Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Angst vor Impftermin

Trauerkind

Mitglied
Hallo,
ich drehe hier durch. Die erste Impfung war eine Katastrophe. Die Arzthelferin an der Anmeldung hat mich zur Unterschrift gezwungen, obwohl ich noch Fragen hatte und ich noch gar nicht wusste, ob ich geimpft werden will. Sonst hätte die mich rausgeschmissen, Bin extra nicht ins Impfzentrum, weil es ganz viele Gründe gibt. Fremde können mich nicht anfassen. Ängste nehmen mir das Sprachvermögen. Ich kann den Aufklärungsbogen einfach nicht lesen (kognitiv: lesen schon, mein Hirn übersetzt nur nicht, was da steht). Ich bringe die Sätze bei Angst nicht raus. Ich kann mich nicht mitteilen. Die Situation war völlig überfordernd. Nächste Woche steht Nr. 2 an und all meine Fragen sind nicht geklärt. ich fühle mich gezwungen, hintergangen und vergiftet. Die haben mich einfach gezwungen. Der hat einfach das Gesetz gebrochen. Ein impfender Arzt MUSS aufklären und er hat es einfach nicht getan. Warum bricht der das Gesetz? Warum tun die das? Warum nehmen die meine Bedenken und meine Ängste nicht ernst. Das durchschleusen macht einfach nur Angst. Dazu noch in einer ganz engen Kabine in einem Raum mit vielen Menschen. Nicht mal die Chance was zu sagen wegen viel zu vielen Ohren. Nur noch Angst. Aber das Gift Nr. 1 ist in mir drin. Wo kann mir ohne Gefahr erklärt werden? Ich habe so wahnsinnige Angst und weiß nicht, wie und was ich machen soll. Ich dreh hier durch. Hilfe! Was mach ich denn nur?
 

Anzeige(7)

Lotus37

Mitglied
Hast Du keinen Informationsbogen bekommen? Dort stehen alle möglichen Nebenwirkungen drin. Zur Not stehen die Infos auch auf der Internetseite des RKI's.
Und vergiftet bist Du schon mal gar nicht.

Jedoch wäre es für alle zukünftigen Impfungen gut, wenn Du mit Deinem Hausarzt/Ärztin offen über Deine Probleme sprechen könntest. Wenn das dort nicht möglich ist, würde ich zu einem Arztwechsel raten.
So wie Du Deine Probleme beschreibst, bist Du doch sicher in einer Therapie? Kann Dein Therapeut/Therapeutin nicht mit Deinem Hausarzt sprechen?
Es klingt alles etwas sehr überdramatisiert, aber vllt. bildest Du Dir aufgrund Deiner Panik auch Dinge ein?

Meine Hausärztin hat mir z.B. lange vor meinem 1. Impftermin am Telefon erklärt was ich mitbringen muss+ wo ich mir die nötigen Infos (RKI Seite) besorgen kann, um alles in Ruhe nachzulesen und nachvollziehen zu können. Das habe ich getan+dann auch unterschrieben mitgebracht. Klingt leider so als wäre bei Dir gar nix passiert.
Ruf doch vor dem 2. Termin nochmal an+ rede mit Deinem Hausarzt. Schaden kann es nicht.

Hattest Du starke Nebenwirkungen nach der 1. Impfung? Ich bin bereits 2x geimpft und außer etwas Schmerzen im linken Arm+ etwas unwohlsein und etwas Temperatur nach der 2., war es absolut harmlos. Ich weiß das wird Dir nicht viel helfen, aber es ist gut+richtig das Du Dich impfen lässt.
 

Schattenwölfin

Aktives Mitglied
Hast Du keinen Informationsbogen bekommen? Dort stehen alle möglichen Nebenwirkungen drin. Zur Not stehen die Infos auch auf der Internetseite des RKI's.
Und vergiftet bist Du schon mal gar nicht.

Jedoch wäre es für alle zukünftigen Impfungen gut, wenn Du mit Deinem Hausarzt/Ärztin offen über Deine Probleme sprechen könntest. Wenn das dort nicht möglich ist, würde ich zu einem Arztwechsel raten.
So wie Du Deine Probleme beschreibst, bist Du doch sicher in einer Therapie? Kann Dein Therapeut/Therapeutin nicht mit Deinem Hausarzt sprechen?
Es klingt alles etwas sehr überdramatisiert, aber vllt. bildest Du Dir aufgrund Deiner Panik auch Dinge ein?

Meine Hausärztin hat mir z.B. lange vor meinem 1. Impftermin am Telefon erklärt was ich mitbringen muss+ wo ich mir die nötigen Infos (RKI Seite) besorgen kann, um alles in Ruhe nachzulesen und nachvollziehen zu können. Das habe ich getan+dann auch unterschrieben mitgebracht. Klingt leider so als wäre bei Dir gar nix passiert.
Ruf doch vor dem 2. Termin nochmal an+ rede mit Deinem Hausarzt. Schaden kann es nicht.

Hattest Du starke Nebenwirkungen nach der 1. Impfung? Ich bin bereits 2x geimpft und außer etwas Schmerzen im linken Arm+ etwas unwohlsein und etwas Temperatur nach der 2., war es absolut harmlos. Ich weiß das wird Dir nicht viel helfen, aber es ist gut+richtig das Du Dich impfen lässt.
Das es gut und richtig ist, sich impfen zu lassen, ist deine persönliche Meinung.

Viele Menschen leiden zudem unter Angststörungen und psychischen Erkrankungen, ohne in einer Therapie zu sein, aus ganz unterschiedlichen Gründen. Gerade bei Angststörungen haben die Betroffenen ja Angst, in Therapie zu gehen. Die Überwindung das zu machen, ist oftmals enorm. Und " geh halt in Therapie" scheint heute so ein Allheilmittel für alles zu sein, ist es aber nicht.
 

Lotus37

Mitglied
Das es gut und richtig ist, sich impfen zu lassen, ist deine persönliche Meinung.

Viele Menschen leiden zudem unter Angststörungen und psychischen Erkrankungen, ohne in einer Therapie zu sein, aus ganz unterschiedlichen Gründen. Gerade bei Angststörungen haben die Betroffenen ja Angst, in Therapie zu gehen. Die Überwindung das zu machen, ist oftmals enorm. Und " geh halt in Therapie" scheint heute so ein Allheilmittel für alles zu sein, ist es aber nicht.
Jepp das ist meine Meinung.
Ich reduziere lieber für mich und meine Mitmenschen das Risiko eines schweren Verlaufs der Viruserkrankung. Wenn Du das nicht gern tun möchtest, weil es evtl. auch Risiken für Dich beeinhaltet, ist es Dein gutes Recht.

Ja und ich wünsche es niemanden das er/sie allein mit solchen großen psychischen Problemen bleibt, Du etwa? Daher ist der Rat sich Hilfe zu suchen ein sehr guter. Es zeugt zudem von Stärke indem man dies tut. Und keiner sprach davon das es leicht ist sich Hilfe zu suchen, aber da der/die TE ja bereits erkannt hat das ein Problem vorliegt, ist der nächste Schritt sich aktiv Hilfe zu suchen mit Sicherheit richtig.
Zudem habe ich selbst eine Therapie hinter mir und es fiel mir auch verdammt schwer erstmal damals mich dazu zu überwinden. Aber es hat mein Leben nur positiv beeinflusst.
 

tonytomate

Aktives Mitglied
Immer mit der Ruhe, die Informationsbögen kann man sich aus dem Internet runterladen und zu Hause in Ruhe durchlesen. Für welchen Impfstoff brauchst Du Information? Die zugelassenen Impfstoffe sind sicher, keine Panik, alles wird gut.
 

Kylar

Sehr aktives Mitglied
Hallo Trauerkind,

mit welchem Stoff wurdest du denn geimpft?

Falls es ein mRNA Impfstoff war(Comirnaty von BioNTech oder Moderna), findest du hier die entsprechenden Aufklärungsbögen

RKI - Informationsmaterial zum Impfen - Aufklärungsmerkblatt zur COVID-19-Impfung mit mRNA-Impfstoff

Auch mit Links in leichter Sprache.

War es AstraZeneca hier nochmal dasselbe

RKI - Informationsmaterial zum Impfen - Aufklärungsmerkblatt zur COVID-19-Impfung mit Vektorimpfstoff


Versuche auf jeden Fall nicht zuviel Angst zu haben(sorry, ich weiß, ist leicht gesagt). Die Wahrscheinlichkeit das du jetzt einige Wochen nach der Impfung noch Schäden bekommst sind nach jetzigem Forschungsstand sehr gering. Vermeide "Aufklärungsseiten" die mit Worten wie "Gift Nummer 1" arbeiten, denn das ist keine Aufklärung, das ist Ängste schüren, und das kann man als Angstpatient absolut nicht gebrauchen.

Wenn du allzu sehr Angst vor der Impfung hast, musst du den 2. Impftermin natürlich nicht wahrnehmen.
Oder du versuchst einen Termin bei einem anderen Arzt zu finden, und weist schon vor dem Termin darauf hin, dass du Angstpatient bist und gerne vor der Impfung noch ein Arztgespräch führen möchtest.
Die Fragen, die du noch hast, kannst du dir im Vorfeld aufschreiben und sie dem Arzt vorlesen oder vorzeigen.

Das man dich geimpft hat, obwohl bei dir noch Fragen offen waren, tut mir leid. So soll das nicht laufen. Einige Ärzte und Arzthelfer gehen leider nicht grad feinfühlig mit Angstpatienten oder allgemein Patienten um.
 
Zuletzt bearbeitet:

Berdine

Aktives Mitglied
Hallo,
ich drehe hier durch. Die erste Impfung war eine Katastrophe. Die Arzthelferin an der Anmeldung hat mich zur Unterschrift gezwungen, obwohl ich noch Fragen hatte und ich noch gar nicht wusste, ob ich geimpft werden will. Sonst hätte die mich rausgeschmissen, Bin extra nicht ins Impfzentrum, weil es ganz viele Gründe gibt. Fremde können mich nicht anfassen. Ängste nehmen mir das Sprachvermögen. Ich kann den Aufklärungsbogen einfach nicht lesen (kognitiv: lesen schon, mein Hirn übersetzt nur nicht, was da steht). Ich bringe die Sätze bei Angst nicht raus. Ich kann mich nicht mitteilen. Die Situation war völlig überfordernd. Nächste Woche steht Nr. 2 an und all meine Fragen sind nicht geklärt. ich fühle mich gezwungen, hintergangen und vergiftet. Die haben mich einfach gezwungen. Der hat einfach das Gesetz gebrochen. Ein impfender Arzt MUSS aufklären und er hat es einfach nicht getan. Warum bricht der das Gesetz? Warum tun die das? Warum nehmen die meine Bedenken und meine Ängste nicht ernst. Das durchschleusen macht einfach nur Angst. Dazu noch in einer ganz engen Kabine in einem Raum mit vielen Menschen. Nicht mal die Chance was zu sagen wegen viel zu vielen Ohren. Nur noch Angst. Aber das Gift Nr. 1 ist in mir drin. Wo kann mir ohne Gefahr erklärt werden? Ich habe so wahnsinnige Angst und weiß nicht, wie und was ich machen soll. Ich dreh hier durch. Hilfe! Was mach ich denn nur?

Wer hat dich gezwungen, dich impfen zu lassen? Hast du einen Betreuer?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Angst vor Ansteckung Magen Darm (Urlaub) Gesundheit 7
K Angst vor psychatrischer Behandlung Gesundheit 8
W Angst vor ALS Gesundheit 60

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    chaoskrieger hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben