Anzeige(1)

ANGST, stehe mir selbst im Weg, WER bin ICH????- Ich weiß es nicht...

D

Dark~Angel

Gast
hallo an alle, die das hier lesen^^!

Also... es geht um folgendes...: Ich habe vor Sachen Angst, die... vor denen man einfach keine Angst haben muss/ sollte...;
stehe mir oft selbst im Weg, sicher auch aus diesen Ängsten herraus...;
habe keine Ahnung, wer ich eigentlich wirklich bin...

Also, zum ersten, Angst... Hm... ja, da gibt es viele, die, die mich am meisten stört, ist im Moment die, das ich mich nicht traue, mit anderen Menschen zu reden... erst diesen Freitag war's wieder besonders arg, bzw. hab ich es wieder so richtig bemerkt, oder keine Ahnung, wie ich das jetzt sagen soll... Früher dachte ich, das es nur dann ist, wenn ich die Menschen schon ein paar mal gesehen hab, bzw. auch schon geredet hab... was auchs chon schlimm genug ist... Doch jetzt auch schon, wenn ich die Menschen überhaupt nicht kenne?!? Was ist eigentlich mit mir los???? Ich versuche jetzt immerhin schon manchmal diese Angst einfach zu vergessen, mit Menschen, die ich schon kennengelernt habe, zu reden... Das gelingt mir so dann und wann... Nur... diesen Freitag, also gestern... Eine Freundin hat mich zu ja, eigentlich ist es ein Geschäft, aber die Leute treffen sich auch dort und reden und so weiter... eigentlich ganz nette Leute... Doch als ich mit ihnen reden sollte... Ich hab einfach nicht gscheit reden können, weiß der Teufel, warum... Ist es Angst, vorm reden? Vor den Menschen? Ich weiß es nicht... Ich weiß nicht mal, woher diese Angst kommt... Ich weiß nur, das sie mir jetzt schon längere Zeit bewusst ist, früher hab ich einfach nicht geredet, hatte deswegen dann auch keine/ falsche Freunde... Und die, die zu mir nett waren... hm... ja, ich wollte manchmal schon mit bestimmten Leuten reden, sie meine Freunde nennen können... Nur, selbst als diese dann nett zu mir waren... Nicht mal dann konnte ich mit denen reden... Leider... Ich bereue es jetzt... Aber dennoch ist diese Angst?! Immer noch da... Ich weiß nicht, woher sie kommt... Ich hab nur manche, sehr/ ziemlich verrückte Ideen, nur keine Ahnung, ob diese wirklich stimmen... Ich weiß nur, das ich so nicht mehr weitermachen will/ kann... Ich hatte gestern seit langem wieder Selbstmordgedanken... Am liebsten hätte ich mich gestern wirklich umgebracht... Obwohl ich mit einer doch ziemlich guten Freundin unterwegs war, noch zwei andere eigentlich auch ganz nette Mädels dabei waren, die ich eben von der einen Freundin kenn... Ich hab sogar gestern beinahe heulen müssen, wo sie(also meine Freundin) mich gefragt hat, warum ich nicht reden kann... Ich hab nicht wirklich was darauf gesagt... Sie hat zum Glück dann selbst weitergeredet... Zum Glück?? Okay, ob ich das jetzt wirklich Glück nennen kann... Ich weiß es nicht, vielleicht wäre es besser gewesen, wenn ich ihr wieder mal was hätte sagen können, aber irgendwie... Keine Ahnung... Ich hasse mich selbst, für diese Angst, oder was es auch immer ist... Sie gibt sich alle Mühe, mir diese Schüchternheit, diese Angst, dieses keine-Ahnung-was auszutreiben, schleppt mich gern mal wohin, wo man mit Menschen reden kann, Kontakte knüpfen könnte... Aber ich kann irgendwie nicht... es ist einfach schrecklich... Einerseits will ich, andererseits... kann ich einfach nicht... Und bin auch noch zu feig, es zuzugeben... Einmal hab ich es ihr zwar gesagt... Doch selbst das... wa rnicht ganz freiwillig... Und andererseits... gezwungen hats auch keinen Sinn... Einerseits will ich... Andererseits... Kann ich einfach nicht... Es ist so scheiße... Ich weiß einfach nicht mehr, was ich tun soll... Doch schon... Nur ich trau mich nicht... Ich steh mir selbst im Weg, mit meiner Feigheit... Schreiben geht vielleicht sogar noch... Aber ich könnte es nie jemanden wirklich erzählen... nicht alles... Bruchstücke sind ja schon mal gegangen... Nur... Wie schon gesagt... Das war nicht ganz freiwillig... Und einfach so zu ihr gehen, sagen: "Hey, ich hab ein Prob, ich bin ein Feigling, habe Angst, mit anderen zu reden, habe vielleicht sogar vor Freunden in einem gewissen Maße Angst, oder einfach nur Angst, meine Ängste zuzugeben, zu sagen, ich bin ein Feigling..." Ich kann das nicht... Und ich weiß aber, das ich das können muss, wenn ich einmal wirklich über meinen Schatten springen will... Mir fehlt der Mut... Ich will so nicht mehr... Ich habe Angst, das mich jeder hasst, sehe der Welt zu, ohne in ihr zu leben, mach mich damit nur selbst fertig... Und sehe immer wieder, das mich die Welt wirklich hasst... Gibt es eigentlich wirklich Freundschaft?? Ich habe zwar eine wirkliche Freundin, wenigstens glaub ich das... Sie ist da, wenn ich sie brauche, und das auch sage, nur... ich mach das trotzdem nie... oder sehr selten, bis jetzt hab ich sie erst einmal angerufen, wo ein Problem akut war... alle anderen hab ich immer erst viel später gesagt... Einerseits weiß ich, sie ist da, wenn ich wem brauch, andererseits hab ich Angst allein zu sein, weiß irgendwo, das ich es eh bin, aber ich trau mich sowieso nicht, es laut auszusprechen, was alles nur noch schlimmer macht... Oder... habe ich Angst, zu lügen?!?... wenn ich endlich mal über meine Probs reden würde... diese dann wirklich besser werden würden... dann wären es ja lauter Lügen...? Obwohl... Andererseits... Ich habe schon ziemlich oft auch absichtlich gelogen... Vielleicht Angst vor einer Veränderung?!? Ich wollte früher auch nie Veränderungen... Ich weiß nicht, ob ich das jetzt will, bewusst vielleicht schon, nur keine Ahnung, ob ich das auch wirklich, ich mein jetzt auch unbewusst will... Vielleicht ist es das?!? Oder alles zusammen... Ich weiß nur eines... Im Prinzip kann mir niemand helfen, sondern nur ich selbst, aber dazu brauche ich andere, die mir helfen... klingt jetzt vielleicht verrückt... vielleicht sollte ich es anders erklären?!... Also... Einerseits... helfen direkt kann mir niemand... Aber allein kann ich mir auch nicht helfen, ich brauch mal wem, der/ die mir zuhört... Nur... Wenn sich mal wer anbietet... kann ich das nie annehmen... Dabei... wenn jemand mal zu mir kommt, ich zuhören soll... versuche ich immer da zu sein, zuzuhören... Ist das vielleicht nur so, weil ich am Ende doch nur selbst diejenige bin, die gehört werden will?!? Sich aber nur nicht traut, wirklich mal was zu sagen, wenns drauf ankommt...?!? Ich weiß es nicht... Ich weiß auch nicht, wer ich wirklich bin, vielleicht jhab ich auch davor Angst?!? Herauszufinden, wer ich wirklich bin... Jetzt kann ich sagen, mich kennt niemand wirklich... Eigentlich hassen alle nur meine Fassade... Wenn ich jetzt aber ich selbst bin... dann hassen sie wirklich mich?!? Ist es das, wovor ich Angst habe?!? Das sie wirklich mich hassen könnten?!? Ich rede mir zwar jetzt ein, das sie mich hassen, nur... ich weiß ja selbst nicht mal, wer ICH bin... Und sie anderen wissen es auch nicht, wie auch, wenn das nicht mal ich weiß? Ist es das, was mich davor abhält, ich zu werden, ich zu sein? zu reden, Kontakte zu knüpfen?!? Oder will ich am Ende doch irgendwo allein sein...? Nein, allein sein ist scheiße... Jeder der allein ist, wird verarscht, usw., wenigstens war das bei mir so... und ich will das nicht mehr... Ich will eigentlich Freunde haben, mich mit Leuten treffen, mal selbst sagen, was ich will, diejenige sein, die die anderen mögen, beliebt sein, und zwar als diejenige, die ich wirklich bin... Doch ich weiß nicht, wer ich wirklich bin... Ich weiß nur, das ich jetzt nicht wirklich ich bin... weil ich Angst habe... Diese Schüchternheit, dieses nicht-reden-wollen kommt aus dieser verfluchten Angst... Angst... vor mir selbst?!? Ich weiß es nicht...
hm... bevor ich mich jetzt noch öfter wiederhol... mach ich jetzt mal hier Schluss... Wer will, kann ja mal was dazuschreiben, würd mich über jeden Beitrag freuen... Vielleicht bringts ja mal was...?!? Wer weiß...
lg, Dark~Angel
 

Anzeige(7)

Frank und Frei

Mitglied
Liebe Dark~Angel

Wir beide sind uns auf gewisse weise ähnlich...

Wenn ich richtig verstehe hast du ein Problem damit überhaupt mit Leuten zu reden...
Ich bin in einem Hotel aufgewachsen und musste deswegen schon von klein auf ständig mit vielen, mir oft Fremden Leuten reden...
Dabei habe ich nur gelernt zu reden...
Ich rede viel ohne etwas zu sagen...

Dann die Frage die du dir stellst... WER bin ich?
Auch das geht mir ähnlich...
ich habe viele Persönlichkeiten von mir aufgebaut...
welche davon ich wirklich bin wusste ich auch nie...
bin ich drauf kam, dass eben diese vielschichtigkeit/vielseitigkeit eben ein wesentlicher Teil von mir ist.

Und die wenigen/keinen Freunde...
Ich habe nur 2 Personen die ich Freunde nennen würde...
aber niemanden der wirklich mein Freund ist.


vielleicht kann ich dir ja helfen...
Schreib mir einfach per PN wie ich mit dir in kontakt kommen kann(ICQ etc.)
Ich werde dann mein möglichstes tun.
 
B

Basti

Gast
Holla du sprichst mir aus der Seele..

Ich kenn das mit dem nicht-mit-anderen-reden-können .. bei mir wars genau das gleiche!: anfangs hatte ich gar kein problem, mit leuten zu reden, die ich nicht kannte.. nur mit denen, die ich irgendwie schon öfters gesehen habe..aber jetzt geht das nich mal mehr wirklich mit leuten, die ich nich kenne..
und diese frage: wer bin ich? stell ich mir auch häufig..
ich wünschte ich könnte jetz sagen ich hab das alles hinter mir und könnte dir ne bombenlösung anbieten^^ tja ich bin auch nich viel weiter gekommen.. nur vllt in der definition der angst: ich glaube ich habe angst zu enttäuschen.. vllt is das ja bei dir auch so..?! ich habe angst, wenn ich mich mit anderen leuten gut verstehe, oder sie nett finde, ihre erwartungen von mir zu enttäuschen. ich will gut ankommen..
deswegen kann ich auch nich sein wer ich bin.. weil ich mich mehr darauf konzentriere was ich tue oder sage oder wie die anderen reagieren.. so kann man einfach nich entspannen und locker sein..
naja ich denk es wär echt ma interessant mit dir zu reden :)
schreib mir doch mal ne email an basti_binich@hotmail.de :)
 
G

Gast

Gast
ich kann nur empfehlen eine psychotherapie zu machen, also sich erstamal bei einem psychologen vorzustellen und ihm/ihr deine problematik genau so zu schildern. wenn das aufgrund der angst nicht geht, dann vorher alles aufschreiben und ihm, das ist egal, hauptsache er weiss worum es geht. könnte eine soziale phobie sein, aber da lege ich mich natürlich nicht fest. wenn es so sein sollte, ist sie immerhin ganz gut therapierbar, bei google gibts dazu auch einiges. alles gute!
 
G

Gast

Gast
Hallo Dark Angel,

ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen: Wenn dich deine Angst quält und dir das Leben schwer macht, dann gehe auf jeden Fall zum Psychotherapeuten. Falls du vor so einem Therapeuten Angst hast, kann ich dir nur sagen: Die befassen sich ständig mit Angstpatienten, das ist gar nicht so selten. Ich selbst bin auch von der ängstlicheren Sorte.
Habe kürzlich einen Artikel über Angst gelesen und der hat sozusagen bewiesen, dass Angst verlernbar ist, was auch wissenschaftlich festgehalten wurde. Ein Teil des Gehirns, der für das Gefühl Angst verantwortlich ist (die Amygdala), der ist in 4 von 5 Fällen nach einer Verhaltenstherapie deutlich geschrumpft, sodass die Angst danach quasi weg war. Mach das, Dark Angel, ich kann es dir nur ans Herz legen.

Gruß, S.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Ascadia Riesige Angst vor Urlaub Ich 10
P Angst vor dem alleine sein Ich 8
G Fühle mich wie ein Alien /Angst vor Digitalisierung Ich 38

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben