Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Angst, sie alleine zu lassen.

Rista

Mitglied
Hallo,

ich fang mal direkt an:
Ich fahre in ein paar Wochen für 4 Wochen auf einen Schüleraustausch in die USA.
Klar, von der Zeit her kaum der Rede wert.
Von den üblichen Ängsten abgesehen (Gastfamilie, Sprache, vertrag ich das Essen dort und was, wenn nicht.. etc.) ist meine Mutter ein großes Problem dabei.
Ich habe furchtbare Angst, sie alleine zu lassen (Sie hat niemandem mehr außer mir).
Das ist ein Gefühl des im-Stich-lassens, was mich richtig quält.
Wenn ich etwas über den Austausch erzähle, höre ich nur:
"Hör auf, ich weiß jetzt schon gar nicht, wie ich die Zeit überstehen soll. Das wird so schwer für mich, ganz alleine in der Wohnung.
Und wie sehr ich dich vermissen werde.." und so weiter.

Ich liebe meine Mutter, absolut.
Ich will nur das Beste für sie und habe ein richtig schlechtes Gewissen, weil ich wegfahre und sie allein zurücklasse.
Dabei komm ich doch wieder, wie wird das erst, wenn ich ausziehe?!

Sie gönnt mir die Erfahrung, die ich machen werde, ohne Frage. Ich weiß auch, dass sie sich für mich freut.
Aber diese Sätze, die tun auch mir weh.
Sage ich ihr das, entschuldigt sie sich auch, meint aber, dass sie nun mal so fühlt und denkt..

Meine Frage, mein Hilfegesuch ist jetzt:
Wie schaffe ich es, ohne dieses schlechte Gewissen und vor allem ohne diese Angst um meine Mutter wegzufahren?
Sollte etwas passieren, und soweit will und darf ich überhaupt nicht denken, würde ich mir mein Leben lang Vorwürfe machen.
Generell, wie bringe ich es zu stande, nicht mehr so viel Verantwortung für meine Mutter, die Erwachsene, zu übernehmen?
(Auch, wenn ich dies schon als Kind musste).
Ich bin übrigens 17, sollte das wichtig sein.

Wer es bis hierhin geschafft hat, ich bin dankbar für jede Antwort.

Liebe Grüße,
 

Anzeige(7)

Shio

Mitglied
Hm,Ich denke wenn du weg bist,wird sie sich sicher sorgen machen nd sich alleine fühlen. Aber das ist normal so ist jede Mutter. Ihr könnt ja jeden Tag Telefonieren und falls du dort Internet hast könnt ihr ja Irgendwo schreiben ^^. Wenn sie sich alleine fühlt,kann sie zu Freunden gehen oder einfach Spazieren gehen ^^ sich davon ablenken. Bücher lesen e.c.t Hm. und was deine Angst betrifft,weißt du irgendwann muss man ein Kind los lassen. Hab kein schlechtes Gewissen :) ,denn du machst nichts falsch. Ängste muss man bekämpfen. Und wenn man das nicht tut wird man immer davor Angst haben.
 
G

Gast

Gast
Meine Frage, mein Hilfegesuch ist jetzt:
Wie schaffe ich es, ohne dieses schlechte Gewissen und vor allem ohne diese Angst um meine Mutter wegzufahren?
Deiner Mutter vertrauen. Sie wird es schon ohne Dich schaffen, auch wenn sie Dich vermisst.

Und so wie Du Deine Erfahrung in den USA machst, wird sie auch ihre Erfahrung daheim machen.

Und so wie Du an Deiner Erfahrung wächst, wird sie auch an ihrer Erfahrung wachsen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Angst vor dem alleine sein Ich 5
K Ich hab Angst alleine Zuhause zu sein! Was tun? Ich 15
S Machen euch diese Themen auch Angst? +pv Ich 7

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Madili hat den Raum betreten.
  • (Gast) Madili:
    Hallo
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Huhu
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben