen "ey hör mal ich bin verrückt?" WEiss jemand rat?
 

Anzeige(7)

Blackviva

Mitglied
danke für den rat, werd ihn mir mal für morgen vornehmen, hab ich gestern schon gesagt aber egal... Tja heute hab ich mein umfeld aufgeräumt, mich von meinen Partner getrennt, weil er der Meinung plötzlich iss nun isse ganz irre und ich liebe sie einfach mal nicht merh nach 4 jahren. Naja ich weiss nicht mehr was ich machen soll. Ich glaube hier sitzen und nur heulen iss auch nicht der richtige weg.
 
Da hast du ganz recht, ich wünsche dir viel Erfolg und Kraft deine Probleme in den Griff zu bekommen. Ich glaube, dass du für dich selbst erkannt hast, dass du Hilfe brauchst ist der erste Schritt in die richtige Richtung.
 

Schildkröte

Aktives Mitglied
Hallo du.
Grundsätzlich mußt du mal verstehen, wer du in Wirkliichkeit bist! Ob du das annehmen kannst oder nicht, ist in deinem Schicksal begründet. Dein falsches Bewußtsein erlaubt dir nicht, dich zu lieben, so wie du bist, nicht wahr? Du lebst im totalen Körperbewußtsein, dabei bist du ein spirituelles Wesen - ein Seelenwesen. Dein spiritueller Vater - Gott Vater ist auch genau wie du eine Seele, allerdings die höchste Seele, welche keinen eigenen Körper hat, gibt dir wahres Glück und Frieden, was du sicherlich sehr benötigst. Verstehe nun, du bist in diesen physischen Körper inkarniert und bei der Geburt ein Mensch geworden. Das wichtigste für dich ist jetzt zu verstehen und zu erfahren, daß dein Seelenvater dich liebt, so wie du bist, mit allen deinen Eigenschaften. Ist es möglich, daß ein solches Kind des unbegenzten Gott-Vaters, seinen Vater nicht liebt? Allerdings erfährst du diese unendliche Liebe des Höchsten nur, wenn du Ihm, den geliebten Vater dein volles Vertrauen schenkst. Erfülle nur diese Bedingung und erfahre als Rückgabe die unendliche Liebe und Hilfe des Vaters aller Seelenkinder. Hast du soviel Mut?
 

Blackviva

Mitglied
ich weiss nicht ob ich überhaupt noch mut habe... Eigentlich habe ich alles verloren was ich bis jetzt dachte es sei mir wichtig. Ich weiss nicht mehr ob es mir wichtig ist, zur zeit hasse ich jeden um mich und kann nichts ertragen, möcht nur fortsein egal wo. Ich will keine tollen ratschläge mehr geben, und anderen helfen. habe es mein ganzes leben lang getan, und wurde nur in den A**** getreten. Warum also das ganze??
Durch meinen letzten versuch mir das leben zu nehmen habe ich meinen partner verloren, weil er mich nicht verstehen kann?
ich frage mich ehrlich warum das ganze und warum ich jetzt wieder so denke.
Angefangen hat das alles da war ich 13 und nun mach ich weiter, und zerstöre alles um mich herum.
ich hab angst allein zu sein und daher auch die versuche. (letzter war vor 14.09.)
und ich glaub nicht das mir da glauben helfen kann....
 

akkagolika

Mitglied
Aber eine Psychologische Beratung kann vielleicht helfen! Gib nicht auf, ich hatte mein Leben auch mal aufgegeben, aber glaub mir: es kommen auch neue Sachen für die es sich zu leben lohnt :). Und wenn es dir mal richtig schlecht geht versuch dich auf die guten Sachen zu konzentrieren, hat mir teilweise geholfen, dann verliert man nicht ganz den Mut... Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Glück und hoffe das es dir bald besser geht.

Gruß akkagolika
 

Schildkröte

Aktives Mitglied
Hallo Blackviva.
Hast du schon mal vom karmischen Gesetz gehört? Dem kann sich niemand entziehen. Alles was du dir hier an negativen Dingen antust und jeden deiner selbstzerstörerischen Gedanken muß du spätestens in der nächsten Geburt ausgleichen, daß heißt, alle diese Sünden müssen durch Strafe ertragen, gesühnt werden. Aber diese Gerechtigkeit gibt dir auch die Rückgabe für deine guten Gedanken und Handlungen - so ist das nun mal! Gibt dir das vielleicht zu denken, daß du endlich aufwachst aus deinem Wahn? Liebe Grüße Schildkröte.
 

Sommerkind82

Aktives Mitglied
Hallo Blackviva,

bitte hör auf dir Vorwürfe zu machen und dich selbst zu zerfleischen. Du kannst die Vergangenheit nicht ändern, aber die Zukunft neu gestalten. Ich empfehle dir eine Verhaltenstherapie. Sprech mit deinem Hausarzt.
Ansonsten schreib den Menschen, denen du weh getan hast / glaubst weh getan zu haben kurze Briefe, in denen du dich für dein Verhalten entschuldigst. Dann hast du deinen Teil dazu geleistet die Konflikte beizulegen und zeigst, das du weißt, das du falsch gehandelt hast.
Werde aktiv.

LG und ganz viel Kraft

Sommerkind
 

Blackviva

Mitglied
Ich werde drüber nachdenken, nur denke ich das es irgendwo keinen Sinn weil ich da sowieso nicht verstanden werde. Vielleicht ist auch ein kompletter Neuanfang der richtige Weg, doch irgendwo hab ich auch Angst davor. Werde mich mal wieder melden, wenn mir eingefallen ist, wie ich mein Leben leben will. Danke euch für die Ratschläge
LG Blackviva
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben