Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Angst vor sich selbst

Andere Menschen sehen mich als starken Mensch an. Sie denken ich komme mit meiner Vergangenheit klar, und ich dachte es stückweise auch. Ich habe mir die Distanz zu den Dingen bewahrt. Aber jetzt.. ich habe keine Kraft mehr dazu. Ich kann mich nicht mehr zusammenreißen, es geht nicht. Ich verändere mich zu dem was ich nie sein wollte. Ich habe Angst vor mir, ich tue Dinge die ich sonst nie getan hätte. Ich fange langsam an mein Leben kaputt zu machen. Ich weiß nicht wie ich es stoppen kann, ich bin für mich selbst unberechenbar geworden.

Vielleicht ist dies nur eine Phase, aber wie überstehe ich diese, ohne daran kaputt zu gehen? Mir fehlt die Kraft!
 

Anzeige(7)

lassereden178

Aktives Mitglied
Andere Menschen sehen mich als starken Mensch an. Sie denken ich komme mit meiner Vergangenheit klar, und ich dachte es stückweise auch. Ich habe mir die Distanz zu den Dingen bewahrt. Aber jetzt.. ich habe keine Kraft mehr dazu. Ich kann mich nicht mehr zusammenreißen, es geht nicht. Ich verändere mich zu dem was ich nie sein wollte. Ich habe Angst vor mir, ich tue Dinge die ich sonst nie getan hätte. Ich fange langsam an mein Leben kaputt zu machen. Ich weiß nicht wie ich es stoppen kann, ich bin für mich selbst unberechenbar geworden.

Vielleicht ist dies nur eine Phase, aber wie überstehe ich diese, ohne daran kaputt zu gehen? Mir fehlt die Kraft!
Hallo CheeseburgerGurke,

dass immer alle denken ich wäre stark, kommt mir bekannt vor.
Vielleicht liegt es daran, dass Du viel zu viel verdrängt hast und alles kommt jetzt auf einmal hoch. Hast Du niemanden, dem Du Dich anvertrauen magst?

Kannst Du vielleicht präziser werden, mit dem, wenn Du sagst, Du wärst dabei, Dein Leben kaputt zu machen und Du hättest Angst vor Dir selbst?
 
Nein ich habe Niemanden dem ich mich anvertrauen kann. Den Leuten in meiner Umgebung interessiert es recht wenig wie es mir geht und wie gesagt ich habe mich immer bemüht den anschein zu erwecken es würde mir alles nichts ausmachen.

Mit ich habe Angst vor mir selbst ist gemeint, ich hab Gefühlsausbrüche wenn sie nicht angebracht sind, manchmal habe ich keinen Einfluss auf mein Handeln. Es wäre als sei ich in einer Seifenblase.
Oder Letztens habe ich Alkohol getrunken. Ich habe mir vorgenommen nie wieder betrunken zu sein, nie mehr aus Frust zu trinken. Ich hab alles übern Haufen geworfen.
Ich erkenne mich selbst nicht mehr
 

lassereden178

Aktives Mitglied
Nein ich habe Niemanden dem ich mich anvertrauen kann. Den Leuten in meiner Umgebung interessiert es recht wenig wie es mir geht und wie gesagt ich habe mich immer bemüht den anschein zu erwecken es würde mir alles nichts ausmachen.:eek:

Deine Freunde, Deine Familie interessiert es nicht, wie es Dir geht? Vielleicht solltest Du, Ihnen ne Chance geben und sie näher an Dich ran lassen.

Mit ich habe Angst vor mir selbst ist gemeint, ich hab Gefühlsausbrüche wenn sie nicht angebracht sind, manchmal habe ich keinen Einfluss auf mein Handeln. :confused:
Was meinst Du damit, richtig Wutausbrüche, wo Du andere anschreist, beleidigst oder sogar gewalttätig bist oder setzt Du Dich in die nächste Ecke und heulst stundenlang? Eigentlich hat man immer eine Wahl und immer die Möglichkeit auf sich Einfluss zu nehmen, wenn das wirklich nicht der Fall sein sollte, dann rate ich dringend dazu nen Therapeuten aufzusuchen. Denn wenn Du Dir nicht mehr selber helfen kannst, wer soll es dann ausser ein Therapeut, von Deinen Freunden, Bekannten oder Deiner Familie tun.

Oder Letztens habe ich Alkohol getrunken. Ich habe mir vorgenommen nie wieder betrunken zu sein, nie mehr aus Frust zu trinken. Ich hab alles übern Haufen geworfen.
Ich erkenne mich selbst nicht mehr. :cool:

Manchmal halten wir Dinge einfach nicht so durch, wie wir uns sie vornehmen, kein Grund sich gleich selber fertig zu machen - ausser vielleicht man ist Alkoholiker, das weiss ich natürlich nicht. Stattdessen solltest Du Dich vielleicht über jeden Tag freuen, wo Du es geschafft hast, ohne Alkohol zurecht zu kommen.

Wenn gar nichts anderes hilft und Du abhängig bist, also Alkohol brauchst um Deine Nerven zu beruhigen, um irgendwas zu vergessen, um überhaupt zu vergessen, kann ich auch da nur zu ner Selbsthilfe-Gruppe raten.
 
Mit meinen Freunden kann ich über so etwas nicht sprechen. Und ich wohne bei meiner Tante sie ich kurz davor mich rauszuschmeißen. Ich kann mit ihr über so etwas nicht sprechen.

Und nein es sind keine Wutausbrüche. Ich verliere die Kontrolle und ich handle einfach aus dem effekt heraus. Ich rede über Dinge die ich sonst für mich behalten würde. Ich hab dann keinen Einfluss mehr darauf was ich erzähle und was nicht. Manchmal hab ich z.b. im Chat keinerlei einfluss drauf was ich schreibe, besser gesagt ich verstehe nicht was die anderen schreiben. Es ist so als hätte ich nur einen sehr sehr beschränkten Wortschatz zur Verfügung. Das heißt mehr als 3 verschiedene Sätze nicht benutzen kann. Ich kann an nichts denken weil mir diese eine Sache im Kopf dann umherschwirrt.

Ich hab keine Kontrolle mehr über mich selbst. So kenne ich mich nicht!
 

lassereden178

Aktives Mitglied
Na vielleicht, möchte Dein Unterbewusstsein einfach ein paar Dinge los werden, die Du die ganze Zeit verdrängst....

Aber wenn Du keinen Einfluss hast, auf das was Du sagst, dann würde ich an Deiner Stelle therapeutische Hilfe in Anspruch nehmen.

Warum will Dich Deine Tante eigentlich rausschmeissen, kommt sie mit dem was Du sagst oder mit Deiner Art nicht klar?
 

lassereden178

Aktives Mitglied
Geh doch mal raus aus dem Chat und in die reale Welt. Dass Du nen beschränkten Wortschatz zur Verfügung hast, kann ich jetzt nicht finden aber naja wenn Du meinst...

Deine Angst vor Dir selbst, schwirrt Dir die ganze Zeit im Kopf rum? Hab ich Dich da jetzt richtig verstanden?
 
Sie schmeißt mich nicht Aufgrund meines Verhaltens raus. Sondern weil ich quasi platz machen muss. Damit jemand anderes mein Zimmer haben kann.

Geh doch mal raus aus dem Chat und in die reale Welt. Dass Du nen beschränkten Wortschatz zur Verfügung hast, kann ich jetzt nicht finden aber naja wenn Du meinst...

Deine Angst vor Dir selbst, schwirrt Dir die ganze Zeit im Kopf rum? Hab ich Dich da jetzt richtig verstanden?
Ich bin auch draußen. Der beschränkte Wortschatz war nicht auf immer bezogen. Ich war in der SItuation überfordert.

Und es schwirren andere Dinge in meinen Kopf rum, Dinge über meine Vergangenheit, daraus resultiert mein Verhalten und daraus wiederum die Angst.
 
Zuletzt bearbeitet:

lassereden178

Aktives Mitglied
weiss nicht was genau, los ist mit Deiner Family und bei Dir überhaupt, wenn Du Lust hast kannst Du mir PN schreiben, dann musst Du nicht das Problem dauernd umschreiben.

lg
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
B Massives Lärmproblem bzw. Angst vor Lärm Ich 2
C Angst vor Psychosen Ich 5
U Antrieb ohne Angst vor Selbstwertverlust? Ich 13

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben